Jump to content

Blaues_Feuer

Globale Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    7.155
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Blaues_Feuer

  • Rang
    Oberkrawallschnecke

Persönliches

  • Wohnort
    in der Loge von Waldorf & Statler

Letzte Besucher des Profils

2.919 Profilaufrufe
  1. Blaues_Feuer

    Schwarm - Kontrollbereich

    spontan hätte ich gesagt, kein "echter" Kontrollbereich, im Sinne des "der Angreifer muss stehen bleiben, wenn er in den Kontrollbereich kommt". Aber für jedes Feld im gedachten Kontrollbereich, das jemand durchquert, bekommt der Schwarm einen Angriff, der nicht abgewehrt werden kann.
  2. Blaues_Feuer

    Automaten, Truscane und andere Wesen als Wächter einsetzbar?

    ein Automat ist aber deutlich weniger intelligent als ein Mensch, er reagiert "einfach" anweisungsgemäß.
  3. Blaues_Feuer

    Automaten, Truscane und andere Wesen als Wächter einsetzbar?

    so wie ich Automaten verstehe sind sie als Wächter zwar prinzipiell einsetzbar, aber nur begrenzt nützlich. Da sie nur über geringe tierische Intelligenz verfügen muss sich der Automatenbesitzer sehr genau überlegen, wie er seinen Befehl formuliert. Zwölf Worte sind nicht viel. So würde die Anweisung "schlage Alarm, wenn jemand diesen Raum betritt" für den Automaten unverständlich bleiben, weil er nicht weiß, was "Alarm schlagen" ist. "Schlage mit deiner Faust auf deinen Schild, wenn jemand diesen Raum betritt." würde funktionieren, dann fängt der Automat aber auch an, Krach zu machen, wenn der Zauberer selbst den Raum betritt. Gut, der kann den Automaten direkt zum schweigen bringen, muss dann aber daran denken, ihn beim rausgehen auch wieder "scharf zu schalten" "Laute machen" im Sinne von reden oder schreien halte ich für ausgeschlossen, da fehlt die Intelligenz und der Stimmapperat. Wenn man eine genaue Anweisung gibt, wie der Alarm entstehen soll (siehe Faust auf Schild) wäre es wohl möglich.
  4. Blaues_Feuer

    Südcon Danksagung - 2018

    Ein Dank an die kleine, feine 1880-Gemeinschaft für zwei schöne Abenteuer, insbesonder ToddArkin und Uigborn fürs Spielleiten. Ein Dank an BB fürs Taxifahren. Kein Dank an die Midgardgemeinschaft als Ganzes, von denen einige ihren Egoismus voll ausleben. Die Cons finden immer noch in Jugendherbergen statt und in denen ist es üblich, dass man die Tische nach den Mahlzeiten abwischt. Da mich die Küchenfrauen extra darauf angesprochen haben und ich immer dachte, das wäre eine Selbstverständlichkeit, habe ich mal drauf geachtet. Nein, es scheint nicht selbstverständlich. Macht es bitte wieder dazu. Und das Zweite geht an die Leute, die sich unbedingt die Würstchen mit der ganz großen Kelle auftun mussten. Keine Sorgen, es waren genug Würstchen für alle da. Aber tut es wirklich Not, statt der bereitliegenden Zange den Pfannenwender zu nehmen, der für den süßen Kirschauflauf gedacht war, so dass dieser dann nach Bratfett und Würstchen schmeckte?!
  5. Blaues_Feuer

    SüdCon - Vorschwampf

    Hausen im Tal vermutlich, da ist eine Donaubrücke
  6. Blaues_Feuer

    SüdCon - Vorschwampf

    Es schneit mal schauen, ob wir am Wochenende eine gezuckerte Burg haben
  7. Blaues_Feuer

    SüdCon - Vorschwampf

    und da könnt ihr auch verflixt froh sein. Dieses Wochenende wird nämlich die A8 rund um Pforzheim gesperrt und das heißt, sämtlicher Verkehr geht über die 6+81 und die ist mit dem Normalverkehr ja schon überlastet.
  8. ich merk mir den Termin mal vor
  9. Blaues_Feuer

    Klasse für Charakterkonzept gesucht

    hab ich auch dran gedacht, wobei ich Wasser/Luft nehmen würde. Aber da wir beim umstellen eines M4-Beschwörers auf M5 festgestellt haben, dass die Ansichten, was zu welchen Kosten gelernt werden sollte, nur schwer überein zu kriegen sind und die Element als Kategorie ja nicht mehr existiert, halte ich das für nicht ganz trivial und würde auf ein hoffentlich irgendwann kommendes Beschwörerbuch hoffen.
  10. Blaues_Feuer

    Klasse für Charakterkonzept gesucht

    Mal abgesehen davon, dass Jaina eine blöde Zimtzicke ist, wirst du es nicht schaffen, einen wow-charakter mit Midgard abzubilden (ich spreche aus Erfahrung ). Nun aber zu den (hoffentlich) etwas hilfreicheren Kommentaren: Die Meeresmagier aus dem Gildenbrief 49 wären tatsächlich die ideale Charakterklasse für das Konzept und dort sind sie auch umfassend mit Lernschema, Lebenswelt etc. beschrieben. Nur ist das der Artikel M4 und eine Entsprechung nach M5 gibt es nicht. Wenn man sich das Lernschema anschaut sind aber die meisten Besonderheiten, welche die Meeresmagier durch ihre eigene Klasse hatten, nach M5 hinfällig. Bootfahren, Geschäftssinn, Schwimmen und Gerätekunde kriegt man, egal mit welcher Klasse, über die Alltagsfertigkeiten zu vertretbaren Kosten. Balancieren und Tauchen sind als Körperfertigkeiten für jede Klasse mit einem halbwegs umfassenden Zauberrepertoire teuer, in den sauren Apfel wird man beißen müssen. Auswahl der Zauber. Da es sowieso nur sehr wenige Zauber bei MIDGARD gibt, mit denen man Wasser als Element beeinflussen oder nutzen kann und die zudem über alle Zauberkategorien verteilt sind, lohnt es sich nicht, danach die Klasse auszuwählen. Nimmt man die Windzauber dazu - auf See ja vielleicht nicht verkehrt - kommen noch ein paar wenige dazu, damit ergäbe sich allenfalls eine ganz leicht Präferenz für die Kategorie Bewegen, aber es bleibt vernachlässigbar. Bleibt die Frage: Möchtest Du eine mächtige Zauberin, die gerne in Hafenkneipen rumhängt, dann mach genau das: Klasse Magier, Spezialierung mit den meisten interessanten Zaubern und beim Lernen gezielt die Fertigkeiten auswählen/steigern, die zu einem solchen Hintergrund passen. Möchtest Du bei den Fertigkeiten etwas variabler sein empfiehlt sich durchaus die von Yon schon genannte Klasse Hexer. Die bringt neben den Dweomerzaubern auch Sozialfertigkeiten mit, dafür ist sie nicht ganz so der Bücherwurm (Wissen) und nicht ganz so gleichmäßig gut im Zaubern. Meeresgötter, Wasserelementar und andere übernatürliche Wesen, mit denen man vertrauensvoll zusammenarbeiten kann gibt es genug. Soll es die Seefahrerin sein, die auch ein bischen zaubern kann, müsste man sehr genau schauen, welche von den Klassen aus MYS5 deinen Wünschen am nächsten kommen. Da "bezahlt" man aber seine auf einem Schiff nützlichen Fertigkeiten mit einer sehr eingeschränkten und/oder sehr teuren Zauberauswahl.
  11. hä? Es gibt Eigenschaften, die müssen per Ritual ausgelöst werden, wirken eine gewisse Zeit und sind dann wieder "aus" und es gibt Eigenschaften, die nach dem erstmaligen aktivieren dauerhaft funktionieren. Ich versteh wirklich nicht, was dein Problem ist. Ich muss doch bei Verwandlung auch nicht jede Stunde /Tag/Handlung irgendwas neu zaubern. Der Effekt ist "eingeschalten" und wirkt. Genauso ist der magische Angriffs- und Abwehrbonus einer Waffe aktiv oder die Schutzwirkung eines Talismans.
  12. Mal abgesehen davon, dass der Satz unvollständig ist, beantworte ich ihn mal so, wie ich es meine verstanden zu haben. Die Waffe wird nicht durch das draufhauen verflucht. Wie Eleazar sagte, sie IST verflucht (oder magisch oder gesegnet oder was auch immer). Diese Eigenschaft muss nicht aktiviert werden, weil sie es schon längst wurde. Die Wirkung "mehr Schaden" oder "kommt immer zurück" ist immer vorhanden. So wie bei einem Talisman oder Glücksbringer die Schutzwirkung immer eintritt, auch wenn der Träger sie nicht explizit aktiviert. Vielleicht wird es mit einem Beispiel klarer: Man nehme, ein Langschwert *(+0/+1), dass auf Aussprechen des Schlüsselwortes "Feuer" durch seinen Träger mit Flammenklinge (ABW 10) verzaubert wird. Das Langschwert gibt immer +1 auf den Schaden. Selbst wenn das Schwert in der Ecke liegt und du ausversehen drauf fällst, wird es mehr Schaden machen, als ein unverzaubertes Schwert. [Will sagen: kein "Ritual" bei dem es im Kampf geschwungen wird.] Die Flammenklinge dagegen ist nicht immer vorhanden. Nicht mal wenn jemand in der Umgebung sagt "mach mal das Feuer an" wird es sich aktivieren. Dazu muss es wirklich jemand in die Hand nehmen und "Feuer" sagen. Dann wird aber auch die ABW und eigentlich auch der EW: Zaubern fällig.
  13. Blaues_Feuer

    Logische Konsistenz der Welt vs Zauber

    Stimmt, Du könntest viele Leute durch schicken. Wenn der Transport unbemerkt bleibt. Das Tor hat ja einen sichtbaren Zielpunkt. Wenn das Tor im Zielgebiet unerwünscht ist, bereitet man mit Feuerregen einen heißen Empfang, oder zumindest Konfusion mit Bannen von Licht. Zurück gehen und Hilfe holen oder warnen, dass auf der anderen Seite der Schwarfrichter wartet, der jedem einfach mal die Axt quer durch den Körper zieht kann auch keiner. Wachtürme: Wie gesagt, der Transport dauert seine Zeit, dass heißt die Entsatztruppen brauchen Mann für Mann bis sie da sind. Wenn ich als Angreifer die Strategie kenne greife ich mehrere Türme simultan mit einer unbekannten MEnge von Leuten an. Wohin schickt jetzt der Chef seine Truppen? Teilt er sie auf? Und was ist mit der Hauptkaserne, die dann leer ist? Zudem braucht die Hauptkaserne viele Tore, in jeden Turm, jede Kaserne, jeden potentiellen Angriffspunkt eines. Für jedes Tor pro Monat 200 Gold. Muss man sich erstmal leisten können. Spione in jeder Stadt: wie teilt man seinem Spion denn mit, dass er "jetzt" das Vieleck malen soll, damit der heimische Zauberer die Verbindung herstellen kann. Und wie teilt der Spion mit, dass er fertig ist? Verbieten muss man es nicht mal. Sich nur fragen, wie viele Leute einen Stufe 12 Zauber beherrschen. Den bringt man ja keinem Magieradepten auf Grad 1 bei. Und wie viele Personen, die so hochgradig sind, dass sie den Zauber beherrschen sind bereit, sich als Torunternehmen zu betätigen? Wieviele davon haben eigene Interessen? Als Gedankenspiel ist so ein Tormilitär sicher witzig. Aber ich bin sicher, dass für alles, was man sich ausdenkt eine Gegenstrategie entwickelt wird, sowohl Taktiken mit den vorhandenen Mitteln als auch auch innerhalb der Spielwelt, mit verbesserten Heimsteinen oder sonstigem Zauberwerk.
  14. Blaues_Feuer

    Logische Konsistenz der Welt vs Zauber

    Ich frage mich, was für eine Spielspass diese Überlegungen generieren? Will man ein Science Fiction Setting spielen, in der Reise eben keine Abenteuer sind oder will man ein "Mittelalter"-Setting, in dem es Magie gibt und in Ausnahmesituationen schnelle Ortswechsel möglich sind? Falls ersteres: ok, dann ist Midgard die falsche Welt und das falsche System, da einige Zauber darin nur schwer zu erklären sind. (Genauso wie das Wirtschaftssystem oder die Lernregeln oder die Gradregeln). Falls Zweiteres, muss man eben manchmal den REALISMUS!-Filter ausschalten und einfach nur die Geschichte genießen.
×