Jump to content
Sign in to follow this  
NeaDea

Runenklingen - M5: was soll/ muss man ändern?

Recommended Posts

Ihr Lieben!

Immer noch gehe ich zu Cons im Umland und spiele dort "Raub der Reliqiue" sowie den Einstieg in die Klingensucher Kampagne.

Wie nutze ich jetzt die Bücher, wo es die veränderten Regeln gibt?

- spielst es für die Herausgeber/ macher keine Rolle, wenn ich darauf hinweise dass es mittlerweile ein neues Regelwerk gibt, wior aber hier nach M4 spielen?

- wird es ansonsten in Kürze ein Booklet geben mit angepassten Chars und Hinweisen, wo und wie man eine Fertigkeit verändert einsetzen soll?

 

Es wäre lieb, wenn sich Jürgen und Elsa und DiRi zu dem Punkt abstimmen und hier ein Statement abgeben.

Auch wenn der Support offiziell eingestellt ist nutze ich wie gesagt gern weiter das Material um neue Spieler anzufixen!

:flug:

Share this post


Link to post

Auf der offiziellen M5-Homepage werden dazu eigentlich alle oben genannten Fragen aus #1 beantwortet - und zwar hier. Dort gibt es auch das Einsteigerheft auf Basis der Grundregeln zum Download. Da Runenklingen in weiten Teilen bereits ein Vorgriff auf die M5-Regeln war, muss hier nichts für Einsteiger geändert werden, sondern es kann wie gehabt gleich losgespielt werden.

Edited by DiRi

Share this post


Link to post
Da Runenklingen in weiten Teilen bereits ein Vorgriff auf die M5-Regeln war, muss hier nichts für Einsteiger geändert werden, sondern es kann wie gehabt gleich losgespielt werden.

In wie weit gilt das auch für den zu erreichenden Grad 7 um den dritten Funktionskreis zu aktivieren? Ist Grad 7 M4 oder M5 gemeint? Und was wäre ein Grad 7 M5 nach M4? Respektive Grad 8 für die Schwertmeisterschaft?

Share this post


Link to post
Da Runenklingen in weiten Teilen bereits ein Vorgriff auf die M5-Regeln war, muss hier nichts für Einsteiger geändert werden, sondern es kann wie gehabt gleich losgespielt werden.

In wie weit gilt das auch für den zu erreichenden Grad 7 um den dritten Funktionskreis zu aktivieren? Ist Grad 7 M4 oder M5 gemeint? Und was wäre ein Grad 7 M5 nach M4? Respektive Grad 8 für die Schwertmeisterschaft?

Der letzte Runenklingenband ist 2007 erschienen. Diese Gradangaben beziehen sich daher natürlich auf die damalige Regelwerkausgabe, also M4.

 

Wird nach dem 2013 erschienenen M5 gespielt, sind natürlich die umgerechneten Gradangaben zu verwenden. In den kostenlosen Handreichungen zu M5 finden sich Angaben, wie die Grade nach M4 in die Grade nach M5 umzurechnen sind.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Die Hexe
      So, nach einiger Recherche im Forum und in der Wiki bin ich so schlau wie vorher. Entweder ich habe nicht gründlich genug gesucht oder es gibt dazu nichts. Ich habe da so eine Midgard-Wiki-Liste im Kopf, in der einzelne Ereignisse im Krieg der Magier aufgelistet sind, konnte diese aber nicht mehr finden. Nun gut, kommen wir aber nun zu meinem Fragen, auf die ich bisher keine Antwort finden konnte.
       
      Zu welchem Zeitpunkt im Krieg der Magierwurden die Klingen  erschaffen und eingesetzt? Eher am Anfang, Mitte, Ende? Gibts da eine konkrete Jahreszahl?
       
      Wo wurde mit den Waffen gekämpft? Lediglich im Atross Gebirge oder auch in Alba (ev. sogar Erainn?). Und wenn auch dort, dann nur im Norden oder auch im Süden bei den Elfen? Saron ging ja auch gegen die Elfen im Broceliande vor.
       
      In Finstermal ist die Rede von einer Endschlacht gegen Sarons Horden. Gab es vorher noch kleinere Schlachten in denen die Klingen ebenfalls zum Einsatz kamen? Irgendwie muss ja schließlich auch Eiswehr verloren gegangen sein.
       
       
      Gibts dazu überhaupt Überlegungen von offizieller Seite oder sind das Dinge, die man sich als SL selbst ausdenken muss/kann? Hat sich dazu schon mal jemand was gedacht, oder bin ich allein mit meinem Bedürfnis, den Hintergrund möglichst vollständig zu haben?
       
      Es grüßt
      die Hexe
    • By MacFritte
      Hallo zusammen,
      hat jemand Erfahrung wie man eine Runenklinge zum Thaumagral machen kann? In einem Dokument in Finstermal wird es erwähnt, dass es gehe, aber regeltechnisch wird es nirgendwo wirklich beschrieben – zumindest habe ich die entsprechende Stelle nicht entdeckt... Es steht nur beschrieben, dass die 3 Funktionskreise wohl aufgeprägt sind, vermutlich also als 3 bestehende Thaumagralzauber gelten, dh die ABW bei 6 liegt. Sehe ich das richtig?
       
      Der Magier meiner Runde wird das bestimmt machen wollen und ich wäre gerne vorbereitet.
      Zur Zeit sind wir mitten in Wolfswinter, es hat also noch Zeit – und er die Klinge noch nicht gefunden...
       
       
      Freu mich über Anregungen!
      Gruß MacFritte
    • By Ellegon
      Hallo zusammen,
       
      Ich spiele seit gut 20 Jahren Rollenspiele. Angefangen mit D&D über Midgard, DSA, AD&D und D&D 3rd Edition habe ich schon viele Systeme gespielt. Nach einer etwa 2 jährigen Pause wollen wir als alte Gruppe wieder zusammenkommen und regelmässig spielen. Als System haben wir uns für Midgard entschieden.
       
      Nun ist mein Problem einen Ueberblick über das Regelwerk zu bekommen. Auf midgard-online.de gibt es ja eine sehr übersichtliche Liste. Dazu stellen sich mir aber ein paar Fragen:
       
      1.) Wie gross ist der Unterschied vom Grundregelwerk der 1. Auflage (2001) zur 2. Auflage (2007)? Werden wir häufig abweichende Regeln antreffen oder ist die 2. Auflage hauptsächlich ein Zusammenzug von Erratas? Und wie ist es mit dem Arkanum (2. Auflage zur 3. Auflage)?
       
      2.) Was ist mit dem Kompendium passiert? Das ist ja vergriffen, gibt es aber nicht in einer Neu-Auflage. Da einer unserer Spiele das Kompendium noch hat, könnten wir es aber nutzen, aber passt es noch zur 2. Auflage der Grundregeln? Oder ist das Kompendium in die 2. Auflage integriert (was ich mir nicht vorstellen kann, da die Seitenzahl ja gleich ist).
       
      3.) Was ist mit den Uralt Werken wie "Barbarenwut & Ritterehre" oder "Hexenzauber & Druidenkraft"? Wenn ich z.B. heute einen Druiden spielen will, brauche ich die noch oder sind diese Infos ebenfalls in der 2. Auflage drin?
       
      4.) Ich habe im Forum ein paar Mal von M4 gelesen. Ist das die 2. Auflage von 2007 oder eine neue, noch nicht erschienene? Auch hier stellt sich die Frage nach der Kompatibilität?
       
      Wäre für ein bisschen Input dankbar
       
      Gruss Ellegon
    • By Wolfio
      Hey zusammen
       
      War neulich am durchsehen der Midgardbücher die ich besitze und hab doch gemerkt, dass vor allem bei der Erstellung von Abenteuern ein gravierendes Problem vorherrscht: Es ist alles irgendwie, irgendwo verstreut.
       
      Ein Beispiel wäre:
       
       
      -Priester Chaos steht nur im Meister der Sphären, nicht aber im Midgard DFR 4 drin.
      -Kelpies werden in Alba - Für Clan und Krone beschrieben und als Gegnertyp dargestellt, im Bestarium jedoch nur erwähnt, mit dem Verweis auf das Alba-QB.
      -Beschwörungszauber werden im Arkanum absolut ausgelassen. auch große Teile der Bardenlieder fehlen und sind nur im Hexenzauber und Druidenkraft enthalten.
       
       
       
      Das Problem hierbei ist, dass bekanntlich viele Gildenbriefe, Quellenbücher und ähnliches vergriffen, außer Produktion oder einfach extrem selten sind, da nur geringe Stückzahlen. Kompendium, Gildenbriefe und ähnliches sind für viele nur wage Gerüchte...
       
       
      Hier mein Wusch/Vorschlag an irgendwelche offiziellen, die mal hier vorbeigucken sollten:
       
       
      Erstellt doch bitte Endlich mal eine gesammelte Ausgabe, mit allen Elementen.
       
      Also:
       
      Bestarium, wo alle Tiere drin erwähnt werden, und vielleicht auch so die wichtigsten Pflanzen. Egal ob die in den Quellenbüchern drin stehen. Das kann ja wohl nicht so schwer sein, Notfalls die einzelnen Bestarium von Land X einfach hinten ins Bestarium einzufügen. (Mit überarbeiteten Werten für Kreaturen. (Drache weniger Schaden als Orkkrieger?-.-)
       
      Arkanum mit allen Zaubern. Also auch die aus Meister der Sphären, etc.
       
      Grundregelwerk mit ALLEN Erstellungsregeln und Kampfregeln. Ja, auch Gifte, Erschöpfung, seltenere Klassen (Finstermagier, etc) und Sonderegeln für Länder (oder wer weiß noch, dass Alba-Chars Langbogen für nur 1 Punkt, statt wie bei Krieger für 2 erlernen?)
       
       
      So würde Midgard mehr aus spielen, und nicht aus "Sch... wo stand nochmal, wie viel das Vieh hat? Im bestarium stehts nicht."
       
      Als Zusatzbücher sollten auch Wirklich nur Zusätze kommen. Also Beispielsweise Abenteuer, Landesinformationen. Spezialwissen, etc
       
       
      Würde aber gerne eure Meinung hören, lieber Spielerkolegen und Spielleiterkolegen: Wäre sowas wünschenswert?
      Würdet ihr vielleicht sogar mehr für solch ausführliche Bücher zahlen?
    • By Bro
      Ich wäre an einer solchen Diskussion interessiert.
       
      Zu meiner Kritik an dem Bild des Sichtschirms: Dazu stehe ich und wenn ich früher von dem Bild gewusst hätte, hätte ich mich auch früher geäußert.
       
      Ich habe soeben mal die Titelbilder einiger Regelwerke, Kulturenbände und Sondereditionen angesehen. Die meisten Bilder gefallen mir (Cuanscadan, Barbarenwut und Ritterehre), einige Bilder gefallen mir sogar ausnehmend gut. Meine Favoriten sind die Titel von "Hexenzauber und Druidenkraft" (nicht wegen der Frau, sondern hauptsächlich wegen des kleinen Zweikampfes zwischen Zwergdrachen und Katze oben), des "Bestiarium" (Cornmorwyn gab mir die Anregung für den Hintergrund einer meiner SpFen) und des "Arkanum" (1. Auflage) (ich finde den Dämonen, der dem Zauberer über die Stuhllehne guckt, einfach klasse).
       
      So richtig stören mich eigentlich nur die Titelbilder des DFR (egal welche Auflage) und des Sichtschrims bzw. des Brettspiels (jetzt weiß ich wieder, woher ich diese Gruppe kannte). Es ist immer eine gelackte Gruppe von Wesen, die so in einer beliebigen US-Fantasyserie auftreten könnte. So etwas passt nicht zu Midgard, denn Midgard ist eine Welt, die trotz aller Phantasie, trotz aller Magie "realistisch" wirkt. Allen voran die Frau. Ich habe als Mann nun wirklich nichts gegen halbnackte Frauen auf Titelbildern einzuwenden (s. Buluga, s. H&D), aber das sieht im Zusammenhang einfach lächerlich aus. Kann sie nicht irgend ein Kleidungsstück in ihrer Körpermitte tragen, das sie nicht gleich an Blasenentzündung erkranken lässt - insbesondere dann, wenn es offensichtlich eine Winterszene ist (es sei denn, das weiße Zeug ist Vulkanasche, was ich nicht annehme)? Das wirkt lächerlich.
       
      Ich würde mir wünschen (und ich hoffe, wünschen ist erlaubt), das Titelbild des DFR beinhielte [gibt es das so im Konjunktiv?] eine Szene aus dem Leben einer Abenteurergruppe. Muss ja nicht notwendigerweise ein Kampf sein, kann eine Audienz einer Gruppe bei einem Fürsten sein oder die Gruppe, die gerade ein Orclager beobachtet und dabei einen Angriff plant oder oder oder... Ich bin sicher, Vorschläge gäbe es zuhauf.
       
      Ich finde es schade, dass nach vielen "positiven" Reaktionen auf das Bild des Sichtschirms nun auf die 3-4 "negativen" (aber zumeist begründeten) Reaktionen so reagiert wird, wie momentan. Es wirkt trotzig, es kommt mir vor, als hätte ich Majestätsbeleidigung begangen, weil ich das Bild nicht so supertoll finde wie andere.
       
      Liebe Elsa, ich werde auch weiterhin Midgard-Publikationen kaufen, egal, wie wunderhübsch oder grässlich ich diese Titelbilder finde [Achtung, Einskaldir. Dies war wieder nur eine persönliche Meinung.] Von mir aus kannst Du auch gern auf Titelbilder verzichten. "Wie bei wissenschaftlichen Arbeiten." Schade nur, dass das die einzige Reaktion darauf ist. Und ich werde mir das Recht vorbehalten, nach erstmaligem Betrachten des Titelbildes ein persöliches Urteil darüber abzugeben, wie es mir gefällt, auch dann, wenn es mir nicht gefällt. Wenn Dir ausschließliche Lobeshymnen aber lieber sind, wie es mir in dem anderen Strang, aus dem dieser hier stammt, vorkommt, dann behalte ich sie lieber für mich. Schere im Kopf. Okay. Musst Du nur sagen. Ich mag Euch trotzdem.
       
      Ich möchte hier gern eine offene und ehrliche Diskussion dazu, wie von Elsa gewünscht und von mir ebenso.
×
×
  • Create New...