Jump to content

Irdische Entsprechungen der Kulturen, Kurzfassung?


Recommended Posts

Wenn ich jemandem, dem die Namen der Länder auf Midgard nichts sagen, einen kurzen, prägnanten Eindruck vermitteln will, wie ein Charakter gekleidet ist, aus welchem Kulturkreis er stammt, müßte es möglich sein, einige Länder zusammenzufassen, oder?

Ich spreche hier nicht davon, wie eine Kultur ist, sondern nur, wie ungefähr ein Angehöriger einer Kultur aussieht.

Wenn hinter den Gleichheitszeichen die vollständige Beschreibung (nach M3) ist, genügt die Entsprechung vor dem Gleichheitszeichen dann dem oberflächliche Betrachter?
Überall müßte wohl noch "altes" oder "antikes" stehen.

Afrika                   = Buluga (hochentwickelt afrikanisch), Ikenga (Zentralafrika)
Sibirien                 = Läina (Lappen), Medjis (sibirisch)
antikes Griechenland     = Chryseia (griechisch-byzanzinisch)
Wikinger                 = Waeland (skandinavisch), Fuardain (isländisch)
italienische Renaissance = Küstenstaaten (Italien zur Zeit der Renaissance)
Rom                      = Valian (karthagisch)
Hethiter                 = Urruti (hethitisch)
altes Arabien            = Eschar (arabisch-orientalisch), Aran (sassanidisch-persisch)
Indien                   = Rawindra (indisch-orientalisch), Minangpahit (hinterindisch-malayisch)
Mongolen                 = Tegaren (mongolisch-sarmarisch), Berekyndai (hunnisch-tibetanisch)
Steinzeit                = Feuerinseln (Altsteinzeit), Inseln u.d. Westwind (Jungsteinzeit)
Azteken                  = Nahuatlan (aztekisch)
Rußland                  = Moravod (slawisch)
China                    = KanThaiPan (chinesisch-japanisch)
Irland                   = Clanngadarn (walisisch), Erainn (irisch-mythologisch), Ywerddon (irisch)
Schottland               = Alba (angelsächsisch-normannisch-schottisch)
altes England            = Alba (angelsächsisch-normannisch-schottisch)

Oder was meint Ihr? Ist das allzu grob vereinfacht?

  • Like 1
Link to comment
Guest Unicum
vor einer Stunde schrieb stefanie:

Oder was meint Ihr? Ist das allzu grob vereinfacht?

Nun für eine ersten einblick, gerade wenn du Dich auf z.b. Kleidung beziehst, sehe ich da wirklich kein Problem.

" altes Arabien " - vieleicht "vorislamisches Arabien"? Und mit "altes England" kann ich auch wenig anfangen - da vieleicht Jahreszahlen verwenden.

(Für mich ist England auch im Jahre 2018 "alt" - die haben noch einen Monarchen und treten aus einer modernen Staatengemeinschaft aus - und ich hab die hoffnung das sie danach richtig alt aussehen :D )

vor 29 Minuten schrieb Widukind:

Und warum ist Rom karthagisch? Wäre nicht eher Karthago karthagisch?

Ob das derzeitige Valian ein Kartaro der ein imperiales Rom mit Flotten ist,... werde ich für mich erst entscheiden nachdem das Valianquellenbuch draussen ist. :D derzeit sehe ich die Indizien eher auf lezterem und würde Valian als ein imperiales römisches Karthargo bezeichnen. Alternativ zu imperiales Rom -> altes Rom - jedenfalls denke ich an Rom ist das imperiale Zeitalter nach Julius Caesar das prägenste dann die Republik (Mit Julius), das Königreich und der Niedergang. Deswegen auch vieleicht eine Jahreszahl, oder wenigstens ein Jahrhundert.

 

 

Edited by Unicum
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Unicum:

Nun für eine ersten einblick, gerade wenn du Dich auf z.b. Kleidung beziehst, sehe ich da wirklich kein Problem.

" altes Arabien " - vieleicht "vorislamisches Arabien"? Und mit "altes England" kann ich auch wenig anfangen - da vieleicht Jahreszahlen verwenden.

(Für mich ist England auch im Jahre 2018 "alt" - die haben noch einen Monarchen und treten aus einer modernen Staatengemeinschaft aus - und ich hab die hoffnung das sie danach richtig alt aussehen :D )

Ob das derzeitige Valian ein Kartaro der ein imperiales Rom mit Flotten ist,... werde ich für mich erst entscheiden nachdem das Valianquellenbuch draussen ist. :D derzeit sehe ich die Indizien eher auf lezterem und würde Valian als ein imperiales römisches Karthargo bezeichnen. Alternativ zu imperiales Rom -> altes Rom - jedenfalls denke ich an Rom ist das imperiale Zeitalter nach Julius Caesar das prägenste dann die Republik (Mit Julius), das Königreich und der Niedergang. Deswegen auch vieleicht eine Jahreszahl, oder wenigstens ein Jahrhundert.

Die Idee mit den Jahreszahlen hat natürlich Hand und Fuß.

Link to comment
Gerade eben schrieb stefanie:

Alles in allem gewinne ich den Eindruck, daß meine Idee äußerst unpraktikabel ist.

Ich halte immer noch die Kurzbeschreibung von M3 für die beste. Kürzer wird es kaum gehen und mehr Umfang macht es nicht unbedingt verständlicher.

Link to comment

Warum für Eschar "vorislamisches Arabien" ? Für mich haben (zumindest die Beschreibung in PvE) die Escharrer durchaus wie "islamische" Araber gewirkt. abgesehen vom Din Dulahi - und selbst der ist nicht GAAAAANZ so abwegig

Valian als karthagisch - na ja - klingt wirklich eher nach Rom, aber gab es nicht mal eine Beschreibung die Valian als "römisch-karthagisch" definiert hat? (oder war es das M2 Wolsan?)

 

Ich hab bislang KEIN Alba Quellenbuch gelesen, aber da ist wesentlich mehr schottland drin als sonst was ;)

 

Clangadarn als "walisisch" - ehrlich gesagt was ist walisische Kultur? da hab ich wenig Ahnung, aber ich hab mein Clanngadarn (Clanthon) immer ein wenig nach Mary Stewarts Roman  "Flammender Kristall" modelliert, und ein wenig Bruder Cadfael war auch drin (wenn man vom christlichen Element in letzterem absieht. (Eigentlich "auch" nach der Artuslegende und generell "keltischer" Kultur - NICHT Asterix... ;))

 

 

Link to comment

Wahrscheinlich wäre es sinnvoller, die irdische Vorbildkultur zu benennen und die Epoche. Wenn mir jemand etwas von Hethitern sagt, dann weiß ich zumindest, dass die sich mal mit Ramses geprügelt haben, der danach nie wieder Krieg führte und um die 90 Jahre alt wurde. Das war ein Nachbarreich der Ägypter in Kleinasien (Türkei-Syrien plus noch ein bisschen was). Und dann kann man vielleicht noch einen kurzen Hinweis auf die Kleidung geben. Noch günstiger wäre wohl, sich die Arbeit zu machen, Kleidung aus der Zeit bildlich zu präsentieren. Aber dann wird es ja noch umfangreicher.

Link to comment
1 hour ago, Camlach said:

Warum für Eschar "vorislamisches Arabien" ? Für mich haben (zumindest die Beschreibung in PvE) die Escharrer durchaus wie "islamische" Araber gewirkt. abgesehen vom Din Dulahi - und selbst der ist nicht GAAAAANZ so abwegig

Eschar ist leider durch und durch arabisch, sollte aber von der Geschichte her im Osten eher mittelalterliches Ägypten sein.

1 hour ago, Camlach said:

Valian als karthagisch - na ja - klingt wirklich eher nach Rom, aber gab es nicht mal eine Beschreibung die Valian als "römisch-karthagisch" definiert hat? (oder war es das M2 Wolsan?)

Valian wird zwar in der Beschreibung als karthagisch bezeichnet, ist aber durch und durch römisch (mit etruskischen Göttern). Man hat karthagisch gewählt, weil Valian wie Karthago eine Seemacht ist, was Rom nie war.

1 hour ago, Camlach said:

Ich hab bislang KEIN Alba Quellenbuch gelesen, aber da ist wesentlich mehr schottland drin als sonst was ;)

Alba ist durchweg schottisch. Das merkt man auch beim Lesen des QB. Die englischen Spuren in der Beschreibung kommen daher, dass auch im mittelalterlichern Schottland schon einen gewissen englischen Einfluss in den Lowlands gab. Die Teilung Schottlands in die rückständigen Highlands, die fortschrittlichen Lowlands und die skandinavisch geprägten Inseln findet man genauso auch in Alba.

1 hour ago, Camlach said:

Clangadarn als "walisisch" - ehrlich gesagt was ist walisische Kultur? da hab ich wenig Ahnung, aber ich hab mein Clanngadarn (Clanthon) immer ein wenig nach Mary Stewarts Roman  "Flammender Kristall" modelliert, und ein wenig Bruder Cadfael war auch drin (wenn man vom christlichen Element in letzterem absieht. (Eigentlich "auch" nach der Artuslegende und generell "keltischer" Kultur - NICHT Asterix... ;))

Die Artussage ist da nicht schlecht gewählt, besonders die ursprüngliche Fassung, denn die Helden der Artussage sind Briten und die Nachkommen der Briten sind die Waliser und die Bretonen. (Die Schotten sind keine Briten sondern Gälen, was auch kein Wunder ist, denn sie sind erst im Mittelalter aus Irland nach Schottland eingewandert und haben die dortigen Briten unterworfen.)

2 hours ago, Solwac said:

Ich halte immer noch die Kurzbeschreibung von M3 für die beste. Kürzer wird es kaum gehen und mehr Umfang macht es nicht unbedingt verständlicher.

Sie war für einen schnellen Überblick zwar geeignet, aber eigentlich viel zu kurz für eine Weltbeschreibung. Außerdem gibt es kleine Unterschiede zwischen der M3-Version und der M5-Version. Fuardain wird jetzt z.B. als keltische Nordlandbarbaren beschrieben, war aber unter M3 noch isländisch.

15 minutes ago, Jürgen Buschmeier said:

Wahrscheinlich wäre es sinnvoller, die irdische Vorbildkultur zu benennen und die Epoche. Wenn mir jemand etwas von Hethitern sagt, dann weiß ich zumindest, dass die sich mal mit Ramses geprügelt haben, der danach nie wieder Krieg führte und um die 90 Jahre alt wurde. Das war ein Nachbarreich der Ägypter in Kleinasien (Türkei-Syrien plus noch ein bisschen was). Und dann kann man vielleicht noch einen kurzen Hinweis auf die Kleidung geben. Noch günstiger wäre wohl, sich die Arbeit zu machen, Kleidung aus der Zeit bildlich zu präsentieren. Aber dann wird es ja noch umfangreicher.

Eine kurze Kulturbezeichnung mag manchmal hilfreich sein, aber das kann auch nach Hinten losgehen, besonders dann, wenn die Bezeichnung falsch gewählt wurde oder nichtssagend ist. Kaum jemand kennt die Hethiter.  Da machen etwas detailliertere Beschreibungen, wie amn sie von DSA kennt in meinen Augen mehr Sinn. Denn dann hat man eine gute Grundlage auf der man aufbauen kann. Ein Beispiel dafür findet sich zum Beispiel im Splittermondregelwerk (S.39-50).

Link to comment
Guest Unicum
vor 2 Stunden schrieb Camlach:

Warum für Eschar "vorislamisches Arabien" ? Für mich haben (zumindest die Beschreibung in PvE) die Escharrer durchaus wie "islamische" Araber gewirkt. abgesehen vom Din Dulahi - und selbst der ist nicht GAAAAANZ so abwegig

Für mich wirkt da auch genügend "1001" Nacht darin mit um dass etwas anderst zu sehen. Es ist auch die Sache was man hierzulande sich unter Vorislamisches Arabien überhaupt noch vorstellt. Zugestanden ist auch mein Bild davon zum großteil mit weißen Flecken. Aber gerade die Scharidische Glöaubesbeschreibung kann ich mit dem Islam nur mäßig in Verbindung bringen.

So und wie ich das schreibe wackelt "Der heilige Qur-ân" auch nicht hin und her sondern steht einträglich weiter neben "der heiligen Schrift."

Aber ich will das auch nicht weiter ausdiskutieren.

Grundsätzlich ist es natürlich so das eine Kulturbeschreibung sich nicht in einem Satz abhandeln kann, trozdem fängt auch jedes Buch mit einem ersten Satz an. Ich finde das jedenfalls nicht schlecht @stefanie. Für mich reicht das meistens damit ich weis ob mich etwas interessiert oder eben nicht ...

Link to comment
vor 53 Minuten schrieb Barbarossa Rotbart:

Valian wird zwar in der Beschreibung als karthagisch bezeichnet, ist aber durch und durch römisch (mit etruskischen Göttern). Man hat karthagisch gewählt, weil Valian wie Karthago eine Seemacht ist, was Rom nie war.

Wer hat die Kathager auseinandergenommen? Auch auf dem Wasser?

https://de.wikipedia.org/wiki/Römisches_Reich#Die_Punischen_Kriege_und_die_Expansion_im_östlichen_Mittelmeerraum

 

Ich denke die Entsprechung Rom passt nicht, da Valian nicht über die Legion verfügt hat.

Edited by Maze
Link to comment
24 minutes ago, Unicum said:

@stefanieFür mich wirkt da auch genügend "1001" Nacht darin mit um dass etwas anderst zu sehen. Es ist auch die Sache was man hierzulande sich unter Vorislamisches Arabien überhaupt noch vorstellt. Zugestanden ist auch mein Bild davon zum großteil mit weißen Flecken. Aber gerade die Scharidische Glöaubesbeschreibung kann ich mit dem Islam nur mäßig in Verbindung bringen.

...

Die Religion in Eschar ist die gleiche wie in Aran und Aran basiert auf dem vorislamischen Persien. Somit basiert auch die scharidische Religion auf dem irdischen Zoroastriusmus.

10 minutes ago, Maze said:

Klar waren das die Römer, weil sie es geschafft haben, eine Seeschlacht in eine Landschlacht zu verwandeln.

13 minutes ago, Maze said:

Ich denke die Entsprechung Rom passt nicht, da Valian nicht über die Legion verfügt hat.

Wenn das das einzige ist...

Karthago passt aber noch weniger, denn Karthago war eine Handelsmacht mit Handelsniederlassungen in fast allen Teilen der damals bekannten Welt, während dsa valianische Imperium wie Rom ein Imperium erobert und in Provinzen aufgeteilt hat. Auch sind die Götter echt estruskisch und nicht punisch.

Link to comment

Moin.

Wie schon gesagt wurde: Ich würde die Zuordnungen umdrehen.

Dann: Läina und Medjis in einen Topf zu werfen und dann doch zu differenzieren, ist unglücklich. Und die Kultur "sibirisch" hat das selbe Problem wie "hethitisch".

Ich würde Läina direkt den nordskandinavischen Ureinwohnern zuordnen und da ist die korrekte Bezeichnung wohl "Samen". Darüber wüsste ich dann etwa 10% mehr als über "sibirisch".

Und für Medjis könnte man eine Mischung wie "sibirisch-kanadisch" angeben, was ein paar Bilder mehr auslöst (ich habe ein pseudo-historisches Video von diesen sibirischen Stämmen gesehen und das sind original Indianer mit Vollbärten). Außerdem entsteht dann ein bisschen mehr Platz für die Tegaren.

Link to comment

Tas problem mit Fuardain=isländisch ist, dass Island eigentlich "skandinavisch" besiedelt wurde: damit sollten die Fuardwyn eher mit den Waelingern verwandt sein und nicht mit den Stämmen Clanngadarns.

 

Ich glaube es gibt viel zu viel "missverständnisse" über was welche Kultur jetzt wirklich ist. Irland z.B verbindet man mit blassen Rothaarigen mit Sommersprossen - das sind sie heute, aber nicht zu Zeiten die man als "irisch mythologisch" definiert. Die Rothaarigen stammen aber eher von den Wikingern ab ;)

Link to comment

Ich finde es lustig, wie hier (und zwar seit Jahren!) diese kurzen Beschreibungen in einer Art und Weise diskutiert werden, die die Motivation für diese Beschreibungen ausblendet. Es soll nicht durch ein, zwei Begriff das komplette Land beschrieben werden, es soll ein Bild (von vielen) erzeugt werden. Kein Land auf Midgard ist einfach eine Übernahme einer irdischen Kultur, fast alles aus mehreren Sachen zusammengesetzt, abgewandelt und dann mehr oder weniger detailliert ausgearbeitet worden. Wo liegt jetzt also z.B. das Problem mit isländisch für Fuardain? Wird jetzt ein großer Fehler gemacht, wenn sich ein Spieler Fuardain jetzt als kälteres Clanngadarn vorstellt und Details aus isländischen Sagas einbaut? Die Verwandtschaft der fünf Stämme wird ja in der Kurzbeschreibung hervorgehoben und Waeland als skandinavisch charakterisiert. Es sollten also Gemeinsamkeiten und Unterschiede auftreten.

Und schaut man jetzt in den Kodex, dann wird für Fuardain von keltischen Nordlandbarbaren gesprochen, nicht mehr von isländisch. Obwohl sich Fuardain doch wohl eher nicht verändert haben dürfte, so ist die kurze Beschreibung angepasst worden. Offenbar ist das Regelwerk der Meinung, die Formulierung nach M5 ist treffender als die in den früheren Auflagen.

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to comment

Da bin ich bei Solwac, ich finde es auch lustig. Es ist eben jede Kultur eine Mischung (aus teils mehreren) irdischen Kulturen, wie ich gerade für Nahuatlan schrieb.

Fantasy ist nicht gleich Wirklichkeit.

Aber die Bilder, die Solwac gerade benennt, die werden durch die Kurzbeschreibungen ein wenig lebendig. Und man kann als SL so viele schöne Bilder und schriftliche Infos aus dem Netz oder - merket auf - Büchern ziehen, die einem eine ausführlichere Beschreibung ermöglichen. Schließlich ist die Kurzbeschreibung ja nur ein kurzes Schlagwort, eine einzige riesige Lücke, die SLs füllen können.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...