Jump to content

Le Frique

Mitglieder
  • Content Count

    80
  • Joined

  • Last visited

About Le Frique

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 06/26/1978

Contact Methods

  • Website URL
    Le-Frique.net

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Persönliches

  • Name
    Markus

Recent Profile Visitors

1,002 profile views
  1. Da gab‘s hier wohl auch schon mal nen Strang, allerdings zu M4: Dauer für Anlegen der Rüstung. Steht auch so auf Seite 61 vom KOD (PDF). Viele Grüße 🖖
  2. Eine Verhängnisvolle Erbschaft, die Abkürzung hab ich mal hier im Forum gelesen, dachte bei den Sigeln, war’s aber net... Viele Grüße 🖖
  3. Hallo Jürgen. Irgendwie hab ich die Antwort übersehen, Danke & sorry für die späte Rückmeldung. Das ist in der Hausregel so eingearbeitet. soweit ok, setzt allerdings wieder voraus, dass der Berserker (in diesem Fall ja Druidenkampfzauberer) eine nicht erlaubte Waffe trägt. Diese Idee kam auch so ähnlich auf und verursachte zunächst @Eleazars Geschmäckle. In der darauf folgenden Konversation konnte allerdings der Schwerpunkt auf das Aufheben einer unerlaubten Waffe einvernehmlich gelegt werden. Das war im Endeffekt der Ausgangspunkt der Diskussion, beim werdenden Waldhüter war es schon irgendwie plausibel... Aber was ist dann später mal...? Vielen Dank für die erhellenden Antworten & noch mehr Grüße 🖖
  4. Ich habe mir das Brettspiel letztes Jahr mal gebraucht zugelegt, in der Hoffnung, davon etwas für Tabletop-Kämpfe oder Handouts verwenden zu können und bei einem Spielewochenende das Brettspiel mal als Opener zu benutzen... Für Tabletop & Handouts verwende ich andere Sachen & bei 2 Spielewochenenden war es lediglich Ballast... Der Platz im Schrank ist bekannt ... für seine Fähigkeit Staub anzusetzen... Viele Grüße 🖖
  5. Ein musikalisches Hallo. Ich habe meine eigenen Überlegungen mal tabellarisch festgehalten und dabei auch gleich ein wenig weiter ausgebaut... siehe Anhang. Viele Grüße 🖖 Musizieren .pdf
  6. Hallo. Ich bereite gerade die Abenteuer aus Mord & Hexerei der Erstauflage vor. Gibt es in Hexerjagd der Zweitauflage wesentliche Veränderungen? Sind in der Neuauflage noch die Briefe von/an enthalten und gibt es einen Hinweis zum Zyklus der Dunklen Meister, wie in anderen Publikationen dazu (die Erstauflage enthält den wohl noch nicht...?)? Viele Grüße & schönen Sonntag 🖖
  7. Hallo. Ich will das Abenteuer in 2 Wochen leiten & habe mir die Handouts von Midgard-Online angesehen. Dabei ist mir aufgefallen, das Waeveloom jetzt wohl in der neuen Version aus dem Abenteuerband Mord & Hexerei Waefelam heißt. Gibt es sonst noch relevante Änderung der überarbeiteten Neuauflage im Vergleich zur Erstauflage von 1997? Die Anpassung der Werte will ich nächste Woche selbst noch mit den Konvertierungsregeln vornehmen, inhaltliche Veränderungen würden mich allerdings enorm interessieren. Viele Grüße & schönen Sonntag 🖖
  8. In ALB1 steht noch weniger, wie in ALB3. Letzteres ist eher noch um einen schon fast Jugend-kritischen Abschnitt erweitert worden. Es werden in EvE zwar noch andere Turons genannt, aber keine wirklich aufschlussreichen Verwandschaftsverhältnisse. Bei mir tritt Dagelrod tatsächlich mit Dagobertschen Zügen auf & ist wie dieser kinderlos. Viele Grüße 🖖
  9. Im Abenteuer Schatten der Vergangenheit im Moam-Shop (5€) ist eine Reise im Offa-Massiv enthalten.
  10. In EvE werden Dagelrod Charakterzüge von Dagobert Duck zugeschrieben, der ebenfalls kinderlos war. Aus Kehrseite der Medaille ist mir nichts mit diesbezüglichen Hintergründe bekannt, kann ich aber erst morgen zusammen mit ALB1 einsehen. Viele Grüße 🖖
  11. 1) Verschiedene Skills bringen Boni auf andere Fertigkeiten (ähnlich Berufe): - Komponist (muß viel Rechnen, schätzen & abwägen wo welche Note passt): Geschäftssinn - Dirigent (muß den Überblick behalten) : Anführen - Textformer (wie passt welche Silbe auf den Takt) : Beredsamkeit - Virtuose (begeistert durch Können) : Verführen - Multiinstrumentalist (besonders aufnahmefähig) : Wahrnehmung Diese Skills bieten auch zusätzliche Einnahmequellen & Reputation. Hierbei hatte ich auch an einen Bonus beim Anwenden von Musizieren gedacht: Dirigent & Textformer +1, Komponist & Multi +2, Virtuose +3. 2) In meiner Gruppe fängt es nach Fund des Dudelzack jetzt auch an musikalisch zu werden & ich werde von Anfang an verschiedene Stile/Genre einführen wie von @Hiram ben Tyros weiter oben schon genannt (Volks-/Kammer-/Hof-/Tanz-/Marsch-/Trink&Kneipen-/Festmusik/Minnegesang/Spottgesang/Kehlkopfgesang etc.). Die Genre will ich Instrumentenunabhängig, aber ggf. abhängig vom Fertigkeitswert Musizieren machen (Volksmusik evtl nicht so komplex wie Kammer oder Hofmusik, ist aber noch nicht fertig gedacht...). Zu Beginn soll jeder Musizierende einen regional typischen Stil bereits mit Musizieren können & dann mit 10-20 TE neue Stile dazulernen können. 3) Verschiedene Bandpositionen, bringen bessere, weil abwechslungsreichere Vorstellungen: - Solist - Taktgeber - Begleitung - Performer/Frontmann - Druckmacher Hierbei wären auch Boni/Mali in bestimmten Situationen vorstellbar (je mehr Positionen möglich erleichtert entsprechende EW, nicht gelernte Position erschwert EW: Musizieren) 4) Unterschiedliche Spielweisen, um entsprechende Stimmungen beim Spielen abbilden zu können: - melancholisch - dramatisch - fröhlich - traurig - anspornend Diese dann jeweils erlernbar, um ein abwechslungsreiches Spielen/Singen zu ermöglichen.
  12. Hallo & Danke für die vielen hilfreichen Antworten. Unsere Gruppe hat sich gestern auf eine Hausregel daraus verständigt. In der Gruppe war dabei das Argument von Eswin sehr hilfreich & ausschlaggebend: Ansonsten wurde die allgemeine Meinung (es wird genommen was da is) übernommen, solange es am Körper getragen ist. Andere Waffen können aber nach einem Sturz oder einer ähnlichen Situationen vom Boden aufgenommen werden. Sollte dabei eine Waffe genommen werden, die regeltechnisch nicht für die Spielfigur zulässig ist, wird ggf. nach der Kampfsituation eine Buße fällig, insofern die Spielfigur dies auch noch mitbekommt oder erfährt. Die Regelung wurde von den Betroffenen voll unterstützt und wird künftig so bei uns eingesetzt.
  13. Das erschien es uns auch, daher die Wk-Probe und dann waffenlos weiter. Das erschien uns in dem Moment am logischsten & regelkonformsten. Die anderen verfügbaren gelernten Waffen waren nur noch ein Bogen und WaLoKa, der Kampfstab zu weit weg, Dolch & Lasch nicht mehr vorhanden.
  14. Bezogen auf die Freunde/Begleiter wäre dann vorher eine EW: Berserkergang nötig. Damit verglichen würde das dann heißen, die falsche Waffenwahl würde den Berserkergang beenden? Bei der Umstellung hab ich mich an einem anderen Strang hier im Forum orientiert und der Wunsch Bestand schon länger, es waren also gute Voraussetzungen geschaffen worden. Den gelernten Wert EHS haben wir stehen lassen, die nicht passende Ausrüstung wurde in der Gruppe verteilt.
  15. Der Waldläufer eines Spielers aus einer meiner Gruppen mit Hauptwaffe Langschwert und angeborenem Berserkergang hat die Klasse zum Waldhüter gewechselt, da dies zu seinem hohen Zaubertalent und dem Wunsch dies weiter auszuspielen im Kampagnenverlauf optimal passte. Der Waldläufer war bis Grad 9 mit einem erbeutetem magischen Langschwert gesegnet und hat dieses als Hauptwaffe ohne Spezialisierung hoch gelernt, jetzt aber in der Gruppe verschenkt. Im nächsten Nahkampf hat er nun seine neue Hauptwaffe, den Kampfstab durch einen kritischen Fehler verloren & wurde zudem noch blutend verwundet. Im Berserkergang wollte er sich die nächst mögliche Waffe schnappen und mit einem gegnerischen Langschwert weiter kämpfen. Mein Einwand mit Bezug auf den Druidenanteil im Waldhüter und der daraus resultierenden Waffenbeschränkung wurde mit dem Argument gekontert, der Berserkergang lasse den Waldhüter das bewusste Denken aussetzen und er sich daher greift, was gerade passt. Auch die regeltechnische Angabe, dass der Berserker seine Freunde angreift, wenn alle Feinde weg sind würde darauf hindeuten. Einfach so, wollte ich dies allerdings nicht zugestehen & habe dafür eine Willenskraftprobe verlangt. Diese wurde wiederum unerwarteter Weise bestanden (ehemals Sb 26) & ich konnte argumentieren, dass sein Unterbewusstsein dem willenlosen Trieb stand gehalten habe. Die aufkeimende regeltechnische Diskussion haben wir vertagt und konnten dann auch keine abschließende Lösung finden. Regeltechnisch habe ich nichts im Kodex oder Arkanum finden können, was in dieser Situation weiterhilft. Daher hier meine Frage an die Gemeinschaft: Kann ein Druide oder Kampfzauberer mit Druidenanteil im Berserkergang eine sonst nicht zulässige metallene Waffe einsetzen?
×
×
  • Create New...