Jump to content
Wettbewerb: Ab in den Dungeon Weiterlesen... ×
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Solwac

Trennung von Spielerfiguren und Nichtspielerfiguren

Empfohlene Beiträge

 

Da es in meinen Augen in der Natur von Regeln liegt zu einzuschränken, habe ich eigentlich nichts gegen einschränkende Regelwerke. Ich vermute auch, dass du eher sagen willst, dass du in den Regeln eine unwillkommene Willkür siehst.

Offenbar ist das geschmacksabhängig.

Midgard kennt auch Wesen, die können Projektionen auf andere Sphären schicken (höhere Dämonen) oder ohne magische Hilfe riesige Lasten ziehen (Elefanten). Auch diese Fähigkeiten sind für SCs nicht vorgesehen. Das erscheint mir ähnlich willkürlich, wie die Tatsache, dass SCs nicht die Fähigkeiten eines aus einem speziellen Zuchtprogramm entwachsenen Seemeisters oder eines von frühester Jugend an Thaumaturgie studierenden Spezialisten erwerben können.

 

Die Diskussion über Spielleiterwillkür wurde schon so oft geführt, dass ich sie hier nicht wieder aufgreifen möchte.

 

Naja, also wenn ein Spieler einen Trank "Stärke wie ein Elefant" trinkt, dann kann er auch riesige Lasten ziehen, zur Erweiterung der Stärke über 100 in den "Riesen"-Bereich insb. für Kraftakte fibt es Regeln in M4, die das alles "wunderbar" abdecken.

 

Weiter die Sphärenprojektion. Wenn man den M4-MdS liest, sollte es hochgradigen Midgard-Einheimischen genauso möglich sein, bei Individual-Beschwörungen aus der Nahen Chaosebene zu entscheiden, ob sie nur eine Projektion schicken oder nicht.

Im Regelwerk steht kein Satz, das es eine unterschiedliche Behandlung der einzelnen Sphären gibt. Dieses Szenario kommt nur nicht so häufig vor, da Menschen-Beschwörer aus den nahen oder finsteren Chaoswelten nicht so häufig rumlaufen. Ich kann dir aber versprechen, dass es zumindest in meine Runde schon mal vorgekommen ist.

 

[spoiler=Ansonsten siehe:]Die Fahrt der Schwarzen Galeere hat solch ein Szenario.

 

 

Also alle normales M4, keine Krücken. Namensmagie mit Zt über 100 ist auch eine Erweiterung Midgards die wie die Riesenstärke eben zwar beschrieben wird, viele Abenteuer stylisch macht, aber nicht der SL-Willkür unterliegt. Das empfinden einige als "ausgewogen".

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Marc

Ich verstehe die Lernregeln so, dass sie irgendwie Motivationen und Möglichkeiten abbilden sollen.

 

Ein Spieler kann für seine Figur viele Vorhaben behaupten, aber es geht nunmal nicht alles.

 

Ich kann das für mich zwar auch ankündigen, aber meine Motivation und vor allem meine finanziellen Möglichkeiten bremsen mich dabei aus z.B. eine Astronautenausbildung zu buchen und nochmal zig Dinge neu zu lernen.

 

Und da die Abbildung des wahren Lebens oder auch eines funktionierenden Handelssystems auf Midgard schwierig ist, gibt es eben diverse definierte Einschränkungen, die natürlich bei genauerer Betrachtung unbefriedigend sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe nun mal das MYS durch und was steht da: Wie man vom SC zum NSC wird:

 

Abenteurer können nicht hoffen, jemals solche Objekte schaffen zu können, es sei denn, sie werden sesshaft und widmen Jahrzehnte dem Studium der thaumaturgischen Künste (d.h. sie werden praktisch zu Nichtspielerfiguren).

 

Aha.... also sagen wir 25 Jahre Lerndauer und nur Studium Thaumaturgie, dann wird SC zu NSC....

 

Das macht bei sagen wir 25 Jahren und Th mit Wissen 20 dann 3.500 TE und somit 70.000 EP und was Gold.... Bei alle 5000 EP ein Grad sind das 14 Grade bei M5.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Habe nun mal das MYS durch und was steht da: Wie man vom SC zum NSC wird:

 

Abenteurer können nicht hoffen, jemals solche Objekte schaffen zu können, es sei denn, sie werden sesshaft und widmen Jahrzehnte dem Studium der thaumaturgischen Künste (d.h. sie werden praktisch zu Nichtspielerfiguren).

 

Aha.... also sagen wir 25 Jahre Lerndauer und nur Studium Thaumaturgie, dann wird SC zu NSC....

 

Das macht bei sagen wir 25 Jahren und Th mit Wissen 20 dann 3.500 TE und somit 70.000 EP und was Gold.... Bei alle 5000 EP ein Grad sind das 14 Grade bei M5.

Wer sich 25 Jahre dem Studium thaumaturgischer Künste widmet, der dürfte mangels Training seine Fähigkeiten im Umgang mit Waffen weitgehend verlernen. Auch die meisten anderen Fertigkeiten (Klettern, Springen,...) werden wohl weitgehend verschütt gehen.

Das Regelwerk sieht einen solchen Abbau von Fähigkeiten nicht vor. Vermutlich, weil der Regelautor davon ausging, dass sich SCs immer wieder in abenteuerliche Situationen begeben und daher ihre Fertigkeiten regelmäßig trainieren. Um die Regeln schlank zu halten, wurde also auf die Modellierung des Verlernens verzichtet.

Es macht in meinen Augen wenig Sinn, die Regeln nun auf Fälle anzuwenden, für die sie gar nicht vorgesehen sind.

Wer seine SCs unbedingt die entsprechenden Fertigkeiten erwerben lassen will, der sollte sich hierfür einfach eigene Hausregeln ausdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber wenn ich 800 Tage eine sehr schwere Waffe auf +18 trainiere, dann verlerne ich nicht Springen? Das sind immerhin auch über 2 Jahre! Dagegen sind die 360 Tage für Auflösung lernen ja schnell. Doch halt, es gibt ja die Begrenzung auf 2 Monate im M5-Regelwerk... also Waffe +18 dauert 2 Monate. Dauert genausolang wie Menschenkenntnis +11. Auflösung dauert auch nur 2 Monate...

 

Ja die Verlernen-Regeln brauch man nicht..... meine Umrechnung mit 25 Jahren in 3500 TE geht dann ja auch nicht.... vergessen wir es...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Da zitiere ich mich doch mal selbst:

 

...

Auch wenn ich (im realen Leben) mir jetzt vornehmen würde, ein hervorragender Violinspieler zu werden, dann wäre das einfach unmöglich. Dafür hätte ich spätestens mit 10 Jahren anfangen müssen jeden Tag zu üben.

Genauso werde ich es nicht mehr zu einem nobelpreisverdächtigen Physiker oder zu einem Snooker-Profi bringen. Selbst wenn ich eigentlich das Talent mitbekommen hätte (was ich auch bezweifele), so sind diese Züge bereits sehr früh in meiner Lebensgeschichte für mich abgefahren.

 

Und so ist es nach Willen des Regelautors (und das finde ich gut so) eben auch mit der Meisterschaft in der Thaumaturgie. Die erreicht man nur, wenn man sich schon früh im Leben (Kindheit, Jugend oder frühes Erwachsenenalter) auf diese Tätigkeit vorbereitet. Und auch von denen, die diesen Weg wählen, bleiben vermutlich viele im Mittelmaß stecken.

 

Ich sehe keine Notwendigkeit, die Regeln dadurch aufzublähen, dass sie auch solche Lebenswege abbilden.

 

Und natürlich gelten für SCs andere Regeln als für NSCs. Das offensichtlichste Beispiel ist, dass NSCs im Allgemeinen keine Schicksalsgunst haben.

NSCs können auch, wenn es dem Spielleiter gefällt, an einer seltenen unheilbaren Erbkrankheit leiden, von einem Meteoriten tödlich getroffen werden oder bei einem Schiffbruch unrettbar dem Tod durch Ertrinken ausgesetzt sein.

Alle diese Gefahren bestehen für SCs nicht.

 

 

Ebenfalls halte ich es für unsinnig anzunehmen, alles was auf Midgard passiere, sei durch die Regeln beschreibbar.

Die Regeln sind definitiv nicht geeignet, dass Wirtschaftsgeschehen auf Midgard abzubilden.

Man mag sich wünschen, dass sie in mikroökonomischer Hinsicht etwas ausgereifter werden. Aber makroökonomische Zusammenhänge bilden sie bestimmt nicht ab.

Überhaupt wird das tägliche Leben von 99% der Midgard-Bewohner in den Regeln praktisch überhaupt nicht beschrieben.

Die Regeln sind dazu da, bestimmte Situationen im Leben einer kleinen Minderheit der Bewohner Midgards (nämlich der Abenteurer) zu beschreiben.

Diese Situationen sidn die abenteuerlichen Situationen, sowie in weit abstrahierterer Form die Lernphasen.

Diese Beschränkung ist überaus sinnvoll

Und als Zusatz: Natürlich ist es auch sinnvoll, dass die Regeln ihren Gültigkeitsbereich beschreiben. Also z.B.: 'Diese Regel gilt nur für SCs', oder 'Diese Regel gilt nur für NSCs'.

 

 

Aber warum soll ein Spieler kein Physikgenie spielen dürfen? Oder jemand, der als Wunderkind aufgewachsen ist? Da sehe ich durchaus etwas, was mir grundsätzlich nicht gefällt.

 

Wenn ein Spieler gern einen von Geburt an Blinden spielen möchte, kann er das meiner Meinung nach auch tun. Allerdings sind viele Abenteuer dann nicht mehr so spielbar, und darauf muss dann der Spielleiter den Spieler hinweisen. Da muss man sich im Vorfeld einig werden, ob so ein Char zu dem Abenteuer oder der Kampagne passt oder nicht.

 

Ich denke, dass es schwierig ist, in einer Gruppe zu spielen, in der ein Schwarzalb mitspielt und seine Schwarzalbigkeit auch völlig ausspielt. Das ginge allerhöchstens, wenn alle anderen auch Schwarzalben spielen würden, sonst sind Schwarzalben eigentlich zu wenig gruppenkompatibel. Dann hätten wir aber ein ganz anderes, sehr düsteres und böses Midgard - und eigentlich soll Midgard ja als Heldensystem gespielt werden, und für mich ist der Held ein positives Bild, der anderen Lebewesen hilft und sie unterstützt und das wie auch immer geartete Böse bekämpft.

 

Kurzum: Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass eine Gruppe von Schwarzalben als Spielercharaktere durchaus seinen Reiz hätte, aber wir würden dann nicht das klassische Midgard Fantasy spielen. Für diese klassischen Abenteuer taugen Schwarzalben einfach nur bedingt. Sie sind aber tolle Bösewichte als NSCs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich sind in vielen Bereichen die Regeln für SCs anders als für NSCs.

Wenn jeder NSC seine Fertigkeiten so lernen müsste wie ein SC, das ginge gar nicht.

 

Vieles hängt einfach mit dem Balancing zusammen. Wenn die Gruppe da anderer Meinung ist, kann man natürlich viel zulassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Natürlich sind in vielen Bereichen die Regeln für SCs anders als für NSCs.

Wenn jeder NSC seine Fertigkeiten so lernen müsste wie ein SC, das ginge gar nicht.

 

Vieles hängt einfach mit dem Balancing zusammen.

 

Warum natürlich andere Regeln? Ist doch eine künstliche Trennung der Welt, die nur eingeführt wurde, um was auszugleichen, du nennst es Balancing zwischen NSC und SC.

 

Was wird denn da ausbalanciert? Was ist sonst in Schieflage? Wer ist wo benachteiligt? Wer wird wo bevorzugt?

 

Du sagst, wenn NSC wir SC lernen würden, ginge einiges nicht? Was denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Natürlich sind in vielen Bereichen die Regeln für SCs anders als für NSCs.

Wenn jeder NSC seine Fertigkeiten so lernen müsste wie ein SC, das ginge gar nicht.

 

Vieles hängt einfach mit dem Balancing zusammen.

 

Warum natürlich andere Regeln? Ist doch eine künstliche Trennung der Welt, die nur eingeführt wurde, um was auszugleichen, du nennst es Balancing zwischen NSC und SC.

 

Was wird denn da ausbalanciert? Was ist sonst in Schieflage? Wer ist wo benachteiligt? Wer wird wo bevorzugt?

 

Du sagst, wenn NSC wir SC lernen würden, ginge einiges nicht? Was denn?

Äußert sich zu diesen Fragestellungen nicht das Midgardregelwerk seit M2 eindeutig? Ist es denn nicht so, dass NSC in Midgard seit ehedem anders lernen (können!) als SC? Kann man ja anders im Wege von Hausregeln spielen, aber Midgard sieht dies nun seit sicher 20 Jahren Regelwerk für Regelwerk so vor.

 

Was nun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Natürlich sind in vielen Bereichen die Regeln für SCs anders als für NSCs.

Wenn jeder NSC seine Fertigkeiten so lernen müsste wie ein SC, das ginge gar nicht.

 

Vieles hängt einfach mit dem Balancing zusammen.

 

Warum natürlich andere Regeln? Ist doch eine künstliche Trennung der Welt, die nur eingeführt wurde, um was auszugleichen, du nennst es Balancing zwischen NSC und SC.

 

Was wird denn da ausbalanciert? Was ist sonst in Schieflage? Wer ist wo benachteiligt? Wer wird wo bevorzugt?

 

Du sagst, wenn NSC wir SC lernen würden, ginge einiges nicht? Was denn?

 

Das "Lernsystem" in MIDGARD tut etwas, was mit Lernen nichts zu tun hat: Es wird dafür benutzt, den Spieler ihr Geld wieder wegzunehmen.

Wenn alle NSCs ihre Fähigkeiten so lernen würden wie SCs, wäre Lehrer der Beruf zum Millionär werden, da der Lehrende ein Vielfaches pro Tag bekommt, als wenn er sein Handwerk einfach nur ausüben würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Natürlich sind in vielen Bereichen die Regeln für SCs anders als für NSCs.

Wenn jeder NSC seine Fertigkeiten so lernen müsste wie ein SC, das ginge gar nicht.

 

Vieles hängt einfach mit dem Balancing zusammen.

 

Warum natürlich andere Regeln? Ist doch eine künstliche Trennung der Welt, die nur eingeführt wurde, um was auszugleichen, du nennst es Balancing zwischen NSC und SC.

 

Was wird denn da ausbalanciert? Was ist sonst in Schieflage? Wer ist wo benachteiligt? Wer wird wo bevorzugt?

 

Du sagst, wenn NSC wir SC lernen würden, ginge einiges nicht? Was denn?

Äußert sich zu diesen Fragestellungen nicht das Midgardregelwerk seit M2 eindeutig? Ist es denn nicht so, dass NSC in Midgard seit ehedem anders lernen (können!) als SC? Kann man ja anders im Wege von Hausregeln spielen, aber Midgard sieht dies nun seit sicher 20 Jahren Regelwerk für Regelwerk so vor.

 

Was nun?

 

Das beantwortet keiner meiner Fragen von mir. Wenn du Murad vom M2-Regelwerk SzA auf Seite 68, meinst, Ein Grad 3 Spitzbube mit Stehlen +22, dann wird da nicht explizit getrennt, nur von "träumen" gesprochen und das man so schöne Abenteuer bauen kann.

 

Wenn man in M4 bei LKDX, S 318 liest, steht da, eine NSC passen nicht in die Typen der SC, wie "Richter", "Handwerksmeister", .... Wenn man so was haben will, steht da: Bau dir eine gleichgradige Figur nach SC-Regeln, dann streiche Fertigkeiten, die die besondere NSC nciht braucht und gib ihr dafür was sie braucht (also auch Erhöhung von Stehlen im Fall Murad). Es soll so sein, als hätte man einen neuen Abenteuertyp. Ich schliesse daraus, das für alle Charaktere auf Midgard Typen existieren, Typen für SC und Typen für NSC, und auf LKDX, S 319 steht, dass die Lehrpläne der NSC nicht ausbalanciert sein müssen, da es ja NSC Chars sind.

 

Meinst du das mit der Balance?

 

Also jede Figur lernt in einem Typ, SC oder NSC, die NSC Lernpläne sind nur nicht ausbalanciert zu den SC Lehrplänen..... Warum? Weil es einfach einfacher ist, wäre meine Antwort. Aber prinzipell lernen alle nach den gleicehn Regeln, wir kennen nur die Typen und Lernpläne der NSC nicht. Damit ist ein Typen-Wechsel natürlich auch gefährlich.

 

Erst mal al als NSC-Dieb auf Grad 5, dann Typ-Wechsel auf SC-Spitbube... Solche Regeln gibt es nicht....

 

Meiner Meinung nach sieht man hier wunderbar die künstliche "Trennung" der Welt wegen der nicht Balance. Man verbietet Typ-Wechsel und verrät NSC-Typ-Lernpläne nicht. Fertig.

 

Damit kann ich Murad einfach Stehlen +22 geben und der Regelschreiber muss sich keine Sorgen machen, dass ein SC anfängt zu jammern und das auch haben will.

 

Wenn es keine Typen geben würde.... (aber das ist ein anderer Strang).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Du sagst, wenn NSC wir SC lernen würden, ginge einiges nicht? Was denn?

 

Der "normale" Taschendieb, Grad 2-3, aber Stehlen+15. Die normale Bevölkerung Midgards soll Grad 0-1 sein, da kann ein normaler Taschendieb nicht einfach als Grad 6+ daher kommen. Eine Spielerfigur, die Stehlen+15 und noch ein paar andere Fertigkeiten dazu (Gassenwissen, Menschenkenntnis, Geländelauf würden z.B. zum Taschendieb passen) steigert, kommt aber locker in Grad 6+. Wie gesagt, da soll der nicht hin, die normale Bevölkerung soll z.B. nicht diese Resistenzen haben.

 

Oder überlege Dir mal einen Bauern, dem man sinnvollerweise eigentlich Himmelskunde, Naturkunde, Pflanzenkunde und Tierkunde zuschreiben könnte. Wenn man das nach SpF-Regeln steigern würde, was hätte der dann für einen Grad? Welcher Auftraggeber würde eine Abenteurergruppe anheuern, die im Grad tendenziell unter seinem leibeigenen Bauern um die Ecke liegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Damit kann ich Murad einfach Stehlen +22 geben und der Regelschreiber muss sich keine Sorgen machen, dass ein SC anfängt zu jammern und das auch haben will.

 

Du hast es doch begriffen, was ist das Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Damit kann ich Murad einfach Stehlen +22 geben und der Regelschreiber muss sich keine Sorgen machen, dass ein SC anfängt zu jammern und das auch haben will.

 

Du hast es doch begriffen, was ist das Problem?

 

Widukind sagte, das sei "natürlich so", es ist nicht natürlich, sondern eben eine künstliche Trennung, weil die Regelschreiber keine Lust/Zeit/Aufwand in die Regeln gesteckt haben, diese für NSC und SC gleich zu machen. Warum muss denn die Zivilbevölkerung gleich Grad 1(0) sein? Warum lernt ein Abenteuer in seinen Jugendjahren Sachen in Werte von 2200 ES / EP, aber auf seinem Zettel steht dann 0 EP. Komisch?

 

Wenn die gesamte Zivilbevölerung sagen wir mal 2000 ES/EP bekommt, dann kann der Bauer das was er braucht, und schon ginge das. Dann fangen alle bei 2200 ES Grad 10 an. Die Grad 1-9 sind dann für Kinder-Midgard.

Dann braucht man am Ende keiine Typen mehr: M5 "Jack of all trades".

 

Mit PP und 2000 EP würde das für Murad schon ganz gut hinkommen....

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Is halt so. Ich hab's lieber, wenn die Frankes sich Gedanken über ein neues Abenteuer oder Regelbuch oder Quellenbuch machen und die von Dir genannten Bereich bewußt ignorieren. Die bringen nämlich für 99,9% der Kunden Null Mehrwert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gleiche Erschaffungsregeln für SC und NSC bringen keinen Vorteil, nur Nachteile. Ein SC wird in der Regel von einem Mitspieler erschaffen und gepflegt. NSC muss ein weiterer Mitspieler oft zu Dutzenden schnell aus dem Ärmel schütteln - der Aufwand wäre völlig unverhältnismäßig.

 

Worum geht es beim Rollenspiel? Doch darum, dass die Mitspieler qua ihrer SC coole und spannende Geschichten erspielen. Da ist ein Balancing der Spielfiguren untereinander sehr wichtig, damit nicht ein Mitspieler bevorzugt wird. Zudem erweitern schön ausformulierte Erschaffungs- und Steigerungsregeln oft den Spielspaß (Stichwort: Barbie-Spiel).

 

NSC sind Beiwerk. Ihre einzige Aufgabe ist es, die Geschichte interessanter zu machen. Wozu soll da genau gleich erschaffen und gesteigert werden? Wichtig sind nur Hinweise für den spielleitenden Mitspieler, wie man die Mächtigkeit richtig einschätzen und festlegen kann, damit die Herausforderung interessant wird. Das war es auch schon.

 

Bei Panthers Beiträgen kommt bei mir der Eindruck an, dass er eine möglichst realistische Weltsimulation will, in der jeder Weltbewohner nach exakt den gleichen Regeln funktioniert. Das ist aber nicht die normale Zielrichtung des herkömmlichen Rollenspiels. Und wie ich oben begründe für das eigentliche Spiel völlig vernachlässigbar. Ich kenne auch kein System richtig, das darauf seinen Schwerpunkt legt. Vielleicht Traveller? :dunno:

 

Mir gefallen Systeme lieber, die klare Schnellerschaffungsregeln für NSC haben oder von vornherein ostentativ anweisen, dass sich der SL NSC frei Schnauze bauen soll. Ein guter SL wird dann natürlich immer die Plausibilität im Hinterkopf behalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Is halt so. Ich hab's lieber, wenn die Frankes sich Gedanken über ein neues Abenteuer oder Regelbuch oder Quellenbuch machen und die von Dir genannten Bereich bewußt ignorieren. Die bringen nämlich für 99,9% der Kunden Null Mehrwert.

 

OK, deine Meinung verstehe ich, wenn man NSC wie SC erstellen könnte, denke ich, wäre es einfacher Abenteuer zu basteln, was für mich ein Mehrwert wäre. Also könnte das mehr als 0.1% der Kunden meiner Meinung nach interessieren.

 

Für mich sieht es so aus, dass sich Midgard von M1 bis jetzt M5 stetig versucht, die künstliche Trennung SC - NSC abzubauen. Und das ist gut so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[...]wenn man NSC wie SC erstellen könnte, denke ich, wäre es einfacher Abenteuer zu basteln, was für mich ein Mehrwert wäre.[...]
Ok, jetzt bin ich irgendwie ausgestiegen. Was hindert dich nochmal daran, einfach jeden einzelnen NSC komplett nach SC-Erschaffungsregeln zu bauen? Kommt dann die Rollenspiel-Polizei vorbei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
und verrät NSC-Typ-Lernpläne nicht.
Woher weißt Du von deren Existenz?

 

Lesen, LKDX4, S. 319 unten links.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[...]wenn man NSC wie SC erstellen könnte, denke ich, wäre es einfacher Abenteuer zu basteln, was für mich ein Mehrwert wäre.[...]
Ok, jetzt bin ich irgendwie ausgestiegen. Was hindert dich nochmal daran, einfach jeden einzelnen NSC komplett nach SC-Erschaffungsregeln zu bauen? Kommt dann die Rollenspiel-Polizei vorbei?

 

Gar nichts hindert dich, steht sogar im M4 Regelwerk, fange so an, deine NSC zu basteln. Wenn du dann noch nicht zufrieden bist, dann .... Also SC-Erschaffungsregeln sind nach M4 für NSC erste Wahl!

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[...]wenn man NSC wie SC erstellen könnte, denke ich, wäre es einfacher Abenteuer zu basteln, was für mich ein Mehrwert wäre.[...]
Ok, jetzt bin ich irgendwie ausgestiegen. Was hindert dich nochmal daran, einfach jeden einzelnen NSC komplett nach SC-Erschaffungsregeln zu bauen? Kommt dann die Rollenspiel-Polizei vorbei?

 

Gar nichts, steht sogar im M4 Regelwerk, fange so an, deine NSC zu basteln. Wenn du dann noch nicht zufrieden bist, dann .... Also SC-Erschaffungsregeln sind nach M4 für NSC erste Wahl!

Ok, gut. Keine Ahnung mehr von Midgard 4, aber wird schon stimmen. Dann ist da also alles klar und schön - wo ist jetzt nochmal dein Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
und verrät NSC-Typ-Lernpläne nicht.
Woher weißt Du von deren Existenz?

 

Lesen, LKDX4, S. 319 unten links.

 

Da steht, dass es keine Lehrpläne gibt bzw. man sich nicht um sie zu kümmern braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe kein Problem, ich hatte nur gesagt, das es eine künstliche Trennung ist, andere meinten dann, es wäre "natürlich", in Beitrag 2 in diesem Strang wird auch nochmal festgestellt, dass andere RSP-Systeme das auch nicht haben!

 

Wenn also im M5 Regelwerk steht, "nur für NSC" oder "nur für Tm", dann ist das meiner Meinung nach ein Zeichen für schlechtes Design. Mehr nicht! In der Entwicklung von M1 bis jetzt werden diese Grenzen abgebaut. Bei M12 sind sie dann vielleicht ganz weg. Man wird sehen (hoffentlich erlebe ich das noch).

 

Ist ja auch ne Frage des Zieles. Wenn ich eine Spielwelt baue, soll sie dann realistisch (also wie bei uns Menschen) simulieren. Auf der Erde lernen alle nach dem gleichen Regeln. Hypno-Schulung gibt es noch nicht. Wenn ich dieses Ziel in meiner Spielwelt, eine Simulation zu erreichen, gar nciht habe, dann ist es einfacher.

 

Ich ziehe meine Spass und meine Freude an Midgard unter anderem auch an der Schönheit der Simulation.

 

Da wären wir auch schon bei der Simulation der Finanzen in Midgard, die ja wohl zugegeben nicht so toll ist. Ich sage nur 10 GS = 1 EP. Und die ganze Lehrmeister-Geschichte. Ich kenne einen Heiler, der läßt sich nach "Midgard-Regelwerk-Heilungs-Preisen" bezahlen. Die sind aber völlig überhöht und schlecht. Mit der Wirkung, dass sich kein Auftraggeber/Gruppe so einen Heiler leisten kann (Einmal Allheilung vom NSC-Heiler: Macht 5000 GS).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn also im M5 Regelwerk steht, "nur für NSC" oder "nur für Tm", dann ist das meiner Meinung nach ein Zeichen für schlechtes Design.

 

Ja, haste gefunden, Haken dran.

Bravo.

 

Können wir uns jetzt wieder über etwas unterhalten, was mehr als eine Person interessiert?

 

Ähnlich die Anforderung "Wirtschaftssimulation". Daß Midgard das nicht ist, ist allgemein bekannt. Das müssen wir nicht weiter diskutieren.

Schöner wäre, etwas auszuarbeiten, was besser funktioniert.

 

(daß ein herumziehender Spieler-Heiler seine Dienstleistung zu den gleichen Preisen wie die seßhafte Konkurrenz verkaufen kann, ist zweifelhaft. Mir nimmt man auch nicht ab, daß ich zu den Stundensätzen von McKinsey managementberaten kann, obwohl ich auf meinem Fachgebiet möglicherweise bessere Ergebnisse erzielen würde. Aber die haben die Marke. Wer wird einem dahergelaufenen Herumtreiber so viel Geld bezahlen, damit der Magie auf einen wirkt, deren Effekt das Opfer gar nicht absehen kann? Wer sagt denn, daß da nicht noch ein kleiner Geas mit installiert wird oder werweißwas sonst?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×