Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ma Kai

Wer hat da gezaubert?

240 Beiträge in diesem Thema

Situation: in einem Haus mit Garten in einer Stadt der Küstenstaaten ist offensichtlich ein Verbrechen geschehen - es gibt eine Leiche, aber keine Einbruchsspuren. Es ist auch offensichtlich etwas im Garten geschehen - es gibt ein frisch gegrabenes, etwa kopfgroßes Loch, in dem ein Kleidungsstück liegt. Die nicht tot aufgefundenen Hausbewohner sind verschwunden. Die Leiche ist offensichtlich durch einen Zauberspruch zu Tode gekommen, ebenso offensichtlich aber nicht in der Auffinde-Situation.

 

Was werden Covendo und Stadtwache aufbringen können, um Licht ins Dunkel zu bringen?

 

(ich möchte hier als SL einen Teil der Spielweltreaktion auf Handlungen meiner Spieler "Crowdsourcen", weil mir die Zeit fehlt, Arkanum und Mysterium nebst Ergänzungen durchzuackern, welche Sprüche jetzt passend sein könnten - mal davon abgesehen, daß es mir sowieso an der notwendigen Phantasie im Einsatz mangeln mag. Trotzdem unter Spielsituationen und nicht SL-Ecke, weil die Tipps auch in vielen Abenteuersituationen hilfreich sein werden).

 

Hören der Geister ist ein offensichtlicher Ansatz, aber nicht zielführend - der Geist ist nicht mehr da.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

woran hat denn der potentielle Ermittler festgemacht, dass der/die Tote auf magische Weise umgekommen ist? Gibt es einen offensichtlichen Hinweis oder per Ausschlussverfahren (keine Waffenwunde, kein Gift)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein großes und sehr tödliches Loch im Körper, das entweder von einem Kugelblitz oder einem Feuerzauber stammt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Raketenwerfer! :sarandira:

 

Wie wäre es mit Reise in die Zeit?

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spurensuche, ob/wann wer wen wohin geschleift hat.

Spurensuche, ob Haare vorhanden sind, die nicht zum Opfer gehören (Seelenkompass).

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn im Garten irgendwelche Tiere sind: Tiersprache

 

Wahrsehen, falls irgendeine Illusion das Verbrechen anders darstellen soll, als es wirklich passiert ist.

 

Dämonische/Göttliche Eingebung, je nach Art des Ermittlers, um ein paar interessante Ja/Nein Antworten zu bekommen.

 

Vision ist natürlich in dem Fall auch hilfreich.

 

Den Seelenkompass hat dabba schon erwähnt.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Siehste, auf den Seelenkompass wäre ich nicht so direkt gekommen, obwohl die Gruppe den auch schon angewendet hat. Allerdings dürften in dem Haus einige Haare rumfliegen. Aber dazu habe ich mir ja gerade eine Würfelapp aufs Handy geladen.

 

Hehehe...

 

... zumal der für die anderen verschwundenen Hausbewohner auf jeden Fall wirkt.

bearbeitet von Ma Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wäre es mit Reise in die Zeit?

Hilft Deckmantel (bzw. das Schutzamulett gegen Lauscher und Beobachter) eigentlich dagegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Jede Menge Zauberkundewürfe?

 

das klingt irgendwie sehr billig ;)

 

 

Einerseits ja, andererseits: Die Diskussion hatten wir schon häufiger: Wenn meine Figur Beredsamkeit gelernt hat, muss ich den Spielleiter nicht mit meiner Redekunst beeindrucken. Ich muss ihm ja auch nichts vorklettern. Warum bringt also Zauberkunde keine Ergebnisse, aber Arkanum gründlich durchgelesen schon?

 

Die Auswirkungen handelsüblicher Zauber dürften bekannt sein. Wenigstens den Fachleuten. Und da haben in dem Kontext etliche Zauberkunde. Eine Spielfigur wird den EW also stumpf machen können. Ebenso von Spielfiguren hinzugezogene NPCs. Oder NPCs, die den Mörder finden wollen.

 

Was sie über einen Erfolg rausfinden können und was das zur Klärung des Falles beiträgt, weiß der SL.

 

Ich halte es in der Tat für eine Herausforderungen an Detektivszenarien, dass sie nicht durch einen EW oder einen Zauber gelöst werden können. Das heißt aber nicht, dass man als Spieler nicht alle EWs und Zauber machen oder anwenden kann.

 

Eine schlechte Lösung wäre, wenn alle Magier der Gilde "so schlecht würfeln", dass sie ein Blitze schleudern nicht erkennen und auf ähnlich naheliegendes nicht kommen.

 

Insofern sind die vielen EWs: Zauberkunde eine realistische "Ermittlungsmethode", mit der der SL sich auseinander setzen muss. In der Situation, mit dem Kontext finden die Ermittler wohl alles raus, was auf die Weise rauszufinden ist, und können auch alles ausschließen, was auszuschließen ist.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im konkreten Anwendungsfall steht den Ermittlern eine der wahrscheinlich größten Konzentrationen von Zauberkunde außerhalb von Candranor zur Verfügung, außerdem ist aber wie beschrieben der Fall sowieso mehr als offensichtlich.

 

Die Diskussion über Würfelwürfe vs Ausspielen würde ich gerne außerhalb dieser Stoffsammlung hier weiter führen.

 

Reise in die Zeit könnte in dieser Situation zu wirklich interessanten Ergebnissen führen. Das lasse ich mir durch den Kopf gehen.

Der Zauber ist aber auch ein verdammt mächtiger Detektivabenteuer-Vernichter. Na gut, es muß ihn erst mal jemand gelernt haben, Stufe 10 ist nicht umsonst, aber trotzdem...

Ich denke, Schutzmagie gegen Lauscher und Beobachter wirkt insoweit, als sie zum beobachteten Zeitpunkt vorhanden war. Wer also eine Geheimbesprechung entsprechend schützt, schützt sie auch dagegen. Aber wenn z.B. eine Burg nur außen durch einen Heimstein geschützt ist, kann ein Zauberer eventuell bei einer öffentlichen Audienz in den Thronsaal kommen und (sofern er die 30 min. Zd lang ungestört bleibt - es ist ein Gedankenzauber) die vorherige geheime Beratung belauschen. Verdammt noch mal... mächtiger Zauber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tiersprache - und da gab es doch auch noch so was mit Ortsgeistern, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich setzte mich mal in die Rolle einer potentiellen Ermittlerin, die über jede Menge Ressourcen verfügt.

 

Als Erstmaßnahme wäre wohl ein Geisterauge und ein Drittes Horn angebracht. Nicht dass ich mir viel davon verspreche, aber vielleicht sind ja noch Geister der ehemaligen Hausbewohner in der Nähe oder ein möglicher Feuerelementar, der dem unglücklichen Opfer das Loch in die Brust gebrannt hat. Wenn man drauf Zugriff hat, natürlich auch Wahrsehen, ob hier alles so ist, wie es scheint.

 

Wenn man richtig viel Zeit für seine Ermittlungen hat, holt man sich jemanden Vertrauenswürdiges der Reise in die Zeit beherrscht. Idealerweise läßt sich der Zeitpunkt der Ablage der Leiche gut genug eingrenzen, so dass der Zauberer nicht allzulange warten muss, um zu sehen, wer wann den Toten hier ablegt. Das Spiel wiederholt er so oft und zaubert immer wieder, je ein Stück weiter zurück, bis er den Tathergang hat.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, Verbrechen und ihre Aufklärung sind doch immer ein gewisses Abschätzen über die Fähigkeiten des jeweils anderen. Die Täter werden sich vorher überlegen, was die potentiellen Aufklärer alles aufbieten können, und versuchen, sich dagegen abzusichern.

Und die Ermittler müssen versuchen, die Täter trotzdem zu erwischen, in dem sie unkonventionelle Mittel erfinden, wenn die normalen Mittel nicht zum Erfolg führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Seelenkompass bedenken, dass dessen Einsatzmöglichkeit zeitlich begrenzt ist. Das gefundene Haar darf nicht älter als drei Tage sein. Wenn das Haus nicht gerade jeden Tag klinisch sauber gereinigt wird, dürften die meisten herumliegenden Haare nicht mehr so ganz frisch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hehehe...

 

Mir schwant grauenhaftes,...

 

Bin mal gespannt ob die Schwampfintelligenz herauskriegt was passiert ist :D

bearbeitet von Unicum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, wenn es in den Küstenstaaten spielt, würde ich auch den einen oder anderen Thaumatherapeuten hinzuziehen, vulgo Heiler, vulgo Pathologe. Der sollte, wenn er gut genug ist, auch einiges herausfinden.

 

Man sollte die neuen Möglichkeiten des Mysterium nicht unterschätzen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber die Vorschläge sind schon sehr ziehlführend,...

 

hab ich schon gesagt das ich mich nach Fluchtmöglichkeiten umschaue?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich setzte mich mal in die Rolle einer potentiellen Ermittlerin, die über jede Menge Ressourcen verfügt.

 

Genau das ist es, was ich mir erhofft habe. Dieser Ansatz ist es, der mir weiter hilft.

Einerseits ist das genau das, was ich jetzt für meine Nichtspielerfiguren durchspielen muß, andererseits weiß ich als SL natürlich, was passiert ist, muß dieses Wissen aber ausgrenzen, so daß mir das beschriebene Vorgehen wirklich sehr geholfen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man sollte die neuen Möglichkeiten des Mysterium nicht unterschätzen.

 

ja,... da könnte der betreffende NSC einiges herausfinden,...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Seelenkompass bedenken, dass dessen Einsatzmöglichkeit zeitlich begrenzt ist. Das gefundene Haar darf nicht älter als drei Tage sein. Wenn das Haus nicht gerade jeden Tag klinisch sauber gereinigt wird, dürften die meisten herumliegenden Haare nicht mehr so ganz frisch sein.

 

Ich glaube, man sieht so einem Haar das Alter auch nicht an. Aber in einer Haarbürste dürften z.T. auch heraus gerissene Haare mit leicht längerer Haltbarkeit sein. Ich würfle halt fleißig für die NSFs, hoch = gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Täter wissen bzw. begründet vermuten können, dass die Ermittler über viele Möglichkeiten verfügen, läßt sich Reise in der Zeit sehr einfach aushebeln oder zumindest seine Mächtigkeit reduzieren.  Anheuern von Tätern, die im Vorfeld viel, viel Besuch bekommen und sich vor der Tat sehr viel von einem Ort zum anderen bewegen.  Bis der Zauberer da sämtliche Wege vor der Tat rekonstruiert hat, sind die Hintermänner längst sicher. Nach dem Motto: wenn du es nicht schaffst, keine Spuren zu hinterlassen, hinterlasse so viele, dass sie einfach nicht alle ausgewertet werden können. Ach so, der so angeheuerte Täter sollte natürlich ein Bauernopfer sein. Wenn man keine Mitwisser brauchen kann oder die Tat selber ausführen muss: Verkleiden und ein Unsichtbarkeitsartefakt oder selbst zaubern und irgendwo auf dem Weg zum Opfer mal für 10 min von der Bildfläche zu verschwinden. Da während Reise in der Zeit nicht mit der Umwelt interagiert werden kann oder neuerlich gezaubert, dürfte die Spur dort nicht oder nur schwer wieder aufzunehmen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man Macht über die Zeit auch mit "Sehen in Dunkelheit" kombinieren?

Einige Zeit war es da "ungewöhnlich Dunkel"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir schwant grauenhaftes,...

 

Bin mal gespannt ob die Schwampfintelligenz herauskriegt was passiert ist :D

 

Ich glaube nicht, weil ich eigentlich nicht vor hatte, z.B. die Ergebnisse der Reise in die Zeit hier aufzuschreiben - es sei denn, es würden hier mehrere der Ratenden darum bitten, quasi tatsächlich ermitteln zu dürfen.

 

Galaphil, sei mal nicht zu optimistisch hinsichtlich Spielerfiguren und deren Vorausplanung. Ich glaube, häufiger ist die Schadensbegrenzung hinterher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.