Jump to content
Sign in to follow this  
Fimolas

Worin liegt die Abneigung gegen diese fernöstliche Kultur begründet?

Recommended Posts

@Bro

Brich doch bitte nicht wegen einer Formulierungsfrage hier einen Streit vom Zaun... Pax! :angel:

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

Dann bin ich doch mal schrecklich politisch inkorrekt und provokant: Kanthai sind alles Powergamer. Ein Charakter aus Kanthai ist außerhalb so mächtig wie ein Gott und haut alles um, was ihm vor die Füße kommt.

 

So hat es mein damaliger SL erzählt - und wir haben es ihm geglaubt. Ergebnis: Keiner von uns hat je mit dem Kanthai geliebäugelt.

Share this post


Link to post

, denn es finden sich nur selten einheimische Zwerge unter ihnen. Es finden sich unter den KTP-Figuren meines Erachtens keine Überpowerfiguren. Der Ninja? Im Endeffekt ein Assassine mit lokaler Prägung und ein paar Gimmicks. Die Kampfmönche? Interessanter sind da zum Beispiel ganz normale Glücksritter (als Schauspieler) oder auch ein Magier (immerhin Mitglied des Schwarzen Herzen) ist für Spieler sicherlich interessant. Aber es ist eben von den Regeln her ein Magier, keine Powerfigur. Um eine irdische Erkenntnis abgewandelt zu zitieren: "Nicht jeder KanThai beherrscht Gongfu, und nicht jeder Chryseier ist ein Philosoph".

 

@Odysseus: Danke für die schlichtenden Worte.

 

Was ich sagen wollte (und das steht hier auch nur für die, die es lesen wollen), ist: Ein Aspekt des Rollenspieles ist die Begegnung mit fremden Kulturen und deren Denkweisen. Inwieweit und ob man sich darauf einläßt, steht jedem frei.

 

Benben

Share this post


Link to post
@Bro

Brich doch bitte nicht wegen einer Formulierungsfrage hier einen Streit vom Zaun... Pax! :angel:

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Ja, ist ja gut. Im Grunde bin ich wie alle KTP-"Verweigerer" nur neidisch, nicht mitreden zu können. ;)

 

Es sei ein SpL aufgefordert, mir mal behutsam das Land nahezubringen. :colgate:

Share this post


Link to post

Ich muss ehrlich zugeben ich finde die KTP-Kampagne um Richter Di Yung, mit einer Gruppe von Nicht-Kan-Thai viel besser!

 

Grund: Man kann sich langsam an die Kulturellen Gegebenheiten anpassen, man kann sich Anfangs einige Fauxpas leisten. :D

Letztendlich ist uns diese Kultur doch etwas ferner bzw fremder als alle anderen auf Midgard bzw. Rollespielerisch anspruchsvoller als all die anderen die uns noch fremder sind (Nahuatlan u.ä.)

 

Gruss!

Share this post


Link to post

Was mich erheblich frustriert, ist das "Vokabellernen". Gestern abend wollte ich eine KanThai-Nichtspielerfigur machen. Die Hälfte des Lernschemas könnte genausogut in Chinesisch sein (wenn's Pinyin wäre, hätte ich da vielleicht noch eine Chance!). Ich verbringe erst mal zwei Stunden mit Blättern, bevor ich weiß, was zur vorgesehenen Figur paßt, und was nicht. Dafür weiß ich jetzt, daß man Unter dem Schirm des Jadekaisers "Drunken Master Kung Fu" nachstellen kann. Juchu. Bin ich nur zu blöd, um das System zu erkennen, oder hätte man das vielleicht auch ein biiiißchen zugänglicher machen können?

Share this post


Link to post
Was mich erheblich frustriert, ist das "Vokabellernen". Gestern abend wollte ich eine KanThai-Nichtspielerfigur machen. Die Hälfte des Lernschemas könnte genausogut in Chinesisch sein (wenn's Pinyin wäre, hätte ich da vielleicht noch eine Chance!). Ich verbringe erst mal zwei Stunden mit Blättern, bevor ich weiß, was zur vorgesehenen Figur paßt, und was nicht. Dafür weiß ich jetzt, daß man Unter dem Schirm des Jadekaisers "Drunken Master Kung Fu" nachstellen kann. Juchu. Bin ich nur zu blöd, um das System zu erkennen, oder hätte man das vielleicht auch ein biiiißchen zugänglicher machen können?

Ja, so ähnlich geht es mir auch, das mit dem Drunken Master Kung Fu finde ich auch lustig.

 

 

Mfg Yon

Share this post


Link to post
... Dafür weiß ich jetzt, daß man Unter dem Schirm des Jadekaisers "Drunken Master Kung Fu" nachstellen kann. Juchu...

 

 

@Markus K:

naja so versteckt ist der HInweis im SdJ nicht. Soweit ich mich erinnere steht es in den Beschreibungen der verschiedenen Schulen und da gehört es doch auch hin oder?

 

 

Viele Grüße auch an Deine Frau

von Dengg

Share this post


Link to post
Es gibt viele KanThaiPan Liebhaber - ich gehöre allerdings auch nicht dazu. Es ist für mich schlicht nervig, bei jedem Satz aufpassen zu müssen, ob ich jetzt aus Versehen jemanden damit beleidigt / entehrt / das Gesicht genommen habe und alles und jedes Ereignis möglichst blumig umschreiben zu müssen / sollen. :bored:

Das meinte ich mit der Klischee-Falle.

Um das mal wieder auf zu greifen:

 

Alle KanThaiPan Liebhaber, die ich kenne, spielen aber extra genau so. Deshalb zieht es keinen meiner Charaktere und mich als Spieler da hin

 

 

Euer

 

 

Bruder Buck

Share this post


Link to post
Es gibt viele KanThaiPan Liebhaber - ich gehöre allerdings auch nicht dazu. Es ist für mich schlicht nervig, bei jedem Satz aufpassen zu müssen, ob ich jetzt aus Versehen jemanden damit beleidigt / entehrt / das Gesicht genommen habe und alles und jedes Ereignis möglichst blumig umschreiben zu müssen / sollen. :bored:

Das meinte ich mit der Klischee-Falle.

Um das mal wieder auf zu greifen:

 

Alle KanThaiPan Liebhaber, die ich kenne, spielen aber extra genau so. Deshalb zieht es keinen meiner Charaktere und mich als Spieler da hin

 

 

Euer

 

 

Bruder Buck

 

Aus dem Quellenbuch können die das aber nicht haben. Wir haben uns im Spiel nie so benommen. Ob es sich da vielleicht schlicht um ein Abgrenzungsverhalten handelt als Reaktion auf die gespürte, verbreitete Abneigung?

 

Gruß

GH

Share this post


Link to post
Es gibt viele KanThaiPan Liebhaber - ich gehöre allerdings auch nicht dazu. Es ist für mich schlicht nervig, bei jedem Satz aufpassen zu müssen, ob ich jetzt aus Versehen jemanden damit beleidigt / entehrt / das Gesicht genommen habe und alles und jedes Ereignis möglichst blumig umschreiben zu müssen / sollen. :bored:

Das meinte ich mit der Klischee-Falle.

Um das mal wieder auf zu greifen:

 

Alle KanThaiPan Liebhaber, die ich kenne, spielen aber extra genau so. Deshalb zieht es keinen meiner Charaktere und mich als Spieler da hin

 

 

Euer

 

 

Bruder Buck

 

Aus dem Quellenbuch können die das aber nicht haben. Wir haben uns im Spiel nie so benommen. Ob es sich da vielleicht schlicht um ein Abgrenzungsverhalten handelt als Reaktion auf die gespürte, verbreitete Abneigung?

 

Gruß

GH

 

 

Ich kenne das aus meiner Gruppe auch nicht. Es liegt also nicht am Quellenbuch, sondern am Spieler.

Share this post


Link to post

Ich finde die Übertreibung gut, sofern es das Einstiegsabenteuer für einen Ausländer in eine Kampagne ist. Dann wird die Fremdartigkeit richtig deutlich.

 

Bei Abenteuern nur mit KanThais sind solche Übertreibungen dann lästig, wenn sie den Spielspaß hemmen. Denn auch wenn die Spieler Fremde sind, so kennen die Figuren die Gebräuche und wissen sich damit zu bewegen.

 

Wenn ich jetzt als Spieler einen Fauxpas begehe, dann hat das doch nichts mit dem Verhalten ingame zu tun.

 

Solwac

Share this post


Link to post
Es gibt viele KanThaiPan Liebhaber - ich gehöre allerdings auch nicht dazu. Es ist für mich schlicht nervig, bei jedem Satz aufpassen zu müssen, ob ich jetzt aus Versehen jemanden damit beleidigt / entehrt / das Gesicht genommen habe und alles und jedes Ereignis möglichst blumig umschreiben zu müssen / sollen. :bored:

Das meinte ich mit der Klischee-Falle.

Um das mal wieder auf zu greifen:

 

Alle KanThaiPan Liebhaber, die ich kenne, spielen aber extra genau so. Deshalb zieht es keinen meiner Charaktere und mich als Spieler da hin

 

 

Euer

 

 

Bruder Buck

 

Aus dem Quellenbuch können die das aber nicht haben. Wir haben uns im Spiel nie so benommen. Ob es sich da vielleicht schlicht um ein Abgrenzungsverhalten handelt als Reaktion auf die gespürte, verbreitete Abneigung?

 

Das ist kein Abgrenzungsverhalten. Das macht das besondere Flair von KTP für mich aus. Ich spiele KTP vollkommen anders wie Rest-Midgard. Für mich ist das eine Sache des Spielspasses.

 

Viele Grüße

hj

Share this post


Link to post

Wenn ich jetzt als Spieler einen Fauxpas begehe, dann hat das doch nichts mit dem Verhalten ingame zu tun.

 

Für mich ist es Spielsßastötend, wenn ein Spieler andauernd solche Fauxpas begeht und es für die Figur keine Konsequenzen hat. Für mich geht da sehr schnell das besondere Flair KanThaiPans verloren.

 

Das eindenken in diese Kultur ist daher für mich oberste Pflicht um für alle den Spielspaß zu erhalten.

 

Bisher hat das mit Neulingen meistens ganz gut geklappt. Ein Spieler, der sich darauf einläßt, auch wenn er selbst keine Erfahrung hat, gewöhnt sich nach meiner Erfahrung recht schnell an diesen Spielstiel.

 

Wem dieser Stil nicht gefällt (wie z.B. Bruder Buck), spielt halt nicht mehr mit. Ist ja kein Beinbruch :dunno:

 

Viele Grüße

hj

Share this post


Link to post
Es gibt viele KanThaiPan Liebhaber - ich gehöre allerdings auch nicht dazu. Es ist für mich schlicht nervig, bei jedem Satz aufpassen zu müssen, ob ich jetzt aus Versehen jemanden damit beleidigt / entehrt / das Gesicht genommen habe und alles und jedes Ereignis möglichst blumig umschreiben zu müssen / sollen. :bored:

Das meinte ich mit der Klischee-Falle.

Um das mal wieder auf zu greifen:

 

Alle KanThaiPan Liebhaber, die ich kenne, spielen aber extra genau so. Deshalb zieht es keinen meiner Charaktere und mich als Spieler da hin

 

 

Euer

 

 

Bruder Buck

 

Aus dem Quellenbuch können die das aber nicht haben. Wir haben uns im Spiel nie so benommen. Ob es sich da vielleicht schlicht um ein Abgrenzungsverhalten handelt als Reaktion auf die gespürte, verbreitete Abneigung?

 

Das ist kein Abgrenzungsverhalten. Das macht das besondere Flair von KTP für mich aus. Ich spiele KTP vollkommen anders wie Rest-Midgard. Für mich ist das eine Sache des Spielspasses.

 

Viele Grüße

hj

 

Anders ja, aber so wäre es mir selbst zu anstrengend gewesen. Für mich haben solche Dinge des sozialen Umgangs nicht den speziellen Reiz ausgemacht, sondern eher die Abenteuerinhalte. Genauso wie ich KiDo weitgehend ignoriert habe, weil ich diese Regeln für mich als nicht wesentlich und zu kompliziert empfunden habe.

 

Viele Grüße

GH

Share this post


Link to post

Wenn ich jetzt als Spieler einen Fauxpas begehe, dann hat das doch nichts mit dem Verhalten ingame zu tun.

 

Für mich ist es Spielsßastötend, wenn ein Spieler andauernd solche Fauxpas begeht und es für die Figur keine Konsequenzen hat. Für mich geht da sehr schnell das besondere Flair KanThaiPans verloren.

 

Das eindenken in diese Kultur ist daher für mich oberste Pflicht um für alle den Spielspaß zu erhalten.

Wer einen KanThai wie einen Waelinger poltern lässt, der hat wirklich nichts bei so einem Abenteuer zu suchen. Aber wenn ich mich mehr in die Kultur eindenken muss als z.B. in Eschar, dann geht es mir zu weit.

 

Solwac

Share this post


Link to post
Was mich erheblich frustriert, ist das "Vokabellernen". Gestern abend wollte ich eine KanThai-Nichtspielerfigur machen. Die Hälfte des Lernschemas könnte genausogut in Chinesisch sein (wenn's Pinyin wäre, hätte ich da vielleicht noch eine Chance!). Ich verbringe erst mal zwei Stunden mit Blättern, bevor ich weiß, was zur vorgesehenen Figur paßt, und was nicht. Dafür weiß ich jetzt, daß man Unter dem Schirm des Jadekaisers "Drunken Master Kung Fu" nachstellen kann. Juchu. Bin ich nur zu blöd, um das System zu erkennen, oder hätte man das vielleicht auch ein biiiißchen zugänglicher machen können?

 

Das ging mir bei der Charaktererschaffung auch so - und ich spiele keinen NinJa ode KiDoKa. Selbst Waffen für die es eine Äquivalent in Rest-Midgard gibt haben im UdSdJ einen eigenen Namen. Und der Index hilft nur sehr bedingt weiter. Insbesondere bei der Auswhal der Fähigkeiten und Waffen die zur Charakterklasse und Idee passen...

 

:hiram:

Share this post


Link to post

Ich vermute mal, da sind unterschiedliche Dinge gemeint.

Wenn ich jetzt als Spieler einen Fauxpas begehe, dann hat das doch nichts mit dem Verhalten ingame zu tun.

Meine Interpretation: Wenn ich als Spieler mal einen Fauxpas begehe (was mir auch in einem anderen Setting passieren kann) wird meine Figur sofort bestraft :(

Befürchtung: die zu beachtenden Grenzen sind allerdings KTP noch enger gesetzt! Wenn ich also nur einmal Piep falsch sage, darf ich eine neue Figur erstellen! Bedeutet nur Streß und keinen Spaß!

Für mich ist es Spielsßastötend, wenn ein Spieler andauernd solche Fauxpas begeht und es für die Figur keine Konsequenzen hat...

Meine Interpretation: Die Spieler haben gar keine Lust, sich mit dem Setting auseinander zu setzen. Aus dem Grund - oder gar gewollt - begehen die Figuren (und nicht die Spieler) Fehler

Befürchtung: Warum soll ich da als Spielleiter nicht das Setting entsprechend eng ausspielen?

 

Und jetzt kommt es meiner Meinung darauf an:

a) als Spielleiter habe ich das Gefühl, die Spieler haben kein Interesse daran? Dann würde ich sie mal darauf ansprechen und das Setting wechseln (ok, davon reden wir hier ja nicht) oder das Setting ausspielen!

b) als Spielleiter sehe ich, wie sich die Spieler bemühen, und drücke mal bei einem deutlichen Fauxpas die Augen zu, es sei denn, es läßt sich daraus ein interessantes Nebenabenteuer stricken

c) als Spieler sehe ich nicht ein, mir Mühe zu machen, aber dann gehe ich auch nicht in ein so strenges Setting rein

d) als Spieler versuche ich mich reinzudenken und frage - in ungenauen Sachlagen - nach, wie sich die Figur korrekt aus Sicht des Setting alias Spielleiter benehmen würde.

d) wenn ich mich aber bemühen will, aber halt nicht so ein gutes Gedächtnis habe, um mir alle fach-KTP-ischen Begriffe zu merken, was tun ich dann? Außer auf den Spielleiter zu hoffen?

 

Wahrscheinlich treffen da zwei extrem gegensätzliche Meinungen aufeinander! Eines dürfte ja klar sein, Spielspaß geht vor Arbeitsstreß ;)

 

Ab gesehen davon: ich denke mal, daß wir als Westeuropäer uns nicht wirklich voll in eine ostaisatische Kultur richtig tief reindenken können, und zwar so, daß wir dort auch agieren können. Wir können dann nur auf Klischees zurückgreifen, nur dann sollten alle in der Spielrunde die gleichen Klischees verwenden ;)

 

gruß

Wolfheart, der auch gern mal KTP spielen würde, aber eine ähnliche Hemmschwelle verspürt wie Solwac

Share this post


Link to post
Wolfheart, der auch gern mal KTP spielen würde, aber eine ähnliche Hemmschwelle verspürt wie Solwac
Da hast Du mich falsch verstanden. ;)

 

Ich habe KTP schon einige Male "bereist" und zwar sowohl als Spieler wie auch als Spielleiter. Auch mit HJ habe ich schon gespielt. :D

Dabei halte ich ein gegenüber anderen Ländern verstärktes Interesse der Spieler an der speziellen Kultur für zwingend notwendig. Nur sehe ich nicht die Notwendigkeit dafür, dass jeder Satz auf die Goldwaage gelegt wird.

 

Solwac

Share this post


Link to post
Wolfheart, der auch gern mal KTP spielen würde, aber eine ähnliche Hemmschwelle verspürt wie Solwac
Da hast Du mich falsch verstanden. ;)

Ich habe KTP schon einige Male "bereist" und zwar sowohl als Spieler wie auch als Spielleiter. Auch mit HJ habe ich schon gespielt. :D

Dabei halte ich ein gegenüber anderen Ländern verstärktes Interesse der Spieler an der speziellen Kultur für zwingend notwendig. Nur sehe ich nicht die Notwendigkeit dafür, dass jeder Satz auf die Goldwaage gelegt wird.

Solwac

:thumbs: Ok! Na dann ;) Die beiden hervorgehobenen Aussagen kann ich nur zustimmen :)

gruß

Wolfheart

Share this post


Link to post
Ab gesehen davon: ich denke mal, daß wir als Westeuropäer uns nicht wirklich voll in eine ostaisatische Kultur richtig tief reindenken können, und zwar so, daß wir dort auch agieren können. Wir können dann nur auf Klischees zurückgreifen, nur dann sollten alle in der Spielrunde die gleichen Klischees verwenden ;)spielen würde, aber eine ähnliche Hemmschwelle verspürt wie Solwac

 

Ich habe überheupt keine Lust mich in die asiatische Kultur reinzudenken. Ich habe genausowenig Lust mich in eine mittelalterliche Kultur reinzudenken. Ich will Fantasy, das in meinem KTP anstrengender zu spielen und leiten ist wie Rest-Midgard.

 

Viele Grüße

hj

Share this post


Link to post

Ich liebe dieses Land!

 

UdSdJ habe ich mir angeschafft, aber nie vollständig gelesen. Ich kann mir einen Charakter erschaffen (was bei einem KiDo-begabten Charakter gar nicht mal so einfach ist).

Der glückliche Umstand, dass in meiner Runde ein Japanologie-Student weilt, der seit geraumer Zeit die Richter DiYung-Kampagne meistert - oder besser: uns auf die Kampagne vorbereitet hat, dürfte einen großen Anteil daran haben, dass ich nicht gleich mit dem nächsten Schiff wieder abgereist bin.

Kurai Anat - Das schwarze Herz war mein Einstieg in die fremde Kultur (und ich habs tatsächlich überlebt!). Mit dem Rest Midgards ist das nicht zu vergleichen. Mir hat es bisher sehr viel Spaß gemacht.

Wenn man als SL plant, eine Gruppe nach KanThaiPan zu schicken, sollte man sich aber eventuell tatsächlich mit den Spielern absprechen, welche Charaktere sich auf den Weg der Tausend.... äh den Weg nach KanThaiPan machen. Mir erscheint nicht jede Charakterklasse kompatibel zu sein. Mein Druide hatte wohl Glück!

Share this post


Link to post

Hallo,

 

auf welcher Seite ich stehe, sollte wohl klar sein. :D

 

Ich kann es nur allen empfehlen, es wenigstens einmal zu probieren.

 

Wenn es einem dann nicht gefällt, dann ist es so.

 

Und ich muss auch zugeben, dass man sich genau überlegen muss, was man sagt (besonders in KTP).

 

Trotz allem kann man wirklich sehr viel Spass dabei haben.

 

Ich erinner mich u.a. an einige Gespräche beim Tee, wo lange und ausführlich über Gärten gesprochen wurde und wie das Unkraut zu jäten ist :lol:

 

An dieser Stelle vielen Dank an alle Spieler, die mit mir als unwürdigen SL KTP gespielt haben und weiter spielen werden :yinyang:

 

Und mit einer lang gespielten Runde von KanThai und einer guten Story nach Alba zu kommen, war mehr als nur witzig ;) (für den SL und die Spieler)

 

Wenn sich genug Interessenten finden, wäre ich bestimmt auch bereit auf einem CON mal wieder eine Einführerrunde zu machen (ohne das die Spieler vorher das Quellenbuch inhalieren müssen).

 

Tiefer Kotau

 

Leif

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...