Jump to content
Die Hexe

Runenklingen im Krieg der Magier

Recommended Posts

So, nach einiger Recherche im Forum und in der Wiki bin ich so schlau wie vorher. Entweder ich habe nicht gründlich genug gesucht oder es gibt dazu nichts. Ich habe da so eine Midgard-Wiki-Liste im Kopf, in der einzelne Ereignisse im Krieg der Magier aufgelistet sind, konnte diese aber nicht mehr finden. Nun gut, kommen wir aber nun zu meinem Fragen, auf die ich bisher keine Antwort finden konnte.

 

Zu welchem Zeitpunkt im Krieg der Magierwurden die Klingen  erschaffen und eingesetzt? Eher am Anfang, Mitte, Ende? Gibts da eine konkrete Jahreszahl?

 

Wo wurde mit den Waffen gekämpft? Lediglich im Atross Gebirge oder auch in Alba (ev. sogar Erainn?). Und wenn auch dort, dann nur im Norden oder auch im Süden bei den Elfen? Saron ging ja auch gegen die Elfen im Broceliande vor.

 

In Finstermal ist die Rede von einer Endschlacht gegen Sarons Horden. Gab es vorher noch kleinere Schlachten in denen die Klingen ebenfalls zum Einsatz kamen? Irgendwie muss ja schließlich auch Eiswehr verloren gegangen sein.

 

 

Gibts dazu überhaupt Überlegungen von offizieller Seite oder sind das Dinge, die man sich als SL selbst ausdenken muss/kann? Hat sich dazu schon mal jemand was gedacht, oder bin ich allein mit meinem Bedürfnis, den Hintergrund möglichst vollständig zu haben? :lookaround:

 

Es grüßt

die Hexe :hexe:

  • Like 2

Share this post


Link to post

Hallo Hexe!

 

Vor gut zehn Jahren bin ich beim Schreiben der Runenklingen-Saga auch diesen Fragestellungen nachgegangen und hatte für mich die Quellenlage exzerpiert. Aus den Quellen geht eigentlich mehr oder weniger alles hervor, was du wissen möchtest - allerdings werden darin keine auf's Jahr genaue Zeit- oder präzise Ortsangaben gemacht, sondern nur ungefähre zeitliche und räumliche Zuordnungen vollzogen.

 

Insgesamt stellt sich alles wie folgt dar, wobei ich mit dem Text auf Finstermal beginnen möchte und im Anschluss meine Quellenexzerpte zu Saron liefere (die Querbezüge zu deinen Fragen magst du dann bitte selbst ziehen... ;) ):

 

 

Finstermal (Rk 3, Der Meister im Schatten, S. 29ff):
Vor langer Zeit gehörte der größte Teil Albas zum Imperium der Seemeister, einer Gruppe mächtiger Zauberer, die vor allem die Elemente Wasser und Luft zu beherrschen wussten. Als das Imperium vor rund 850 Jahren (Dirk: also so um 1560 nL. herum - Spielzeit der Runenklingen-Saga ist 2417/18 nL) unter Druck von außen geriet, suchte einige von ihnen, die später „Dunkle Meister“ genannt wurden, Hilfe bei Dämonen und anderen finsteren Mächten, während andere, die „Grauen Meister“, dies strikt ablehnten. Es kam zu einem Bürgerkrieg, der sich zu einem Jahrzehnte dauernden, weltumspannenden Konflikt, dem Krieg der Magier, ausweitete, in den viele Völker Midgards verwickelt wurden.

In den ersten Jahren des Kriegs der Magier wurde der Dunkle Meister Saron Neragal in die Nebelberge (Dirk: hier war also seine Machtbasis) geschickt, um dort aus den zersplitterten Orcstämmen sowie aus Kobolden, Dämonen, Riesen, Ogern und anderen Ungeheuern eine schlagkräftige Horde zu formen. Als ihm dies gelungen war (Dirk: Das war dann nicht mehr zu Anfang des Kriegs der Magier, sondern mindestens einmal mittendrin), ging er gegen Zwergen- und Elfenvölker und gegen die Menschen des Nordens vor (Dirk: Es handelt sich um eine großflächige militärische Operation auf Vesternesse, die alle Siedungsräume der Zwerge und Elfen sowie der "Menschen des Nordens" (= heutige Twyneddin) betraf), die auf der Seite der Grauen Meister stritten, und das so erfolgreich, dass die Bedrängten sich nicht anders zu helfen wussten, als übernatürlichen Beistand bei den Herren der Elemente zu suchen, die seit jeher die Feinde aller Dämonen und ihrer menschlichen Verbündeten waren. So wurden die fünf Runenklingen geschaffen, um dem Treiben von Sarons Horde Einhalt zu gebieten. Mit Eiswehr konnte Saron allerdings eine der Klingen, durch ein machtvolles Finstermalverderben an sich binden. Als das vereinte Heer aus Menschen, Zwergen und Elfen sich der finsteren Horde zur Endschlacht (Dirk: Hiermit sind letztlich nicht-elementare Hilfstruppen der Gegner der Dunklen Meister gemeint, also genau die Völkerschaften auf/aus Vesternesse, die mit den Grauen Meistern verbündet waren) entgegen stellte, kämpften so auf seiner Seite nur vier Klingenträger mit, die sich der vereinten Zauberkraft der Eisklinge und des Dunklen Meister gegenüber sahen. Dennoch trugen sie den Sieg davon, wenn auch unter großen Opfern, aber das weißt du ja bereits aus dem einführenden Comic in Klingensucher.
 

[ ... ]

 

 

Der Weiße Wurm:
um 1580 nL: Saron Neragal nimmt Kontakt mit den Anwisa auf und schließt einen Pakt mit ihnen. Die Schlangenfrauen unterstützen die Dunklen Meister im Krieg der Magier.

1600 nL: Saron Neragal  flieht in die Wildnis von Vesternesse, als die endgültige Niederlage der Dunklen Meister abzusehen ist. Tief unter dem Pengannion versetzt er sich in einen magischen Schlaf, um der Entdeckung durch seine Feinde zu entgehen. Die Anwisa erhalten die Anweisung, sich in der Nähe niederzulassen und auf sein Erwachen zu warten.

[ ... ]

 

 

Unter den Nebelbergen:
Die wenigen Dunklen Meister, die den Zusammenbruch überlebten, flohen in alle Himmelsrichtungen. Einer von ihnen, der Hexenmeister Saron Neragal, fand im hohen Norden einen sicheren Zufluchtsort. Tief unter den Gipfeln des Pengannion, des Gebirgszugs, der heute Clanngadarn von Alba trennt, versetzte er sich in einen langen Schlaf und konnte so den magischen Sinnen seiner Feinde entgehen, die noch lange nach ihm suchten. [ ... ]

 

 

Gildenbrief xx (hab' jetzt nicht nachgeschaut, sondern nur aus meinem Exzerpt kopiert), Beitrag „Amartus Doppelaulos“:
Der Beitrag beschäftigt sich eigentlich mit Sarons Schwester Amartu. Über Saron und seine Familie erfährt man dabei: Saron entstammt einer altehrwürdigen Viarchenfamilie, die ihren Stammbaum bis auf den Nationalhelden Gilgalar zurückführt. Sein Vater war 35 Jahre vor dem Krieg der Magier als Vertreter des Viarchats in Geltin.

Saron reiste zusammen mit Taurellian auf seinem Feldzug gegen die Dûnatha (Dirk: Der begann 1560 nL.) nach Norden, verließ aber das Heer mit einem Sonderauftrag noch vor der Schlacht von Maruac und schlug sich mit einem Trupp vertrauenswürdiger Krieger und Zauberer in die Nebelberge durch, um dort die Orcs gegen den twyneddischen Feind aufzuwiegeln und zu unterstützen.


Myrkgard, Orcadu:
Außerdem gelang es dem Seemeister Saron Neragal, in der Heimat der Orcs einen valianischen Stützpunkt einzurichten, von dem aus er vorwiegend mit orcischen Truppen die Nachschublinien der Twyneddin und der Coraniaid bedrohte.

So weit gehen Myrkgard und Midgard konform. Danach änderte sich die Geschichte gravierend; alles, was sonst noch über Saron im Myrkgard-Band steht, ist irrelevant für den derzeitigen Stand auf Midgard - mal abgesehen davon, dass es einige Rückschlüsse auf seinen Charakter zulässt (machthungrig, aber vorsichtig und abwartend; handelt eher auf eigene Faust, als sich Verbündete auf Augenhöhe zu suchen; zieht lieber die Fäden aus dem Hintergrund, als selbst offen aufzutreten). Der Midgard-Saron denkt allerdings nicht im Traum daran, zum Gott zu werden; hier fehlen das Vorbild Rhadamanthus und der Hintergrund als Jahrhunderte lang erfolgreicher Herrscher über ein Orc-Reich.


Ich hoffe, das hilft dir weiter.

 

Ciao,

Dirk


 

Edited by DiRi
  • Like 7

Share this post


Link to post

Danke, Dirk für deine Antwort! Es hilft auf jeden Fall, wobei manches für mich immer noch nicht geklärt ist. Ich nehme mal an, diese Dinge sind einfach nicht bis ins Detail festgelegt, weshalb ich mir nun meine eigenen Ideen dazu machen werden. Vielleicht stelle ich die dann mal hier hinein, wenn ich fertig bin (wobei das noch eine Weile dauern kann, noch ist es für die Gruppe nicht relevant).

 

es grüßt

die Hexe

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...