Jump to content

Neuauflage des Regelwerks


Recommended Posts

Danke, das weiß ich. Ich möchte mir aber keine [alte] Edition jetzt kaufen, wenn möglicherweise eine [neue] Auflage bereits in Arbeit ist und bald erscheint (vielleicht parallel zu M5-DFR?). Wie gesagt, ich bin neu hier (im Midgard 1880-Thema) und es könnte ja sein, dass immer neue 1880-Versionen parallel zu DFR-Versionen entstehen...
Die erste Auflage von M1880 erschien noch zu Zeiten von M3 und nahm einige der Änderungen nach M4 vorweg. Die zweite Auflage profitierte vom Feedback von M4 und ist derzeit aktuell. In diesem Schema wäre eine dritte Auflage nicht vor in ein paar Jahren zu erwarten. ;)

 

Die beteiligten Personen haben natürlich Verbindungen in beide Richtungen, aber streng genommen gehen Midgard und M1880 getrennte Wege. Es gibt also keine gemeinsamen Regeln, die jetzt wegen M5 automatisch Auswirkungen auf M1880 haben müssten.

Link to comment

Wobei ich das hier ganz spannend finde ... diese halb vergessenen Erinnerungen an Dinge, die einmal so waren oder auch nicht ...

 

Abenteuer 1880 ist ein MIDGARD-Lizenzprodukt, darf also die MIDGARD-Regelmechanismen benutzen, sowohl in ihrer Form als auch in den Bezeichnungen. Wie ich das im Detail tue, ist mir überlassen. Die fertigen Produkte müssen vom Lizenzgeber (Elsa) abgesegnet werden, so dass eine gewisse Kontinuität gewahrt bleiben kann.

 

Die Regeln sind von MIDGARD (ungeachtet der Auflage) unabhängig. Sie nehmen einige Dinge vorweg oder führen andere wieder ein, und manches ist ganz neu (die Regeln zur Komplexen Anwendung von Fertigkeiten zum Beispiel habe ich aus dem Stargate D20-Regelwerk adaptiert). Die 1880-Erstauflage von 1983 hat in der Tat Elemente von M4 vorweg genommen, und in die 1880-Neuauflage von 2010 habe ich Elemente aus M4 eingebaut, wo sie mir nützlich erschienen. Jürgen und ich haben nicht immer die gleiche Regelphilosophie, also kann man erwarten, dass die Dinge an manchen Stellen auseinander laufen. So habe ich die in der 1880-Erstauflage noch enthaltene MIDARD-Regeln, dass man auf universelle Fertigkeiten Abzüge erhält, wenn man den Mindesteigenschaftswert nicht erreicht, aus Gründen der Vereinfachung der Buchführung gestrichen. Zudem wurden einige Elemente von PERRY RHODAN übernommen (am auffälligsten im Grundregelwerk das Konzept der Hilfsfertigkeiten, in den "Handreichungen" die Vorzüge und Mängel). Eine gegenseitige Kompatibilität der Systeme ist nicht angestrebt und auch nicht nötig.

 

Beim jetzigen Lagerbestand muss ich mir in etwa einem Jahr Gedanken über eine Neuauflage machen. Diese wird im Großen und Ganzen identisch sein mit der jetzigen Auflage. Das Spiel funktioniert in seiner vorliegenden Form so, wie ich es mir vorstelle. Grundlage der Nachauflage wird das aktuelle Kauf-PDF sein, in das alle Errata direkt eingearbeitet werden, damit sofort eine Druckvorlage vorhanden ist. Außer der Einarbeitung der Errata wird es in einer Nachauflage keine Änderung geben.

 

Wobei ...

 

Wenn noch irgendwo Platz wäre, würde ich die Fertigkeitsbeschreibung von Linguistik gern darum ergänzen, dass man damit auch unbekannte Sprachen erschließen kann, und ich würde den Hinweis aus den "Handreichnungen", dass man beim Erstellen neuer Figuren immer mit maximalen Lernpunkten arbeiten sollte, noch einbauen. Das zählt aber nicht als greifbare Regeländerung.

 

Rainer

Link to comment
  • 1 year later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...