Jump to content

Selbsterstellte Concept Arts - mit Artificial Intelligence


Recommended Posts

Moin zusammen! 

Ich hab kürzlich ein YouTube video gesehen über das Tool "MidJourney" und dachte mir: Hey das könnte man doch ggf. nutzen um Artworks für Midgard Abenteuer zu erstellen?

Kurz gesagt: Ja kann man. Es hat Grenzen, aber zum erstellen von generellen Umgebungen, Moody Bildern oder "Visionen" eignet es sich ausgezeichnet. Auch Monster lassen sich prima erstellen, Bilder von Helden & Charakteren eher nicht so, außer man hat viel Geduld. 

Bevor ich mehr ins Detail gehe, schaut doch mal hier (Imgur Links)
Marktplatz Szene
Gruseliger Sumpf mit Totems eines Kultes
Pferdemonster
Belebter Baum
Stadt an einem Fluss und auf Felsnadeln im Nebel
Goldenes Tor - Eingang zu einer Crypta
Artwork im Style von dem Spiel "Bloodborne"
Drei Burgen zwischen Hügeln
Feiernde Bauern in einer Taverne

All diese Artworks sind von mir erstellt in ca. 2 Stunden. Ich hab's gestern in unserer Sonntagsrunde den Spielern vorgestellt, die davon begeistert waren. 

Das Tool gibt es hier: https://www.midjourney.com/
Es läuft über einen Bot im Discord, ein Discord Account ist also Pflicht. Die ersten 25 Bilder sind kostenlos, wobei man sicherlich 4-5 Versuche braucht, um zu einem Bild zu kommen. Für 10 Dollar im Monat kann man bis zu 250 im Monat erstellen, für 30 Dollar gibt es keine Limits. Und nein, ich bin in keiner Weise mit den Machern des Tools verbündet ;) Ich hab selbst den 30 Dollar Account gekauft. 
Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=85-MvWIutow

Ich bin ziemlich begeistert von den Ergebnissen und werde das Tool sicherlich in Zukunft viel fürs Erschaffen von Abenteuern nutzen. 

Cheers
Hendrik

  • Like 5
  • Thanks 2
Link to comment

@Octavius Valesius sowohl die 10USD als auch 30USD Lizenz haben folgende Regeln:

How does commercial use work?**

You’re pretty free to use the images in just about any way you want as long as it doesn’t hit one of our current two special-case restrictions.

1) If you’re using the images as an employee of a company that makes more than 1M/yr USD in revenue, you need to purchase a ‘Corporate’ plan.

2) If you’re using images in anything related to blockchain technologies, you need to pay a 20% royalty on any revenue over $20k/mo.

Du kriegst also nur Ärger, wenn du die Bilder als Firma nutzt und mehr als 1 Million USD Umsatz im Jahr machst. Oder wenn du Blockchain NFTs machst, mehr als 20 Millionen. Trifft wohl beides nicht zu ;)

 

Link to comment
vor 10 Minuten schrieb Hendrik B:

Du kriegst also nur Ärger, wenn du die Bilder als Firma nutzt und mehr als 1 Million USD Umsatz im Jahr machst. Oder wenn du Blockchain NFTs machst, mehr als 20 Millionen. Trifft wohl beides nicht zu ;)

Ich fürchte selbst die Frankes hatten mit Midgard NIE 1 MIO/yr :lol:

  • Haha 1
Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Hendrik B:

Moin zusammen!

Es hat Grenzen, aber zum erstellen von generellen Umgebungen, Moody Bildern oder "Visionen" eignet es sich ausgezeichnet. Auch Monster lassen sich prima erstellen,

kannst du mir Sätze für die Bilder unten hier posten?

 

Welche Grenzen?

 

vor 5 Stunden schrieb Hendrik B:

Bilder von Helden & Charakteren eher nicht so, außer man hat viel Geduld.

warum nicht?

vor 5 Stunden schrieb Hendrik B:

Ich auch

Hendrik

Link to comment
vor 10 Stunden schrieb Hendrik B:

Moin zusammen! 

Ich hab kürzlich ein YouTube video gesehen über das Tool "MidJourney"

A.I.-generated artworks sind ja seit einigen Monaten sehr "in", vor allem auf Twitter und TikTok und anderen Social Media Platformen, wo die interessantesten Ergebnisse geteilt werden.

Weitere bildgenerierende Neurale Netzwerke

  • DALL-E 2 von OpenAI (Research & Development Software-Labor der for-profit OpenAI LP Tochterfirma, kontrolliert von der non-profit OpenAI Inc., mit Sitz in Los Angeles)
  • Dream App von Wombo
  • Imagen AI von Google
  • Style-GAN-NADA und Style-GAN 3 von Nvidia; Nvidia's diverse A.I.s, die auf einem "dual generator" Model anstatt einer reinen "adversarial" Methode beruhen, können sowohl Text Prompts fortschreiben als auch Teil-Bilder vervollständigen.

Wen es interessiert, wie diese Generative Adversarial Networks (GANs) funktionieren, bei denen zwei Neurale Netzwerke gegeneinander antreten und voneinander lernen, ohne von menschlichen Trainern beurteilt werden zu müssen: Artworks Created by AI are the New Trend (Artikel); StyleGAN-NADA: CLIP-Guided Domain Adaptation of Image Generators (wissenschaftliches Paper)

Und ein ganzer YouTube -Channel Two Minute Papers, der sich in für Laien verständlicher Sprache mit den wissenschaftlichen Hintergründen der Funktion solcher GANs beschäftigt, oder einfach Beispiele zeigt, wie die A.I.s Bilder generieren oer ein Bild oder Photo von einem künstlerischen Stil in einen anderen Stil transponieren können.

Ein Video über die derzeit bekannteste A.I., DALL-E 2, die aus Text Prompts Bilder generieren und auch Varianten erstellen kann: OpenAI DALL-E 2: Top 10 Insane Results!

Und NVidia's Ray Tracing AI und NVIDIA’s AI Nailed Human Face Synthesis

Edited by Celador da Eshmale
  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment

Addendum: Der Twitter-Account @ai_curio names "AI-Generated Artwork" sammelt die interessantesten Outputs solcher A.I.s und hat in letzter Zeit sehr viel von DALL-E 2 gepostet. Hier und hier kommentiert der Besitzer des Accounts die Erfahrungen, die er/sie mit der A.I. gemacht hat, vor allem in Bezug auf die Grenzen von DALL-E 2 im Umgang mit Text Prompts, was wahrscheinlich auf Lücken im "Allgemeinwissen", also dem Ausgangsdatenmaterial, an dem das Netzwerk trainiert wurde, liegt.

Das neurale Netzwerke die offenen oder unbewußten Vorurteile ihrer Programmierer lernen, ist ja schon länger bekannt, weswegen ja uahc immer wieder Strafverfolgungsbehörden davor gewarnt werden, die Auswertung von Bildmaterial (von öffentlichen Kameras etc) auf der Suche nach Personen, die sich "verdächtig" verhalten, nur solchen Netzwerken zu überlassen und ihnen blind zu vertrauen, weil solche Netzwerke ungewollt "racial profiling" Vorurteile lernen können.

  • Like 1
Link to comment

@Panther Weil Charaktere gerne mal so aussehen:
https://i.imgur.com/5waaLTb.png

Man hat einfach zu viele Quellen für Fehler. Und meistens hat man ja ziemlich genaue Vorstellungen wie ein Charakter aussehen kann.

Allgemein, wenn man sehr genaue Vorstellungen von etwas hat, ist das Tool eher nicht geeignet. 

Es ist aber super um Inspirationen zu bekommen oder einen Schauplatz zu präsentieren, der nicht im Vorfeld ins kleinste detail festgelegt ist. 
Sowas wie hier:
https://i.imgur.com/CsJl0y2.png
oder:
https://i.imgur.com/eELAkDa.png

  • Thanks 1
Link to comment

Ich finde die Landschaften sind sehr gelungen. Mir gefällt wie die "Farben" ineinander übergehen wie in einer Vision (was man ja auch nehmen kann) oder wenn man selbst richtig lange unterwegs ist und die Landschaft einfach um einen herum verschwimmt.

Für SC finde ich es etwas ungewöhnlich und würde es nicht verwenden. Für Monster oder verschwommene Bilder von NSC finde ich es auch passend.

Leider sind bei mir schon wieder drei Schrauben ein UFO und ich kann mich da nicht anmelden.... Sicherlich irgendwas was ich falsch mache.

 

Link to comment

Mir gefallen die Illustrationen unglaublich gut, vielen Dank!

Den Stil könnte ich mir später mal für Illus in meinem Weltenbuch von Theia gut vorstellen. Für Stadtansichten, Landschaften, Monströses und Dämonisches.

Dann fehlt nur noch ein gutes Tool für Figuren und Humanoide.

Aber ich bin echt begeistert. Gerade noch mal von den Tränken.

Könntest du zu den Bildern bitte immer auch die Stichwörter angeben, die du verwendet hast? Dann würde ich noch eine klarere Vorstellung entwickeln, wie das Ding funktioniert.

Aber echt super!!!

  • Like 1
Link to comment

@Eleazar mit den Stichworten hab ich viel rumprobiert. Meine Erfahrung für beste Ergebnisse ist:

- Stichworte kurz halten, mit Komma trennen und wenn etwas wichtig ist, mehrmals erwähnen in verschiedenen Formen. z.B.: Herbalism, Herbs hanging from ceiling, dried herbs, herbalism workstation, medieval herbalist
- erstelle lieber mehr varianten als keywords. Sobald du das Gefühl hast, dass du "auf der richtigen Spur" bist, also dass das Program grob versteht was du willst, erstelle so viele mögliche basis varianten wie möglich. Ich erstelle gerne mal 20 oder mehr, bis ich dann entscheide welches Ergebnis am "dichtesten" dran ist an dem was ich zeigen will, dann feintune ich.
- such dir einen Künstler raus, den du gerne magst und pack den als Keyword rein. Z.B. von Magic karten, concept art, spielen usw.

 

  • Like 5
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Hendrik B:

@Eleazar mit den Stichworten hab ich viel rumprobiert. Meine Erfahrung für beste Ergebnisse ist:

- Stichworte kurz halten, mit Komma trennen und wenn etwas wichtig ist, mehrmals erwähnen in verschiedenen Formen. z.B.: Herbalism, Herbs hanging from ceiling, dried herbs, herbalism workstation, medieval herbalist
- erstelle lieber mehr varianten als keywords. Sobald du das Gefühl hast, dass du "auf der richtigen Spur" bist, also dass das Program grob versteht was du willst, erstelle so viele mögliche basis varianten wie möglich. Ich erstelle gerne mal 20 oder mehr, bis ich dann entscheide welches Ergebnis am "dichtesten" dran ist an dem was ich zeigen will, dann feintune ich.
- such dir einen Künstler raus, den du gerne magst und pack den als Keyword rein. Z.B. von Magic karten, concept art, spielen usw.

 

Ganz herzlichen Dank! Ich bin sehr begeistert von den neuen Ergebnissen. Würdest du bitte einfach mal exemplarisch Stichwortlisten zu einem oder mehreren Bildern einstellen?

Mich würde doch auch noch interessieren, was dabei rauskommt, wenn man versucht, Charaktere abzubilden. Wie weit kommt man bei Waldläufern, Kriegern, Hexern usw.

Vor allem aber: Großartig!

Habe leider zur Zeit überhaupt keine Zeit und Muße, mich da einzuarbeiten, sehe aber großartige Optionen, selbst tolle Illustrationen herzustellen. Bitte   mehr   davon   !

  • Like 1
Link to comment

@Eleazar
https://i.imgur.com/WtmD4Xr.png

Für dieses Bild hab ich gesagt: a stone circle, Stonehenge, in the deep redwood forest, in the night, effigies of people, tall stones, ritual place, dark fantasy, cinematic composition, John Avon

Charaktere sind nicht so toll. Die haben aber angeblich ein update rausgebracht, die Charaktere "hübscher" und "symmetrischer" erscheinen lassen soll, hab ich aber noch nicht viel probiert. 

  • Like 3
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...