Jump to content
Hellcat

M5 - Anderes Wie Charakterkonzept umsetzen?

Recommended Posts

Moin zusammen,

ich habe mir eine Charakteridee überlegt, und stehe jetzt vor der Frage, wie ich das am sinnvollsten mit den bestehenden Klassen bei Midgard umsetzen kann. Es geht darum, dass sich ein Char drauf spezialisiert hat, Dinge zu stehlen. Aber begeht aber nur solche Raubzüge, die ihm Ruhm und Aufmerksamkeit (und natürlich auch Geld) bringen. Quasi ein Robin Hood, nur dass der Char eben nicht aus gemeinnützigen, sondern völlig selbstsüchtigen Motiven handelt. Im "normalen" Leben ist er ein Händler, damit er seinen Reichtum, der natürlich primär über die Diebstähle zustande kommt, begründen kann. So weit, so einfach.

Jetzt stellt sich die Frage, wie man das am besten abbilden kann. Grundsätzlich decken Schattengänger, Spitzbube oder Glücksritter das vom Hintergrund her ab. Ich hätte aber auch gerne, dass der Char halbwegs vernünftig zaubern kann, damit bleibe nur der Schattengänger. Allerdings möchte ich die Tarnidentität gerne auch mit Spielwerten abbilden (wie unrealistisch ist denn bitte ein Händler, der nicht verhandeln und überreden kann), da scheitert es dann wieder beim Schattengänger, weil ich dann die ersten sechs Grade nur damit beschäftigt bin, die Fertigkeiten dafür zu lernen (Geschäftssinn 600 EP, Menschenkenntnis 240 EP, Beredsamkeit 120 EP). Damit bleiben nach derzeitigem Kenntnisstand nur zwei Optionen: entweder ich modifiziere eine bestehene Klasse wie beispielsweise den den Zauberkrämer, oder ich baue mir eine neue Klasse indem ich den Händler mit dem Schattengänger verheirate.

Bei der ersten Variante wäre die Frage, ob ich einfach so die Magieschulen tauschen kann (also Bewegen und Formen statt Beherrschen und Verändern) oder ob ich dann noch was an den Lerneinheiten drehen sollte, weil die Klasse sonst zu mächtig wird?

Die zweite Variante ist ja etwas, wovon im Mysterium abgeraten wird (eine neue Klasse aus einem Kämpfer und einem zauberkundigen Kämpfer zu bauen). Daher die Frage an die erfahrenen Charakerklassenbastler hier: würde das funktionieren, Händler und Schattengänger zu verheiraten? Bis auf die Waffen hätte ich zumindest die anfänglichen Lerneinheiten unkritisch gesehen, bei den Trainingseinheiten müsste man dann wahrscheinlich die Kosten des Schattengängers so belassen und nur bei Alltag und Sozial die Werte des Händlers nehmen sowie ggf. einen anderen Wert (z.B. Waffen) noch mal anheben.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Share this post


Link to post

Wie wäre es denn mit einem Händler/Magier oder einem Händler/Hexer? 

Der /Magier hätte den Vorteil, dass du das Spezialgebiet frei auswählen dürftest. 

PS: Sofern du diesen Char in dem Abenteuer das ich leiten werde spielen willst lass uns doch einfach per Discord darüber reden.

Share this post


Link to post

Warum muss er denn zaubern können? Spitzbube wäre doch für dein Grundkonzept super. Beruf Händler.

Edited by Einskaldir

Share this post


Link to post
37 minutes ago, Hellcat said:

Moin zusammen,

ich habe mir eine Charakteridee überlegt, und stehe jetzt vor der Frage, wie ich das am sinnvollsten mit den bestehenden Klassen bei Midgard umsetzen kann.

Das problem ist ggf eher das du den Character schon mit allem siehst was er denn können muss um dein Bild auszufüllen. Das mag eben auf einem niedrigen Grad eben noch nicht funktionieren.

Da ist dann die Folgefrage wie du abschätzen kannst wie lange eine Kampange denn laufen könnte - je höhergradiger es werden kann umso mehr würde ich eher dazu tendieren einen reinen Zauberer zu präferieren - lernen kann der eben alles was du brauchst, ggf wird es teuer. Wenn du es nicht abschätzen kannst - dann tendenziell eher zu einer kombination welche eher mehr zu beginn abdeckt. Wohlgemerkt ist es immer auch eine Sache die Ziele welche du beschreibst auch erst im Spiel ggf zu erreichen.

Insofern - mit Schattengänger starten und die anderen Sachen nachlernen, aber nicht unbedingt schon auf den ersten Graden, lass dir Zeit damit und investiere vieleicht erst einmal in Fertigkeiten welche deine Figur braucht um die Abenteuer des Spielleiters zu bestehen.

Die Konzepte wie "Robin Hood" oder bei dir eher "Die schwarze Tulpe" https://de.wikipedia.org/wiki/Die_schwarze_Tulpe_(Film)   Da muss man imho immer sehen das die "charaktere" eher am Ende der Karriere stehen, Robin von Locksley ist sicher kein Grad 1, de Saint Preux ebenso nicht. Ich würde diesen beiden Figuren jeweils mindestens mal Grad 15 oder so geben - jeweilige waffenfertigkeit zumindest nahe dem Anschlag.

Man muss ja auch Ziele haben.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Der Charakter kann doch auf niedrigen Graden die gewünschten Fertigkeiten einfach ungelernt anwenden. Er ist halt so von sich überzeugt, dass er das schon kann. Dann hat er halt eine längere Pechsträhne, bis er die Fertigkeiten mal hoch genug hat.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Was verstehst du unter "halbwegs vernünftig zaubern"? Der Schattengänger hat  mit Bewegen und Formen zwar wenige Zauber, aber da sind eine Menge dabei, die man für eine erfolgreiche Diebeskarriere braucht (keine Frage, es gibt immer noch mehr auf der nach oben offenen Wünscheliste). Wenn es mehr Zauberei sein soll, weil dein Charakter sich die Sachen nicht mit Fingerfertigkeit sondern z.B. Illusionsmagie beschafft, dann der Zauberkrämer

An den Lerneinheiten würde ich erstmal nicht rumdrehen. Wenn es beim Zauberkrämer nur um die Anfangszauber geht und es denn unbedingt was aus der Gruppe Bewegen und Formen sein soll würde ich es wohl seufzend zulassen, schließlich kann der Zk diese Gruppen generell lernen.

Ansonsten ist es wie Irwisch sagt, Du bist kein Meisterdieb und gerissener Händler auf Grad 1. Nicht mal, wenn Du dich nur auf eins von beidem konzentrieren würdest. Die ersten Brüche werden eher kleine Fischzüge sein und der Hehler wird dich übers Ohr hauen. Im Laufe der Zeit wirst du dann besser, kannst wertvoll von Krempel unterscheiden und hinter das Pokerface des Gegenübers schauen. MIDGARD ist nicht darauf ausgelegt, mit Helden zu starten sondern eine sehr lange Charakterentwicklung hinzulegen. Meine Hexe ist Grad 27 und ihre "muss ich unbedingt noch lernen"-Liste ist noch lange nicht abgearbeitet.

  • Like 6

Share this post


Link to post

Ich habe vor ein paar Spielsitzungen eine Spitzbuben aus Orsamanca gestartet, er ist inzwischen Grad 5. Er ist auf dem Weg diverse Fertigkeiten zu lernen und obwohl er nicht zaubert und viele Fertigkeiten preiswert lernen kann, wird es noch lange dauern "auch nur das nötigste" zu lernen Im Rahmen der Erschaffung hat er Geschäftstüchtigkeit gelernt und wird seiner Gruppe in vielen Situationen hilfreich zur Seite stehen. Ein anderer Abenteurertyp würde eher langsamer als schneller lernen können. Von daher sehe ich keine "bessere" Umsetzung Deiner Wünsche. Natürlich ist das andere Gras immer grünerund natürlich hat kämpfen UND zaubern schon auch deutliche Vorteile. Aber im Gegenzug gibt es auch Einschränkungen und bei regelgerechtem Spiel spürt man das auch. Deshalb lohnt sich die Suche nach Alternativen nicht so sehr, ein Spitzbube ist schon sehr geeignet.

Share this post


Link to post

Ein stehlender Händler kann doch als Händler zuerst eine Niete sein, aber dennoch "finanziellen Erfolg" haben. Passt doch und liefert das Motiv gleich mit: Er will zuerst einmal die ererbte "Firma" retten.

Share this post


Link to post

Als Sp starten, EP sammeln, die eigene Unzulänglichkeit erkennen und den Figurentyp wechseln.
Oder aber den Sg hochspielen, ab Grad 20 wird die Luft mit Zaubern sowieso dünn, dann den Typ wechseln.

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Drachenmann:

Als Sp starten, EP sammeln, die eigene Unzulänglichkeit erkennen und den Figurentyp wechseln.
Oder aber den Sg hochspielen, ab Grad 20 wird die Luft mit Zaubern sowieso dünn, dann den Typ wechseln.

In m5 gibt es ke Typwechsel, das wäre Rosinen picken und powegaming

  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Calandryll
      Hallo an alle
      ich hoffe ich habe das richtige Unterforum verwendet, bin mir echt unsicher, da ich ein paar Fragen zum Tiermeister habe, ich sich mir im Mysterium nicht klar erschließen. Falls ich im falschen Bereich gelandet sein sollte, bitte ich um Entschuldigung, er schien mir aber der passendste.
      Nun zu meinen Fragen
      1.) Kann ein Tiermeister mit seinen Tieren sprechen?
      Das Mysterium verneint es für mich nicht, bestätigt es aber auch nicht. Bei Abrichten auf S. 18/19 steht nur, es wirkt so als ob das Tier den Tm verstehen würde, wenn man ihn beobachtet. Ist es nun möglich für den Tm mit seinen Gefährten zu sprechen wie es ein Hexer mit einem Vertrauen macht oder muss er dafür Tiersprache lernen? Wenn er Tiersprache lernen muss, muss er sie dann dennoch für alle Arten von Tieren lernen oder reicht es ihm einmal?
      2.) Sind Tricks nötig für den Tiermeister?
      Muss der Tiermeister seinen tierischen Gefährten Tricks beibringen? Wenn das Band so eng ist, versteht das Tier nicht grundsätzlich, was der Tm will? Heißt natürlich nicht unbedingt, dass das Tier es macht, sie haben ja dennoch einen eigenen Willen oder ist der Tm auf die wenigen Tricks beschränkt, die er einem Tier beibringen kann? (IN/10-2)
      3.) Gefährtenruf
      Hier habe ich einen Strang im Forum gefunden, aber das Ergebnis war etwas "verwirrend" für mich, da da die Meinungen doch auseinander gingen. Gibt es da inzwischen Klarheit, ob der Gefährtenruf für den Tm notwendig ist oder ob er seine tierischen Gefährten auch ohne diesen Spruch rufen kann?
      Vielen Dank für jegliche Hilfe
      Lieben Gruß
      Calandryll
    • By Arsenios Kalekas
      Hallo, 
      wie sie es aus wen mein Tiermeister seine Tiergestalt einnimmt? Unser TM hat eine Spinne als Totem/Fyllgie.
      Wie verhalten sich die Werte? 
      AP/LP und „magische und geistige Werte“ bleiben wohl gleich laut Buch.
      Die anderen Werte kann ich die so aus dem M4 Bestiarium übernehmen?
      Wie handhabt ihr das bei euch in der Gruppe?
       
      Mit freundlichen Grüßen 
      Arsenios Kalekas
    • By death_Phobos.
      Hallo
       
      Bei der Durchsicht der M5-Mysterium Archetypen bin ich auch auf den Bestienjäger gestoßen.
      Er wird beschrieben als Einzelgänger der für ein Kopfgeld Jagd auf Ausgeburten dunkler Mächte macht (Dämonen, gefährliche magische Wesen, verdorbene Raubtiere, finster Zauberer ect.)
      Aufgebaut ist er als Kampfzauberer As+Hx mit den Typischen Fertigkeiten Gassenwissen oder Meucheln. Als Thaumagral  dient eine Einhandwaffe vorzugsweise Dolch oder Kurzschwert.
       
      Mir kommt die Kombination aus Namen, Beschreibung und Fertigkeiten aber nicht passend vor.
       
      Meucheln kann bei Bestien nicht angewendet werden, ist als typische Fertigkeit mMn unpassend. Gassenwissen ist deutlich billiger zu lernen.
      So wie ich es sehe würde mit einer Anpassung der Beschreibung und des Namens auf den Kampf gegen Finstermagier, Hexer ect. (To, Hj?) ein stimmigereer Archetyp geschaffen werden.
       
      Für den Bestienjäger gab es bei M4 ja schon einige gute Versuche hier im Forum das für mich passendste literarische Vorbild (Witcher) stimmiger nachzubilden.
       
       
       
       
       
    • By OpTales
      Halli Hallo Hallöle,
      Ich brüte grade über eine Charakter Idee für eine weibliche Priester Streiterin / oder Ordenskriegerin,
      wie ich Spieltechnisch erkläre wie ein Mädchen aus Alba zu dem vegnügen kommt zur PS zu werden, da habe ich schon eine plausible Erklärung,
      allerdings bin ich mir über den Glauben noch nicht so ganz im klaren und ich habe diesbezüglich auch nicht viel in den Büchern und Regeltexten gefunden.
      Ist es Möglich für eine/n Priester Streiter der Dheis Albi mehr als einem Gott zu Dienen bzw um genauer zu werden einem Gott der nicht Explizite für Krieg und Kampf steht?
      PS/ OR aus Alba sind ja für gewöhnlich Anhänger des Xan oder Irindar, ich würde die PS aber gerne als Vana Anhängerin Spielen.
      Ist das möglich einen PS als rein Vana zu spielen oder Irindar/Xan UND Vana ?
       
      Vielen Dank schonmal
    • By Tattin Goldfeuer
      Hallo,
      ich habe heute einen (Ba/Dr) nach den Regeln des Erschaffen eines Kampfzauberers im Mysterium erstellt. Dabei komme ich auf 2 LE für Alltag, 2 LE für Freiland, 2 LE für Sozial, 3 LE für Wissen, 10 LE (abgerundet von 11) für Waffen und zu guter letzt das Problem welches sich mir stellt 3 LE für Dweomer und 2 LE für Zauberlieder. Die übermäßigen LE für die Zauber finde ich persönlich einem Druiden, aber auch den anderen Kampfzauberern gegenüber unfair. Was meint ihr dazu?
      LG Pascal
      Ps: Hoffentlich ist das das richtige Unterforum.
×
×
  • Create New...