Jump to content

Microsoft Office 2007


Recommended Posts

Hallo Leute,

 

nach einer dreimonatigen Testphase habe ich mir die Vollversion (für Lehrer usw.) von Office 2007 professional gekauft. An sich bin ich mit der neuen Benutzeroberfläche und vielen Funktionen sehr zufrieden (sonst hätte ich's nach dem Test nicht gekauft), aber irgendwie scheint mein Rechner etwas zu schwachbrüstig zu sein. Es gibt beim Tippen eines Textes in Word immer wieder teilweise massive (mehrere Sekunden lange) Verzögerungen zwischen dem Tastendruck und dem Erscheinen eines Buchstaben auf dem Bildschirm. Liegt das nur an meiner speziellen Systemzusammenstellung oder habt ihr auch diese Erfahrung gemacht?

 

Ich habe:

CPU: Pentium IV 2.80 GHz

RAM: 1 GB Marke im Dualchannel

MB: ASUS P4C800

GraKa: Leadtek WinFast A400 LE (nVidia 6800 LE @ PRO freigeschaltet)

Festplatte(n): RAID1-System mit 2x 160 GB gespiegelt

 

Bei mir läuft Win XP pro, natürlich mit einigen anderen Anwendungen im Hintergrund (Antivir, cFosSpeed, Spybot-SD Resident, RivaTuner, Duden Korrektor und Rainlendar). Allerdings scheinen die alle zusammen relativ wenig Systemleistung zu verbrauchen und kaum CPU-Auslastung.

 

Hat jemand hier Erfahrungen mit diesem Problem gemacht? Ist Office 2007 wirklich so (extrem) ressourcenfressend, dass o.g. Rechner zu schwachbrüstig ist oder ist mein System einfach suboptimal eingestellt?

 

Liebe Grüße...

Der alte Rosendorn

Link to comment

Hab mir die office beta damals angeschaut, fand sie auch ganz gut. Wer allerdings sagt, er kann nicht auf Openoffice umsteigen, weil das viel zu anders ist, der wird sich mit Office12 meiner Meinung nach wundern. ;) Hier ist die komplette Benutzeroberfläche anders gestaltet. Meiner Meinung nach durchaus sinnvoll, aber mit einem Rechner mit 1024*768 Auflösung hat man manchmal das Problem, daß die Vorschläge im Excel oft einen halben Bildschirm einnehmen und dann von der Arbeitsfläche zu wenig übrig bleibt.

 

Zu deiner Frage: Das klingt nach der Autosave-Funktion, die hat schon früher, wenn man nicht einen Top-rechner hatte das Tippen gebremst. Schau einmal, welche Zeitabstände dort eingestellt sind.

Link to comment
[...]Zu deiner Frage: Das klingt nach der Autosave-Funktion, die hat schon früher, wenn man nicht einen Top-rechner hatte das Tippen gebremst. Schau einmal, welche Zeitabstände dort eingestellt sind.
Meinst du "AutoWiederherstellen-Informationen speichern alle X Minuten"? War bislang auf 10 Minuten eingestellt - ich bin jetzt mal auf 20 Minuten gegangen. Mal ausprobieren.
Link to comment

Naja, Vista werde ich mir noch 'ne ganze Weile nicht antun. Mein "alter" Rechner ist noch gut und da brauche ich ihn nicht mit Vista verlangsamen. Wenn ich dann irgendwann aufrüste, wird's wohl ein Vista werden - dann aber mit entsprechender Hardware. Aber das hat noch Zeit. Mindestens bis das erste, besser das zweite Servicepack draußen ist ...

Link to comment

Ich verwende auch Office 2007. Hier meine Ausstattung:

 

CPU: Intel Core 2 6600

Ram: 2 GB

MB: Irgendein Asus

GraKa: GForce 8800

Betriebssystem: Windows Vista

 

 

Bethina hat einen Rechner (unter XP) mit schwächerer Leistung im Vergleich zu Dir (genaue Daten hab ich nicht im Kopf). Wir haben beide keine Probleme mit Office 2007.

 

Eventuell liegt es am Duden-Korrektor? Er ist schon in der Vergangenheit als äußerst Leistungshungrig aufgetreten, selbst wenn er inaktiv im Hintergrund ruhen sollte.

 

Viele Grüße

hj

Link to comment

Hmmm, ich habe ja nicht wirklich fette Probleme mit Word. Ist nur so, dass immer wieder (aber nicht grundsätzlich immer) diese Pause zwischen Tippen und Erscheinen entsteht. Ansonsten läuft das Programm stabil - keine Abstürze oder so, obwohl es ja noch nicht mal ein erstes Servicepack* gibt.

 

Ach ja, wenn ich große Dokumente mit mehreren Textfeldern, Tabellen und Grafiken bearbeite (bsp. meine Midgard-Charakterbögen), dann ist's schlimmer. Bei einem neuen und damit leeren Dokument spürt man kaum etwas. Vermutlich ist also doch mein Rechner zu schwach ... :dunno:

 

Oder läuft Bethinas Word auch mit dicken und aufwändigen Dokumenten reibungslos?

 

Gibt's außer der Auto-Speicherung noch Dinge, die Leistung wegfressen?

 

Liebe Grüße

 

Der alte Rosendorn

*Frücher (bis Office 2007) war ich der Meinung, dass die Auslieferungsversion eines MS-Produktes eine Alphaversion sei, die dann mit dem ersten SP zur Beta wird und ab dem zweiten SP wenigstens ein Release Candidate sein kann ... ;)

Link to comment

Ja bitte, probiere es mal aus. Wenn bei Bethina keine Pausen beim Tippen festzustellen sind, liegt's wohl an meiner Konfiguration. Wäre dann aber schön, wenn du Genaueres zum System posten könntest, um mir das Suchen zu erleichtern.

 

Leider ist so ein toller Rechner wie deiner bei mir nicht drin. Sylven verbietet es ... :(

Link to comment

Schau dir mal im Task Manager die Ressourcenauslastung an - unter "Systemleistung"; interessant ist es, wenn die Prozessorleistung dauerhaft hoch ist, bzw. der physische Speicher nur noch marginal vorhanden. Nach dem Problem, das du beschreibst, vermute ich ein Speicherproblem. Gerade wenn du eine etwas ältere XP Installation hast und Zusatzprogramme wie den Duden Korrektor nutzt, kannst du nicht genug Speicher haben. Ein Updgrade auf 2 GB dürfte auf jeden Fall sinnvoll und nicht zu teuer sein.

 

Viele Grüße

Harry

 

PS: Meine Frau verbietet mit derzeit auch noch einen schnelleren Rechner. ...und ich habe noch einen Athlon 1.4 mit 512 MB RAM... immerhin habe ich in ein paar Tagen ein neues Fahrrad! :turn:

Link to comment

@HarryB: So, habe mal den Taskmanager nebenher laufen lassen und während der Tippens (in den Charakterbogen) Speicher und CPU-Auslastung beobachtet. Beim physikalischen Speicher waren immer rund 470 MB frei und die Auslastung der CPU erreichte nie mehr als 50%, meist so 3-10%.

 

Trotzdem konnte ich immer wieder die Pause zwischen Tippen und Erscheinen des Wortes beobachten. Immer wieder kann ich im geübten Adlersuchsystem Wörter mit fünf oder sechs Buchstaben komplett tippen, bevor sie auf dem Bildschirm erscheinen. In andereren Editioren, die ich parallel testweise laufen ließ (also mit geöffnetem Word), war das nicht so. Da erschien jeder Buchstabe sofort. Scheint also ein reines Word-Problem zu sein.

 

Vielleicht untersucht Word die Wörter und Buchstaben immer, bevor sie für den Bildschirm freigegeben werde? (Ich hatte aber die automatische Rechtschreibprüfung bei der Eingabe abgeschaltet.)

Link to comment
  • 11 months later...

Jetzt hat Microsoft mit äußerst, äußerst fragwürdigen Methoden ihren "Standard" Office Open XML durchgeboxt. Und jetzt sind sie draufgekommen, daß ja bisher nichts auch nur annähernd diesen "Standard" unterstützt. Im Gegensatz zu ODF. Jetzt hat sich MS entschlossen, ODF durch ihr Office zu unterstützen wenn das Service-Pack kommt. Office Open XML nicht. Ich frage mich, was die Strategie dahinter ist, aber es wäre fein, wenn dann tatsächlich auch MS-Office-Benutzer ihre Sachen als ODF bereithalten, dann können das auch andere Office-Pakete lesen.

Link to comment

Ich habe einen dual core prozessor und 4 GB RAM, Vista und die Software läuft so schnell ich tippen kann.

Mein einziges Problem mit Word (zugegeben eine ältere Version) war, als ich die Korrekturfunktion ('Track Changes') zusammen mit einem Plugin zur Verwaltung von Referenzen (Endnote) habe brauchen wollen. Sobald ich Veränderungen an den Referenzen gemacht habe (und Word sich in der Folge alle vom Plugin vorgenommenen Referenzen hätte merken sollen) ging nichts mehr. Ich musste entweder das Plugin oder 'Track Changes' inaktivieren um dieses Problem zu beheben.

Mühsam finde ich bei Office 2007 dass ich die Befehle in den Schaltleisten nicht mehr finde (ja bin ein Gewohnheitstier) und für mich wichtige Befehle wie 'Save as' etc zuerst irgendwo in einer Befehlssammlung finden und für die Benutzung freigeben muss...

Link to comment
Hmmm, ich habe ja nicht wirklich fette Probleme mit Word. Ist nur so, dass immer wieder (aber nicht grundsätzlich immer) diese Pause zwischen Tippen und Erscheinen entsteht. Ansonsten läuft das Programm stabil - keine Abstürze oder so, obwohl es ja noch nicht mal ein erstes Servicepack* gibt.

 

Ach ja, wenn ich große Dokumente mit mehreren Textfeldern, Tabellen und Grafiken bearbeite (bsp. meine Midgard-Charakterbögen), dann ist's schlimmer. Bei einem neuen und damit leeren Dokument spürt man kaum etwas. Vermutlich ist also doch mein Rechner zu schwach ... :dunno:

 

Oder läuft Bethinas Word auch mit dicken und aufwändigen Dokumenten reibungslos?

 

Gibt's außer der Auto-Speicherung noch Dinge, die Leistung wegfressen?

 

Liebe Grüße

 

Der alte Rosendorn

*Frücher (bis Office 2007) war ich der Meinung, dass die Auslieferungsversion eines MS-Produktes eine Alphaversion sei, die dann mit dem ersten SP zur Beta wird und ab dem zweiten SP wenigstens ein Release Candidate sein kann ... ;)

 

Ist dieses Verhalten schon bei älternen Word-Versionen aufgetreten? Meine Frau hat nämlich ein ähnliches Problem mit ihrem Notebook. Dieses liegt jedoch an der Festplatte, da diese ständig in einen "Ruhemodus" (so nenne ich das jetzt mal) geht und immer wieder anlaufen muss, so dass eine Verzögerung der Tastatureingabe stattfindet. Vielleicht hängts ja nicht an Word, sondern an einer Festplatteneinstellung?

Link to comment
Jetzt hat Microsoft mit äußerst, äußerst fragwürdigen Methoden ihren "Standard" Office Open XML durchgeboxt. Und jetzt sind sie draufgekommen, daß ja bisher nichts auch nur annähernd diesen "Standard" unterstützt. Im Gegensatz zu ODF. Jetzt hat sich MS entschlossen, ODF durch ihr Office zu unterstützen wenn das Service-Pack kommt. Office Open XML nicht. Ich frage mich, was die Strategie dahinter ist, aber es wäre fein, wenn dann tatsächlich auch MS-Office-Benutzer ihre Sachen als ODF bereithalten, dann können das auch andere Office-Pakete lesen.

 

Vielleicht sind sie draufgekommen, das sie ihren Standard so kompliziert gemacht haben, das selbst sie das Geld, das nötig wäre das auch nur Ansatzweise zu Implementieren, nicht ausgeben wollen ... :rotfl:

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...