Jump to content

Recommended Posts

Ich stehe vor einem Dilemma: Ich möchte eine Figur erschaffen die bestimmte Fertigkeiten aufweist. Dazu kommen Einschränkungen aus dem Alba-QB. Vielleicht habe ich ja etwas übersehen und ihr habt die passende Klasse parat. Folgende Voraussetzungen sollen gegeben sein:

- Mit MOAM zu erstellen (schließt freihändig aus)
- Naturkunde (2LE, Freiland oder Wissen)
- Athletik (2LE, Kampf oder Körper)
- Kriegshammer (4LE, Waffen (1hd-Schlagwaffen))
- Schlösser öffnen (4LE Unterwelt) (nice to have)
- Fallenmechanik (seh ich gar nicht im Lernchema, zum Nachlernen wäre es Unterwelt) (nice to have)
- nicht adelig
- nicht magisch begabt
- Herkunft Alba (schliest Bb aus)

Mir schwebt ein Hühne von Mann vor. Ein klassischer Schmied :) Die Option beim SL zusätzliche EP auszuhandeln würde ich gerne so gering wie möglich halten. Wenn nachlernen, dann eher günstig. :)

Danke für eure Gedanken :)
 

Edited by Octavius Valesius

Share this post


Link to post

Unter Verzicht der nice to have Sachen geht es mit dem Waldläufer.

Fallenmechanik können nur Spitzbuben lernen, als typische Fertigkeit.

Etwas mit Moam zu machen bedeutet nicht den Verzicht auf Freihändigkeit, einfach nicht alle Lernpunkte verlernen und dafür die Fertigkeit aus einer anderen Rubrik per Hand ergänzen. Halt Absprache mit dem Spielleiter.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb Solwac:

Unter Verzicht der nice to have Sachen geht es mit dem Waldläufer.

Ja, aber da stößt das Konzept an geistige Mauern, ich kann mir einfach einen Schmied nicht als Waldläufer vorstellen :D

vor 7 Minuten schrieb Solwac:

Fallenmechanik können nur Spitzbuben lernen, als typische Fertigkeit.

Danke, die vergess ich immer. :-/

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Octavius Valesius:

Ja, aber da stößt das Konzept an geistige Mauern, ich kann mir einfach einen Schmied nicht als Waldläufer vorstellen :D

In der Stadt vielleicht nicht, aber auf dem Dorf?

Share this post


Link to post

nicht magisch begabt, schliesst für dich die Zaubererklassen komplett aus?
Sofern er aus dem Norden Albas kommt, könntest du ansonsten auf NicetoHave verzichten, und Druide oder Schamane bzw. sicherlich "passender" zu Schmied: Krieger/Druide oder Händler/Schamane nehmen und die Zauber zu Spielbeginn einfach entfallen lassen. Ggf. von seinem Totem kann er ja trotzdem träumen 😉
Hat ggf. den Charme eines im Verhältnis zu den anderen Charakteren unterentwickelten Charakters (+bei Dr oder Sc auch keine Spezialwaffe).

Edited by seamus

Share this post


Link to post

Ja, schließt es. Solwacs Hinweis mit dem Spitzbuben erscheint mir derzeit der Beste. Das einzige was fehlt (Mittelschicht gibt dann die Naturkunde) wäre Atheltik und das wären 60EP. Das scheint derzeit die günstigste Variante um möglichst viel abzudecken.

Share this post


Link to post

Assassine ginge dann natürlich auch (allerdings recht teures Fallenmechanik käme noch drauf) und er hätte dafür etwas Sozialkompetenz

Edited by seamus

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten schrieb seamus:

Assassine ginge dann natürlich auch (allerdings recht teures Fallenmechanik käme noch drauf) und er hätte dafür etwas Sozialkompetenz

Grundsätzlich: Ja. Aber wie du schon sagst: Fallenmechanik wäre recht teuer nachzulernen und wie kommt ein Schmied an Meucheln? :D Da müsste ich vielleicht mit dem SL mal verhandeln. :)

Share this post


Link to post
1 hour ago, Octavius Valesius said:

Ja, aber da stößt das Konzept an geistige Mauern, ich kann mir einfach einen Schmied nicht als Waldläufer vorstellen :D

Na ja, im Wald/auf'm Dorf mag die Spezialisierung nicht ganz so weit gediehen sein. Waldläufer - Köhler - schmiedet auch mal etwas - könnte doch einen logischen Charakter ergeben. Der Schmied wird ja aus seiner Schmiede auch etwas heraus kommen, wenn er Naturkunde von Anfang an beherrscht.

Share this post


Link to post

Auf den Hjalti Inseln gibt es die Charakterklassse des Barbaren, da sie eine albisch-waelische Mischbevölkerung sind.

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Ma Kai:

Na ja, im Wald/auf'm Dorf mag die Spezialisierung nicht ganz so weit gediehen sein. Waldläufer - Köhler - schmiedet auch mal etwas - könnte doch einen logischen Charakter ergeben. Der Schmied wird ja aus seiner Schmiede auch etwas heraus kommen, wenn er Naturkunde von Anfang an beherrscht.

Naturkunde, weil er sich mit Erzen halt auskennen soll. Das subsummiere ich unter Naturkunde. Wa könnte noch Pflanzenkunde nehmen (Köhler). Bei einem reinen Köhler, den ich mir auch mehr als Waldschrat vorstelle, hätte ich mit Wa auch keine Kopfschmerzen. Schmiede sind für mich schon eher städtisch.

Schmelzer sollten dann wohl auch Alchimie beherrschen, oder?

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Einherjar:

Auf den Hjalti Inseln gibt es die Charakterklassse des Barbaren, da sie eine albisch-waelische Mischbevölkerung sind.

Danke, ist bekannt. Nur sind die in Thame schon selten und dann auch noch Schmied? Mir zu unwahrscheinlich, als dass ich es in Betracht ziehen würde. Nur wenn sich nichts besseres findet. :)

Share this post


Link to post

Nun, wenn er aus Thame kommen soll sind Hjalti wohl schwierig. Ließe sich aber notfalls erklären mit Vater/Mutter hat nach Thame geheiratet. Vielleicht ließe sich ein albischer Bb im Artross ansiedeln, ist ja bei Thame gleich um die Ecke.
 

Share this post


Link to post

Ja, sollte er. Das ist von der Story konsistenter. Wir haben uns dort eine kleine schmucke Eisenmine aufgetan und beginnen gerade mit der Ausbeutung. Jetzt überlege ich halt, was man für NPCs anheuern müsste um ein gewisses Geschäft aufzuziehen. Irgendwie bin ich unzufrieden damit 'nur' Erz zu verkaufen und anderen die Gewinnspanne zu überlassen :D

Und als freakiger Freak hab ich zu wichtigen NPCs gerne Charbögen. Der anzuheuernde Schmelzer/Schmied wäre so einer. Und ja, man kann bei NPCs die Regeln auch einfach ignorieren. Nur mag ich das nicht wirklich und bleibe lieber im Regelrahmen, wo immer es mir möglich ist. :)

Share this post


Link to post

Das klingt für mich nach einem Schmiede-/Schlossergesellen auf der Walz. Handwerk ist gut gelernt und man zieht durch die Lande dann kommt eben etwas Wissen dazu. Dann hättest du den Sp, der als Schlosser/Fallenmechaniker unterwegs ist und ein wenig Naturkunde dazugelernt hätte.

Und wenn das passende Alter etwas in den 30ern ist, erschließt es sich auch, warum er ein paar andere, ungewöhnliche Fertigkeiten mehr oder weniger gut beherrscht.

  • Like 2

Share this post


Link to post

Hm, wie wäre es mit einem Thurion-Priester? Mal so in den Raum geworfen!

Muss ja nicht immer ein durch und durch klerikaler Psalmenwerfer sein, sondern eher von der handfesten Sorte!

Edited by Einherjar

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Octavius Valesius:

Hab ich schon einen vorgesehen für den zu bauenden Dorftempel. Man will sich ja bei den Göttern gut stellen. ;)

Wieso nicht miteinander kombinieren? Der Priester des Handwerksgottes, der sich auch noch ums Schmieden kümmert?!
In einer kleinen Gemeinde ist der sonst vielleicht nicht ausgelastet. 😉

Edited by Einherjar

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb Einherjar:

Wieso nicht miteinander kombinieren?

Weil er dann ein wenig zuviel können müsste (mMn). Landeskunde (umfaßt ja Sagen- und Religionskunde), Musizieren Stimme (Wenn wir uns an christlichen Messen orientieren sollte er die Töne treffen ;) ), Als Seelsorger soziale Fertigkeiten wie Menschenkenntnis und Beredsamkeit.

Lieber 2 kleine NPC als einen der alles kann und zu dick für die Story wäre. Das steigert auch die Einwohnerzahl und damit usnere Machtbasis. ;)

  • Haha 1

Share this post


Link to post

Also wenn es von den Fertigkeiten her hin haut, fände ich den Spitzbuben am Besten. Diese Charakterklasse muss ja nicht nur kleine, flinke Leute enthalten, oder?

  • Like 2

Share this post


Link to post

Ich habe das mal in Moam ausprobiert, der Spitzbube scheint tatsächlich die beste Lösung zu sein. Insbesondere, wenn es für dich ok ist, Athletik in der ersten Lernsession nachzulernen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Akeem al Harun:

Ich habe das mal in Moam ausprobiert, der Spitzbube scheint tatsächlich die beste Lösung zu sein. Insbesondere, wenn es für dich ok ist, Athletik in der ersten Lernsession nachzulernen.

Irgendwas wird er nachlernen müssen. Und da scheint man mit Athletik wirklich am günstigsten zu fahren. :)

Share this post


Link to post

Es ist schade, dass es nicht mehr die Berufe, wie nach M4, gibt. Da ist Athletik glaube ich eine Berufsfertigkeit für Schmiede. ;)

Insofern könntest du auch mit dem SL vereinbaren, dass er dir diese Fertigkeit in der Grundausprägung schenkt. Ich würde das bei so einem Charakterkonzept tun.

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Akeem al Harun:

Es ist schade, dass es nicht mehr die Berufe, wie nach M4, gibt. Da ist Athletik glaube ich eine Berufsfertigkeit für Schmiede. ;)

Insofern könntest du auch mit dem SL vereinbaren, dass er dir diese Fertigkeit in der Grundausprägung schenkt. Ich würde das bei so einem Charakterkonzept tun.

Das sehe ich auch so. Zumal Athletik eine Fertigkeit ist, die man spiel-relevant eh selten einsetzen kann. Und die Berufe kann man bei M5 als rollenspielerische Ausprägung ja weiterhin verwenden. 

Share this post


Link to post

Wozu schenken?
Als SL würde ich die 2 Stand Lerneinheiten so abändern, dass die auf Körper lauten, weil er halt als Volk das Schmiedehandwerk erlernt hat. Das klappt aber bestimmt nicht in MOAM, oder?

Oder die M4 (oder früher) Berufe wieder einführen, gibt hier ja sogar nen Artikel-Vorschlag im Forum dazu, das entfernt es aber bestimmt noch weiter von MOAM und macht es ja eh hausgeregelt.

Edited by seamus

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By theschneif
      Moin!
      Gestern in der Hausrunde kam die Frage auf, wo sich diese Fertigkeit aktuell versteckt hat - habe auf die Schnelle im Kodex nichts gefunden ...
    • By Yon Attan
      Hallo alle miteinander,
      mich interessiert, wieviel Prozent eurer Belohnungen und Schätze aus den Abenteuern ihr etwa fürs Lernen und Steigern der Spielfiguren ausgebt. Mir ist klar, dass da vermutlich niemand Buch drüber führt und dass das bei verschiedenen Spielfiguren eines Spielers auch ganz unterschiedlich sein kann und natürlich auch von dem jeweiligen Abenteuer abhängt. Mich interessieren lediglich die durchschnittlichen, geschätzten Werte.
      Ich schätze, dass es bei mir etwa 80% des Goldes bzw. der Schätze sind. Das heißt es bleiben etwa 20% für Kleidung, neue Waffen, Rüstungen, Tiere, Zaubermaterialien, Amulette, usw.
      Wie ist das bei euch?
      Mfg    Yon
      PS: Falls ihr Hausregeln nutzt wie 1/10 Gold beim Lernen oder grundsätzlich kostenfreies Lernen bitte nicht abstimmen. Mich interessiert das Verhältnis bei den Gruppen, die grundsätzlich nach den normalen M5 Regeln spielen.
    • By Octavius Valesius
      Dank @Solwacs Lattenzaun meine ich verstanden zu haben, wie die Liste auf S. 40/41 im Kodex entstanden ist. Es geht um die Liste mit den in der Charaktererschaffung lernbaren Fertigkeiten. Es sind die gleichen LE die auch aufgewendet werden müssen um eine Fertigkeit neu zu erlernen. Was mich etwas irritiert hatte war die Tatsache, dass ich einige Fertigkeiten vermisste. Jetzt weis ich auch warum: Es fehlen alle Fertigkeiten mit mehr als 4 LE (ausser bei den Waffen).
      Frage: Ist diese Limitierung irgendwo erklärt/festgelegt worden?
      Bei den meisten Bereichen macht das Sinn. Es gibt schlicht (noch) keine Klasse die am Anfang 10LE im Kampf hat um Scharfschießen zu lernen oder 10LE Alltag für Geschäftstüchtigkeit. Bei anderen Bereichen sieht das anders aus: der Wa hat 11LE Freiland (ok, da kostet keine mehr als 4) oder der Sp 12LE Unterwelt, damit wäre Fallenmechanik oder Meucheln finanzierbar (10LE). Auch der Mg wäre ein Kandidat für solch exxtreme Fertigkeiten. 7LE Wissen+Mittelschicht macht 9LE und schon wäre Astrologie möglich. Daher nochmal die Frage: Woher kommt diese Limitierung? Wie gezeigt gibt es Klasssen die sich teure Fertigkeiten leisten könnten und wer weis, was uns an Klassen noch bevorsteht?
      Danke für Eure Gedanken und/oder Recherche.
    • By Ninja
      ideen zum Konvertieren der Ninjas auf M5 ich freue mich auf euren Beitrag🐉
    • By Ulmo
      Moin, Moin!
      Für mich, als passionierten Gnomenspieler, gibt es ein kleines Problem. Laut Kodex, S.18, leben Berggnome als kleine Gruppen in den Zwergenstädten und Waldgnome zusammen mit den Elfen. Im Zwergen-QB Die Meister von Feuer und Stein werden Berggnome eindeutig als Teil der Zergengesellschaft beschrieben, die Sprache, Runenalphabet, sowie Sitten und Gebräuche der Zwerge übernommen haben.
      Es gibt aber keine Regel für eine zweite Muttersprache. In M4 gab es eine Regel für die Asad in Eschar. Diese konnten Ihre eigene Sprache und Scharidisch, plus die Gemeinsprache der Gruppe.
      Es müsste also eine offizielle Regelung geben, bzw. eine Regeländerung. Diese muss eindeutig sein, damit Rosinenpickerei und Powergaming unterbunden werden.
       
      Mit sonntäglich getippten Grüßen
×
×
  • Create New...