Jump to content

kleinschmidt

Mitglieder
  • Posts

    291
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by kleinschmidt

  1. An welchem Tag würdest Du denn Dein Abenteuer anbieten? Wie viele Stunden Spielzeit setzt Du für das Abenteuer an? VG, kleinschmidt
  2. Spitze, da bin ich auch gerne mit dabei. Ardor - das läuft auf eine Neuauflage der Truppe Deines "Fürstenmord"-Abenteuers (Bacharach-Con 2012) hinaus: ich nehme wieder Heidrun, die Seherin/Heilerin aus Waeland (Grad 9), mittlerweile sehr gut bekannt mit einem gewissen Moravier namens Jiri und einem "für vorurteilsfreie Völkerverständigung eintretenden" Elfen namens Calazandris... Mal sehen, was die depperten Twyneddin für ein Problem haben. VG, kleinschmidt P.S.: ich denke, dass Du die Daten meiner Spielfigur schon beim "Fürstenmord" erhalten hast.
  3. Super Spielbericht - Danke! VG, kleinschmidt P.S.: Nachtrag zum Thema "Zahir": Der Zahir ist eine weitere, optionale Nebengeschichte - also im Grunde nur ein weiteres Geheimnis des Klosters. Die Zahirgeschichte steht in keinem Zusammenhang mit den anderen Handlungsfäden des Abenteuers. Allerdings kann man den Zahir als Schlüssel benutzen, um damit eine beliebige Tür zu öffnen (z.B. die Geheimtür hinter dem Spiegel in der Bibliothek oder die Tür im geheimen Gewölbe) und er könnte bei der vergeblichen Beschwörung Alpanus in der Tigerzelle von Baaleman eingesetzt werden. Der Zahir wurde vor langer Zeit ins Kloster gebracht, versteckt und später vergessen. Die Mönche wissen nichts mehr von seiner Anwesenheit; nur Treviranus und Severin ahnen etwas. In der Bibliothek findet sich ein Hinweis auf die Zahirsage, die "aus der scharidischen Mystik stammT". Der Zahir wurde vermutlich einstmals von Eschar ins Kloster gebracht.
  4. Damit wir jetzt nicht nur Priester haben: ich kann mit Lasse Reinböng einen waelischen BN anbieten (Grad 5), der endlich auch einmal in der Heimat einen Einsatz haben möchte (denn wenn er immer nur Orks jagd in Alba, dann gibt das keine Saga). kleinschmidt
  5. Hallo Galaphil, dass die Figur der Spielerin aus dem Lichtschacht auf das Dach der Bibliothek herausklettern konnte, ist völlig in Ordnung. In meiner Vorstellung ist der Lichtschacht oben völlig offen, also ohne Regenschutzdach: denn damit bietet der Schacht am meisten Helligkeit. Das sich am Schachtgrund sammelnde Regenwasser wird über Regenrohre nach draußen abgeleitet. Thema Messen: der falsche Abt hält natürlich keine Messe, solange er vorgibt, krank zu sein. Das stört den Klosterbetrieb nicht, da es ja allemahl eine Vertreter-Regelung geben muss. Der stumme Bibliothekar Giovanni kann wegen seiner Behinderung nicht der Vertreter sein. Am ehesten kommen Kräutermeister Treviranus oder der alte Alinardus in Frage. Alinardus ist zwar inzwischen blind, kann aber dennoch predigen. Das Problem einer "irgendwie anders" abgehaltenen Messe hat sich bisher noch nicht gestellt: der falsche Abt hat sich sehr gut in seine Rolle eingelebt und hält korrekte Messriten ab (zumindest aus der Sicht der Mönche, die kaum Vergleichsmöglichkeiten haben). Die Predigten hat er übrigens schon früher zeitweise dem alten Alinardus überlassen, der das auch schon zu Zeiten von Martins Vorgänger häufiger mal gemacht hat und gut hinbekommt. Natürlich kann Martinus keine Wunder wirken, aber das ist für eine Messe ja auch nicht nötig. Viele Grüße, kleinschmidt
  6. Hallo, ich habe soeben entdeckt, dass die Diskussion zu meinem Abenteuer eine Fortsetzung hat. DiRis Ausführungen zum Hintergrund von Thalassa und der Hierarchie des Culsu-Tempels muss ich nichts mehr hinzufügen. In diesem Punkt ist das Abenteuer - inzwischen - nicht mehr vollständig kompatibel mit der offiziellen Sicht der Spielwelt. Wer es als Spielleiter damit sehr genau nimmt, muss den Abenteuerhintergrund diesbezüglich etwas abändern und sich ein anderes Motiv für das Treffen der Delegierten ausdenken, als eine Besprechung über "Thalassa". Was die Mitgliedschaft von Ordenskriegerinnen angeht, kenne ich nur das uralte Material aus GB 24 (Autorinnen sind Isolde Popp und Stephanie Lammers): meine gesamte Darstellung bezieht sich darauf. Beim erneuten Durchlesen von Stephanies Artikel bin ich nun auf folgenden Satz gestoßen: "Die religiösen Regeln der [lidralischen] Orden unterscheiden sich nicht von denen der valianischen Ordenskrieger, wenn man davon absieht, dass in Corua keine Frauen in die Reihen der Ordenskrieger aufgenommen werden." Da das Abenteuer in Serenea spielt, wären Ordenskriegerinnen also prinzipiell möglich. Nebenbei: in den beiden Artikeln aus GB 24 wird die Entfremdung der lidralischen Tempel und Orden zum Muttertempel in Candranor stark betont; ebenso bei der Beschreibung zum Kult des Nothuns und der Alpanu. Nur beim straff-militärisch organisierten Laran-Kult habe es diese Verselbständigung nicht gegeben. So entstand dann meine Idee, bei einem Konzil in Serenea über die Verhältnisse in Thalassa zu sprechen. Die folgenden Angaben zum Zauber "Erkennen von Verdammten" stammen aus Isoldes Artikel: Gedankenzauber der Stufe 1 / Wirkungsziel Körper / Reichweite: keine / Wirkungsbereich 30m Kegel / AP Verbrauch: 1 AP / Zauberdauer 1 s / Wirkungsdauer 10 s. Beschreibung: "Hat einer der Gegner in seiner Vergangenheit ein schweres Verbrechen begangen und damit Culsus Zorn heraufbeschworen, erhält der betende Diener Culsus die Gewißheit, dass dieser den Tod verdient hat. Er - und nur er - sieht auf der Stirn des Opfers ein schwertförmiges Mal, dass dort so lange für ihn sichtbar bleibt, bis das Opfer den Tod gefunden hat. Entkommt der so bezeichnete, so kann er sich verkleiden oder gar verwandeln, der Ordenskrieger wird das Mal der Culsu immer wiedererkennen." Es wird im weiteren ausgeführt, dass sich Culsu nicht mit normalen Verbrechern abgibt, denn das ist Sache der weltlichen Gerichtsbarkeit. Culsus Zorn richtet sich gegen Totenbeschwörer, Schwarzhexer (die ihren dämonischen Mentoren Menschen- oder Seelenopfer bringen), Grabräuber, Leichenschänder und Gewohnheitsmörder. Kämpft ein Ordenskrieger Culsus gegen einen markierten Gegner, so kämpft er auch mit 0 AP fanatisch und ohne die sonst üblichen Nachteile bis zum Tod des Frevlers oder bis der Ordenskrieger mit 3 oder weniger LP zusammenbricht. VG, kleinschmidt
  7. Ein sehr schöner Con auf der verschneiten Burg "Wildenstein - wildromantisch", vielen Dank an Alle. Insbesonders hervorzuheben: * die geniale Frühanreiseoption * die tadellose Orga * die sehr ordentliche Küche * alle meine Mitspieler * und ganz besonders meine Spielleiter: Mormegil für das geniale Von-Donnerstag-bis-Sonntag-früh-um-vier-Abenteuer "Black Dog runs at night", das wohl allen Beteiligten in Erinnerung bleiben wird, auch dem "Maharadschah von Dingsda", den Damen vom horizontalem Gewerbe und einem gewissen geizigen Albai, der den ganzen Spass zähneknirschend zu bezahlen hatte... Jonathan für das stimmungsvolle Sonntagsabenteuer "Der Knochenwald" - einem Ort, wo sich für (fast) alles eine "natürliche Erklärung" finden ließ, Xan sei Dank. Da kommt man gerne wieder, kleinschmidt
  8. ohgottohgott drückt es perfekt aus: es war mein bisher schönster Con überhaupt, es hat einfach ALLES gestimmt - selbst das Wetter. Extradank an meine Spielleiter (an Orga und Mitspieler sowieso): Chriddy für den "Sand in der Wüste" in zwei Teilen, Sonja für "Die üblichen Verdächtigen", Mogadil für den "Ruf des Grünen Juwels". Da kommt man gerne wieder (vor allem, wenn es wieder die geniale Frühanreiseoption gibt: da lohnen sich selbst 550 km Anfahrt ...) VG, kleinschmidt
  9. Saga ja, aber das mir dem "Staben" hat sich ja wohl für Heidrun und Hiram während des letzten Abenteuers erledigt Mal abwarten... soo schnell wird der gute Hiram seine verrückte Waelingerin nicht los:sly:
  10. Hallo Mormegil, ich möchte mein Interesse an Deinem Langzeitabenteuer anmelden. Ein Detektiv-Stadtabenteuer wäre das richtige für meinen Albai Lenox "Cassius" MacBeth, der soeben den 8. Grad erreicht hat. Falls die Spielrunde zustande kommt, würde ich mir den gesamten Con - also von Donnerstag bis Sonntag - dafür freihalten. VG, kleinschmidt
  11. Dann bin ich nicht mit dabei, da im 2. Teil von Chriddys "Sand in der Wüste" engagiert. Gerne ein anderes Mal. VG, kleinschmidt
  12. Ich habe Interesse und könnte sowohl einen erainnischen Waldläufer als auch einen waelischen Barbaren anbieten, beide Anfang Grad 5. Allerdings bin ich schon am Donnerstag abend und Freitag abend jeweils ab 18.00 Uhr bei Chriddys Abenteuer "Sand in der Wüste (Teil 1 und Teil 2) fest eingeplant; von daher könnte ich eine Teilnahme nur möglich machen, falls wir schon Freitag nach dem Frühstück starten oder am Sonntag. VG, kleinschmidt
  13. Mein Gott, das ging aber schnell mit dem ausbuchen.... Bin natürlich wieder mit dabei. "Minen, Mumien und Minutauren" ... das stabt und klingt nach einer Saga VG, kleinschmidt
  14. Hallo Chriddi, siehe meine Interesse an Teil 1: ich würde gerne mit meinem mokatischen Söldner Sherif ben Hadidan (Grad 8) mitreisen. Sherif kennt sich außer mit Kämpfen auch mit Freiland, Wüste und Entdeckungsfertigkeiten aus. VG, kleinschmidt
  15. Hallo Chriddi, ich bin Frühanreiser und habe Interesse: würde gerne mit meinem mokatischen Söldner Sherif ben Hadidan (Grad 8) mitreisen. Sherif kommt aktuell gerade "über Moravod aus Urruti zurück" (frage ohgottohgott !). VG, kleinschmidt
  16. Für 2013 arbeite ich an den zwei Teilen "Khamsin - Wüstenwind" und "Dahab haram - Die goldene Pyramide" Das klingt gut! Mein Leachlain wird bald noch so richtig wüstenerfahren Der Untertitel des ersten Abenteuers lautet: "Minen, Mumienund Minutauren" und für das zweite : " Derwische, Drachen und Druiden" Spitze ! und dann staben die Arbeitstitel auch noch (davon hatten wir es ja schon kurz): das wird eine bestimmte Waelingerin mit grimmiger Genugtuung erfüllen - "wähnet Wyrd wackeres Wagnis ?" VG, kleinschmidt
  17. Hallo Leute, es war erneut ein schöner Con - vielen Dank an die Orga (leckere Waffeln gab´s auch wieder), Spielleiter, Mitspieler und an die Küche. Im Besonderen gilt mein Dank der Freitagsrunde bei ohgottohgott ("Fruchtbare Ede" - es hätte ja tatsächlich auch "furchtbare Erde" heissen können...) und meinen Mitspielern Dinlair NiMurdil, Toro, "Herothinas der heroische Halbling", und Chaoszwerg. Extradank an ohgottohgott für die außergewöhnliche Präsentation. Ferner der Samstagsrunde - mittlerweile ein gut einspieltes Team bei Juls Super-Abenteuer "Ess-Ssabbi": Sonja, Solwac, Toro, Leachlain und den Lieblings-Schnetzelschariden einer bestimmten Seherin aus Waeland, Hiram (aka Hiram) & Salam (aka Kreol der Barde). Einen Jungbrunnen und ein Autogramm von Dieterino Bohlen gab´s auch... Ebenso der Sonntagsrunde bei dyffed, wo die Gruppe erst "Am Abgrund" stand und dann einen entschlossenen Schritt nach vorne wagte: Sontje, Tjorm, Leif Johannson, midgardholic und Florian. Gerne wieder, kleinschmidt
  18. Hallo Jul, Hintergrundgeschichte und Datenblatt von Heidrun hast Du ja bereits. Ich habe jetzt alle Deine Vorab-Infos zusammengefasst, damit steht Heidruns Start mit der eingespielten Truppe nichts mehr im Wege. Bis Breuberg, kleinschmidt
  19. Hallo, erstmals Danke für die schnelle Reaktion. @Pandike: interessanter Link Allerdings ist keine der Erklärungen wirklich völlig befriedigend. Meines Erachtens ist Mizquitotl untot: seine Werte - etwa bei den Lebenspunkten - liegen sehr weit weg von der Lebenspunktzahl lebender Vucub, etwa Niriels. Ich verstehe auch die Beschreibung der Vucub-Vampirfüsrsten im Bestiarium dahin gehend, dass die Fürsten allesamt untot sind. Nebenbei: Interessanterweise sind Abenteuerband und Bestiarium vom selben Autor. VG, kleinschmidt
  20. Widerspruch zwischen Abenteuerband und Festlegung in "Meister der Sphären" zu Untoten und Anderswelt Hallo, ich habe eine grundsätzliche Frage: beim großen Finale treffen reihenweise Vampirfürsten (Moraxiquetl, Mitzqitotl) am Drachenberg ein, also an einem Ort inmitten der Anderswelt - denn das ist der Karmodin ja gerade. Wie schaffen es diese Untoten, dorthin vorzudringen? In "Meister der Sphären" sind Anderswelten ausführlich beschrieben als Orte, die "parallel" zur materiellen Welt liegen, innerhalb des Firmaments von Midgard. Um die Anderswelt betreten zu können, muss ein Wesen lt. "Meister der Sphären" über einen Astralleib verfügen. Untote haben aber keinen Astralleib! Das ist keine ignorierbare Nebensächlichkeit der Spielwelt, immerhin beruht die kategorische Verdammung Untoter durch die Götter genau darauf, dass deren Seelen nicht in die ebenfalls zur Anderswelt gehörenden göttlichen Jenseitsreiche gelangen können und somit (selbst für die Götter!) verloren sind. Selbst der mächtige, totlose Priester Ptahoth aus dem Eschar QB vermag keinen Zauber zu wirken, mit dem er in das Jenseits vordringen könnte: er hatte einst sein Seelenheil geopfert, als er sich in einen Totlosen verwandelte. Die Götter vermögen es anscheinend auch nicht, Untote zu erlösen, denn sonst gäbe das Problem ja gar nicht. Damit stellt sich die Frage, wie die Vampirfürsten zum Ort des Finales oder überhaupt in den andersweltlichen Karmodin gelangen können. Natürlich ist mir klar, dass Alex`Abenteuer aus den späten Neunzigern stammt und "Meister der Sphären" erst viele Jahre später entstanden ist - aber das hilft mir auch nicht weiter. Also: hat jemand eine rettende Erklärung? Viele Grüße, kleinschmidt
  21. Allerdings - das Zeug ist höllescharf!
  22. Auch von mir ein "Danke" für den schönen Con mit intensiv genutzter Frühanreise: geschätztes Schlafdefizit ... aber lassen wir das. Wie immer gilt der besondere Dank der Orga, den Spielleitern und Mitspielern. Henry Loenewind für "Und es war still": ein sehr schönes und subtiles Stadtabenteuer in Henrys Lieblingsstadt Ortranto - mit steampunk. Solwac für eine weitere Reise ins Hurriterland "An das Ufer des Sheri" - mit Halbling Bredo Dandelin (der wird langsam zum running gag) und einer echten Amazone (die ebenso wie die wackere Reochin den "alten Schariden" Sherif ertragen hat, denn sooo schlimm ist ja eigentlich auch gar nicht:D). Ardor "boshy" Lockenkopf für seine epische Geschichte vom "Fürstenmord" (und wir hatten eine Menge Fürsten..., den Geltiner und Andere...und Naturgeister, Mystik, Seherorakel): wieder ist ein Elf der dunklen Verlockung erlegen... Viele Grüße von kleinschmidt, P.S.: Dialog unter Spielern "Welchen Grad hat Deine Figur eigentlich?" (Flämmchen) "Chauvinist von Grad Acht" (Antwort)
×
×
  • Create New...