Jump to content

hexe

Mitglieder
  • Content Count

    1,190
  • Joined

Everything posted by hexe

  1. So, hab händisch nach gearbeitet, nachdem man mir eine PM geschrieben hat. Viel Spaß weiterhin damit.
  2. Nach Jahren der Con Abstinenz werden mein Mann und ich mal wieder auf eine solche fahren. Wie sieht es bei Euch aus? Lust sich mal wieder zu treffen 'Hallo zu sagen', Rundenvorabsprachen zu machen. Ich werde am Sonntag um 13:00 Uhr leiten, falls das interessant. Nein, kein Midgard. Nachdem mich Elo alleine gelassen hat, um eine Familie zu gründen, habe ich kein Midgard mehr gespielt.
  3. Wobei genau dieses Thema nicht so verwunderlich ist... wahrscheinlich gibt es in jedem Forum über jedes Interessengebiet irgendwelche Stränge, die das Interessengebiet des Forums mit Sex in Bezug bringen.
  4. Ja und Nein. Beim Finden, nein. Natürlich darf mach sich etwas wünschen. Aber es tauchen keine Schätze, Geheimtüren oder sehnsüchtig wartende Jungfrauen aus dem Nichts auf, nur weil eine Wahrnehmungsprobe ein kritischer Erfolg war. Man kann nichts entdecken, was nicht da ist, oder? Bei Wissenssachen weiß es der Spieler wahrscheinlich sogar am Besten was seine Figur wissen kann oder wie man diesen spektakuläre Erinnerung deuten könnte. Davon was so im Hirn einer Figur stecken könnte, hat man als Spielleiter vorher eher selten einen Plan.
  5. Wöchentlich unter der Woche gute 4 Stunden, Anfahrt der Spieler zwischen 30 und 60 Minuten. An Wochenenden haben die Leute meist etwas anderes vor. Um zu wissen wie lange wir für ein Abenteuer brauchen müssten wir erst wissen, wo ein Abenteuer anfängt und wo eines aufhört. Aber das interessiert nicht wirklich, Hauptsache der Abend war schön, ob schöne Aktion oder schöne IT-Gespräche oder schöne NSCs oder schöne "Spotlightverteilung" oder schönes Anderes ist nicht so wichtig. Über Regeln reden wir während des Spielens nicht, sondern entscheiden wenn es sein muss eben spontan. Kann man später n
  6. Albakarte zum selbst ausmalen Nachdem meine Mitstreiter immer so eine tolle Farbkarte von Alba dabei haben, wollte ich auch eine und habe deshalb diese in Illustrator gezeichnet. Anstatt hübsch an der Wand auszusehen soll sie zum Selbstausdrucken und darin Rummalen animieren. Der geneigte Spieler oder Spielleiter kann Abenteuerschauplätze markieren, Reiserouten protokollieren oder Niederschlagswahrscheinlichkeiten einzeichnen. Ein Werkzeug am Spieltisch für alle durch Alba Reisende oder Eroberungsfeldzuplanende. Landkarte_Alba_in_schwarzweiß.pdf View full artikel
  7. Ulisses hat für DSA5 am 1.April auch mal einen Gruppenvertrag aufgesetzt. Dieser enthält natürlich eine gewisse Satire. Aber eigentlich möchte man die Grundlagen des menschlichen Miteinanders nicht in den Gruppenvertrag schreiben müssen. Uli? Aber nein, ich kann mich an keine Oger erinnern oder er die Figur der Spielerin (das wäre ja ich gewesen) angraben hat... oder?
  8. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass Spieler mit dieser Eigenverantwortung gut umgehen können und das schöne Spiel bald wichtiger wird als das Glänzen als SC. Aber es hängt natürlich auch um Spielleiterstil ab. Wenn ich als Spieler merkte, dass die SL mehr gegen mich spielt, dann ist meine Lust meine Misserfolge darzustellen weniger hoch. Wenn da ein gemeinsames Spiel als Grundlage vorhanden ist, dann gibt es keinen Grund Misserfolge zu übergehen. Oder wenn ich als SL die SCs tief in die Scheiße stecke, dann schicke ich auch mal eine Jungfrau vorbei, die sie wieder sauber macht.
  9. Ich bin bei der großen Mehrheit, dass die Spieler selbst würfeln dürfen/sollen/müssen. Als SL hat man schon genug zu tun. Die Spieler dürfen ebenso selbst ihre Probe interpretieren, wenn sie möchten und ihre Handlung/Wissen selbst beschreiben. Der Spieler weiß meist auch besser, was sein Charakter schon alles gesehen hat oder was er irgendwo auf geschnappt hat. Die meisten Spieler haben keine Probleme damit, wenn ihr Charakter etwas "dummes" sagt oder irgendwas nicht ganz so läuft, wie geplant. Aber ich helfe natürlich beim Beschreiben genauso aus, wenn dem Spieler nichts einfällt oder er sic
  10. Früher hieß es immer wir haben hier eine ü21 Runde, inzwischen sind alle so alt, dass es nicht mehr so richtig zählt. Aber ich nehme als Spielleiter kein Blatt vor den Mund. Die Bösewichte sollen böse sein, damit sie glaubhaft bleiben. Bei mir wird nicht nur die hübsche Söldnerin von den Schlägern der Diebesband vergewaltigt, sondern auch der hübsche Söldner. Sexuelle Gewalt gegen Männer scheint mir dabei noch mehr ein Tabu-Thema zu sein. Aber wir sind doch emanzipiert. Auch Männer dürfen Opferrollen übernehmen. Eine eigentlich gar nicht so grausame Szene, die aber in Erinnerung blieb,
  11. Ihr Name war Paulinka Ich kannte mal ein Mädchen Ich habe sie geliebt Ihr Name Paulinka Sie war ein Taschendieb Ihr Name Paulinka Sie war ein Taschendieb Ihre Finger waren flinke Wer hätte das geglaubt? Sie hat Baron und Pöbel gleichermasen beraubt Sie hat Baron und Pöbel gleichermasen beraubt Refrain: Ihr Name war Paulinka Ich hatte sie sehr lieb Sie war ein hübsches Mädchen Aber auch ein Taschendieb Sie war ein hübsches Mädchen Aber auch ein Taschendieb Ich kam einmal dazwischen Da hat sie mich gesehen Und ich musste ihr von Herzen meine Liebe gesteh'n Und
  12. Totaler Blödsinn. Am meisten gelacht habe ich bei Midgard (4 keine Ahnung, ob das bei 5 noch so ist), dass nur NSCs für magisches Dienstleistungen bezahlt werden (wie Allheilung), während SCs für die gleiche Dienstleistung nie Gold nehmen dürfen... Ich kennen keine Grund für einen regeltechnischen Unterschied. Sollen die SCs doch lernen was sie wollen oder nicht - so lange alle damit ihren Spaß haben.
  13. Der Reiten-Wert war miserabel bzw. nicht vorhanden - man konnte sich eh nur so auf dem Pferd halten. Der Spieler musste wegen eines IT-Witzes so sehr lachen, dass fast vom Stuhl flog, was eine Probe auf IT-Reiten nach sich zog, die dann epochal verpatzt wurde... war also Pech.
  14. Ich bin als SL mal fast eingeschlafen. Aber nicht während einer Planungsphase - sie SCs haben eben smaltalk betrieben... und sind die Straße entlang geritten. Da gab es nichts weiter zu erzählen und ein NSCs war eben so gerade nicht anwesend. Die Aktion kam erst, als einer unglücklich vom Pferd gefallen ist...
  15. @Läufer Ja und Ja. ich denke man könnte es so und so singen. Oder langsam anfangen alla "Herz Schmerz" um am Ende richtig fröhlich, lustig zu werden. Durch die vielen Wiederholungen bietet sich viel Gröle aber genauso an. Vielleicht ist es auch ein Lied für zweimal am Abend - zuerst ruhiger und wenn alle gut getrunken haben, das Ganze nochmal etwas fröhlicher - dann kennt man das Ende ja auch schon. Also lass Dich von mir nicht aufhalten, wenn Du oder jemand anderes Spaß und Lust daran hast es zu "vertonen". Falls es es irgendwann, irgendwo mal etwas zu hören gibt, würde ich mich über ein
  16. Kann ich durchaus verstehen. Inzwischen gibt es zwar für genau das Problem aber sehr schöne Aventurienkarten auf der Webseite des Verlages zum Herunterlanden. Aber ich habe mal die Geschichte gehört, dass man einer DSA-Gruppe beitreten wollte und man gesagt bekommen hat, man muss einen Namen für den Charakter aus dieser Liste wählen... Klar der Wüstenkrieger namens Vladimir ist vielleicht unpassend, aber... vielleicht sind seine Eltern ja einen Trend nachgegangen.
  17. Als 'spielt DSA' kann ich dazu nur sagen, dass ich mit jedem neuen Mitspieler vor dem Spiel und auch vor der Charaktererschaffung schlicht darüber rede, wie meine SL-Welt aussieht. Welche Quellenbücher ich beachte und welche mir den Buckel herunterrutschen können oder welche ich nicht kenne. Damit wir als erstes auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Ebenso läuft die Charaktererschaffung im Dialog und spätestens dabei erfährt man wie der Charakter in der Heimatwelt zu Hause ist. Bei diesem Informationsaustausch gibt es oft genügend Ideen oder Inspiration für Abenteuereinstiege. Ich denke bei
  18. Danke Euch zwei. Ich muss gestehen, es war eher Zufall, dass ich den Text noch auf der Festplatte gefunden habe (zum Glück werden Festplatten von Neurechner zu Neurechner immer größer, sodass man sie nur noch herüber kopiert).
  19. Ein bisschen Frohsinn: Ihr Name war Paulinka Es fehlt aber leider eine Melodie...
  20. Ihr Name war Paulinka Ich kannte mal ein Mädchen Ich habe sie geliebt Ihr Name Paulinka Sie war ein Taschendieb Ihr Name Paulinka Sie war ein Taschendieb Ihre Finger waren flinke Wer hätte das geglaubt? Sie hat Baron und Pöbel gleichermasen beraubt Sie hat Baron und Pöbel gleichermasen beraubt Refrain: Ihr Name war Paulinka Ich hatte sie sehr lieb Sie war ein hübsches Mädchen Aber auch ein Taschendieb Sie war ein hübsches Mädchen Aber auch ein Taschendieb Ich kam einmal dazwischen Da hat sie mich gesehen Und ich musste ihr von Herzen meine Liebe gesteh'n Und
  21. Generell empfinde ich die Abenteuer-Anthologien von DSA für geeignet, um sie mit anderen Systemen zu spielen. Es sind eher kurze Abenteuer und Szenario Vorschläge, die hauptsächlich einen groben Plot oder Idee umschreiben. Natürlich muss die SL dadurch mehr eigene Arbeit hineinstecken, aber das muss man eh wenn man ein anderes System nutzt und die Geschichten sind nicht zu sehr Aventurienabhängig. In jeden Band wird ein bestimmtes Thema (Seefahrt, Magie, Märchen, etc) oder Region (Wüste, Südmeer, Tundra, etc) mit Plotideen beleuchtet, was es denke ich leicht macht sie auch in Midgard irgendwo
  22. Ich denke, das ist der springende Punkt, natürlich ist mein Charakter auf dem Battlemap genauso vorsichtig oder draufgängerisch, feige oder selbstlos wie ohne Map. Unterschiedliche Persönlichkeiten verhalten sich genauso im Kampf unterschiedlich - unabhängig von ihrem Typus. Aber a) haben sie nicht so viel Zeit für sich in x Sekunden darzustellen und b) wird mehr gewürfelt, mehr über Regeln oder OT geredet, weil man eben ganz klar gerade nicht dran ist und nichts zu tun hat - außerdem kann man mit den Figuren spielen... Gerade das Ausspielen des Charakters macht das "Kampf-OT" manchmal sogar
×
×
  • Create New...