Jump to content
Sign in to follow this  
beorn

M4 - Meinung Wundrune - Mehrfachanwendung wie geht ihr damit um?

Recommended Posts

Es wurde ja schon ab und an in einem Nebensatz erwähnt: So wie es in den Regeln geschrieben steht, ist die Wundrune in der Tat beliebig häufig nacheinander anwendbar. Wann immer eine Gruppe mit einem Runenschneider nach einem Kampf in der Lage ist, ein paar Stunden zu rasten, können damit alle äußeren Verletzungen mit relativ geringem Aufwand geheilt werden. Das erscheint mir so kraß, daß ich es eigentlich für einen Druckfehler halte. Die Wundrune wirkt fast exakt genauso wie "Heilen von Wunden". Sie kostet auch das gleiche beim Lernen. Statt 1min braucht sie 30min zur Anwendung (was damit die Notheilung eines Sterbenden verhindert), aber sie verbraucht auch nur 2AP. In meiner Gruppe werden wir wohl mit der Hausregel spielen, daß die Wundrune genau wie "Heilen von Wunden" nur alle 3 Tage zur Anwendung gebracht werden kann, allerdings zusätzlich zur Anwendung von "Heilen von Wunden" (vgl. Handauflegen-Siegel).

 

Mich würde aber die generelle Meinung dazu interessieren. Druckfehler oder Absicht? Hausregelbedarf oder nicht?

Edited by Blaues_Feuer

Share this post


Link to post

Moderation :

ich habe mir mal erlaubt, den Titel etwas aussagekräftiger zu machen und das Präfix anzupassen.

 

Grüße vom Modfeuer

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Share this post


Link to post

Ich sehe das unproblematisch. Durch die längere Zauberdauer hat die Rune ja auch gegenüber dem Zauber "Heilen von Wunden" Nachteile. Ein Ähnliches Phänomen gibt es ja auch bei Heiltränken. Von denen kann man sich ja auch beliebig viele reinziehen. Bei der Rune schränkt die Zauberdauer und die AP die Anwendung ausreichend ein. Wenn ein Heiler das volle Programm abspult, kann er bei ausreichender Zeit auch 5w6 LP & AP heilen, dass reicht nicht minder einen nahezu Toten wieder zum vollen Einsatz zu bringen.

 

Also bei mir kann der Runenzauber gerne bleiben wie er ist. Ich halte es auch nicht für einen Schreibfehler.

Share this post


Link to post

Heiltränke sind im Zweifelsfalle sehr teuer oder schwer zu beschaffen. Da hat der Sl. die Hand drauf.

Daß ein Heiler bei vollem Programm 5W6 heilt, ist zwar richtig, aber dafür hat er auch 1850EP verlernt (und nicht nur 150EP).

 

Was mir aber zu denken gibt, ist, daß ihr beide die Zauberdauer als ausreichende Einschränkung empfindet. Vielleicht sollte ich unsere Runde erstmal ohne Hausregel laufen lassen und gucken, was passiert...

Share this post


Link to post

Ich möchte vielleicht noch einmal begründen, warum ich die Zauberdauer als Regulativ für ausreichend erachte:

 

Mit einem Heilzauber kann man spieltechnisch zweierlei bewirken. Zum einen kann man eine Spielfigur vor dem Ableben bewahren und zum anderen kann man sie wieder so weit herstellen, dass sie sich mit vollen LP in den nächsten Kampf stürzen kann. Ich persönlich erachte die erste Funktion, die das Leben rettet, als die wichtigere. Jedenfalls dürften dies m. E. die meisten Spieler so sehen, da sie sich anderenfalls von ihrer liebgewordenen Spielfigur trennen müssen. Die zweite Funktion dient eigentlich nur dazu, dass Spiel schneller voranzutreiben. Die Abenteurer könnten ja auch warten, bis der schwer Verletzte auf natürlichem Wege voll genesen ist. Sind seine LP unter 3 gefallen, muss ohnehin auf die Tabelle für Folgen schwerer Verletzungen gewürfelt werden, so dass selbst 20w6 LP & AP nicht unbedingt helfen. Bei der Wundrune fällt die ersten Funktion vollständig weg. Man kann also wirklich nur dafür sorgen, dass sich jemand schneller wieder bei vollen Kräften ist und selbst dies dauert dann noch 2,5 h bei 5w6.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By David
      Servus,
       
      einer meiner Spieler, ein etwas militanter Thurionpriester, hat seit neuestem einige schicke Heilzauber im petto. Jetzt stellt sich natürlich das Problem, inwiefern man die jetzt unters Volk bringen sollte oder darf. Darf man einfach so Leute en masse heilen? Und wozu gibt es dann im Arkanum Preise für magische Dienstleistungen? Dürfen Priester solche Preise unterbieten? Und was machen die Bettler, wenn sie einfach geheilt werden ("Ein Almosen für einen Ex-Lepra-Kranken!")
    • By Panther
      Riese Beschwören ist ein Stufe 6 Zauber, braucht 11 AP und dauert 4h30min Kosten sind 1800
       
      Ein Riese laut BEST hat Grad 9, m40, wohnt in Versternesse oder Sirao
       
      Generell gilt bei den Mittelwelten:
      Stufe entspricht Grad des Opfers (bis Grad 5), Grad 6 ist Stufe 5, Ab Grad 7 ist Stufe 6 Zauberdauer ist 30min * Grad des Opfers AP sind Grad des Opfers +2 bei menschlicher Int. Lernkosten 200 * Grad Opfer mit menschliche Int nur bis Grad 9 beschwörbar Also damit:
      Stufe 6 Zauber Dauer ist 4h30min AP ist 11 Kosten ist 1800 Grad 9 ist also beschwörbar Das ist also OK
       
      Dominieren von Riesen ist ein Stufe 4 Spruch und für int. Völker deren normale Angehörige von Grad 4 oder höher sind. zb Oger Yetis oder Riesen.
      Das geht bis Grad 6, ab 7 ist die Persönlichkeit zu stark.
       
      Also kann ich den obigen Riesen von Grad 9 NICHT domineren...
       
      Wenn ich nun aber den Spruch Lerne
       
      "jungen Riesen von Grad 6 Beschwören".... Das wäre dann:
      Stufe 5 Zauber Dauer ist 3h AP ist 8 Kosten ist 1200 Grad 6 ist also beschwörbar UND dieser Grad 6 Riese wäre dann auch dominierbar.  Der SL muss sich dann noch 6/9 also 2/3 schwächere Werte für den kleineren jüngeren Riesen von Grad 6 ausdenken, aber solche werden wohl schon auf Midgard rumlaufen (Jeder ausgewachsene Riese ist ja mal jung gewesen)
       
      1. Frage: Seht Ihr das auch so? Habt Ihr eine andere Meinung dazu?
       
      Ein Thurse ist ein Riese, aber von Grad 11, also das ausgewachsene Exermplar ist nicht beschwörbar... Aber bei Thuren gibt es auch Thursenzauberer ... Auch Thursen sind mal jung.
       
      ---------
       
      oder mit der Variante Oger:
       
      Oger Beschwören ist Stufe 4.
       
      Der Oger hat also einen Grad 4, also nur mit Dominieren von Riesen zu dominieren bis Grad 6. Die Schwarzen Annis, die magisch begabten Oger sind bestimmt stärker und über Gard 4, sagen wir zwischen Grad 5 und 6.
       
      Wenn ich jetzt den Spruch
       
      "Oger von Grad 6 beschwören" lerne
       
      2. Frage: Kann ich dann so eine magische begabte Ogris (eine schwarze Anni) beschwören?
       
      ----------
      Nebeninfo; Orcs, Schrate und Wichtel, Elf, Halbling, Schwarzalb, Dunkelzwerg, Gnom und Arracht sind Wesen, die laut Bestiarium in einer Abenteuerkarierre auch im Grad bis zu einer Gewissen Höhe aufsteigen können.
       
      3. Da könnte man dann wohl auch interessante Beschwörungszauber lernen, wie zB "Schwarzalb Grad 6 beschwören", oder?
       
      Dann muss der SL sich einen Grad 6 Schwazzalb ausdenken....
       
      So ein Spruch wie "Arracht Grad 9 beschwören" ist bestimmt witizg, aber der beschworene Arracht wird bestimmt nicht erfreut sein über das Versetzen auf Midgard.
      Wenn man das "Heimsenden von Personen" gelernt hat, geht es ja noch.
    • By Panther
      Ich habe eine Dämon gebunden und ihm befohlen: "Schütze mich 1 Jahr lang vor Angriffen auf meine Person"
       
      Jetzt werde ich nach 3 Tagen plötzlich angegriffen, als ich nachts durch eine Gasse gehe.
       
      1 Ist der Dämon sofort da?
      2 nach 10 sec?
      3 So schnell wie ein Ankoralwächter?
      4 was anderes?
       
    • By Panther
      Hallo,
      ich habe eine Frage zu Truscane und die Ankorale:
       
      Wenn ich ein Ankoral baue mit dem Befehl: "Greife das Wesen an, was mich angreifen will" UND ich dieses Ankoral dann in eine Metallkiste stecke, kommt dann der Wächter noch, wenn mich ein Wesen angreifen will? Oder bekommt der Truscan das auf der nahen Chaosebene nicht mit?
    • By Panther
      OK in diesem Beitrag heisst es nun, wie in LARK 391 auch steht, das der Z in der Zielwelt erst rematerialisiert, wenn er die Schlüsselgeste (Gedanke, Wort und Bewegung) durchführt.
      Die Wirkungsdauer des Zaubers ist "0"! 
      1) Was nun, wenn er das überhaupt nicht tut?
      Kann er also in der anderen Zielwelt beliebig lange umher flattern. Dabei wird er nur von Metallflächen aufegehalten (LBEST 394).
      Was ist mit einem Silberfaden? Auf LBEST 395 steht nur, das wenn die LP des entstofflichten Leibers unter 0 sinken, dann löst sich der Astralleib nach 1W6-(LP<0) min auf. Wiederkehr könnte ihn aber noch retten. Im Spruch steht eben nicht "wie Reise der Seele", die ja mit Silberfaden ist, sondern: Ähnlich wie bei Beschwörungen kommt es zu einer Entstofflichung. Bei dem Zauber gibt es noch die Beschränkung mit den Mondphasen, bei Reise zu den Sphären wohl nicht.
      ------------
      Beim Rückweg wird es dann nochmal interessant. Nehmen wir an, der Hinweg von X nach Y klappe. Der Z zaubert nun erneut, um von Y zurück in die Studierstube in X zu gelangen.  Auch hier wird er wohl die Schlüsselgeste vollführen müssen. Was aber, wenn er das nicht sofort will?
      2) Kann er dann - besser als Entstofflichung - beliebig lange im entstofflichten Zustand durch Midgard "sausen"?
      -------------
      RzdS ist also besser als Entstofflichung, aber leider wegen der Zeit-Problematik und der Risiken auf der Reise aber wohl gefährlicher und unberechenbarer.
      -------------
      3) Sieht man so eigentlich so ein RzdS Reisenden?
      -------------
      4) Wie schnell ist denn der?
      -------------

      Fragen? Meinungen? Hinweise?
       
×
×
  • Create New...