Jump to content

Recommended Posts

Habe grad das Arkanum nicht zur Hand aber ich wundere mich schon seit einiger Zeit wieso mein Druide nicht Elfenfeuer auf sein Thaumagral prägen kann, da ja ansonsten Elfenfeuer gleich wie Dämonenfeuer gehandhabt wird, dachte ich mir gilt dies auch fürs Thaumagral, leider scheint dies nicht der Fall zu sein.

Da mein Druide schon an konstanter GS not leidet, (59 GS) und daher schon nicht Druidenstecken und Lebenskeule kann, sowie auch keine Schleuder fehlt meinem Druiden sozusagen der komplette Fernkampf und im Nahkampf geht ja leider auch nicht viel dh. sobald die AP gegen 5 gehen heißt es, abwarten und tee trinken während der Rest der Gruppe arbeitet ähm kämpft.

Edited by Blaues_Feuer
Link to comment

Gute Frage. Habe ich mich auch schon gefragt. Es geht offiziell halt nicht. Mach doch mal einen konstruktiven Hausregel-Vorschlag analog zur Thaumagralversion für D-Feuer und stell das hier rein, komplett mit Kosten und den Klassen, die es Deiner Ansicht nach lernen dürfen, genau wie im Arkanum eben. Dann kann man darüber dirkutieren.

Link to comment

Es gibt ausreichend 'Lichtschwerter' und andere Artefakte die Elfenfeuer auslösen können. In der Regel 'brennt' dann einfach die Waffe und das Opfer erleidet zum Waffenschaden zusätzlich den des Elfenfeuers.

Dass man mit einem Thaumagral xy Elfenfeuerpfeile verschiessen kann, gefällt mir nicht besonders gut. Aber auch dagegen lässt sich wohl schwer etwas einwenden, da es in offiziellen Abenteuern auch Elfenfeuerbögen und Armbruste gibt...

Was soll ich sagen: erlaubt ist was Spass macht?

Grundsätzlich: sei doch zufrieden. Es ist nicht die Aufgabe deines Druiden sich den Kopf einschlagen zu lassen. Er hat wichtigeres zu tun (Rätsel lösen, Aufgaben verteilen, Spuren finden, Gegner ausfindig machen und was weiss ich nicht noch alles). Das heisst bevor du deinen Druiden zur Kampfmaschine aufrüstest, versuch doch lieber zuerst (sprich mal mit deinem SL darüber) andere Aufgaben für ihn zu finden, die ihm mehr liegen und die genau so wichtig (oder wichtiger) fürs Abenteuer sind wie das Köpfe einschlagen.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Link to comment

@aldal: Tja, da dürfte das Spielgleichgewicht zugeschlagen haben. ;)

 

Wenn Du jetzt als Hausregel Elfenfeuer als Thaumagralversion zulässt, dann hast Du aber immer noch keinen Fernkampfzauber. Aber um den Zauber aufs Thaumagral zu binden musst Du ihn ja eh lernen, also könntest Du ihn ja auch normal anwenden.

 

@Bro: Letztlich kann man bei vielen Zaubern die Frage nach einer Thaumagralversion stellen. Aber wenn die Auswahl größer wird, dann werden Zauberer bevorteilt. Der einzelne Zauber ist da noch kein Problem, aber wenn der eine dies und der andere das bekommt, dann wird es irgendwann beliebig. :dunno:

 

Solwac

Link to comment

@Bro: Letztlich kann man bei vielen Zaubern die Frage nach einer Thaumagralversion stellen. Aber wenn die Auswahl größer wird, dann werden Zauberer bevorteilt. Der einzelne Zauber ist da noch kein Problem, aber wenn der eine dies und der andere das bekommt, dann wird es irgendwann beliebig. :dunno:

 

Solwac

Es sind eh Hausregeln. Da kann man doch diskutieren, wie man will. :dunno:
Link to comment

@Bro: Letztlich kann man bei vielen Zaubern die Frage nach einer Thaumagralversion stellen. Aber wenn die Auswahl größer wird, dann werden Zauberer bevorteilt. Der einzelne Zauber ist da noch kein Problem, aber wenn der eine dies und der andere das bekommt, dann wird es irgendwann beliebig. :dunno:

 

Solwac

Es sind eh Hausregeln. Da kann man doch diskutieren, wie man will. :dunno:

 

Auch bei Hausregeln sollte man darauf achten, dass Beliebigkeit vermieden wird.

Link to comment
naja dann bleibt die Frage aber wieso Dämonenfeuer aber Elfenfeuer nicht?

 

Auch wenn man keinen Fernkampf damit machen kann, wieso wird ein Spruch der sonst für fast alles andere gleich ist, nicht auch fürs Thaumagral gleich betrachtet?

 

Wie Solwac schon sagte: Spielgleichgewicht.

 

Ich vermute es hängt damit zusammen, wer alles so Elfenfeuer lernen kann und welche Zauber für die betreffenden Zauberer bereits Thaumagralzauber sind.

 

Man stelle sich mal bitte Lebenskeule und Elfenfeuer auf demselben Thaumagral vor. Wäre Elfenfeuer ein Thaumagralzauber, wäre auch das möglich.

Link to comment

Dämonenfeuer kann ein Magier nur schlecht lernen, damit hat

er kein sofortiges 2W6 Schwert wie z.B. ein Beschwörer oder Hexer.

Ein Magier soll sich halt nicht im Kampf beteiligen und ein Druide soll mit

Elfenfeuer Zeit brauchen bevor er sich in den Kampf stürtzt.

Das hat

auch was mit dem Profil der Klassen zu tun.

Edited by drachentor
Link to comment
Dämonenfeuer kann ein Magier nur schlecht lernen, damit hat

er kein sofortiges 2W6 Schwert wie z.B. ein Beschwörer oder Hexer.

Was haben Beschwörer damit zu tun? Sie können den Spruch nicht lernen und haben eh kein Thaumagral.

 

Ein Magier soll sich halt nicht im Kampf beteiligen
Wer will, der kann ohne Probleme einen Kampfmagier kreieren. Nur halt nicht mit Elfenfeuer auf dem Thaumagral.

 

und ein Druide soll mit

Elfenfeuer Zeit brauchen bevor er sich in den Kampf stürtzt.

Dämonenfeuer als Thaumagralzauber ist auch nicht schneller als Elfenfeuer.

 

Solwac

Link to comment

Ich habe Elfenfeuer auf dem Thaumagral (Kurzschwert) unserer Elfen-Hexe zugelassen. Dann macht das Kurzschwert halt 2W6 Schaden. Ist bei uns völlig ok. Sie kann Dämonenfeuer für 800 FP und Elfenfeuer für 1600 FP lernen. Da Elfenfeuer besser zu einer Elfe passt, wollte sie lieber Elfenfeuer für ihr Thaumagral. Da es keinen Unterschied macht, habe ich es zugelassen.

 

Gruß

Shadow

Edited by Shadow
Link to comment

Meiner Meinung nach gibt es Elfenfeuer auf Thaumagralen deswegen nicht, weil keine Rüstung dagegen hilft. Da aber der Schaden des Thaumagrals dazu kommt, müsste man die beiden Schadensarten seperat betrachten was Rüstung angeht, was natürlich für Midgardverhältnisse zu kompliziert wird. Alternativ könnte man sagen Rüstung hilft überhaupt nicht, aber das würde wohl zu sehr das Spielgleichgewicht stören bei stark gerüsteten Gegnern (immerhin ist der gradabhängige Angriffswert bei Elfenfeuer nicht sonderlich hoch, beim Thaumagral jedoch sind ohne großen Aufwand weitaus höhere Werte zu erreichen).

 

MfG

Tarnadon

Link to comment
Dumme Frage: Wieso kommt der Schaden des Thaumagrals noch mal dazu? Elfenfeuer macht 2W6-2. Punkt. Kein Extra-Schaden, kein Schadensbonus. Nur blanke 2W6-2.
Bei Dämonenfeuer kommt der Schadensbonus dazu. ;)

Das ist der eine Vorteil des Thaumagralzaubers gegenüber der Normalversion.

 

Solwac

Link to comment
Meiner Meinung nach gibt es Elfenfeuer auf Thaumagralen deswegen nicht, weil keine Rüstung dagegen hilft. Da aber der Schaden des Thaumagrals dazu kommt, müsste man die beiden Schadensarten seperat betrachten was Rüstung angeht, was natürlich für Midgardverhältnisse zu kompliziert wird. Alternativ könnte man sagen Rüstung hilft überhaupt nicht, aber das würde wohl zu sehr das Spielgleichgewicht stören bei stark gerüsteten Gegnern (immerhin ist der gradabhängige Angriffswert bei Elfenfeuer nicht sonderlich hoch, beim Thaumagral jedoch sind ohne großen Aufwand weitaus höhere Werte zu erreichen).

 

MfG

Tarnadon

 

Naja, gegen die Waffe, auf die Elfenfeuer gezaubert wurde, schützt die Rüstung. Mit Elfenfeuer auf der Waffe erhöht sich zwar der Schaden, aber Rüstung schützt trotzdem weiterhin. Die Waffe bleibt ja trotz Verzauberung physisch vorhanden. Es wird nur einmal der Schaden des dann verzauberten Thaumagrals ermittelt und Rüstung schützt. So haben wir das gemacht, auch um es spielbar zu halten.

 

Wer will, dass die Rüstung nicht schützt, kann Elfenfeuer ja immer noch ohne Thaumagral zaubern. Das macht z.B. bei Untoten Sinn, da Elfenfeuer hier mehr Schaden macht.

 

Gruß

Shadow

Link to comment
Dumme Frage: Wieso kommt der Schaden des Thaumagrals noch mal dazu? Elfenfeuer macht 2W6-2. Punkt. Kein Extra-Schaden, kein Schadensbonus. Nur blanke 2W6-2.

 

Ich meinte auch Elfenfeuer als Thaumagralversion -> siehe Threadtitel.

Bei Dämonenfeuer als Thaumagralversion heißt es ja: "Der Schaden der Waffe erhöht sich auf 2W6." Das bedeutet effektiv, dass die Waffe ähnlich wie bei Flammenklinge von dem Zauber ummantelt wird was den Schaden erhöht. Damit hast Du zwei Schadensarten oder -komponenten, gegen die es unterschiedliche Schutzmaßnahmen gibt. Nur wird das in Midgard für gewöhnlich vereinfacht gehandhabt um die Sache nicht zu verkomplizieren.

 

@Solwac: der Schadensbonus kommt allgemein beim Angriff mit dem Thaumagral dazu, das hängt nicht mit dem Zauber zusammen. Als normaler Zauber wird der Schadensbonus nicht addiert.

 

@Shadow: mit dieser vereinfachten Handhabung sollte es m.M.n. keine Probleme geben. Dadurch ist Elfenfeuer zwar in der Thaumagralversion ggü. Dämonenfeuer benachteiligt, aber da manche Klassen nur einen der Zauber lernen können bzw. es hohe Kostenunterschiede gibt macht es dennoch Sinn.

 

MfG

Tarnadon

Link to comment

Es gibt meiner Meinung nach einen konzeptionellen Unterschied zwischen Dämonenfeuer und Elfenfeuer:

- Bei Dämonenfeuer hilft die Rüstung. Die Waffe/Strahl bleibt also im Normalfall an der Oberfläche des Körpers. In diesem Sinn wirkt Dämonenfeuer also wie eine ganz normale Waffe aus herkömmlicher Materie, die eben mehr Schaden anrichtet.

- Elfenfeuer ignoriert jegliche Rüstung. Es kann also nur dann Schaden anrichten, wenn es durch belebte Materie durchgeht. Allerdings kann es dazu nicht kommen, da die materielle Waffe die Rüstung nicht so durchdringen kann wie Elfenfeuer das normalerweise machen würde. Und auch wenn die Waffe offene Wunden schlagen würde: Die Wunde ist bereits da - dort ist keine lebende Materie mehr die das Elfenfeuer angreifen könnte.

 

Es ist also der Unterschied wie die beiden Feuer mit belebte/unbelebter Materie reagieren der es unmöglich macht, dass Elfenfeuer auf eine materielle Waffe gezaubert wird. Der rein physische Schaden der Waffe macht die Wirkung von Elfenfeuer unmöglich.

Link to comment

Von den Regeln ist es eindeutig:

Elfenfeuer kann nicht auf einen Thaumagral gebunden werden.

 

Als Hausregel hätte ich folgenden Vorschlag:

Elfenfeuer erhöht die ABW des Thaumagrals zusätzlich um 4, die Zauberdauer verringert sich auf 1 sek. und ein einziger Strahl schießt aus dem Thaumagral, der jedoch 1W6+1 anstelle der 1W6-1 Schaden anrichtet. Von den Kosten her würde ich es mit dem Dämonenfeuer gleichsetzen.

Anmerkung: Ich habe mich bewusst für die Strahlvariante entschieden, um eine klare Abtrennung vom Dämonenfeuer zu gewärleisten.

Edited by KageMurai
Link to comment

Vorschlag: Wenn jemand, z.B. eine Elfen-SpF meint, dass "Elfenfeuer" irgendwie besser auf den Thaumagral passt als "Dämonenfeuer", dann macht es doch einfach so: Ihr brennt regeltechnisch "Dämonenfeuer" auf den Thaumagral, aber nennt es dann eben "Elfenfeuer" und es leuchtet dann grün, statt orange. Es hat aber dieselben Spezifikationen wie "Dämonenfeuer", nur einen anderen Namen und eine andere Farbe. Okay?

Link to comment

die letzte Variante klingt interessant,

 

Und gegen Tellur's Ausführung muss man sagen das ja die klinge von Elfenfeuer ummantelt wird, dh. der Körper wird vom Elfenfeuer zuerst getroffen und dann erst von der Materie, dadurch wird eigentlich nur das durchdringen des körpers verhindert. nicht das berühren des elfenfeuers von lebender Materie, bei deiner ausführung würde Elfenfeuer in der Klinge sein und nicht um die klinge.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...