Jump to content

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Abd al Rahman

Zerschmetterte Leichen im Fluss

Empfohlene Beiträge

Werte Sirana, ich glaube nicht, dass die zerschmetterten Leichen im Tal von unglücklichen stammen die versucht haben im Fluß zu entkommen. Damit wäre das ganze Tal nichtmehr hermetisch abgeschirmt, da ja etwas hinaus gelangen kann. Zumindest Wasserelementare hätten mit dieser Fluchtmöglichkeit keine Probleme. Ich halte es für unwarscheinlich, dass es eine Bariere gibt, die zwischen Menschen, Dämonen und Elementaren unterscheidet.

 

Abd al Rahman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbst dann würde es doch die Leichen geben. Sie sind durch die Barriere getötet worden und wurden dann durch den unterirdischen Fluss nach "draußen" gespült.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wir können sehen, ob der Kadaver durch die Barriere geht oder von ihr völlig zerstört wird. Ob er auf der anderen Seite ankommt ist uns dann zwar nicht bekannt, aber irgendwo muss der Fluss ja wieder rauskommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte immer, die zerschmetterten Leichen seinen einfach abgestürzte Leutgens und deswegen zerschmettert ... Kann aber auch falsch sein ...

 

Ciao,

Dirk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[santorus murmelt so vor sich hin (im Gemeinschaftsraum):]

Hmmm, das ist in der Tat ein interessantes Problem. Vielleicht sind Berlewans Überlegungen ja richtig, aber wer weiß? Einen Versuch könnte es jedenfalls wert sein. Doch wer kann in den Fluss eintauchen, um eventuelle Ergebnisse zu berichten...grummel...murmel...[sich zurückziehend]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[Abd al Rahman stellt einen Erkundungstrupp zusammen, der diese Aufgabe übernimmt, wer will alles mit?]

 

Also, was wir versuchen werden ist folgendes: Wir gehen zum Fluss und schauen was mit Gegenständen und tote Tiere an der Grenze passiert wenn wir sie im Fluss treiben lassen. Dazu sollten wir ein kleines Floß bauen, auf das wir ein totes Tier legen werden. Das Floß ist notwendig, damit wir den Körper des Tieres möglichst lange beobachten können.

 

Abd al Rahman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat eigentlich schon mal jemand versucht, leblose Gegenstände gegen die Barriere zu schleudern? Beispielsweise einen Bogenpfeil oder einen Armbrustbolzen? Möglicherweise ist die Reaktion ja anders, als bei lebendigen Kreaturen.

 

Wenn ich es mir recht überlege, müßten ja eigentlich auch Vögel, Ratten und Mäuse und ähnliches kleines Getier bei dem Versuch, das versucht, das Tal zu verlassen, zerschmettert werden. Hat man diesbezüglich schon Beobachtungen gemacht?

 

[Akeem geht zu Santorus und teilt ihm all diese Überlegungen mit.]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da es meine Idee war, gehe ich natürlich bei dem Erkundungstrupp mit. Endlich mal wieder was zu tun!

Wenn wir das Floss an einem Seil befestigen, können wir versuchen es zurück zu ziehen. Dann kann man das Ergebnis noch genauer betrachten und wir können es wieder verwenden. Es sei denn auch tote Gegenstände werden von der Barriere zerstört, dann brauchen wir aber auch kein Floss für weitere Versuche mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[Akeem stoppt Hirams beinahe wild gewordenen Aktivitäten und sagt:] Sag mal Hiram, ist ja schön, daß Du Holz hackst. Hältst Du es aber nicht für besser, wenn wir das Floß erst am See bzw. Fluß bauen? wink.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[Hiram stutz, schaut Akeem an und nickt]

 

Sollten wir wohl, aber für heute ist es schon zu spät um noch aufzubrechen. Das hier nehmen wir dann halt als Feuerholz.

 

[Hiram hackt munter weiter, zerkleinert die Scheite aber diesmal weiter und stapelt sie zum trocknen auf.]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[berlewan macht auch mit] und schreitet tatkräftig ein, sollte sich tatsächlich jemand verletzen.

 

Ciao,

Dirk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[Adalbero schüttelt den Kopf] Ich wäre Euch bei meiner geringen Stärke eh keine große Hilfe, da wühle ich lieber mit Santorus die Chronik durch. Ich frage Euch dann wenn Ihr wiederkommt was passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[Zusammenfassung: Abd stellt Plan auf, mit Hilfe eines Floßes einen Kadaver (von einem Tier?) im Flussablauf verschwinden zu lassen.

Hiram beginnt auf dem Hof von Haven ein Floß zu bauen, Akeem hält ihn davon ab. Hiram macht nun Brennholz.

Berlewan (wohl nach den Ereignissen im Gemeinschaftsraum froh, sich nützlich zu machen) bietet seine Hilfe an und will jeden Verunfallten heilen.

Adalbero macht gar nicht mit und verschwindet mit Santorus zur Chronik.]

 

[bonto, ebenfalls aus dem Wirtschaftsgebäude heraustretend:] M'brena maquato u'n'sarab"e tonja? Was habt ihr vor?

 

[Abd erklärt es ihm. Bonto will mitmachen.]

 

[so machen sich wohl Abd, Berlewan, Akeem, Hiram und Bonto nach eine Weile (so gegen 11.00 Uhr ) auf den Weg. Oder geht sonst noch jemand mit?]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[Als die fünf aufbrechen, stürmt Sirana aus dem Langhaus!]

 

Hey, wartet auf mich! Ich wollte doch auch mit! Schließlich war das meine Idee!

Habt ihr an das Seil gedacht?

 

[sirana läuft schnell noch mal zurück und kommt mit einem Seil wieder!]

 

Fertig! Wir können los!

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[Langzeit Nebentätigkeit - Bontos Sprache lernen] Aus langer Weile fängt Berlewan an (er nimmt sich dafür durchaus Zeit) Bontos Sprache zu lerne, um ihn im Gegenzug Twyneddisch bei zu bringen (klingt ja ähnlich barbarisch-kehlig).

 

Ciao,

Dirk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...