Jump to content

Eofinn

Mitglieder
  • Posts

    97
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Eofinn

  1. hi leute und HJ, also prinzipiell bin ein neugieriger mensch, aber manchmal auch faul deswegen verzichte ich lieber darauf das neue regelsystem kennenzulernen. nix gegen ne feine midgard-runde, aber für etwas anderes/neues bin ich zu unflexibel. wünsch euch allen aber dennoch sehr viel spaß beim testen und spielen. liebe grüße, Eofinn
  2. aus Mannheim so, so:thumbs:

  3. nochmals danke an alle. jetzt hätten wir wohl alle auch theoretischen möglichkeiten ausgeschöpft. ich denke in meinem beschriebenen fall würde es sinn machen einfach durch den zauber Angst dem kampf auszuweichen. sowas sollte dann bei bedarf auch für alle gruppenmitglieder logisch erscheinen falls man zudem keinen reinen kämpfer in der gruppe hat. ganz zu schweigen davon wenn man alleine unterwegs ist. ausser sie haben halt eben seit gefühlten 24 spielstunden keine action mehr gehabt. was ja dann auch in ordnung wäre. ein PK mit Kampftaktik würde hier rollenspieltechnisch ausgezeichnet einen guten heerführer spielen und vorführen können. diese spitzfindigkeiten im bezug auf midgard-regeln finde ich jedesmal sehr spannend. muss mir aber bald was neues ausdenken.
  4. das würde ich vom bisherigen Gruppenzusammenspiel bzw. Deiner pA abhängig machen. ich glaub du bist nen guter SL !
  5. prinzipiell hast du Recht, aber wenn sie merken dass sich die Orks nicht mehr feindselig verhalten und sie von mir eingeschüchtert sind sollten sie auf mich hören und dann ebenfalls die Waffen senken und sich mit mir oder ohne mich vom Acker machen. Das wäre nur allzu logisch.
  6. ja wahre worte hätte alle AEP abgegriffen und ihre KEP geklaut oder noch besser Bannen von Licht Zaubern und dann gegen die Orks kämpfen:-p
  7. du verwirrst mich jetzt etwas. aahhh jetzt versteh ich worauf du hinaus willst d.h. sie würden nicht mich angreifen aber die orks. wie auch schon vorher geplant. aber ich dachte da mehr an: alle haben Angst und es wird gar nicht mehr gekämpft. und ich sage dann dass wir uns langsam zurückziehen sollen. p.s. ich würde den spruch als schamane aussprechen
  8. find das gerade alles sehr spannend. dank euch. klar würde ich im besten Falle meine Leute vorher warnen dass ich zaubere und ich sollte den Zauber wirken bevor der kleine Ork vor mir steht. ich guck grad mal nach der Reichweite von Angst...aha 30m das sollte genügen. für Gruppen ohne richtigen Kämpfer wäre der Zauber gold wert. Vorallem in den Anfangsgraden.
  9. so stell ich mir das vor ! danke und jetzt nur noch diese Frage: und nehmen wir mal an ich hätte den Zauber Angst nicht mit der Gruppe kommuniziert und sie würden die Resistenz gegen Angst schaffen wie würden sie erkennen können dass ich gerade gezaubert habe und damit einen Kampf ausweichen will ? Zauberkunde ? Kampftaktik ? Und wenn ich den Zauber der Gruppe schon mal als taktisches Mittel erklärt/vorgeführt hätte sollte das auch reichen um ihn zu erkennen ?
  10. nein du missverstehst die Situation gerade. der Zauberer darf sich immer nur 1 m bewegen. Ich meine damit die Gegner und die anderen Gruppenmitglieder wegen dem Handlungsrang.
  11. seeeehr schön danke solwac also würde es doch gehen ! ist es auch regeltechnisch nicht so dass sobald man sich mehr als 1m seiner B bewegt hat sich der Handlungsrang einer Figur quasi halbiert ? d.h. mit einer GW ab 51 bei einem 1-sek-Zauber wäre ich dann immer als erster dran ? und nehmen wir mal an ich hätte den Zauber Angst nicht mit der Gruppe kommuniziert und sie würden die Resistenz gegen Angst schaffen wie würden sie erkennen können dass ich gerade gezaubert habe? Zauberkunde ? Kampftaktik ? Und wenn ich den Zauber der Gruppe schon mal erklärt hätte sollte das auch reichen um ihn zu erkennen ?
  12. dazu erweiternd: darf sich der Zauberer in diesem Falle dann mehr als 1 Feld seiner B bewegen? oder muss er dort verharren und warten bis der Gegner ihn erreicht ?
  13. Hi Leute, ich hätt da mal ne Regelfrage: ich hab mal in einer Gruppe gespielt da hat man mir verwehrt den Zauber Angst zu wirken, weil der angeblich nicht im Kampf anwendbar sei. dazu folgende Situation: 4 Orks wollen 4 Gruppenmitglieder (incl. mir) angreifen da der Zauber Angst jedoch ein 1 sek-Zauber ist komm ich doch als erster in der laufen Runde dran oder nicht ? Also zaubere ich und alle verharren erstmal ängstlich auf der Stelle. Wobei ich sicherheitshalber auch meine eigenen Gruppenmitglieder verzaubern müsste damit die nicht ihre Waffen benutzen, weil dann wäre der Effekt des Zaubers Angst verpufft. Dann könnte man einfach den Kampf damit stoppen und sich vorsichtig dem Kampf entziehen oder nicht ? Was meint ihr dazu ? Wäre es so regeltechnisch so richtig ?
  14. prinzipiell finde ich elfen, zwerge, gnome etc nix wirklich besonderes. orks oder schwarzalben schon eher. wir hatten mal überlegt eine gruppe bestehend aus vampiren zu spielen. nicht dass diese idee rollenspieltechnisch neu wäre. aber auf midgard übertragen könnte sie recht interessant werden. das tolle an so grupppen wäre eben die "andere" herangehensweise an bestimmte probleme bzw ziele spontan fände ich auch eine gruppe bestehend aus einem ork, schwarzalben, vampir, menschlichem priester chaos und finstermagier/hexer sehr spannend!
  15. du solltest glaub ich profi-SL machen und deinen süßen job kündigen so viel action wie du immer machst hmm gute idee eigentlich 15 € pro stunde als SL den job würd ich sofort machen! und nun zum thema: sind die regeln anders aufgebaut als bei midgard ? und falls ja weniger komplex oder ähnlich ? oder isses einfach nur nen paralleluniversum?
  16. Mein lieber Merl, ich glaube du hast meinen Beitrag etwas aus dem Zusammenhang gerissen und verstehst deswegen diesen Satz nicht. Aber ist ja wurscht. Ich meine mit spinnen "losgeht oder anschlägt" liebe Grüße, Eofinn
  17. ich hab noch ein kompendium. habs sogar noch extra durchsichtig eingebunden damit es bloß neuwertig bleibt. aber mal ne frage dazu. ich hoffe nicht dass es zu offtopic ist. was ist daran so gut ? oder gehts euch nur um die "neuen" charaktere die da drin beschrieben sind ? was bekommt man denn so für dieses sammlerstück ? lg Eofinn.
  18. @Xan als ich würde das Auge mit Allheilung wieder erscheinen lassen. Magie ist etwas tolles und kann alles ! Das mit dem Auge siehst du ein wenig zu streng und zu detailliert. Neumodern würde ich einfach sagen die Magie setzt die DNA wieder zusammen etc. aber soweit zu gehen will ich bei Midgard eigentlich gar nicht. Evtl kannst du ja Magie u.a. als etwas göttliches bezeichnen. Dann sollte es doch möglich sein oder nicht ?
  19. @stephan du sprichst mir aus der seele ! ich denke nach ein paar Tagen/Wochen kannst du dir sicher eine subjektive Meinung bilden welcher user hier ein ich nenn es mal neutral "nerd" oder normaler sozialkompetenter Mensch mit Ausflügen nach Midgard ist, der einfach nur mal ne Runde gediegen zocken will ist. Ich habe hier als Anfänger sehr schlechte Erfahrungen gemacht und muss sagen es wird schwerlich besser. Aber mit 3-4 Leuten kann man hier im forum als Normalsterblicher schon etwas anfangen. such dir einfach die Beiträge aus die dir gefallen/nützlich bzw. sinnvoll sind. Midgard als "gefühltes" Spiel ist subjektiv und nicht objektiv also lass nicht zu sehr ärgern. Geht mir häufiger hier auch so. Nehmt einfach das DFR für eine Charaktererstellung und gegebenenfalls falls ein Zauberer erstellt wurde das Arkanum zur Hand. Alles andere ist pillepalle und nicht zwingend notwendig um schöne Midgard-Abende zu erleben.
  20. Also einem Anfänger würde ich ganz klar einen Ordenskrieger ans Herz legen wenn er zaubern will. Als zauberkundiger Kämpfer lernst du da das Zaubersystem recht unkompliziert, weil etliche Zauber nur auf dich selber anwendbar sind und auf direkte Art auf andere (z. B. Heilen von Wunden) sollte recht einfach sein. Wenn man mit dem Zaubersystem besser zurecht kommt dann kann man sich auch an Austreibung des Bösen und die Bannsphären etc wagen. Aus Powergamersicht ist sie sowieso eine der stärksten Figuren im System. Jedem Anfänger würde ich abraten einen Zauberer zu spielen. Ich hoffe das war jetzt nicht so arg offtopic, aber für Kobal war das evtl ein interessanter Aspekt um sich seine Meinung zu bilden
  21. Ehrlich gesagt finde ich deine Beispiele ein bisschen seltsam. Der 6. Sinn warnt einen vor einer Gefahr, die mit den normalen Sinnen nicht oder nur extrem schwer wahrzunehmen ist. Der Hinterhalt einer Räuberbande ist hier das klassische Beispiel. Er warnt auch nicht vor einer Gefahr, die bewusst eingegangen wird. Ein erfahrener Schlösserknacker wird jede Truhe vorher auf eine Falle untersuchen, weswegen dort der 6. Sinn nicht auslöst. Ebenso ist sich ein erfahrener und sogar ein unerfahrener Kletterer bewusst, dass er vom Baum fallen kann, wenn er herauf klettert. Den Kletterer könnte der 6. Sinn aber zum Beispiel warnen, wenn er sein Gewicht auf einen Ast verlagern will, der beschädigt ist und unweigerlich zum Absturz führt, wenn man ihn belastet, was dem Ast so aber nicht anzusehen ist. Davon ab: ich vergesse den 6. Sinn meistens. Leider. Viele Grüße Harry eben so siehts aus ein guter SL weiss wie er den 6.Sinn zu nutzen hat. und so albern es klingt wenn einer ihn nicht Regelkonforn anwenden kann ist er ein mieser oder eher fauler SL Wenn ein SL die Fähigkeit nicht anwenden will dann könnte man auch fragen warum er überhaupt eine Wissensfertigekeit etc wie z.B. Wahrnehmung anwenden will ? ich bin hier ein wenig von manchen Aussagen im thread enttäuscht. aber ist ja ok ich muss ja nicht mit ihnen spielen. ich bin jetzt mittlerweile einige Zeit im Forum dabei und ich muss sagen ich kenn viele Leute mit denen ich gerne Midgard spielen würde. Aber mit einigen lass ich es lieber gleich bleiben. Akeem und Godrik sind z.B verdammt coole Typen zumindest hier im Forum. Weiter so !
  22. also der 6.Sinn ist etwas tolles ! Nur nutzen dieses Werkzeug SL und Spieler zu selten. Was gibt es schöneres zum Spannungsaufbau bei Schlösser öffnen o. ä beim Sp oder As wenn der 6.Sinn spinnt Und die Werte dafür halte ich auch für sehr gut. Ist ja bei Wahrnehmung ähnlich und keiner beschwert sich darüber oder doch als SL ? wegen diesem dauernden würfeln. Bei dieser Fähigkeit ist improvisieren bei dem SL mehr als gefragt
  23. ich seh das ähnlich wie lord chaos und serdo ein SL muss hier dem Spieler unter die Arme greifen, aber natürlich nicht einfach nach gutdünken, sondern durch gutes und aktives Rollenspiel des Spielers und SLs. Mir fallen spontan folgende Dinge ein: 1. Ich würde spielerisch einen Fernkämpfer ähnlich wie einen Zauberer ansehen. sie haben beide normalerweise nichts im Nahkampf etc verloren. 2. statt Zauber sollte der Fernkämpfer Fähigkeiten und sich Artefakte aneignen, als Beispiel: Bogen und Pfeile. Es könnten doch Pfeile mit allerlei Zauber als Belohnung für den Abenteurer bereit gestellt werden anstatt immer nur GS oder er tauscht die GS eben bei seinem Thaumaturgen seines Vertrauens gegen solche aus. Evtl hätte dann der Bogenschütze mehrere Pfeile im Köcher die zu einer geeigneten Situation passen würden. Pfeile mit Schlafzauber, Pfeil mit Angstzauber, Pfeil mit Rauchwolkenzauber etc pp. oder einfach mit mehr Schaden. Der Fantasie sind dabei natürlich keine Grenzen gesetzt, ABER und jetzt kommts ! Dies funktioniert nur wenn der Spieler des Fernkämpfers sich aktiv MIT dem SL rollenspielmäßig darauf einlässt! Dies sollte doch kein Problem darstellen, weil man sich ja zum Rollenspiel trifft um sich daran zu erfeuen und Spaß zu haben. Dennoch halte ich eine reinen Fernkämpfer für Midgard-Neulinge eher schwer spielbar und würde ihn wohl nicht zu empfehlen. Und nun zur eigentlichen Frage ob ein Fernkämpfer spielbar wäre....ich würde für ein JA! stimmen es wäre eine tolle Herausforderung so eine Figur spielen zu wollen
  24. hmm...was ist an meinem posting nicht zu verstehen ? wenn ich dich jetzt ärgern wollen würde könnte ich schreiben ob du solwacs... na ja lassen wir das kann hier mal bitte nen admin mit dem löschzug beginnen. das hier ist ja mehr als lächerlich. hier mischen sich leute ein die nichts zum thema beizutragen haben, sondern sich nur profilieren wollen.
×
×
  • Create New...