Jump to content
Sign in to follow this  
Akeem al Harun

[Hausregel]Verbessern der Basiswerte

Recommended Posts

Hi Folks,

 

bei der Diskussion um Abenteuertypen habe ich mehr oder minder am Rande erwähnt, daß ich es super finden würde, wenn man nicht nur seine Fertigkeiten verbessern kann, sondern auch seine Basiswerte.

 

Ich habe mal, als Schnellschuß, eine Tabelle ausgearbeitet, die FP Zahlen zugrunde legt, wie man durch Training seinen jeweiligen Basiswert verbessern kann. Interessant ist das natürlich besonders dann, wenn man einen Schwellenwert besetzt (x9 -> Erhöhung eines Bonus bzw. Verkleinerung eines Malus; x0 -> Grenzwert um eine Fertigkeit lernen zu dürfen).

 

Schaut bitte mal drüber und sagt, was Ihr von dieser Idee haltet:

 

<span style='font-family:Courier, Courier New'>Wichtung    0,50        1,50        1,00        0,50        2,00        4,00

            St          Gs          Gw          Ko          In          Zt

      2     5           15          10          5           20          40

      3     5           15          10          5           20          40

      4     10          30          20          10          40          80

      5     15          45          30          15          60         120

      6     20          60          40          20          80         160

      7     25          75          50          25         100         200

      8     35         105          70          35         140         280

      9     45         135          90          45         180         360

     10     50         150         100          50         200         400

     11     75         225         150          75         300         600

     12     75         225         150          75         300         600

     13    100         300         200         100         400         800

     14    100         300         200         100         400         800

     15    125         375         250         125         500         1000

     16    150         450         300         150         600         1200

     17    150         450         300         150         600         1200

     18    175         525         350         175         700         1400

     19    200         600         400         200         800         1600

     20    200         600         400         200         800         1600

     21    225         675         450         225         900         1800

     22    250         750         500         250         1000        2000

     23    275         825         550         275         1100        2200

     24    300         900         600         300         1200        2400

     25    325         975         650         325         1300        2600

     26    350         1050        700         350         1400        2800

     27    375         1125        750         375         1500        3000

     28    400         1200        800         400         1600        3200

     29    425         1275        850         425         1700        3400

     30    450         1350        900         450         1800        3600

     31    500         1500        1000        500         2000        4000

     32    525         1575        1050        525         2100        4200

     33    550         1650        1100        550         2200        4400

     34    600         1800        1200        600         2400        4800

     35    625         1875        1250        625         2500        5000

     36    650         1950        1300        650         2600        5200

     37    700         2100        1400        700         2800        5600

     38    725         2175        1450        725         2900        5800

     39    775         2325        1550        775         3100        6200

     40    800         2400        1600        800         3200        6400

     41    850         2550        1700        850         3400        6800

     42    900         2700        1800        900         3600        7200

     43    925         2775        1850        925         3700        7400

     44    975         2925        1950        975         3900        7800

     45    1025        3075        2050        1025        4100        8200

     46    1075        3225        2150        1075        4300        8600

     47    1125        3375        2250        1125        4500        9000

     48    1175        3525        2350        1175        4700        9400

     49    1225        3675        2450        1225        4900        9800

     50    1250        3750        2500        1250        5000       10000

     51    1350        4050        2700        1350        5400       10800

     52    1400        4200        2800        1400        5600       11200

     53    1450        4350        2900        1450        5800       11600

     54    1500        4500        3000        1500        6000       12000

     55    1550        4650        3100        1550        6200       12400

     56    1600        4800        3200        1600        6400       12800

     57    1650        4950        3300        1650        6600       13200

     58    1700        5100        3400        1700        6800       13600

     59    1750        5250        3500        1750        7000       14000

     60    1800        5400        3600        1800        7200       14400

     61    1900        5700        3800        1900        7600       15200

     62    1950        5850        3900        1950        7800       15600

     63    2000        6000        4000        2000        8000       16000

     64    2050        6150        4100        2050        8200       16400

     65    2150        6450        4300        2150        8600       17200

     66    2200        6600        4400        2200        8800       17600

     67    2250        6750        4500        2250        9000       18000

     68    2350        7050        4700        2350        9400       18800

     69    2400        7200        4800        2400        9600       19200

     70    2450        7350        4900        2450        9800       19600

     71    2550        7650        5100        2550       10200       20400

     72    2600        7800        5200        2600       10400       20800

     73    2700        8100        5400        2700       10800       21600

     74    2750        8250        5500        2750       11000       22000

     75    2850        8550        5700        2850       11400       22800

     76    2900        8700        5800        2900       11600       23200

     77    3000        9000        6000        3000       12000       24000

     78    3050        9150        6100        3050       12200       24400

     79    3150        9450        6300        3150       12600       25200

     80    3200        9600        6400        3200       12800       25600

     81    3300        9900        6600        3300       13200       26400

     82    3400       10200        6800        3400       13600       27200

     83    3450       10350        6900        3450       13800       27600

     84    3550       10650        7100        3550       14200       28400

     85    3650       10950        7300        3650       14600       29200

     86    3700       11100        7400        3700       14800       29600

     87    3800       11400        7600        3800       15200       30400

     88    3900       11700        7800        3900       15600       31200

     89    4000       12000        8000        4000       16000       32000

     90    4050       12150        8100        4050       16200       32400

     91    4150       12450        8300        4150       16600       33200

     92    4250       12750        8500        4250       17000       34000

     93    4350       13050        8700        4350       17400       34800

     94    4450       13350        8900        4450       17800       35600

     95    4550       13650        9100        4550       18200       36400

     96    4650       13950        9300        4650       18600       37200

     97    4750       14250        9500        4750       19000       38000

     98    4850       14550        9700        4850       19400       38800

     99    4950       14850        9900        4950       19800       39600

    100    5000       15000       10000        5000       20000       40000</span>

Share this post


Link to post

Hi HarryB,

 

ist ne schöne Liste! Wir haben das eher über bestimmte Fertigkeiten angeglichen, z.B. Stärke erhöhen => Athletik lernen, gibt bei uns wegen täglichen Training nicht nur Punkte auf pA (oder was Au?) sondern auch auf Stärke.

=> sollte allerdings zur Hintergrundgeschichte passen, und vor allem Ausnahme bleiben.

 

ne generelle Liste mit der Möglichkeit zu lernen würde ich eher ablehnen, da man dann ganz schnell anfängt den einzelnen Charakter, ob sinnig (Hintergrund) oder nicht, wegen Boni  von denen er eh nichts weis  wink.gif hoch zulernen.

 

Gruß Toda

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Masaaki Toda @ April. 29 2003,13:18)]Hi HarryB,

 

ist ne schöne Liste! Wir haben das eher über bestimmte Fertigkeiten angeglichen, z.B. Stärke erhöhen => Athletik lernen, gibt bei uns wegen täglichen Training nicht nur Punkte auf pA (oder was Au?) sondern auch auf Stärke.

=> sollte allerdings zur Hintergrundgeschichte passen, und vor allem Ausnahme bleiben.

 

ne generelle Liste mit der Möglichkeit zu lernen würde ich eher ablehnen, da man dann ganz schnell anfängt den einzelnen Charakter, ob sinnig (Hintergrund) oder nicht, wegen Boni  von denen er eh nichts weis  wink.gif hoch zulernen.

 

Gruß Toda

Athletik gibt Punkte auf Au.

 

Warum sollte das Training die Ausnahme bleiben?

 

Die generelle Liste sehe ich als Vorteil. Auch auf die Gefahr hin, daß man eben Schwellenwerte aus Spieltechnischen (Powergaming! ) Gründen überschreitet. Dann kann man andererseits auch als SL härter sein, was das Auswürfeln der Basiseigenschaften angeht. Wozu eine Figur neu Auswürfeln (wenn man nicht gerade einen Schnitt von unter 50 hat)? Man kann doch alles nachlernen.

Share this post


Link to post
Zitat[/b] ]Warum sollte das Training die Ausnahme bleiben?

 

Du hast Dir die Antwort selber gegeben, Powergaming ist ein Grund.

Außerdem denke ich, kreieren sich die Spieler Ihre Charaktere sowieso nicht nur rein nach Zufall, da sie ja bestimmte Aspekte ausspielen wollen, d.h. wenn ich eine umbedingt ne "Kampfsau" haben will, dann setze ich halt meine Werte so.

Und für spontane Erhöhungen gibts ja den Gradaufstieg bzw. die Götter.

 

Gruß Toda

 

PS: was für ne Formel verwendest Du bei der Punktevergabe? Wächst die mit der Höhe des Eigenschaftswerts? Habs gerade in Excel reingezogen, und da nur durch nen Fehler Deine werte bekommen.  (Nur so am Rande wink.gif  )

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hmmm ... Basiswerte durch EP erhöhen klingt auf jeden fall besser, als wenn es bei jedem gradanstieg automatisch eine Erhöhung geben würde (die bei Midgard fällt ja kaum ins Gewicht).

 

Sofort eine freche Frage:

Warum nur die 6 Basiswerte? Was ist den anderen 100-Werten, die bei Spielbeginn ermittelt werden: Au, pA, Stimme, Sb, Wk? (Etwas vergessen?)

Denen eine "Gewichtung" zu geben, sollte aber auch kein Problem sein.

 

Für problematisch halte ich das Zaubertalent. Wahrscheinlich, weil ich mir zu wenig darunter vorstellen kann.

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Mike @ April. 29 2003,13:55)]Sofort eine freche Frage:

Warum nur die 6 Basiswerte? Was ist den anderen 100-Werten, die bei Spielbeginn ermittelt werden: Au, pA, Stimme, Sb, Wk? (Etwas vergessen?)

Denen eine "Gewichtung" zu geben, sollte aber auch kein Problem sein.

Au und Stimme sind im wesentlichen angeboren, halte ich deshalb für schlecht machbar.

Bei den restlichen Werten hast Du sicher recht.

 

Zitat[/b] ]Für problematisch halte ich das Zaubertalent. Wahrscheinlich, weil ich mir zu wenig darunter vorstellen kann.

 

Daher die höhe Wichtung...

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (HarryB @ April. 29 2003,14:03)]
Zitat[/b] (Mike @ April. 29 2003,13:55)]Sofort eine freche Frage:

Warum nur die 6 Basiswerte? Was ist den anderen 100-Werten, die bei Spielbeginn ermittelt werden: Au, pA, Stimme, Sb, Wk? (Etwas vergessen?)

Denen eine "Gewichtung" zu geben, sollte aber auch kein Problem sein.

Au und Stimme sind im wesentlichen angeboren, halte ich deshalb für schlecht machbar.

Bei den restlichen Werten hast Du sicher recht.

 

Zitat[/b] ]Für problematisch halte ich das Zaubertalent. Wahrscheinlich, weil ich mir zu wenig darunter vorstellen kann.

 

Daher die höhe Wichtung...

Stimme und Au einerseits - Zt andererseits ...

 

Am besten Werte für alles? wink.gif

Share this post


Link to post

Hi HarryB,

um Deine Frage zu beantworten: nichts

weil ich davon ausgehe, dass alle SC schon durch ihr tägliches Leben die durch Training errreichbaren Vorteile erreichen. Zudem ist ja der Effekt durch Training reversibel. Es fehlt also noch die Tabelle über das abklingen.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Mike @ April. 29 2003,14:21)]Stimme und Au einerseits - Zt andererseits ...

 

Am besten Werte für alles? wink.gif

Hm, ich finde, daß man das Zt eher trainieren kann, als Beispielweise das Aussehen. Die Stimme kann man bis zu einem gewissen Grad beeinflussen, aber bei einem Reibeisen hilft nun mal alles nix... auch keine Kreide! wink.gif

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (sayah @ April. 29 2003,14:23)]Zudem ist ja der Effekt durch Training reversibel. Es fehlt also noch die Tabelle über das abklingen.

Nun, das würde bedeutet, daß man EP/FP dafür erhält, wenn man nicht mehr trainiert? confused.gif

 

Davon ab denke ich durchaus, daß man durch das tägliche Leben nicht das persönliche Maximum erreichen kann. Auch nicht durch ein Abenteurerleben. Ich könnte mich aber dazu überreden lassen, zusätzlich zu den Tabellen ein persönliches Minimum / Maximum einzuführen. Dieses liegt 1W20 unter dem jeweiligen Wert und 1W20 + 10 über dem jeweiligen Wert.

 

Nun ja, letztendlich will ich Midgard allerdings nicht noch komplizieren...

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (HarryB @ April. 29 2003,14:24)]
Zitat[/b] (Mike @ April. 29 2003,14:21)]Stimme und Au einerseits - Zt andererseits ...

 

Am besten Werte für alles? wink.gif

Hm, ich finde, daß man das Zt eher trainieren kann, als Beispielweise das Aussehen. Die Stimme kann man bis zu einem gewissen Grad beeinflussen, aber bei einem Reibeisen hilft nun mal alles nix... auch keine Kreide! wink.gif

Bezüglich der Kreide streiten sich ja die Leute wink.gif

 

Aber nach Deinem Vorschlag wäre es schließlich auch möglich, In 1 durch entsprechende EP in In 100 zu verwandeln. Hälst Du das wikrklich für realistischer?  biggrin.gif

 

 

Und wie trainiert man Zaubertalent?  confused.gif

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Mike @ April. 29 2003,14:45)]Aber nach Deinem Vorschlag wäre es schließlich auch möglich, In 1 durch entsprechende EP in In 100 zu verwandeln. Hälst Du das wikrklich für realistischer?  biggrin.gif

Theorie und Praxis... Errechne mal die FP, die Du alleine dafür aufbringen müßtest (683440). So viel wird wohl nie eine Midgard Figur erhalten, geschweige denn verlernen können (189 Jahre...).

 

Davon ab hatte ich den zusätzlichen Vorschlag gemacht, persönliche Höchstgrenzen einzuführen. Demnach wäre eine Steigerung von In 01 bis maximal In 31 möglich. Und das nur, wenn man optimal würfelt.

Share this post


Link to post

Von der Idee her, nicht schlecht, aber wer soll das den bezahlen?

 

Ich setze liebe auf Fertigkeiten um damit meine Malis auszugleichen.

 

Ausserdem gewinnt das Spiel ja primär durch die Fertigkeiten der Charakter an Tiefe und lässt intensiveres Rollenspiel zu.

 

Da ist es wohl insgesamt günstiger, ein gottgefälliges Leben zu führen und bei GG-Überschuss ein Wunder auf die Attribute zu erhoffen.

 

Aber wen ich in 2 - 3 Zeitjahren mal Grad 15 erreicht haben sollte, dann ist es wohl eine Möglichkeit seine Erfahrung zu verschleudern.

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Ragnarsson @ April. 29 2003,15:15)]Da ist es wohl insgesamt günstiger, ein gottgefälliges Leben zu führen und bei GG-Überschuss ein Wunder auf die Attribute zu erhoffen.

Nun ja, das wäre streng nach Regeln ja nicht zulässig. Aber eine meiner Figuren hofft auch darauf!

Share this post


Link to post

Das ist eine interessante Frage Harry!

 

Schöne Tabelle!

 

Gilt die auch für das Verlernen von Basiswerten?

 

Schließlich muß man ja weiter trainieren um den Status quo aufrecht zu erhalten.

 

Du deckst einen weiteren Mangel des Regelwerkes auf, aber den finde ich nicht wirklich schlimm.

 

Man könnte mal für seine Figuren einen Tagesplan erstellen. Dort könnte man dann ablesen, wie viele Stunden der Tag der Helden haben müßte um ihre Fähigkeiten und Eigenschaften zu erhalten.

 

Wenn man realistisch sein wollte, müßten vielleicht sogar hochgradige Figuren nur noch trainieren.

Gerade Gedächtnis und Fingerfertigkeiten werden doch schnellwieder schwächer.

 

Vladimir Horowitz hat mal gesagt:

"Wenn ich drei Tage nicht mehr gespielt habe, dann merke ich den Unterschied, nach einer Woche meine Frau, nach zwei Wochen mein Hund und nach vier Wochen mein Publikum."

 

D.h. ein hochgradiger Barde müßte den ganzen Tag nur üben.

Er kann schnell wieder seiner hohen Werte verlustig gehen.

 

Nur rauf mit den Werten und nie runter möchte ich nicht haben!

Share this post


Link to post

Diese Überlegung ist leider eine ziemliche Schnapsidee und krankt bereits an den Grundlagen: Warum ist es so preiswert, einen Grundwert um einen Punkt von z.B. 10 auf 11 zu steigern, während es in hohen Werten extrem teuer wird? Das ist nicht nachvollziehbar.

Unabhängig davon, dass ich auch nach einer Umgestaltung von dieser Regelung nichts halte: Eine Steigerungstabelle muss von dem aktuellen persönlichen Ist-Zustand ausgehen, von dem aus trainiert wird. Eine Steigerung der Stärke um 5 Punkte kostet dann immer gleich viel, egal ob ein Hänfling von Stärke 16 oder ein Athlet von Stärke 89 trainiert.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Prados Karwan @ April. 29 2003,16:29)]Diese Überlegung ist leider eine ziemliche Schnapsidee

Leider nicht. Habe keinen Schnaps...  sad.gif

 

Zitat[/b] ] und krankt bereits an den Grundlagen: Warum ist es so preiswert, einen Grundwert um einen Punkt von z.B. 10 auf 11 zu steigern, während es in hohen Werten extrem teuer wird? Das ist nicht nachvollziehbar.

Unabhängig davon, dass ich auch nach einer Umgestaltung von dieser Regelung nichts halte: Eine Steigerungstabelle muss von dem aktuellen persönlichen Ist-Zustand ausgehen, von dem aus trainiert wird. Eine Steigerung der Stärke um 5 Punkte kostet dann immer gleich viel, egal ob ein Hänfling von Stärke 16 oder ein Athlet von Stärke 89 trainiert.

 

Hm, sehe ich ein bißchen anders. Wenn ich davon ausgehe, daß die %-Werte das obere und untere Ende des Menschenmöglichen darstellt (was bedeuten würde, daß jemand mit In 01 durchaus Lebensfähig ist), wird schon klar, daß die Luft oben "dünner" wird. An die oberen Grenzen zu kommen ist immer Schwieriger. Als im unteren Bereich etwas zu erlernen / verbessern.

 

Es ist auch einfacher Langschwert auf +6 zu lernen als Langschwert auf +17.

 

Na ja, aber es bleibt wie gesagt nur ein (erste) Idee, die nicht gefallen muß. Findest Du denn grundsätzlich Gefallen an der Idee, daß man seine Basiswerte steigern kann? Falls ja: hättest Du eine alternative und in Deinen Augen bessere Vorgehensweise?

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Jürgen Buschmeier @ April. 29 2003,16:25)]Vladimir Horowitz hat mal gesagt:

"Wenn ich drei Tage nicht mehr gespielt habe, dann merke ich den Unterschied, nach einer Woche meine Frau, nach zwei Wochen mein Hund und nach vier Wochen mein Publikum."

Den Menschen kenne ich zwar nicht, aber ich gehe davon aus, daß es sich um einen Musiker handelt.

 

Es ist schon wahr, man muß ständig trainieren um sein Nivaeu zu halten. Daß die Basiswerte trainierbar sind, ohne einen Verfall (im ersten Schritt) zu berücksichtigen ist allerdings genauso unrealistisch, wie festgemeißelte Basiswerte.

 

Vor allem stellt sich mir die Frage:

 

Denkt Ihr, daß durch die grundsätzliche Möglichkeit die Basiswerte zu verbessern die Spielbarkeit von Midgard beeinträchtigt wird? Wenn ja, wird sie in einem erträglichen Maße beeinträchtigt?

Share this post


Link to post

@HarryB

 

Nein, wie ich schon schrieb, missfällt mir die gesamte Idee. Natürlich ist es bei gewissen Attributen, z.B. der Stärke, naheliegend, sie steigern zu können. Auf diese Möglichkeit reflektiert Athletik, das die spielrelevanten Ableitungen der Stärke verbessert. Doch das Verbessern der Intelligenz oder, um Mikes Aussage aufzugreifen, gar des Zaubertalents lässt sich meines Erachtens nicht durchführen. Daher lehne ich die Grundidee hinter diesem Voschlag ab.

Wenn sich ein Spieler wirklich über einen zu geringen Attributswert ärgert, da er deswegen eine geliebte Fertigkeit nicht lernen kann, dann soll er diesen Wert zu Spielbeginn hochsetzen oder die Fertigkeit dennoch lernen.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

Hi Harry,

natürlich soll es keine EPs geben, wenn das Training beendet werden, aber der an trainierte Effekt sollte sich mit der Zeit verflüchtigen und da fehlt mir die Tabelle wie lange.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

p.s. Herr Horowitz war/ ist meines Wissens Pianist, ein ziemlich berühmter sogar.

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (HarryB @ April. 29 2003,16:46)]Denkt Ihr, daß durch die grundsätzliche Möglichkeit die Basiswerte zu verbessern die Spielbarkeit von Midgard beeinträchtigt wird? Wenn ja, wird sie in einem erträglichen Maße beeinträchtigt?

Eine Sache stört mich recht konkret:

 

Die Figuren wissen nichts über "Schwellenwerte", also Werte, bei denen eine Anhebung um 1 einen Bonus vergrößern oder einen Malus verkleinern würden.

Die Spieler hingegen wissen das.

 

Zum einen eröffnet sich dadurch eine weitere Möglichkeit für Powergaming, zum anderen auch für eine Art von Mobbing: "Stell Dich nicht so an und investiere die paar EP in den Wert Xx; da haben wir schließlich alle was von."

 

Spieler würden EP in Dinge investieren, die den Figuren niemals durch den Kopf gehen würden.

 

 

Ob ich eine solche Regel bei mir in der Gruppe einführen würde? Bei einigen Spielern hätte ich keine Bedenken, bei anderen schon.

Share this post


Link to post

Die grundsätzliche Idee der Steigerung der Basiswerte gefällt mir gut. Hab ja auch schon im anderen Thread gleich Interesse angemeldet.

 

Die Steigerungstabelle missfällt mir jedoch. Warum kann ich nicht wirklich begründen.

 

Einerseits gebe ich HarryB recht: Je höher man steigt, desto schwieriger wird es. Aber auch Prados. Warum sollte es für einen Mensch, der mit viel Stärke von Beginn an ausgestattet ist, schwieriger sein stärker zu werden als für einen Schwachen?

 

Hier eine Idee:

 

Steigerung um

1        10

2        30

3        50

4        70

5       100

6       140

7       180

8       220

9       260

10      300

11      350

12      400

13      450

14      500

15      550

16      650

17      750

18      900

19     1050

20     1200

 

Jetzt kommt die geforderte "Verflüchtigungsregel" von Sayah:

An jedem Geburtstag muss die Hälfte der EP der letzten Steigerung erneut ausgegeben werden, um den Trainingseffekt zu erhalten.

Beispiel: Der Krieger "Conan" steigert seine Stärke von 78 auf 84 = 10+30+50+70+100+140 = 400 FP.

Conan feiert nun seinen 28. Geburtstag und muss - praktisch im Vorgriff oder verteilt auf einzelne Monate - 140 / 2 = 70 EP ausgeben, um die Stärke zu halten. Tut er dies nicht, sinkt seine Stärke innerhalb dieses Jahres auf den Basiswert St78.

Trainiert er weniger (z.B. er gibt nur 35 EP aus), sinkt seine Stärke auf 82. (35 EP * 2 = 70 EP --> Steigerung nur um 4 Punkte).

 

Ob man das für alle Basiswerte so handhaben kann? Nun, ich denke nicht. St, Ge, Gw und Ko - Ja, aber In und Zt? pA und Sb? Wk? Muss ich mir noch Gedanken drüber machen und wäre natürlich für weitere Denkanstöße dankbar.

 

Das wars fürs erste.

 

Gruß

Rana

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Oh man, auch wenn man mir gleich wieder böswilligen Sarkasmus unterstellen wird; hier kann ich nicht anders.

 

Interessanter Vorschlag, nein, ehrlich. Allerdings würde ich noch das Eintrittsalter des Trainierenden berücksichtigen, da mit fortgeschrittenem Alter z.B. die Muskeln stärker abbauen. Es bräuchte also noch einen, nennen wir ihn mal, geriatrischen Faktor, der zu berücksichtigen würde.

 

Weiterhin sollte überlegt werden, mit welchen Tätigkeiten der Abenteurer das letzte Jahr eigentlich verbracht hat: Steigern von Wissensfertigkeiten? Oh, oh, böse für die Stärke, gut für die Intelligenz. Umgekehrtes gilt natürlich für körperliche Fertigkeiten und Waffenbeherrschung. Auch hier fehlt mir die individuelle Berücksichtigung.

 

Außerdem plädiere ich für Rabatt bei kompletter Vorkasse. Wenn also ein Abenteurer die gesamte Punkteforderung, die sein Training im nächsten Jahr kosten würde, bereits ein Jahr im Voraus komplett begleichen würde, sollte das mindestens einen Rabatt von 30 % wert sein, wenn es sich um ein allgemeines Attribut, wie z.B. Konstitution handelt. Für bevorzugte Attribute bestimmter Klassen, sofern diese bis zur Durchsetzung dieser Regel nicht abgeschafft worden sind, schlage ich sogar einen Rabatt von 40 % vor; also z.B. Stärke für Kämpfer. Umgekehrt beträgt der Rabatt nur 20 % bei untypischen Attributen.

Wie sieht es eigentlich mit Versäumniszuschlägen aus?

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

ich halte von der Gesamtidee wenig, Du ...

 

Begründung :

 

den Attributen wird ein höherer Stellenwert gegeben, da die Spieler nun wissen, man kann sie ja verändern.

an sich gesehen sich die Attribute ja auch nur ein Gerüst, an die sich der Spieler hält.

 

Gleichzeitig mal eine Frage :

 

wie sollen die Trainingsmöglichkeiten den aussehen ?

Bei Stärke relativ einfach, Gewichte heben, etc.

wie aber bei Geschicklichkeit und Gewandheit ?

Wie bei Intelligenz ?

 

Dann:

er muss trainieren, um die (Stärke) zu halten. Nach welchem Messstab will man das bemessen ? Der Typ ist ein Abenteurer, er wird seine Stärke entsprechend nutzen, aber ist das üben ?  (gilt für andere Attribute genauso)

Versucht mal einem Spieler zu verklickern, das er jetzt 100 EPs nutzen muss, um seine Stärke auf (84) zu lassen .....

 

Das Ganze artet dann schnell in Rechnerei und in Stress mit den Spielern aus, den diese sind ja nur zu schnell bereit, ihren eigenen Vorteil auszubauen und den Char zu stärken ....

Wenn man den Spielern das wieder wegnehmen will, gibt das nur unnötigen Stress und stört im Endeffekt das Spiel.

 

Ich höre jetzt shcon den Tenor einiger meiner Spieler "also Stärke kann man ja relativ einfach hochsetzen, also kann man dafür ja weniger EP ausgeben."

 

Also eher dagegen, allerdings eher mehr aus Faulheiltsgründen meinerseits :-)

 

Gruss

Gilthren

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Prados Karwan @ April. 29 2003,22:08)]Oh man, auch wenn man mir gleich wieder böswilligen Sarkasmus unterstellen wird; hier kann ich nicht anders.

 

Interessanter Vorschlag, nein, ehrlich. Allerdings würde ich noch das Eintrittsalter des Trainierenden berücksichtigen, da mit fortgeschrittenem Alter z.B. die Muskeln stärker abbauen. Es bräuchte also noch einen, nennen wir ihn mal, geriatrischen Faktor, der zu berücksichtigen würde.

 

Weiterhin sollte überlegt werden, mit welchen Tätigkeiten der Abenteurer das letzte Jahr eigentlich verbracht hat: Steigern von Wissensfertigkeiten? Oh, oh, böse für die Stärke, gut für die Intelligenz. Umgekehrtes gilt natürlich für körperliche Fertigkeiten und Waffenbeherrschung. Auch hier fehlt mir die individuelle Berücksichtigung.

 

Außerdem plädiere ich für Rabatt bei kompletter Vorkasse. Wenn also ein Abenteurer die gesamte Punkteforderung, die sein Training im nächsten Jahr kosten würde, bereits ein Jahr im Voraus komplett begleichen würde, sollte das mindestens einen Rabatt von 30 % wert sein, wenn es sich um ein allgemeines Attribut, wie z.B. Konstitution handelt. Für bevorzugte Attribute bestimmter Klassen, sofern diese bis zur Durchsetzung dieser Regel nicht abgeschafft worden sind, schlage ich sogar einen Rabatt von 40 % vor; also z.B. Stärke für Kämpfer. Umgekehrt beträgt der Rabatt nur 20 % bei untypischen Attributen.

Wie sieht es eigentlich mit Versäumniszuschlägen aus?

 

Grüße

Prados

rotfl.gif

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...