Jump to content

Clanngadarn Workshop


Schridde

Recommended Posts

Protokoll MIDGARD-Workshop Clanngadarn

Gehalten von Sven Scheurer und Jörn Schridde im Rahmen der Conventus Leonis am 23. März 2002 in Braunschweig

 

Teilnehmer: Fünf erfahrene MIDGARD-Spieler (männl., etwa 25 – 40 Jahre alt, aus Hannover, Salzgitter und Münster). Einer der Teilnehmer hat die 4. Edition bereits gelesen. Namen und Email-Adressen sind bekannt.

 

Ziel des Workshop war es, den Wissenstand der Teilnehmer über Clanngadarn in Erfahrung zu bringen und deren Wünsche und Anregungen zu eruieren. Unsere Anmerkungen zu den Antworten auf unsere Fragen sind in Klammern gesetzt.

 

 

Frage: Was habt ihr für Erfahrungen mit Clanngadarn?

 

Die Teilnehmer haben clanngadarnische Charaktere gespielt (Barbaren, Druiden) und clanngadarnische SC´s in den Gruppen gehabt. In Abenteuern trafen sie ab und zu auf clanngadarnische NSC´s. Abenteuer oder Plots, die in oder bei Clanngadarn statfanden, haben sie weder gespielt noch gespielleitert.

 

(Nicht gefragt haben wir (weil nicht daran gedacht), warum die Teilnehmer, wenn sie denn ein grosses Interesse an Clanngadarn haben, nie selbst etwas dazu kreiert haben. Es ist anzunehmen, das das Thema zu umfangreich ist (Kultur, Magie usw.) , als das es mit einem eben mal aufgeschriebenen Plot getan wäre.)

 

 

Frage: Besteht ein Interesse an Veröffentlichungen zu Clanngadarn?

 

Die Teilnehmer haben grosses Interesse an Veröffentlichungen zu Clanngadarn. Als Vergleich gaben sie an, ein Clanngadarn-Quellenbuch einem Chryseia-Quellenbuch vorzuziehen, weil sich unter der chryseischen Kultur, wie sie in M3 beschrieben ist, eher etwas vorgestellt werden kann (wahrscheinlich aufgrund Allgemeinbildung).

 

 

Frage: Was wisst ihr über die offiziellen Clanngadarn-Veröffentlichungen?

 

Neben den Anmerkungen in M3 ist den Teilnehmern nur der Gildenbrief-Artikel ist bekannt (Gemeinschaft der Mächtigen, GB40).

 

 

Frage: Wie stellt ihr euch Clanngadarn vor?

 

Die Schlagworte des Brainstormings:

Schottland 300 n. Chr.

Rau / raue Gesellschaft

Braveheart

Mürrisch

Intrigen

Vorfeudalistisch

Charismatische Anführer

Diebe

Seeschlangen in Seen

Religiöses Zentrum

Steinkreise

Druiden als Stand

Mannbarkeits-/Krönungsrituale

 

Zusammenfassend sei einer der Teilnehmer zitiert, der ein einen clanngadarnischen Sinnspruch zum Besten gab (bezogen auf die kriegerische Art der Twyneddin): „Ich nehme nur mein Recht wahr, alle anderen sind Verbrecher!“

 

 

Frage: Wenn ihr ein MIDGARD-Quellenbuch schreiben würdet, welches wären die wichtigsten Kapitel?

Wenn ihr ein neues QB in den Händen haltet, welche Kapitel schaut ihr euch als erstes an?

 

1. Kultur (Ist-Zustand: Wie sieht es aus, wenn mein SC das Land, um das es geht, bereist?

2. Geschichte

3. Magie/Mystik

4. Waffen-/Kriegswesen

5. Neue Charaktereklassen, Fertigkeiten oder Artefakte

 

Es spricht für die Qualität der Spieler, das sie sich zuerst auf die Kulturkapitel stürzen. Mag altersbedingt sein. Diesbezüglich meinte einer der Teilnehmer: Was nützen mir die grössten Lachse der Welt, wenn ich keinen Angelschein habe?

 

 

Frage: Was sind eure Anforderungen an ein Clanngadarn-Quellenbuch?

 

Die Teilnehmer halten die Erläuterung des realen, aktuellen Lebens für das Wichtigste. Das zweitwichtigste ist ein historischer Abriss der Geschichte des Landes. Ein Marktplatz, der Mittelpunkt eines Dorfes mit seinen anliegenden Läden und deren Besitzern, sollte ebenfalls beschrieben werden.

Die Teilnehmer wünschten sich eine Farbkarte sowie die Beschreibung des Gesellschaftssystems und der Stellung und Funktion der Druiden.

Der historische Abriss, so stellte sich im Laufe des Gesprächs heraus, sollte allerdings nicht zu ausführlich sein. Alle Befragten hielten eine genaue Erinnerung an Ereignisse, die vor tausend und mehr Jahren stattgefunden haben, in einer mündlichen Kultur (wie Clanngadarn) für sehr unrealistisch.

 

 

Diskussion

 

Schliesslich entbrannte eine recht hitzige Debatte darüber, wie stark der reale mythologische Hintergrund der Kelten in ein Quellenbuch einfliessen sollte. So kritisierte ein Teilnehmer (der eindeutig eine historisch fundamentalistische Einstellung hat), das viele Götternamen MIDGARDs übernommen wurden, ohne gleichzeitig auch den realen geschichtlichen und mythologischen Hintergrund mit in die MIDGARD-Welt zu übertragen. Der Rest der Teilnehmer verstehen die diversen Anleihen an der realen Welt als Ideengeber. Vielleicht besitzt Clanngadarn so etwas wie einen Sonderstatus. Es gibt viele Keltenfans und ebensoviele Meinungen über die richtige Darstellung einer keltischen Kultur. Die Mehrzahl der Teilnehmer lehnt die historisch genaue Übernahme vergangener Kulturen ab.

 

 

Zusammenfassung

 

Jeder Autor eines Quellenbuches sollte seine Ideen einmal vor ihm unbekannten Spielern präsentieren (Freunde des Autors werden sich eher wohlwollend über dessen Ideen äussern; fiese Con-Besucher nehmen kein Blatt vor den Mund). Es tut jedem gut, seine Gedanken nach diesem Prüfstand neu zu ordnen. Interessen der Spieler (von denen MIDGARD schliesslich lebt) können so besser sondiert werden. Und, was wohl als am Wichtigsten erachtet werden kann, man lernt neue Leute kennen und erlangt neue Inspiration.

 

 

Weiterführende Ideen zu Clanngadarn

 

 Sonderkampffertigkeit Reiterkampf

 Schildwall/Schildthron statt Kampf in Schlachtreihe

 Harfen

 Aufsetzen der Waffen (Speere; Zusatzschaden? Neue Fertigkeit für Barbaren?)

 Steinkreise = Linienkreuzungen (Portale?)

Link to comment
  • Replies 75
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Wenn die vielen guten Vorschläge auch Eingang finden, jenseite des Lobes blush.gif  blush.gif  blush.gif

 

war es nicht nur informativ sondern auch Produktiv

 

 

Notu(der einer der Teilnehmer war)

Link to comment

Hallo!

 

Das klingt alles SEHR interessant. Da bekommt man ja direkt Lust auf mehr!

Das Problem, einen twyneddischen Chark zu spielen, ohne was über den kulturellen Hintergrund zu wissen, kenn ich, Glenn kommt nämlich auch aus Clanngadarn.

Allerdings wurde er noch weit vor GB 40 kreiert, so daß auch erst nach einiger Zeit auffiel, daß (laut dem Artikel) Krieger eigentlich zu sehr in die bestehende Gesellschaft eingebunden sind, als daß sie das Land verlassen. Außerdem heißt er "fer Brae" was eigentlich auch nicht so ganz richtig ist...

Macht aber alles nix, denke ich.

Was Abenteuer in Clanngadarn angeht, hat mein SL dankenswerterweise, nachdem ich ihm jahrelang in den Ohren lag, ein Abenteuer nach Clanngadarn verlegt. Als kulturellen Hintergrund gabs da schon GB 40, so daß es da wenigstens etwas gab (Namen, Gesellschaftsstruktur etc.) mit dem man dem Universalabenteuer den nötigen Hintergrund geben konnte. Das hieß übrigens "Die Steine von Jemasnim". Und damals hat es allen beteiligten Spaß gemacht, denke ich, außer vielleicht dem Xan-Or (hä,hä,hä...).

Um meinem Char. ein weinig mehr Hintergrund zu geben, habe ich dann für ihn persönlich einige Eckdaten für den Glauben ausformuliert, er ist Plenydd-Anhänger und dem Hochkönig treu ergeben. Ansonsten gibts auch keine großen Vorstellungen meinerseits und da die Gruppe meist in den entlegensten Ecken Midgards (z. Zt. Rawindra - würg! ) rumtobt, waren weitere Überlegungen bisher nicht nötig.

Daher finde ich diesen erneuten Ansatz ja auch so interessant.

 

Grüße, Glenn

 

 

 

 

Link to comment

Hallo, alle zusammen!

 

Ich fand den Workshop auch sehr interessant, insbesondere im Hinblick auf die Arbeit am Quellenbuch. Wer mir Material, Anregungen oder Ideen schicken will, der möge das tun (sscheurer@aol.com - bitte schreibt Clanngadarn ins Betreff, weil ich alle Mails mit Anhang von Mail-Adressen, die ich nicht kenne, sofort ins Nirwana schicke  wink.gif). Ich habe schon vor, die Ergebnisse des Workshops einfliessen zu lassen. Ich verspreche auch, das ich jegliche Mail lesen werde, wenn ich auch vielleicht nicht auf jede antworte...  blush.gif

Auch Abenteuer in Clanngadarn sind dabei interessant, denn sollte das QB jemals erscheinen, dann würde ich gerne dafür sorgen, das zeitgleich (so gut es geht...) ein oder mehr passende Abenteuer z.B. im Gildenbrief oder im Midgard Herold erscheinen.  smile.gif

 

Vielen Dank nochmal an alle, die beim Workshop dabei waren, und auch an die Midgardianer, die mir schon Sachen zugeschickt haben.

 

CU all

Sven

Link to comment

<span style='font-size:17pt;line-height:100%'>Druiden</span>

 

ähm, entschuldigung! Aber unbedingt die Druiden genauer beschreiben! Es ist schwierig als nicht Keltik-Student mit weiteren Interessen sich unter der Glaubenswelt der Druiden etwas genaueres vorzustellen! Ausserdem gibts wirklich so gut wie keine Infos wie die Machtstrukturen in den Zyrkeln aussehen etc.!

 

Ich würde mich auch noch freuen, wenn es wie im Alba-Quellenbuch, vorstellungen grosser Persönlichkeiten gäbe, evtl. mit ein paar Anmerkungen, wie sie in ein Abenteuer zu benutzen sind (damit diese dann nicht später in einem offiziellen vorkommen und schon tot sind!wink.gif.

 

Falls neue Charakterenklassen vorgestellt werden (bitte nicht zu viele!wink.gif, dann gebt bitte auch begründungen an, weshalb diese als SCs zu gebrauchen sind! Was nützt mir ein KiDo, wenn dieser offiziell nicht mehr lernen kann, wenn er das Kloster verlässt (nur ein Beispiel).

 

So, das waren ein paar Anregungen, die ich Dir noch als Mail senden werde. Viel Glück und viel Ausdauer wünscht Dir

 

jutrix, ein albischer Druide auf der Suche nach seinen Glaubenvätern

Link to comment

Hallo zusammen,

ich lese hier das Clanngardan an Schottland des 300 Jh. n. Chr. angelehnt werden soll. Bis jetzt war ich immer der Meinung das man sich hier in der walisischen Kultur bedient hat und die Schotten in Alba (hier ist der Name ja schon Programm) zu finden seien.  confused.gif

Zwischen Wales und Schottland besteht nicht nur ein geographischer Unterschied!  notify.gif Fragt mal die Waliser! (Regenschirm nicht vergessen!!!wink.gif

Aber sonst sind die Ideen sehr gut. Würde mich freuen wenn daraus ein Quellenbuch entsteht welches mir die Arbeit, als SL in Clanngardan erleichtert! Die Helden meiner Gruppe verstören z.Zt. die Twyneddin auf's Äußerste!

 

Guram (der Barbar dem's zu kalt wurde)

Link to comment

Hallo Sven,

 

in gewisser Weise beruhigt mich das ja schon wieder!  wink.gif

Wenn ich das jetzt richtig verstehe bist Du der jenige der sich mit dem zukünftigem Quellenbuch auseinander setzen darf. Sicherlich keine leichte Aufgabe um die ich Dich beneide!

 

Warst Du schon mal in Wales? Ein wunderschönes Land!

 

Gruß

Guram

Link to comment

@Guram

Soweit ich es verstanden habe ist für Alba nicht das Schottland um 300 n. Chr. Vorlage sondern ein deutlich späteres (ca. 1000 n. Chr.?). Somit haben erhebliche Umwälzungen in Schottland stattgefunden, die Christianisierung durch irische Mönche, die Wikingerüberfälle etc.! Die schottische Bevölkerung um 300 n.Chr. hatte meines Wissns noch große Ähnlichkeiten mit der Walisischen.

 

Hiram

Link to comment

@Hiram,

verzeih! Da hatte ich mich wohl etwas mißverständlich ausgdrückt!  cry.gif

Es ging mir, an dem Punkt, um die geographische Zuordnung Albas und Clanngardans.

Aber, es besteht schon ein gewaltiger Unterschied zwischen den Kulturen in Wales und Schottland des 3. Jahrhunderts.

Das soll uns aber auf/in Midgard nicht stören oder?  blush.gif

 

Jürgen

Link to comment

Hi Jürgen,

 

leider war ich bisher "nur" in Schottland bzw. im Lake District - aber auch diese Teile Englands (geographisch gemeint  wink.gif ) haben ihre sehr eigenen Reize und sind IMO wunderschön. Wales steht noch für die Zukunft auf dem Programm...

 

Aber auch auf Midgard gibt es da deutliche Unterschiede zwischen den Regionen Alba und Clanngadarn - ist doch Alba eher flach und dicht bewaldet, während Clanngadarn eher im Gebirge liegt (die Übergänge zu den Fuardaini in der nördlichen Tiefebene sind zwar fließend, aber der größte Teil des eigentlichen Clanngadarn liegt in den Bergen  smile.gif ).

 

Mal sehen, ob es mir gelingt, diese Unterschiede deutlich zu machen...

 

Ciao

Sven

Link to comment

Hi!

 

Wieviel darf es denn sein? wink.gif

 

Als Roman (auf historischen Texten beruhend):

 

Eveliste Walton: Die vier Zweige des Mabinogion                    

 

Sachbücher:

sehr zu empfehlen:

 

Jean Markale:

Die Druiden

Die keltische Frau

 

Gruß Myrdin

Link to comment

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Therror ap Llanghyr @ April. 25 2002,12:44)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Aber auch auf Midgard gibt es da deutliche Unterschiede zwischen den Regionen Alba und Clanngadarn - ist doch Alba eher flach und dicht bewaldet, während Clanngadarn eher im Gebirge liegt (die Übergänge zu den Fuardaini in der nördlichen Tiefebene sind zwar fließend, aber der größte Teil des eigentlichen Clanngadarn liegt in den Bergen  smile.gif ).<span id='postcolor'>

Hallo Sven,

was bleibt mir da anderes übrig als Dir eine glückliche Hand und eiserne Nerven zu wünschen!  dayafter.gif

Da ich aus eigener Erfahrung weiß wie hüglig/bergig Wales ist kann ich Dir ruhigen Gewissens bepflichten.  wow.gif

Die Grenzen nach Alba, Ywerddon und Fuardain werden sich wohl an natürlichen Begebenheiten wie Flüße, Berge (siehe Pengannion) etc. festmachen. Warum soll man sich mit dem mehr oder weniger geliebtem Nachbar mehr Arbeit machen als notwendig machen.

Bei den Fuardaini sehe ich eher so das man sich zwar nicht liebt aber nebeneinander leben kann. Schließlich entstammt man ja aus einem Haus (die meisten zumindest  biggrin.gif ).

Über die genaue Geographie von Clanngardan würde ich mich gerne noch etwas detailierter mit Dir unterhalten. Aber ich glaube das würde den Rahmen des Forums sprengen.

 

Guram  cool.gif

Link to comment

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Myrdin @ April. 25 2002,20:58)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Hi!

 

Wieviel darf es denn sein? wink.gif

 

Als Roman (auf historischen Texten beruhend):

 

Eveliste Walton: Die vier Zweige des Mabinogion                    <span id='postcolor'>

Das kann Ich nur unterstützen.

Link to comment

@ Myrdin & Schwerttänzer: Das Mabinogion benutze ich in einer englischen Übersetzung, den Roman von Evangeline Walton konnte ich bislang nicht auftreiben...

 

@ Guram: Unterhalten ist kein Problem, auch außerhalb des Forums nicht. Mail mir doch einfach (sscheurer@aol.com). Ich bin aber, wenn nichts dazwischen kommt, auf Burg Breuberg anzutreffen, und da auch gerne zu Unterhaltungen bereit (ohoh, hoffentlich habe ich den Mund jetzt nicht zu voll genommen... wink.gif ).

 

CU

Sven

Link to comment
  • 4 months later...
  • 8 months later...

Huhu! wave.gif

 

Clanngadarn? confused.gif

 

Therror???!!!!???

 

Wie siehts denn aus, besteht kein Interesse mehr an diesem schönen Land (nieder mit Alba! )?

 

He Sven! Was macht die Kunst, das QB schon fertig?

(ich weiß, schlechter Scherz, bitte nicht hauen...)

 

Aber vielleicht hast Du ja Lust, einen Zwischenbericht, oder was auch immer, hier zu geben, damit alle Clanngadarnsüchtigen ihren Senf dazu geben können und sich schon mal halbtot freuen können...

Oder man heizt die Götterdiskussion noch mal an. So viele schöne Möglichkeiten!

 

Gruß, Glenn

Link to comment

Hallo,

Zu den Druiden, bzw. zu ihrer Religion habe ich hier ein nettes Buch herumliegen. Es ist von einem Archäologen und behandelt das unabhängige Gallien und dessen religiöse Rituale, allerdings wohl nicht allen zugänglich:

 

Jean-Louis Brunaux, Les Religions gauloises. Rituels celtiques de la Gaule indépendante, Paris, éd. errance, 1996

 

Viel Spaß

malekhamoves

 

 

 

 

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...