Jump to content

Betäuben - ist das mit einem Magierstab möglich?


Recommended Posts

Hallo,

lt. M5 Der Kodex lese ich unter Betäuben, dass auch Einhandschlagwaffen (Keule, Lederbeutel) dafür geeignet sind.
(Der Kodex Seite 106)

In den Händen eines Kämpfers zählt ein Magierstab als normale Keule (Der Kodex Seite 140).
Kann somit ein Kämpfer einen Magierstab wie eine Einhandschlagwaffe zum Betäuben verwenden?
Sprich er macht einen EW:Angriff Einhandschlagwaffe und dann geht es ggf. mit EW:Betäuben weiter?

Kann ein Zauberer einen Magierstab dann ebenfalls zum Betäuben verwenden?
Wenn ja, welchen EW muss er da machen?
EW:Angriff Zauberstäbe oder EW: Angriff Einhandschlagwaffe?

Für jede Info bzw. offizielle Klarstellung danke ich.

Viele Grüße

Aradur

 


 

Edited by Blaues_Feuer
Link to comment
Guest Unicum

Würde ich nicht gelten lassen da der Schaden beim Magierstab durch magsiche entladungen kommt und ich somit die Kampfweise anderst einschätze.

Also auch mit Magierstab: EW: keule

nur um auch eine Gegenposition darzustellen

Link to comment

Hält man sich streng an die Regeln, zählt der Magierstab in der Hand eines Kämpfers als normale Keule (KOD, S. 140), was impliziert, dass er in der Hand eines Zauberers als Magierstab zählt und nicht als Keule. Also kann ein Zauberer ihn nicht als Keule einsetzen und daher damit auch nicht Betäuben (KOD, S. 106). 

Der Abschnitt zum Magierstecken (KOD, S. 140) legt wiederum nahe, dass auch Zauberer mit entsprechender Fertigkeit (Einhandschlagwaffe) den Magierstab als Keule einsetzen könnten, wenn man hier analog vorgehen will (Stockwaffe/Kampfstab). Daher würde ich folgende Regelung treffen: Der Zauberer kann mit seinem Magierstab Betäuben einsetzen, wenn er ihn wie eine Keule (Einhandschlagwaffe) einsetzt. Den EW: Magierstab halte ich für eine unzulässige Abkürzung. Das kann man auch kleinlich finden und es wie dabba einfach zulassen, nur, so scheint mir, nicht ganz den Regeln entsprechend.

Hat der Zauberer nun schon aufwendig die Fertigkeit Einhandschlagwaffen gelernt, spricht allerdings auch nicht mehr viel dagegen, sich für solche Fälle einen Lederbeutel zu besorgen und man befindet sich stets auf der sicheren Seite der Regeln.

Edited by Orlando Gardiner
Link to comment
Guest Unicum
vor 1 Minute schrieb Hop:

Also, wenn ein Ingenieur einen Löffel als Schraubenzieher benutzt, warum sollte er ihn dann nicht mehr als Löffel benutzen können?

weil der Löffel strahlt wenn der Ingenieur damit einen Plutonimureaktor wieder zusammengeschraubt hat.

Link to comment
Guest Unicum
vor 6 Minuten schrieb Aradur:

Schmunzel - vielen Dank erst einmal für die Beiträge, und bitte Back to Topic ;) Merci.

@Orlando Gardiner hat eigentlich alles ausformuliert was ich in meinem ersten Post dazu meinte.

Aus gründen der Spielbalache wäre ich auch sehr dagegen der zaubernden Fraktion weitere Vorteile zu geben als sie ohnehin schon hat. Das nichtlethale Ausschalten von Spielfiguren ist imho für einen Magier eh sehr viel leichter als für viel der Krieger. Mit den Schlafzaubern, Kähmung, Vereisen, etc pp - haben die Zauberer einfach so vele Möglichlkeiten mehr das ich als SL ihnen nicht auch noch so etwas "einfach Schenken" will.

Es geht mir jezt dabei nichgt darum Zaubererfiguren "klein" zu halten sondern daraum auch den Kämpfern eine Niesche zu geben in welcher sie noch exestieren können.

Aber, bezüglich den Regeln ist alles eigentlich gesagt. Meine jeztige Antwort hier ist eine Meta-Antwort die eher in die Rollenspieltheorie passt.

Edited by Unicum
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Sadu Panesh
      Hallo Gemeinde,
      wir sind neu in Midgard 5 und rätzeln grade über die Kampfregeln. Gibt es Boni wenn man mit mehreren auf einen Gegner einschlägt? Oder hat der Einzelkämpfer einen Nachteil?
      Wir haben die Regel über den Kampf von hinten gefunden. Auch ist uns bewusst, das der Einzelkämpfer schnell mit seinen AP am Ende ist , und der Kampf dann auch bald vorbei ist. Allerdings kann man ja beliebig oft verteidigen...
      Wie handhabt ihr das in Euren Runden..
       
    • By Derwyddon
      Hallo miteinander,
       
      verliert ein Geist, der nur mit magischen Waffen zu verletzen ist und * LP hat, bei einem leichten Treffer AP? Wenn ja, warum hat er einen WW:Abwehr-Wert?
    • By KhunapTe
      Servus,
      ich habe da mal eine Frage... mein neuer Charakter (Moktar) kann waffenlosen Kampf +7 +2 (AngB) also auf +9 bei einem Schaden von 1w6+1 (SchB +4). Nun zaubert er Felsenfaust somit erhöht sich der Schaden auf 1w6 zzgl des SchB +4.
      Soweit die Voraussetzungen - nun in eine Kampfsituation:
      Wenn er nun einen Gegner (normal nicht im Handgemenge) mit Faustkampf angreift - zB mit einer 28 und einem Schaden von 6. 
      Der Gegner nicht abwehrt - auf was würfelt er  bei seinem 2.WW.Abwehr?
      Abwehr -6 (wegen Schaden) - misslingt der benommen und einen PW: Konsti +5 oder +10? ?? 
      ...und nun kommt die Frage: Zählt die Felsenfaust als ein "Kampfriemen" oder "Schlagringe"?
    • By Rulandor
      Die genannten Waffen fehlen im M5-Kodex, abgesehen von der Preisliste.
      Sind inzwischen in irgendeinem Abenteuer/Quellenbuch/Online-Zusatzmaterial Regeln dazu aufgetaucht?
      Eine konkrete Frage: Benutzt ein Ritter im "Lanzengang" eine Lanze oder einen Stoßspeer?
       
    • By Xardas
      Hallo Freunde, 
      hier die Situation kurz. Ein Minotaurus ist im Berserkergang und das Lied des Fesselns wird gespielt. Der Barde befindet sich in der Reichweite von Bannen von Licht. Der Minotaurus sieht kein Ziel mehr.
       
      Wird der Minotaurus aufgehalten oder schwingt er seine Axt durch die Dunkelheit.
       
      Vielen Dank für die Hilfe
×
×
  • Create New...