Jump to content
Larkin

M5 - Anderes Scharfschießen

Recommended Posts

Sehe ich es richtig, dass mit zwei erfolgreichen Fernangriffen Angriffen mit 25 oder mehr auf das Herz jeder wehrlose Gegner sofort getötet wird ?
Das erscheint doch extrem übermächtig. Ein Krieger mit den Anfangswerten +7 Bogen, +5 Scharfschiessen und +4 durch sorgfältiges Zielen braucht nur zweimal eine 9 oder mehr um jedes Lebewesen aus dem Hinterhalt zu töten ?
Was übersehe ich ?

Dazu eine Zusatzfrage zum kritischen Herztreffer mit 100% : Tötet er auch wenn die die Rüstung den LP Schaden voll abfängt ? Es scheint so aber das macht nicht viel Sinn.

Share this post


Link to post

Sofern die Person dort keinerlei Rüstung trägt (& es sich nicht um den Kurzbogen handelt und man die 1 als Schaden gewürfelt hat): Ja

Für mich wäre aber für das Herz die 30 -3cm Auge- passender als die 25 (10cm drum herum) -S.84 rechte Spalte Absatz 2&3.
Allerdings übersiehst du für mich, dass
-man sich für die +4 sorgfältig zielen nur unwesentlich bewegen darf (& das Ziel auch -S.82) -also einfach so +4 auf einen Dahingehenden/Reitenden gibt es nicht-.
-sich das Ziel im Nahbereich der Waffe befinden muss, ansonsten gibt es mind. -2.

Zusatz:
Lies mal S.91 3.(Ab)satz dazu: keine LP verloren keine längerfristigen Schäden (& sofortiger Tod ist für mich ein unendlich lange andauernder Schaden ;-))

Edited by seamus
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Du legst die Schablone von S.82 über die anvisierte Stelle und musst als SL doch nur entscheiden ob die 10cm für den tödlichen Treffer schon ausreichen oder nicht.
Für einen Kunstschuss ins Auge/Seil zerschiessen wäre allerdings auch die 3cm (30)-Regel zu kurz gegriffen (da gab es früher noch die 40 für 1cm)

Was denn genau ist für dich ungenau formuliert ;-)?

Share this post


Link to post

Ja, Scharfschießen ist mächtig, ähnlich wie der Zauber Blitze schleudern. Du kannst mit einem hohen Wurf aus sicherer Entfernung ziemlich sicher einen ahnungslosen bzw. ungeschützten Gegner wegholzen.

Deshalb gibt es ja die Aussage: "Der böse Spielleiter kann eine Abenteurergruppe ganz leicht umbringen: Er legt die Nachtwache mit Scharfschießen um und meuchelt dann die ganze Gruppe."

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb dabba:

Ja, Scharfschießen ist mächtig, ähnlich wie der Zauber Blitze schleudern. Du kannst mit einem hohen Wurf aus sicherer Entfernung ziemlich sicher einen ahnungslosen bzw. ungeschützten Gegner wegholzen.

Deshalb gibt es ja die Aussage: "Der böse Spielleiter kann eine Abenteurergruppe ganz leicht umbringen: Er legt die Nachtwache mit Scharfschießen um und meuchelt dann die ganze Gruppe."

Und wie oft ist das schon passiert? Ich spiele seit gut einem Vierteljahrhundert Midgard, aber sowas ist noch keinem meiner Charaktere widerfahren - und das bei nahezu wöchentlichem Spiel...

Das Leben ist eine tödlich endende Krankheit, die durch Geschlechtsverkehr übertragen wird. Natürlich gibt es Sachen, die einen umbringen können. So what?

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb Serdo:

Und wie oft ist das schon passiert? Ich spiele seit gut einem Vierteljahrhundert Midgard, aber sowas ist noch keinem meiner Charaktere widerfahren - und das bei nahezu wöchentlichem Spiel...

 

Hallo, warum passiert das wohlso selten, 

Wenn du als Spieler mit deiner Figur und Scharfschuss reihenweise Leute killen willst, dann wird der Sl dir irgendwann die Scharfschuss Antwort Keule geben, daher lässt man als Spieler kieber die Finger davon.

Aber auf dem nächsten Con kannst du es ja mal probieren,  was dein Sl von regelwerks konformen Scharfschuss in xten Wiederholungsfall hält.

Hach, ein Händler,  eine wache,  ein Söldner, ....

Edited by Panther

Share this post


Link to post

Angst vorm SL kann für mich kein Grund sein eine unverhältnismäßige starke Aktion einzusetzen. Sinnervoller ist es die Fähigkeit entsprechend anzupassen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Unter perfekten Umständen oder in höheren Graden*) magst du sicherlich Recht haben, ich bin daher schon auf deine abschwächenden Hausregeln gespannt, so du das Forum daran teilhaben lässt.

 

*) Ein Schnäppchen ist das Lernen ja immerhin nicht für alle und der EPsammler ist die Fertigkeit trotz ihrer stark aufgepeppten Anwendung ("Schuss" in Nahkampf) auch nicht unbedingt.

Edited by seamus

Share this post


Link to post
vor 41 Minuten schrieb Larkin:

Angst vorm SL kann für mich kein Grund sein eine unverhältnismäßige starke Aktion einzusetzen. Sinnervoller ist es die Fähigkeit entsprechend anzupassen. 

"Fähigkeit anpassen", du meinst also sie in einer Hausregel abzuschwächen... klar, kann man machen.

In den Gruppen, in dennen ich spiele, sind wir zu einer Art "Freiwillige Selbst Beschränkung" gekommen... 

Als Fazit kommt es so oder so auf jeden Fall dazu, dass die Scharfschiessen bei Midgard praktisch nicht eingesetzt wird.

Ich meine auch nicht Angst vor dem SL, sondern eher "Gleiche Regeln für SC und NSC", was dann Scharfschiessen für NSC als "effektives" Mittel zur Problemlösung greifen läßt.

 

Edited by Panther

Share this post


Link to post
  • Rollenspielerische Gründe: Die Spielerfiguren sind normalerweise gut bis neutral. Andere Wesen hinterhältig abzuschießen ist normalerweise sowohl moralisch als auch gesetzlich nicht gestattet. Die allgemeine Abenteurer-Entschuldigung "Das war Selbstverteidigung!" ist nicht gegeben.
  • Regeltechnische Gründe: Der doppelte EW wird evtl. unterschätzt. Beim obigen Beispiel muss man zweimal mindestens eine <9> legen. Die Wahrscheinlichkeit, das dies gelingt, ist 36 %; das entspricht in etwa einem Fertigkeitenwert von +6. Das klingt schon weniger böse.
    Natürlich kann man die Werte noch steigern. Aber Stichwaffen (sehr leicht) und Meucheln (sehr schwer) können auch einiges abräumen, wenn sie hoch gesteigert sind.
  • Spielleiterische Gründe: Einer hochgradigen NSpF könnte man, ähnlich wie auch einer hochgradigen SpF, zumindest einen EW:Wahrnehmung zugesehen, ob sie nicht doch die verdächtige Bewegung in der Ferne erkennt und dann nicht mehr ahnungslos ist.

    /e: Bei SpFen taugt dies vielleicht auch als Warnschuss. Es gibt ja die typische Krimi-Szene, in der der Gute im allerletzten Moment in einer Spiegelung in einer Glasscheibe oder einer Christbaum-Kugel doch noch erkennt, dass jemand hinter ihm lauert und anlegt... :bogen: Spätestens dann sollte dem Zuschauer klar sein: "Der Gute hat mächtige Feinde, die ihrerseits aktiv werden... :uhoh:"
Edited by dabba
  • Like 1

Share this post


Link to post

Diese alte Diskussion kennst du?

Umgang mit Scharfschiessen

Darin sind einige Anmerkungen zur Anwendbarkeit.

 

Im m4strang gibt es auch 1-2 weitere ggf. interessante Themen, die auch noch aktuell gültig sein dürften/könnten:

Gezielte Fernkampfangriffe, Wann einsetzbar, sorgfältig zielen

Edited by seamus

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb dabba:
  • Rollenspielerische Gründe: Die Spielerfiguren sind normalerweise gut bis neutral. Andere Wesen hinterhältig abzuschießen ist normalerweise sowohl moralisch als auch gesetzlich nicht gestattet. Die allgemeine Abenteurer-Entschuldigung "Das war Selbstverteidigung!" ist nicht gegeben.
  • Regeltechnische Gründe: Der doppelte EW wird evtl. unterschätzt. Beim obigen Beispiel muss man zweimal mindestens eine <9> legen. Die Wahrscheinlichkeit, das dies gelingt, ist 36 %; das entspricht in etwa einem Fertigkeitenwert von +6. Das klingt schon weniger böse.
    Natürlich kann man die Werte noch steigern. Aber Stichwaffen (sehr leicht) und Meucheln (sehr schwer) können auch einiges abräumen, wenn sie hoch gesteigert sind.
  • Spielleiterische Gründe: Einer hochgradigen NSpF könnte man, ähnlich wie auch einer hochgradigen SpF, zumindest einen EW:Wahrnehmung zugesehen, ob sie nicht doch die verdächtige Bewegung in der Ferne erkennt und dann nicht mehr ahnungslos ist.

1) Moral und Effektivität ist immer so eine Sache, ansonsten ist wohl die Gesetzesmäßigkeit keine so grosse Hürde, da in den meisten Spielsituationen die Hüter des Gesetztes den "Verstoß" nicht bemerken, und wenn ist eine Strafverfolgung in der Midgard Spielwelt eine andere als in der hieseigen Welt, ich kenne in 30 Jahren Rollenspiel kaum Abenteuer, die "Flucht vor den Gesetzteshütern wegen Gesetzesverstoß" genannt werden könnten.

2) Wer eine Fernkampfwaffe +9 kann und Scharfschiessen auf die Waffe +9 hat, was nicht teuer ist, hat schon +18, dazu noch ein Bonus und konzentrieren, dann bist du +24, da ist 25 oder 30 nicht mehr weit, ein Erfolg ist also mMn beim Scharfschuss recht wahrscheinlich.

3) Die "Ahnungslos"-Debatte.... Die findet sich in anderen Diskussionen, sie führt dazu, dass SC/NSC sich permanent in einen "Paranoia" Modus versetzen, um dann regeltechnich vor Scharfschiessen "imun" zu sein. Die sonstigen "Paranoia-Modus" werden kaum am Spielabend ausgespielt, oder...

 

Share this post


Link to post

Na gut, ich möchte jetzt keine zweite Scharfschießen-Debatte anfangen, dafür gibts ggf. den Strang weiter oben. :männlicherhändedruc

Die Regelfrage ist ja beantwortet.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Lustig, dass meist von "Scharfschießen" geredet wird. Ich nehme an es geht um gezielte Schüsse oder Würfe. Das kann man mit der Fertigkeit Scharfschießen unterstützen - muss man aber nicht (jedenfalls bei M5).

Wie @dabba schon schrieb: Die Wahrscheinlichkeit bei den 2 EW:Angriff täuscht. Man nehme noch die Tatsache dazu, dass das Ziel wehr- oder ahnungslos sein muss. Der Schütze hat also vermutlich noch einen EW:Schleichen oder EW:Tarnen absolvieren müssen, der mit Wahrnehmung gekontert werden kann. Sind es mehrere Schützen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass jemand patzt. Dem Ziel stehen teilweise mehrere Wahrnehmungswürfe zu. Siehe dazu das Beispiel im Kodex S. 99, wo Orcs sich anschleichen, und der "Beschlichene" drei mal auf Wahnehmung würfelt.

Und was "ahnungslos" heißt, ist nicht klar definiert. Aber einiges dazu steht im Kodex auf den Seiten 71 und 83. Die Figuren können einiges tun, um nicht ahnungslos zu sein. Wehrlos sind sie in den seltensten Fällen.

Jedenfalls dürften in der Praxis mehr als nur die zwei Angriffs-Würfe über den Ausgang des Versuchs entscheiden.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 14 Minuten schrieb Knispik:

Und was "ahnungslos" heißt, ist nicht klar definiert. Aber einiges dazu steht im Kodex auf den Seiten 71 und 83. Die Figuren können einiges tun, um nicht ahnungslos zu sein. Wehrlos sind sie in den seltensten Fällen.

Laut Kodex Seite 71 sind ahnungslose Wesen automatisch wehrlos. Ob jetzt eine Wache ahnungslos ist und nicht mit einem Anruf rechnet, darüber kann man nun herzlich streiten. :)

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb daaavid:

Laut Kodex Seite 71 sind ahnungslose Wesen automatisch wehrlos. Ob jetzt eine Wache ahnungslos ist und nicht mit einem Anruf rechnet, darüber kann man nun herzlich streiten. :)

Ah, da hatte ich mich mißverständlich ausgedrückt. Ich wollte unterscheiden zwischen "wehrlos weil ahnungslos" und "wehrlos aus anderen Gründen". Letzteres meinte ich mit meinem "in den seltensten Fällen". Du hast natürlich recht: Wer nix ahnt, der nix wehrt.

Share this post


Link to post

Bisher durfte ich mit meinen "Scharfschützen" drei oder vier Mal in den letzten 16 Jahren diese Fertigkeit anwenden. Zuvor waren EW: Schleichen und EW: Tarnen notwendig, teilweise mehrfach.
Zudem kann nur ein Ahnungsloser mit Scharfschießen tötlich attakiert werden.
Eine Wache würde ich duraus als ahnungslos sehen, auch wenn er aufpasst, rechnet er dennoch nicht mit einem Angriff. Dann steht jedem Ahnungslosen ja durchaus ein EW: 6. Sinn zu, um die Gefahr erahnen. Sehe ich zumindest so!

Man muss seinem Opfer mindesten einen LP rauben!!
Ob man jetzt das Herz mit den 25 anvisiert oder 30, da kann man streiten. Aber ein Schuss mit dem Pfeil in den Kopf ist genauso tödlich!! Da muss man nicht zwingen nur das Auge treffen.

Scharfschießen muss für einen Krieger, sowie für alle anderen (außer Wa.) ersteinmal neu gelernt werden und kostet sehr viele EP und Gold.
Für den Waldläufer ist es in erster Linie wohl gedacht, um ein Tier zur Strecke zu bringen. So wie der Jäger auf seinem Posten ansitzt und das Reh/Wildschwein etc. mit einem Blattschuss erlegt.

Und wer mit Scharfschießen maßlos umgeht, muss damit rechnen, das auch der Spielleiter/NSC dieses mal einsetzen!

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb Einherjar:

Aber ein Schuss mit dem Pfeil in den Kopf ist genauso tödlich!! Da muss man nicht zwingen nur das Auge treffen.

Bei 25 ist es doch erstmal "nur" gleich einem kritischen Kopftreffer - Und dafür hat die Schadenstabelle ja nicht nur einen Eintrag, oder?

Er schaltet den Getroffenen ggf. auch direkt aus, aber tötet somit nicht immer sofort.

Für den direkt tödlichen Kopfschuss muss man schon besser treffen -halt die 30*)-.

 

*) mind. 

Edited by seamus
Nachtrag *)
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 9 Minuten schrieb seamus:

Bei 25 ist es doch erstmal "nur" gleich einem kritischen Kopftreffer - Und dafür hat die Schadenstabelle ja nicht nur einen Eintrag, oder?

Er schaltet den Getroffenen ggf. auch direkt aus, aber tötet somit nicht immer sofort.

Für den direkt tödlichen Kopfschuss muss man schon besser treffen -halt die 30-.

Kodex (S.84/85, Seitenwechsel) sagt: 2 x 25 = tödlicher Treffer. Oder funktioniert mein Textverständnis mal wieder nicht?

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 8 Minuten schrieb seamus:

Bei 25 ist es doch erstmal "nur" gleich einem kritischen Kopftreffer - Und dafür hat die Schadenstabelle ja nicht nur einen Eintrag, oder?

Er schaltet den Getroffenen ggf. auch direkt aus, aber tötet somit nicht immer sofort.

Für den direkt tödlichen Kopfschuss muss man schon besser treffen -halt die 30*)-.

 

*) mind. 

Laut Kodex S. 84/85
Zitat: "Versucht ein Abenteurer, ein Lebewesen durch einen gezielten Schuss ins Herz zu töten oder es durch einen Treffer in einem Gelenk kampf- oder bewegeungsunfähig zu machen, erreicht der Schuss bei einem Treffer ins Zentrum (beide EW: Angriff ergeben mind. 25) den gewünschten Effekt. Landet das Geschoss nicht im Zentrum, aber noch innerhalb des vom Körper des Gegners bedeckten Teils der Zielscheibe, richtet es normalen schweren Schaden an."

 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
vor 23 Minuten schrieb Einherjar:

Und wer mit Scharfschießen maßlos umgeht, muss damit rechnen, das auch der Spielleiter/NSC dieses mal einsetzen!

Warum sollte der SL das tun?

Er sollte es tun, wenn es zur Logik der NSFen passt, mit denen die SFen zu tun haben. Hat also jemand einen As auf die Gruppe angesetzt, dann sollte Meucheln oder Scharfschießen, sowie Gifteinsatz dazugehören dürfen. Will eine adlige Dame den Ruf ihres Gatten/ihrer Familie schützen, so könnte sie auch auf den Gedanken kommen, diese nichtnutzigen Herumtreiber, äh Abenteurer, bei einer Tasse Tee zum Schweigen zu bringen. Ein wenige Eisen- oder Fingerhut aus ihrem Garten...

Dazu brauchen SL aber doch keine Statistik und Strichliste.

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Jürgen Buschmeier:

Warum sollte der SL das tun?

Er sollte es tun, wenn es zur Logik der NSFen passt, mit denen die SFen zu tun haben. Hat also jemand einen As auf die Gruppe angesetzt, dann sollte Meucheln oder Scharfschießen, sowie Gifteinsatz dazugehören dürfen. Will eine adlige Dame den Ruf ihres Gatten/ihrer Familie schützen, so könnte sie auch auf den Gedanken kommen, diese nichtnutzigen Herumtreiber, äh Abenteurer, bei einer Tasse Tee zum Schweigen zu bringen. Ein wenige Eisen- oder Fingerhut aus ihrem Garten...

Dazu brauchen SL aber doch keine Statistik und Strichliste.

 

Bin ich bei Dir! Rein aus Rache, weil der Spieler das entsprechend einsetzt, würde mir auch missfallen. Aber als SL würde ich ggf. einen Spieler entprechend maßregeln, sollte er wild mordend durch die Lande ziehen. Da gibt es auch im Spiel Möglichkeiten.

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Einherjar:

Aber als SL würde ich ggf. einen Spieler entprechend maßregeln.    Da gibt es auch im Spiel Möglichkeiten.

nana, maßregeln klingt so Lehrerhaft.... Da ist eine OFFGAME sachliche Diskussion angeraten, keine SL INGAME "Bestrafung"

Edited by Panther
  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Xardas
      Hallo Freunde, 
      hier die Situation kurz. Ein Minotaurus ist im Berserkergang und das Lied des Fesselns wird gespielt. Der Barde befindet sich in der Reichweite von Bannen von Licht. Der Minotaurus sieht kein Ziel mehr.
       
      Wird der Minotaurus aufgehalten oder schwingt er seine Axt durch die Dunkelheit.
       
      Vielen Dank für die Hilfe
    • By Larkin
      Ein erschöpfter Abenteurer der im Kampf seinen Abwehrwurf schafft erleidet keinen Schaden, so als wenn nichts passiert wäre ?
    • By Larkin
      Ein paar Fragen :
      1. Ringen kann im Nahkampf verwendet werden oder nur im Handgemenge?
      2. S.141 "Raufen wird vorwiegend im Handgemenge eingesetzt". Das klingt als wenn Raufen auch im Nahkampf eingesetzt werden kann?
      Falls ja, warum dann ein extra Fertigkeitswert von +4 für Nahkampf Angriff mit der blossen Hand? Der Wert für Raufen wird fast immer deutlich höher als +4 sein.
      3. S. 84 beschreibt den Angriff in ein Handgemenge hinein mit +4. "Eine Ausnahme bilden wegen der zu geringen Reichweite ...". Gilt diese Ausnahme nur für den +4 Bonus oder für den Angriff allgemein?
      4. Gilt der +4 Bonus aus Punkt 3. auch für den zweiten Angriff ins Handgemenge wenn der ursprüngliche Gegner verfehlt wurde?
      5. Hat ein im Handgemenge befindlicher Kämpfer einen Abwehrwurf auf Angriffe von Aussen ins Handgemenge? Falls ja mit Bonus/Malus? Ich habe darüber nichts gefunden.
       
       
    • By Der Himmel ist blau
      Hallo,
      bei einigen kleinen Wesen steht im Bestiarium M4 aber auch bei M5 Daten (z.B. Beschreibung M5 Zwergdrache in Kleine Leute) folgender Vermerk -3 auf gegnerischen EW: Angriff.
      Frage, sind andere WM hier kumulativ? Insbesondere bei einem Fernangriff auf besagten Zwergdrachen. Da dieser nur ein viertel bis ein halb mal so gross wie ein Mensch ist, würde ein solcher Fernangriff auch noch eine WM-2/-4 erhalten.
      Beispiel
      Bogenschuss auf Zwergdrache. Erhalte ich WM-3 oder WM-7 auf meinen EW: Angriff?
      dHib
    • By ohgottohgott
      Hallo liebe Midgardgemeinde,
       
      was habt Ihr für Erfahrungen mit dem gezielten Treffer nach M5 gemacht.
      Bei mir ist es - nach meinem Empfinden - sehr negativ:
      Meine Charaktere mit Angriffswerten +18 und +19 haben keinen gezielten Treffen durchbekommen. Die mit "Kehlbiss" angreifenden Dunkelwölfe waren ein Witz.
×
×
  • Create New...