Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'moderiert'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Elektronik
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 629 results

  1. Hi zusammen, mir fiel gerade auf, dass ein Präfix hier hilfreich sein könnte. Ihr könnt durch setzen eines passenden Präfixes bestimmen, ob wir Moderatoren moderieren dürfen, oder das nur auf Wunsch des Themenstarters tun dürfen (mal von echten Eskalationen und illegalen Inhalten abgesehen). Die ganzen alten Stränge hab ich auf "moderiert" gestellt. Alles das neuern Datums ist, hab ich auf "nicht moderiert" gestellt.
  2. Hallo ihr Lieben, kennt jemand gute Weihnachtsabenteuer? Möglichst etwas, das in ca 6 Stunden spielbar ist. Ich habe gerade festgestellt, dass wir dieses Jahr zufällig nur Rollenspieler da haben Liebe Grüße, Christin
  3. Hi zusammen, mich würde mal interessieren, was ihr gerne spielt. Eine kurze Begründung wäre ebenfalls toll. Hier meine TOP 5: 1. MIDGARD 5 - Schnelles Spiel. Deckt alles ab, das ich für eine Simulation des Lebens einer Abenteurergruppe brauche. Seit M5 entschlackte Fertigkeitenliste. Nehm ich für "klassisches" Spiel. 2. Savage Worlds - Schnelles System, relativ hohes Kompetenzniveau der Spielfiguren, einfache Regeln die komplexe Sachverhalte abdecken können, nehm ich gerne für Kurzkampagnen und SF (Perry Rhodan). Generisches System, das sich leicht auf diverse Genres (Fantasy, SF, historisch, modern ... ) anpassen lässt. 3. FATE - Wenn es erzählerisch werden soll. FATE bietet eine gute Mischung aus Regeln und freies erzählen. Jeder Spieler kann sich an der Erzählung beteiligen, dem sind aber durch Regeln Grenzen gesetzt. Generisches System, das sich leicht auf diverse Genres (Fantasy, SF, historisch, modern ... ) anpassen lässt. 4. Dungeonslayers - Kurz und knackig, schnell erklärt, schnell eingestiegen. Für kurze Abenteuer z.B. auf Cons bestens geeignet. Leider mit Problemen ab Stufe 10. Davor aber echt toll! 5. Gumshoe - Ideal für Detektivgeschichten. Die Regeln gehen davon aus, dass die Spieler alle Hinweise finden. Die Spannung entsteht aus der geschickten Kombination der Hinweise. Es kann also nicht passieren, dass der Mord nicht aufgeklärt wird, nur weil der EW:Spurensuche kritisch vergeigt wurde. Gibt es für divere Subgenres.
  4. Ich suche ein (Kauf) Abenteuer für die im Betreff genannt Gruppenkonstellation 1 Druide, 1 Magier, 1 Ordenspriester, 1 Händler, 1 Assassine, 1 Priesterin Egal auf welchem Kontinent. Was gibt es da empfehlenswertes? Was hat Euch Spaß gemacht? Gruß Kashoggi
  5. Ich habe mich öfter gefragt, warum früher das Schwert als Hauptwaffe so weit verbreitet war. In Museen sieht man Schwerter aus der Wikingerzeit, Schwerter der Kelten und Germanen, Schwerter aus dem Mittelalter (natürlich trugen die Ritter Schwerter), erst dann, mit dem Aufkommen der Feuerwaffen, verliert es sich und die leichteren Degen usw. bleiben Statussymbole. Blätter von Streitäxten, oder das metallene Kriegshammer, Keulen, Morgensterne usw. findet man dagegen höchst selten. Dabei hätten Äxte doch z.B. den Vorteil gehabt, damit bei Bedarf auch eine Tür aufhacken zu können. Es bliebe eventuell das Stein/Schere/Papier-Prinzip mit schweren oder weniger schweren Rüstungen. In M4 waren ja überdies die Keule und insbesondere die Streitaxt durch die geringeren Lernkosten auch noch klar effizienter; in M5 schenken sie sich wenigstens in dieser Hinsicht nichts mehr. Warum nun also? Vielleicht können hier aktive LARPer etwas beitragen. Mir kam jedenfalls kürzlich eine teilweise Erleuchtung (zu was Kinder doch alles gut sind - wer mit einer Sechsjährigen Badminton spielt, hat viele Pausen, und ein Schläger in der Hand hat auch etwas von einer Streitaxt). Ein Schwert in der Scheide am Waffengürtel ist "aufgeräumt". Alle sehen es, aber es behindert den Träger vergleichsweise wenig. Wie räumt man eine Streitaxt auf? Über die Rückentaschen mit Ziehen über die Schulter, die ich auch einer meiner Lieblingsfiguren aufgeschrieben habe, würde diese mir wahrscheinlich aus der Praxis heraus einige nette Worte mitzuteilen haben. Am Gürtel bringt man so ein Ding in praxistauglich wohl kaum unter. Immer in der Hand tragen ist ungeschickt. Für die "kopflastigen" Keulen, Kriegshämmer usw. dürfte Ähnliches gelten, so etwas würde ich auch nicht an meinen Beinen herumschlenkern haben wollen. Mag das ein Hintergrund sein, warum sich das Schwert als Hauptwaffe so weit durchgesetzt hat? Was meint Ihr? Moderation: Ich (Fimolas) habe diesen Themenstrang aus dem Unterforum "Rollenspieltheorie" hierher verschoben. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  6. Hi, nachdem die Umfrage nach den Mentoren eurer Charaktere für mich teilweise überraschende Ergebnisse erbracht hat, würde mich interessieren, wie es denn bei den Totemtieren eurer Charaktere aussieht. Welche Totemtiere haben eure Charaktere? Die Frage betrifft natürlich zunächst Schamanen und Tiermeister, die ja ein Totemtier haben müssen, aber auch andere schamanistisch-gläubige Charaktere die ihr spielt (z.B. Barbaren, etc.). Mehrfachangaben sind möglich Wird das Verhältnis von euren Charakteren zu den Totemgeistern bei euch ausgespielt? Wenn ja: Wie? Auf eure Berichte bin ich gespannt Mfg Yon PS: Ich habe versucht bei der Umfrage alle offiziellen Totemtiere auch von M3/M4 zu berücksichtigen. Wo die einzelnen Totemtiere erwähnt werden und welche Boni sie geben, habe ich schon vor einiger Zeit mal im Thread Mentoren / Naturgeister / Totemtiere Sammlung aus offiziellen Quellen zusammengestellt.
  7. Schon immer sind mir Missverständnisse hier im Forum aber auch beim Spiel aufgefallen, die bei Verwendung von bestimmten Begrifflichkeiten vermieden werden könnten. Teils sind diese Begriffe sogar im Regelwerk definiert und dennoch ergibt sich in der Praxis keine ausreichende Klarheit. Ich denke da z.B. an die Verwechselung von zauberkundigen Kämpfern und Kampfzauberern bei Fragen wie nach dem AP-Max oder den Resistenzboni (dabei ist das klar im Regelwerk beschrieben). Genauso gibt es aber immer wieder Verwirrung, wenn in einem Abenteuer Mönche und Priester auftauchen. Wer von denen kann zaubern, muss zaubern können oder kann nur in Ausnahmefällen zaubern? In Waeland sind manche Spieler auch nach mehreren Abenteuern erstaunt, wenn Einheimische alle möglichen Wesen als "Troll" beschreiben. Darunter auch Orks, Oger und Eistrolle (die ja keine echten Trolle sind). Weitere Beispiele sind die aktuellen Eiselfen, die in manchen Eigenschaften nicht elfisch (im Sinne des offiziellen Midgard) sind und Dunkelzwerge, die mit Schattenzwergen in einen Topf geworfen werden. Wie geht ihr in den Spielrunden damit um? Und warum kümmern sich manche nicht um Schlüsselworte, die die Kommunikation doch verbessern würde und andere beharren auf der Bedeutung von Wortteilen, obwohl mit Gegenbeispielen belegbar ist, dass manchmal ein Wort bewusst wage beschreiben will?
  8. Wie schaut's aus? Nach Tagen heftigster Diskussion um die Zukunft von Midgard, ist jetzt fast (wieder) Totenstille eingekehrt. Branwen hat als Midgard-Verlag ihre Bereitschaft erklärt, ein neues Support-Team und auch weitere Aktionen voll zu unterstützen: http://www.midgard-forum.de/forum/threads/31543-Neue-Mitspieler-f%C3%BCr-Midgard/page12?p=2102427&viewfull=1#post2102427 Jetzt braucht es "nur noch" genügend Fans, die nicht nur auf ihre Heimrunde schauen und/oder schlau daherreden, sondern eben auch 'was für das geliebte Spiel tun wollen. Wer mag das Team auf die Beine stellen? Wer mag mitmachen?
  9. Wir haben uns jetzt jahrelang gegenseitig eingeredet, daß Midgard-Abenteurer auf Grad 1 nicht viel zu Wege bringen. Nun spiele ich gerade sowohl in der Heimgruppe (nach dem tragischen Ableben von John Little), als auch letztes Wochenende in der KTP-Connection, frisch erschaffene Figuren auf Grad 1, u.a. auch bei Hajo als bekannt Fertigkeitswürfelintensivem SL. Und was soll ich sagen? Es hat einerseits sowieso viel Spaß gemacht, aber andererseits haben meine Figuren auch durchaus etwas gerissen. Mein Magister z.B. hatte noch gar keine Gelegenheit zum Zaubern, aber eine gelegentliche Landeskunde oder Beredsamkeit mit je +10 gelingt doch durchaus. Mein Samurai traf auf einen tollwütigen Wolf, brauchte eine Runde, bis er seine Waffen in seine Finger gefummelt hatte, dann fetzte er das Ding weg mit zwei Katanastreichen (Spezialwaffe und Angriffsbonus ergibt Angriff+8, Schadensbonus +3). Ganz ehrlich, da hatte mein Ordenskrieger auf Grad 7 durchaus auch mal weniger Erfolgserlebnisse. Oder mein Con-Magier, inzwischen Grad 2, der sich wie ein Schneekönig freut, wenn er einen Spruch erstmals erfolgreich anwendet (und das hat er jetzt zweimal im ersten Versuch geschafft, und besonders das Heranholen auf das brennende Zündholz war eine tolle Aktion!)... Eine dieser Figuren hatte übrigens für Fach- und Waffenkenntnisse je 3 LP erwürfelt, die andere 4 und 5. Also, ab sofort finde ich: Midgard-Figuren sind auch auf Grad 1 absolut spielbar. (und nun werden besagte Figuren bei der jeweils nächsten Sitzung so einen Stiefel zusammenwürfeln, daß ich diese Aussage hinterher voller Wut und Zerknirschung zurück nehmen werde...)
  10. Hallo zusammen, Setzt ihr beim Leiten einen Rechner ein? Mich interessiert nur der Einsatz am Spieltisch und wozu ihr ihn verwendet. Ich nutze mein Tablet zum mitschreiben der EP. Das spart einfach Papier. Ich verwende es zum betrachten von PDF und zum zeigen von Bildern. Für mich ist das Tablet eigentlich nur Papierersatz. Früher habe ich Mindmaps und Beziehungsgeflechte aufs Papier gemalt und entsprechend häufig neu gezeichnet. Heute geht das Dank Tablet einfacher. Ich hatte noch keine Idee, wie ich mein Tablet außer als Papierersatz noch verwenden könnte. Wie schauts bei Euch aus? Achja, es gibt keine Möglichkeit "Ich verwende keinen Rechner" anzukreuzen. Lernt damit fertig zu werden
  11. Hallo zusammen, Ich würde hier gerne mit euch diskutieren, wieviel von euch in euren Charakteren steckt? Erkennt ihr euch in den Handlungen wieder? Lebt ihr vielleicht Wesenszüge aus, die ihr im echten Leben nicht zeigen würdet? Oder versucht ihr euch als empathische Chamäleons? Wenn ihr euch vornehmt, diesmal spiele ich etwas komplett anderes - schafft ihr das auch? Oder ist plötzlich das übliche Muster wieder da? Ich bin gespannt, halte aber mit meinen Erfahrungen erst mal hinter dem Berg.
  12. Spannend Der Tisch, den man zum Rollenspiel benutzt, verändert das Spielverhalten massiv! Unglaublich! Kannst du mal Beispiele für dieses massiv geänderte Spielverhalten nennen: a) am Sofatisch: b) am Eßtisch:
  13. Hi zusammen, beim lesen dieses Beitrags fiel mir auf, dass in unserer Runde von den Abenteurern kaum Helme getragen werden. Meine NSC haben auch selten welche auf. Helme sind für mich irgendwie eine Ausstattung, die eher in Kriegszeiten aufgesetzt werden. Das passiert nicht sooo oft. Wie schaut's bei Euch aus?
  14. Es gibt so ein paar Zauber, bei denen ich mich frage: "Wofür sollen die gut sein? Warum sollte die ein Zauberer lernen?" Ich meine damit keine typischen Zauber, die nur bzw. zumindest für NSC Sinn ergeben, wie Böser Blick. Die sind ja nun einmal dafür gedacht, Stimmung an den Tisch zu bringen und die Bösen böse erscheinen zu lassen. Es sind Zauber, bei denen ich mich frage: "Was soll ein Spieler-Hexer, Finstermagier oder Chaos-Thaumaturg damit anfangen??" Vielleicht kennt ja jemand andere Beispiele. Oder vielleicht übersehe bzw -denke ich da etwas, dann bitte hinweisen: Reinigungselixier: Befreit den Verzauberten von Stärkungsmitteln. 5 Minuten Zauberdauer für den Heiler, danach 5 Minuten Kotzen für den Verzauberten. Dann kann er ein neues Stärkungsmittel einnehmen. Wofür braucht man denn so etwas? Für Elfen, die aus Versehen einen Reckentrunk getrunken haben? Weder der Reckentrunk bei Menschen noch das Stärkungselixier haben Nachwirkungen oder Karenzzeiten. Ja, man kann bei einem bereits aktiven Stärkungselixier quasi die Uhr zurückdrehen - aber wenn ich 10 Minuten Zeit habe, kann ich ihn wohl oft auch einfach ablaufen lassen - und dann einfach so einen neuen verabreichen. Hexenritt: Seit M3 dabei, bei M5 zumindest in die Ergänzungen verschoben. Auf einem Wirbeltier reiten - mit gedrittelter leicht reduzierter Bewegungsweite. Und dann ist der noch so hochstufig = lernteuer. Wofür braucht man denn bitte? Für böse NSCs, die einzelne Spielerfiguren damit entführen oder ärgern wollen? Ganz ehrlich? Nö. Verursachen von Wunden: Ok, der ist zugegebenermaßen unter M5 etwas sinnvoller geworden, weil er, im Gegensatz zu vielen anderen Berührungszaubern, ein Augenblickszauber geblieben ist. Trotzdem muss ich immer noch den EW:Zaubern und den EW+4:Waffenlosen Kampf schaffen, um dem Gegner einen W6 LP rauszuklatschen. Auch wenn der AP-Verbrauch gering ist, ist das m. M. n. immer noch kein extrem gutes Geschäft, da kann ich doch auch den Magierstab zücken. Oder, wenn es Zauber sein sollen, gibts doch Effektiveres.
  15. Hallo, jetzt will ich es auch mal testen. Hoffe es funktioniert. Frage: Wann ist das letzte Mal ein Charakter von euch gestorben? Ne funktioniert leider nicht
  16. Hallo Nach viel stöbern hier in Forum drängt sich mir die Frage auf weshalb so viele Leute hier (verteilt auf die unterschiedlichsten Beiträge) BHK als so viel stärker sehen als KiV. Bei einem Lebenspunktarmen Spiel wie Midgard kann ich mir das eigentlich nicht so richtig erklären. Die einzigen Gründe die mir einfallen sind unnatürlich viele Charaktere mit sehr hohen Attributsboni (wodurch der Wegfall der Boni eine größere Bedeutung bekommt) und zu nette Spielleiter :-) man braucht doch jemanden der sich mal in den Weg eines Sturmangriffes/ 2H Benutzers oder Ogers stellt und zumindest die chance hat einen schweren Schlag zu überleben :-)
  17. In diesem Beitrag sagte Yon.... Also diskutieren wir hier: Im Regelwerk steht: Yon sagt, das ist noch lange keine Empfehlung (ich sage Regel) des M5-Regelwerks (was doch eigentlich generell nur ein Empfehlung ist?). Wie sieht es also aus für die SL bei der Vergabe von Spruchrollen? Wie viele sollten sie den Spielfiguren "bereitlegen", damit sie die bestimmt gewollte Spielbalance des M5-Regelwerks bekommen? Zu wenig würde die Zauberer benachteiligen, zu viele würde die Kämpfer benachteiligen... --------- Meine Meinung: Im Vergleich zu M4 ist es schon mehr, was der SL den ZAU an Spruchrollen geben soll. MMn zu viel...
  18. Moderation : DIese ersten Beiträge dieses Stranges wurde aus diesem Strang verschoben. Thema dieses Stranges soll sein, wie mit dem roten Regelkasten (also den offiziellen Regelantworten) gruppenintern und gruppenübergreifend umgegangen werden kann/soll. WIe ist dieser regeltechnisch von seiner Bedeutung einzuordnen. Einmodskaldir Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Also für mich ist diese Sammlung das "offzielle" Midgard 5 1. KOD5 1402 2 ARK5 1402 3 MYS5 4 MANUAL 1411 5 ARK5 Ergänzung 6 MYS5 Ergänzung 7 ARK5 Errata (da nicht alle Seiten in ARK5 1402 wegen Erhaltung der Seitenzahl übernommen wurden) 8 Entscheidungen des hohen Gerichts hier im Forum (inkl. der Antworten, die gegeben wurden aber noch nicht offziell veröffentlicht wurden) Das alles als PDF in einen Ordner und dann darin suchen und blättern. Schon hat man die offzielle Antwort.
  19. Hallo, fehlt auf der Midgard Seite der Unterpunkt "In der Pipeline" oder habe ich nur verlernt ihn zu finden? (Wenn ja, wo finde ich ihn noch einmal? Ich meinte alles durchgeklickt zu haben.) Gruß Lux
  20. Hallo Leute, da mein Tool (MAP-Games) jetzt doch so weit fortgeschritten ist, dass man damit prima Grundrisse zeichnen und möblieren kann, habe ich mich gefragt, wieviel Interesse an fertigen Plänen von Burgen, Bergfrieden, Gasthäusern und anderen größeren Gebäuden besteht. Im Laufe der Rollenspieljahre hat sich da ja so einiges angesammelt (in Papierform), dass man durchaus noch ein wenig weiter verwenden kann, zumal man meistens ganz schön viel Arbeit reingesteckt hat. Wenn sich Leute finden, die Interesse an sowas haben, würde ich mir die Mühe machen, zumindest einige davon mal in Dateien für MAP-Games umzusetzen, so dass sie dann von jedem Interessierten genutzt oder nach eigenen Wünschen umgestaltet werden könnten. Natürlich gäbe es dann auch einen Spielleiter-Mode, in dem Geheimgänge und Co. eingezeichnet wären. Und vielleicht findet sich ja auch noch der eine oder andere, der auch noch ein Gebäude hat, dass er unters rollenspielende Volk werfen möchte. Wie siehts aus, was haltet ihr davon? Duckie aka Inanna (mein früheres Alter Ego )
  21. Hallo zusammen, in der Diskussion zur Frage KanThaiPan – Powergamerland? ist die Frage aufgeworfen worden, ob es die optimale Charakterklasse bei Midgard gäbe. Nun, erstens ist es eine Tatsache, dass es Powergamer gibt. Diese wollen, soweit ich weiß, möglichst optimierte Charaktere. Wenn ich jetzt noch annehme, dass zwischen jeweils zwei verschiedenen Charakteren objektiv unterschieden werden kann, welcher der bessere/stärkere/tollere ist, muss es in der Konsequenz auch (genau einen) optimalen Charakter geben. Falls diese Annahmen nicht gelten, stellt sich mir die Frage nach dem Sinn des ganzen Powergamings. Also komme ich nun von der Theorie zur Praxis: Die meiner Meinung nach stärkste Klasse ist der Doppelcharakter Nordlandbarbar/Saddhu, aus folgenden Erwägungen: Das Schlachtbeil ist eine der Nahkampfwaffen mit dem besten Schaden/Lernkosten-Verhältnis und kann von BN als Grundfertigkeit zu halben Kosten und bis auf +19 gelernt werden. Das wird (im Gegensatz zu Krieger- oder Söldner / Zauberer - Kombis) auch nicht durch den Klassenwechsel gebremst. (Ich denke, in Wirklichkeit schon, es wird aber nicht ausdrücklich im Kompendium betont...) Zusammen mit dem großen Schild führt das zu einer zwar konservativen, aber sehr effektiven Waffenkombination. Und durch den Saddhu-Anteil kann der Charakter sich dank Eisenhaut & goldener Panzer & Askese mir einem effektiven Rüstungschutz von 11 (in Worten: ELF!!!einself) Punkten als annähernd unverwundbar bezeichnen. Zusätzlich hat diese Kombi den ganz speziellen Charme des spielweltlich total an den Haaren herbeigezogenen. Aber da der Saddhu als M3-Charakter im M4-Kompendium nicht erwäht wird, ist seine Kombionation mit irgendeiner Kämpferklasse natürlich auch nicht explizit ausgeschlossen. Und nun versucht bitte, das zu toppen... Natürlich bitte ich um Beschränkung auf das offizielle Regelwerk plus Quellenbände - Denkwürdigkeiten wie der Troll als Spielercharakter (Aus Gildenbrief 36) oder der Kobaltdrache aus dem Midgard Digest können leider nicht berücksichtigt werden... Liebe Grüße Saidon
  22. Meine Frage bezieht sich auf die "Beiträge des Monats XY". Gibt es irgendwo im Forum eine Stelle, wo man die Gewinner (also die Themen, nicht die Verfasser) dieser Abstimmungen im Ganzen finden kann? Ich habe versucht, sie wenigstens einzeln zu finden, doch scheitert dies an einigen nicht (mehr) funktionsfähigen Links. Fände ich sehr schade, wenn diese gelungenen Beiträge in den Weiten des Forums untergehen würden.
  23. In dieser Umfrage wurde unter anderem gefragt, was Rollenspiel für einen bedeutet, welchen Stellenwert es für Euch hat. Die Frage würde ich gerne näher beleuchten. Rollenspiel nimmt einen großen Platz in meinen Freizaitaktivitäten ein. Mein persönliches Glück ist eng mit Rollenspiel verbunden. Wen wudert das? Ich habe meine Frau beim Rollenspiel kennengelernt. Es gibt so einiges, auf das ich für Rollenspiel verzichten würde. Meine Interessen sind zwar weit gefächert (Musizieren, neuerdings zeichnen, Laientheater, Historik ...) aber letztendlich fahre ich diese Aktivitäten zurück wenn mir zu wenig Zeit für Rollenspiel bleibt. Viele Grüße hj
  24. Ich brauche ein paar Anregungen. In unserer Runde ist eine Priesterin von Laran (PK, Laran = Gott in den Küstenstaaten). Da ein Götterbote ihr geholfen hat, musste sie eine Gegenleistung erbringen. Sie hat sich verpflichtet (freiwillig ausgesucht), einen Ungläubigen (= jemand der nicht an Laran glaubt) zum wahren Glauben zu bekehren und anschließend zu einem Priester von Laran auszubilden. Eine verdammt schwierige Aufgabe und das soll es auch sein! Der Spieler der Priesterin hat so seine Schwierigkeiten mit dieser Aufgabe. Das die Gruppe gerade in Alba ist und dort auch bleiben wird, macht es auch nicht einfacher. Ich suche jetzt nach Ideen, was ich als SL dem Spieler vorschlagen kann, was er tun kann oder wie er diese Aufgabe lösen kann. Der Spieler will seine Priesterin natürlich weiterspielen. Die Ausbildung eines Priesters dauert ja nun seine Zeit, mal davon abgesehen, dass noch kein geeigneter Kandidat / Kandidatin gefunden ist. Wie kann ein geeigneter Kandidat gefunden werden? Wie könnte die Bekehrung eines NSC aussehen? Wie würdet Ihr das regeltechnisch abwickeln (Beredsamkeit, etc.)? Wie wird dann die Ausbildung zum Priester weitergehen? Was muss die Priesterin können, um Lehrerin zu sein? Wielange dauert die Ausbildung? Kann der Lehrling immer mit auf Abenteuer "geschleppt" werden? Wenn die Priesterin ihre Aufgabe nicht erfüllen kann, wie sollte ihr Gott / der Götterbote reagieren? Gibt es ggf. eine alternative Aufgabe / Hilfestellung? Das Finden eines neuen Gläubigen / Ausbildung zum Priester soll keine Strafe sein, aber eine schwierige Aufgabe, die ggf. auch mit Opfern für die Priesterin verbunden ist. Der Spieler will das auch machen, weiß aber nicht so recht wie er es angehen soll. Gruß Shadow
  25. Moderation : Badehausanteil ausgegliedert. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen *seufz*
×
×
  • Create New...