Jump to content
Sign in to follow this  
Tuor

KiDo: KentoYobu (Kampfschrei)

Recommended Posts

Die Wirkung des Kampfschreis hält 10 min an. Kann der KiDoka während dieser Zeit keine andere Kido-Technik anwenden?

 

Bei der Technik SchauSchon ist eigens genannt, dass keine weitern Techniken möglich sind. Beim KentoYobu steht nichts dergleichen. Allerdings steht zu KiDo, eingangs der Regeln, dass grundsätzlich nur einen KiDo-Technik gleichzeitig angewendet werden kann. Dies müsste m.E. andere KiDo- Techniken ausschließen während KentoYobu wirkt sicher bin ich mir aber nicht.

Share this post


Link to post

Der einleitende Abschnitt, den du ansprichst, weist darauf hin, dass bestimmte Körpertechniken länger andauern können und während ihrer Wirkungsdauer normalerweise keine weitere KiDo-Technik angewendet werden darf.

 

Im Abschnitt, der die Körpertechniken beschreibt, werden dann die Ausnahmen von dieser allgemeinen Regel vorgestellt: Während der Wirkungsdauer von 'Bewegen'-Körpertechniken dürfen unter bestimmten Umständen weitere KiDo-Fertigkeiten angewendet werden. KentoYobu ist aber eine 'Kontrolle'-Technik, es gilt also die allgemeine Regel: Keine weitere KiDo-Fertigkeit während der Wirkungsdauer.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

@Prados Karwan: Dies soll jetzt kein Angriff auf deine Meinung darstellen, aber könntest du mir die Seite nennen, auf der ein solcher Regelverweis steht? Kann sie nicht finden!

Share this post


Link to post

Aber es stünde dir doch frei, meine Meinung so umfassend und heftig anzugreifen, wie du das möchtest. Dafür diskutieren wir hier doch.

Das aber nur am Rande bemerkt.

 

Auf Seite 181 in der linken Spalte der vorletzte Absatz vor dem Abschnitt 'Erfahrung'.

Auf Seite 195 in der rechten Spalte die Beschreibungen zu den Körpertechniken 'Bewegen' und 'Kontrollieren'.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
Aber es stünde dir doch frei, meine Meinung so umfassend und heftig anzugreifen, wie du das möchtest. Dafür diskutieren wir hier doch.

Das aber nur am Rande bemerkt.

 

Auf Seite 181 in der linken Spalte der vorletzte Absatz vor dem Abschnitt 'Erfahrung'.

Auf Seite 195 in der rechten Spalte die Beschreibungen zu den Körpertechniken 'Bewegen' und 'Kontrollieren'.

 

Grüße

Prados

 

OK, auch wenn ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, möchte ich hier doch noch deine Meinung "angreifen":

S.195

Bei den Bewegungsfähigkeiten steht es, dass man während der Wirkungsdauer keine weiteren KiDo-Fähigkeiten einsetzen kann! Bei Kontrollieren hingegen nicht!

Zusätzlich dazu steht diesbezüglich bei der Fähigkeit "KentoYobu" auch keine Einschränkung. Bei der ebenfalls unter die Kategori "Kontrolle" fallenden KiDo-Fähigkeit "SchanScha" steht diese Einschränkung jedoch noch einmal schwarz auf weiß.

Ich sehe also keinerlei Hinweise darauf, dass man während der Wirkungsdauer des Kampfschreis keine weiteren KiDo Fähigkeiten einsetzen könnte.

(kann mich natürlich auch irren)

Share this post


Link to post

Deine Erfahrung trügt dich nicht. Entgegen meinem üblichen Verhalten setze ich hier einen Smiley: ;)

 

Seite 181: "Solange eine KiDO-Technik wirksam ist, kann normalerweise keine zweite zusätzlich angewandt werden." Dies steht im Zusammenhang mit den Körpertechniken, vgl. den Satz vorher, denn nur die wirken normalerweise länger als eine Runde, und ist demnach ein genereller Ausschluss.

 

Seite 195: "Bewegen: [...] Während die Wirkung anhält [die der Bewegungstechniken], sind in den folgenden Runden andere Aktionen erlaubt, z.B. der Einsatz weiterer KiDO-Techniken. Die Anwendung anderer KiDO-Körpertechniken [...] ist aber niemals möglich, solange der Kämpfer die Vorteile der ersten Technik noch aktiv nutzt."

Es wird hier also ausdrücklich nur die Anwendung weiterer Körpertechniken ausgeschlossen, andere KiDo-Techniken werden hingegen ausdrücklich zur Kombination mit Bewegen-Techniken erlaubt.

 

Diese generelle Erlaubnis fehlt bei der Beschreibung der Kontrollieren-Techniken, es wird diesbezüglich sogar keinerlei Aussage gemacht. Wenn aber keine Aussage gemacht wird, gilt selbstverständlich die grundlegegende Angabe zur Kombination von KiDO-Techniken, und das ist eben die von Seite 181: Gleichzeitige Anwendungen sind nicht erlaubt.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

Verständlich!

Nicht verständlich ist, dass sie es bei der Fähigkeit "unbewegliche Mauer" (oder so ähnlich) trotzdem extra beschrieben haben, und bei der genaueren Erläuterung der Kontrolle Fähigkeiten ebenfalls nicht aufgegriffen haben.

Zudem sehe ich nicht den Grund, weshalb man sich nur aufgrund der besseren Konzentration (durch Kampfschrei) nicht weiterhin auf seine (meist doch sehr viel besseren) anderen KiDo Fähigkeiten verlassen kann.

Share this post


Link to post

Für mich ist da kein Raum für interpretationen. Die Regel ist exakt so, wie von Prados beschrieben.

Share this post


Link to post

Mir sind nun doch wieder Zweifel gekommen, dass Prados Interpretation richtig ist. Dies vor folgendem Hintergrund. Eine Kontrollieren -Technik entspricht in ihrer Wirkung dem Zauber Allheilung. Angenommen, ein KidoKa bricht sich einen Arm und er Heilt sich mit dieser Technik, dann dauert der Effekt der Technik an, bis die alte Verletzung wieder aufbricht. Dies würde aber zu dem Ergebnis führen, dass dieser KiDoka nie mehr eine andere Technik anwenden kann. Dies könnte bedeuten, dass die Regeln ohne dies ausdrücklich zu erwähnen - als selbstverständlich voraussetzen, dass neben Kontrollieren-Techniken auch andere Kido-Techniken angewendet werden können. Für diese Interpretation spricht dann auch, dass bei SchanScha ausdrücklich genannt wird, dass keine weiteren Techniken möglich sind.

 

Problematisch an solchen Interpretationen ist, dass die Formulierungen in einen Rollenspielregelwerk natürlich nicht in jedem Satz so ausgefeilt werden, wie dies bei einem Gesetz der Fall ist. (Zumindest bei den Gesetzen vor Gründung der Bundesrepublik, danach kommen mir auch dort Zweifel ;) )Dies setzt einer Wortlautauslegung gewisse Grenzen. Diese Grenzen gelten für die Vorstehende Interpretation aber ebenso, wie für die Auslegung von Prados. Bestes Beispiel für dieses Problem war die Diskussion über die SG. Man kommt m. E. daher nicht drum herum einen Blick auf den gesamten Regelungskomplex zu werfen. An diesem Punkt kann man jetzt natürlich herrlich streiten, ich meine aber, es spricht doch einiges dafür, dass andere Techniken angewendet werden können. So ähneln die Körpertechniken in Ihrer Wirkung einigen Zaubersprüchen sehr stark. KentoYubo wäre am ehesten mit dem Lied der Tapferkeit oder dem Zauber Segnen vergleichbar. Niemand würde auf die Idee kommen, dass ein gesegneter Abenteurer keine anderen Zauber auf sich wirken lassen kann.

 

Bei den Bewegungstechniken war es hingegen wichtig, ausdrücklich zu erwähnen dass dort mehrer Techniken gemeinsam angewandt werden können. Gerade weil sie eben Bewegungen sind, ähneln sie eher der Angriffs- und Verteidigungstechniken, so dass hier Zweifel bestünden, ob sie mit anderen Techniken zusammen angewendet werden können, hätte man dies nicht ausdrücklich geregelt.

 

Natürlich kann man jetzt sagen, dass ist alles Spekulation, dies gilt aber für jede Regelauslegung, die sich auch nur einen Deut vom Wortlaut entfernt. In diesem Vorwurf steckt für mich persönlich daher keine Substanz. Dies muss aber wie nahezu alles - jeder für sich selber werten.

Share this post


Link to post
Mir sind nun doch wieder Zweifel gekommen, dass Prados Interpretation richtig ist. Dies vor folgendem Hintergrund. Eine „Kontrollieren -Technik“ entspricht in ihrer Wirkung dem Zauber Allheilung. Angenommen, ein KidoKa bricht sich einen Arm und er Heilt sich mit dieser Technik, dann dauert der Effekt der Technik an, bis die alte Verletzung wieder aufbricht.

 

Die Technik dauert an?

Sie ist vorbei, sobald der Knochen wieder verwachsen ist. Dann ist der Normalzustand erreicht. Keine Magie hält den Knochen anschließend permanent zusammen. Nach Heilung wirkt da gar nichts mehr.

 

Da deine Argumentation darauf im Wesentlichen basiert, kann ich ihr leider im Weiteren nicht folgen.

Share this post


Link to post
Mir sind nun doch wieder Zweifel gekommen, dass Prados Interpretation richtig ist. Dies vor folgendem Hintergrund. Eine Kontrollieren -Technik entspricht in ihrer Wirkung dem Zauber Allheilung. Angenommen, ein KidoKa bricht sich einen Arm und er Heilt sich mit dieser Technik, dann dauert der Effekt der Technik an, bis die alte Verletzung wieder aufbricht.

 

Die Technik dauert an?

Sie ist vorbei, sobald der Knochen wieder verwachsen ist. Dann ist der Normalzustand erreicht. Keine Magie hält den Knochen anschließend permanent zusammen. Nach Heilung wirkt da gar nichts mehr.

 

Da deine Argumentation darauf im Wesentlichen basiert, kann ich ihr leider im Weiteren nicht folgen.

Nein, die Technik dauert nicht an. Die Wirkung dauert an. Dies ist nicht anders als der Kampfschrei, auch der ist nur kurz aber die Wirkung dauert an.

Share this post


Link to post
Mir sind nun doch wieder Zweifel gekommen, dass Prados Interpretation richtig ist. Dies vor folgendem Hintergrund. Eine „Kontrollieren -Technik“ entspricht in ihrer Wirkung dem Zauber Allheilung. Angenommen, ein KidoKa bricht sich einen Arm und er Heilt sich mit dieser Technik, dann dauert der Effekt der Technik an, bis die alte Verletzung wieder aufbricht.

 

Die Technik dauert an?

Sie ist vorbei, sobald der Knochen wieder verwachsen ist. Dann ist der Normalzustand erreicht. Keine Magie hält den Knochen anschließend permanent zusammen. Nach Heilung wirkt da gar nichts mehr.

 

Da deine Argumentation darauf im Wesentlichen basiert, kann ich ihr leider im Weiteren nicht folgen.

Nein, die Technik dauert nicht an. Die Wirkung dauert an. Dies ist nicht anders als der Kampfschrei, auch der ist nur kurz aber die Wirkung dauert an.

 

Der Vergleich hakt.

 

Der Kento Yobu wirkt eine gewisse Zeit. Allheilung eben nicht.

 

Es gibt einen Unterschied zwischen Wd unendlich und Wd 0. Und Allheilung hat nicht Wd unendlich und damit eine, wenn auch unbefristete, Zeitangabe, sondern Wd 0.

Share this post


Link to post
Der Vergleich hakt.

 

Der Kento Yobu wirkt eine gewisse Zeit. Allheilung eben nicht.

 

Es gibt einen Unterschied zwischen Wd unendlich und Wd 0. Und Allheilung hat nicht Wd unendlich und damit eine, wenn auch unbefristete, Zeitangabe, sondern Wd 0.

 

Warum sollte es haken. Die Regeln unterscheiden bei KiDo nicht ob die Wirkung 10 min, 10 Jahre oder ein Leben lang anhält. Der Entsprechende Absatz zu den Kontrollieren- Fähigkeiten behandelt alle Kontrollieren- Fähigkeiten gleich. In der Beschreibung von der "Allheilungs-" KiDo- Technik (ich habe den Namen vergessen) steht nicht, dass andere zusätzliche Techniken erlaubt sind. Nach Prados Auslegung (wenn ich sie richtig verstanden habe) sind damit keine weitern Techniken erlaubt.

Share this post


Link to post

Eben.

 

Du argumentierst damit, dass man nach Prados Auslegung und Anwendung der Allheilungstechnik nie wieder eine andere Technik anwenden kann. Weil sie ja noch fortdauere. Deshlab könne die Auslegung nicht stimmen.

 

Und ich sage, dass ist Quatsch, weil bei der Allheilungstechnik nichts fortdauert, sondern nach Anwendung sofort wieder neue Techniken zugelassen sind. Eben weil kein Fortdauern (Wd 0) stattfindet.

Share this post


Link to post
Eben.

 

Du argumentierst damit, dass man nach Prados Auslegung und Anwendung der Allheilungstechnik nie wieder eine andere Technik anwenden kann. Weil sie ja noch fortdauere. Deshlab könne die Auslegung nicht stimmen.

 

Und ich sage, dass ist Quatsch, weil bei der Allheilungstechnik nichts fortdauert, sondern nach Anwendung sofort wieder neue Techniken zugelassen sind. Eben weil kein Fortdauern (Wd 0) stattfindet.

 

Ich sehe nicht wo die Regeln bei KiDo- Techniken die Wirkungsdauer unterscheiden. Kannst du mir da eine Quellenangabe geben. Vielleicht habe ich ja etwas überlesen.

Share this post


Link to post
Woher hast du denn die Wirkungsdauer für Kento Yobu?

 

Wenn ich es recht erinnere, steht die in der Beschreibung der Technik. Ich habe aber den Quellenband nicht im Büro, werde es aber gerne zuhause nachschlagen.

Share this post


Link to post
Eben.

 

Du argumentierst damit, dass man nach Prados Auslegung und Anwendung der Allheilungstechnik nie wieder eine andere Technik anwenden kann. Weil sie ja noch fortdauere. Deshlab könne die Auslegung nicht stimmen.

 

Und ich sage, dass ist Quatsch, weil bei der Allheilungstechnik nichts fortdauert, sondern nach Anwendung sofort wieder neue Techniken zugelassen sind. Eben weil kein Fortdauern (Wd 0) stattfindet.

 

Du hast vollkommen Recht: Wenn man schon, wie hier von Tuor geschehen, den Vergleich mit einem Zauberspruch anstellt, dann muss man aber bitte auch alles Relevante vergleichen, also auch die Wirkungsdauer. Die beträgt bei Allheilung 0, so also auch bei SukuHaya. Sobald die Heilung eingetreten ist, also nach 10 Sekunden, ist die Wirkung dieser Körpertechnik beendet.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
Der Vergleich hakt.

 

Der Kento Yobu wirkt eine gewisse Zeit. Allheilung eben nicht.

 

Es gibt einen Unterschied zwischen Wd unendlich und Wd 0. Und Allheilung hat nicht Wd unendlich und damit eine, wenn auch unbefristete, Zeitangabe, sondern Wd 0.

 

Warum sollte es haken. Die Regeln unterscheiden bei KiDo nicht ob die Wirkung 10 min, 10 Jahre oder ein Leben lang anhält. Der Entsprechende Absatz zu den Kontrollieren- Fähigkeiten behandelt alle Kontrollieren- Fähigkeiten gleich. In der Beschreibung von der "Allheilungs-" KiDo- Technik (ich habe den Namen vergessen) steht nicht, dass andere zusätzliche Techniken erlaubt sind. Nach Prados Auslegung (wenn ich sie richtig verstanden habe) sind damit keine weitern Techniken erlaubt.

 

Die Regeln unterscheiden eben doch: Es steht in der Beschreibung der Technik, wie lange die Wirkung anhält.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
Der Vergleich hakt.

 

Der Kento Yobu wirkt eine gewisse Zeit. Allheilung eben nicht.

 

Es gibt einen Unterschied zwischen Wd unendlich und Wd 0. Und Allheilung hat nicht Wd unendlich und damit eine, wenn auch unbefristete, Zeitangabe, sondern Wd 0.

 

Warum sollte es haken. Die Regeln unterscheiden bei KiDo nicht ob die Wirkung 10 min, 10 Jahre oder ein Leben lang anhält. Der Entsprechende Absatz zu den Kontrollieren- Fähigkeiten behandelt alle Kontrollieren- Fähigkeiten gleich. In der Beschreibung von der "Allheilungs-" KiDo- Technik (ich habe den Namen vergessen) steht nicht, dass andere zusätzliche Techniken erlaubt sind. Nach Prados Auslegung (wenn ich sie richtig verstanden habe) sind damit keine weitern Techniken erlaubt.

 

Die Regeln unterscheiden eben doch: Es steht in der Beschreibung der Technik, wie lange die Wirkung anhält.

 

Grüße

Prados

 

Die Regeln unterscheiden aber nicht in der Weisen, das bei einer Wirkungsdauer von x weitere Techniken möglich sind und bei einer Wirkungsdauer von y nicht. Ich habe eine solche Textstelle jedenfalls noch nicht gefunden, lasse mich da aber gerne eines besseren belehren. Hier gilt für alle Kontrollieren- Techniken das Gleiche. Aus diesem Grunde kann es m. E. auf die Wirkungsdauer nicht ankommen.

Share this post


Link to post
Die Regeln unterscheiden aber nicht in der Weisen, das bei einer Wirkungsdauer von x weitere Techniken möglich sind und bei einer Wirkungsdauer von y nicht. Ich habe eine solche Textstelle jedenfalls noch nicht gefunden, lasse mich da aber gerne eines besseren belehren. Hier gilt für alle Kontrollieren- Techniken das Gleiche. Aus diesem Grunde kann es m. E. auf die Wirkungsdauer nicht ankommen.

 

Solange die Wirkung einer Kontrollieren-Technik andauert, können keine weiteren Techniken angewendet werden. Die Wirkungsdauer von SukuHaya ist 0, was sich aus der zum Vergleich herangezogenen Allheilung ergibt. Also lässt sich direkt im Anschluss an die Anwendung dieser Technik eine andere Technik anwenden.

 

Mehr ist dazu nicht zu sagen. Denk doch einfach mal darüber nach. Oder lies im Arkanum die Beschreibungen der Wirkungsdauern durch.

Share this post


Link to post

Hallo Allerseits!

 

wir spielen noch M3 und nun zum erstenmal in KanThaiPan.

Leider wird in M3 nicht auf Kontrolliertechniken und Bewegungstechniken bezug genommen.

Ich möchte daher für unsere Gruppe nochmals eine Verständnisfrage stellen.

 

Wenn ich FengTsu (Wind im Bambuswald) als Kidotechnik anwenden will, erhalte ich -2 AP bei einem leichten Schaden.

Wenn ich nun keine weitere Kidotechnik in der laufenden Runde anwenden darf, würde ich doch immer eine Blockabwehr wählen z.B. YuehSchu, da darf ich blocken und sogar anschließend nochmals mit waloka angreifen.

Warum also sollte ich FengTsu wählen und anwenden wollen?

 

Bei KaHiko verwirre ich sogar alle meine Nahkampfgegner so, dass sie nicht in dieser Runde handeln können (also weder kämpfen noch zaubern) und zusätzlich erhalte ich +4 auf meinen EW Angriff gegen eines der Opfer.

 

Wenn ich nun im Nahkampf bin und mein RW stets höher ist als der aller meiner Nahkampfgegner, so dass ich zuerst handele, was können die eigentlich gegen mich unternehmen, solange mein Kidowurf glückt?

 

Vielleicht ist es möglich, dass mir hier die erfahrenen Kidospieler ein paar Beispiele geben können, wann und welche Kidotechniken ich gleichzeitig einsetzen kann.

 

Unsere beiden Kido kämpfen nur mit dem weichen Stil. Dies noch als Hinweis.

 

Vielen dank vorab für Eure Hilfe und Tipps an dieser Stelle.

 

Gruß

 

Nullaqua

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Panther
      Ein radikaler Tiermeister, glaubt an die große Katze, nimmt nur Katzen mit und nur so viele, die er auch gleichzeitig kontrollieren kann. Andere Tiere und Menschen egal, Flygie blutgierieger Berglöwe
      M4 Magus gesteuert.
      M5 konvertiert
      32 überlebte Abenteuer
    • By Panther
      Meine Spielfigur ist eure Nichtspielerfigur
      Batracho.zip
       

       

       
       
       
      TierBMM4.pdf
      magus_BatrachoMyomakia__MagusPanthervor33_latexwerte.pdf
      magus_BatrachoMyomakia__MagusPanthervor33_beschreibung.pdf
      Batr-32.magus
      Bogen_5_28_4 Batracho_Myomakia.pdf
       
      Ein radikaler Tiermeister, glaubt an die große Katze, nimmt nur Katzen mit und nur so viele, die er auch gleichzeitig kontrollieren kann. Andere Tiere und Menschen egal, Flygie blutgierieger Berglöwe
      M4 Magus gesteuert.
      M5 konvertiert
      32 überlebte Abenteuer

      View full artikel
    • By Tuor
      Die Technik bewirkt, dass der KiDoka mittels seiner Ki-Kräfte auch Gegner hinter sich wahrnimmt. Verstehe ich die Technik richtig, dass er damit auch Gegner, die vor ihm sind, die er aber nicht direkt sieht wahrnehmen kann? immerhin steht im ersten Satz, dass er auch einen Gegner hinter sich wahrnimmt. Die Technik könnte dann ähnlich, wie erkennen von Leben auch nach vorne wirken. 
    • By Abd al Rahman
      Hallo zusammen,
       
      ich hatte in Erinnerung, dass Zauberer kein KiDo lernen können. Ich finde aber nur den Hinweis, dass man KiDo nicht einsetzen kann wenn man verzaubert wurde (Beschleunigen z.B.)
       
      Überles ich was oder hab ich das falsch in Erinnerung?
    • By Dengg Moorbirke
      Ich habe mir mal die Meistertechniken angeschaut:
       
      Rot-sanft (9)
      AraschiTe
      YingKando
      KasaoSasu
      FengAschi
      LingHia
      SchindoKu
      SchitaTsuyu
      SukuHaya
      WanTsui
       
      Rot-hart (8)
      AraschiTe
      HiaHu
      YingKando
      KasaoSasu
      FengAschi
      LingHia
      SukuHaya
      WanTsui
       
       
       
      Gelb-sanft (8)
      SaoTsching
      KasaoSasu
      FengAschi
      LingHia
      SchindoKu
      SchitaTsuyu
      SukuHaya
      WanTsui
       
       
      Gelb –hart (6)
      HiaHu
      KasaoSasu
      FengAschi
      LingHia
      SukuHaya
      WanTsui
       
       
       
       
      Weiss-sanft (8)
      KasaoSasu
      FengAschi
      FengTo
      LingHia
      SchindoKu
      SchitaTsuyu
      SukuHaya
      WanTsui
       
       
      Weiss-hart (7)
      KasaoSasu
      FengAschi
      FengTo
      LingHia
      SukuHaya
      TiKen
      WanTsui
       
      Trotz der scheinbar ausreichenden Auswahl, habe ich Probleme die dritte Meistertechnik für meinen eigenen Stil zu finden, den ich gerade für einen Char herstellen möchte. Zwei Techniken habe ich bereits gewählt, die leider für alle Schule möglich sind: "SukuHaya" und "SchindoKu" (alle die sanften)
       
      Ich denke das es zu wenig Meistertechniken gibt und ich finde es auch schade, dass es Techniken gibt die einfach für alle Richtungen möglich sind (okay durch die Schulen wird die Auswahl wieder eingeengt.)
       
      Habt ihr noch Vorschläge für neue Meistertechniken einer Roten/Sanften Schule, die nicht unbedingt auf Kraft setzt? (Mein Char der versucht einen Stil zu schaffen ist Arzt und sieht sich nicht unbedingt als Kämpfer.
       
      Alles Gute
      Dengg
×
×
  • Create New...