Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'m5 - magie regeltext'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
    • Spieler gesucht
    • Biete / Suche
    • Midgard Cons
    • Cons
    • Stammtische
    • Clubs stellen sich vor
    • Urlaube und sonstige Treffen
    • Fanzines und Vereine
    • Das schwarze Brett
    • Medienecke
    • Testforum
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Kategorien

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

225 Ergebnisse gefunden

  1. hallo, in einer anderen Frage kam hier diese Überlegung hoch: Laufen wie der Wind und Beschleunigen - addieren sich die Wirkungen bei gleichzeitiger Anwendung? B25 normal B50 beschleunigt B200 beschleunigt und wie der Wind macht: 400m laufen in 10 sec. macht 360m laufen und dann noch überstürzt draufhauen.
  2. Hi, eine Waffe die mit Waffenweihe (MYS S.91) verzaubert wurde, zählt für 12h als magisch. Heißt das, dass man nun auch Zauber wie Goldene Wehr und Flammenklinge auf die Waffe wirken kann (welche - wenn andere Voraussetzungen nicht erfüllt sind - eine magische Waffe erfordern)? Vom Regeltext her sehe ich nichts, was dagegen spricht und insbesondere bei Goldene Wehr wäre es wohl auch sehr passend. Wie seht ihr das? Mfg Yon PS: Es m.E. liegt kein Fall des mehrfachen Verzauberns vor, da die Effekte unterschiedlich sind.
  3. Guten Abend! Der Bestienjäger meiner Gruppe hatte vor Kurzem die Idee gehabt, er könne ja Dämonenschwert lernen, da er mit einem Langschwert nur 1w6+2 Schaden macht. Da im Regelwerk [ARK S. 72] der Fertigskeitswert von +8 steht, sieht es für mich so aus, dass dieser Wert unabhängig vom Waffentalent ist und jeder Angriff mit diesem Wert gewürfelt werden muss. Aber da es sich gleichzeitig um ein "Schwert" handelt, darf er sein Waffentalent(Einhandschwerter) für einen Angriff mit dem Dämonenschwert verwenden?
  4. Hi Kann man den Zauber Waffensegen (Arkanum S.148) auch auf eine Waffe sprechen, die beispielsweise bereits einen magischen Bonus auf den Schaden besitzt? Mfg Yon
  5. Hi Welche Zauber kann denn ein Ordenskrieger auf sein Thaumagral prägen lassen? Wenn ich die Liste im MYS durchgehe und mit dem Lernschema des Or abgleiche, bleibt da nur Göttlicher Blitz übrig. Habe ich da etwas überlesen? Mfg Yon
  6. Hallo zusammen, der Titel sagt es eigentlich schon: Wenn ich das Artefakt 'Schlafdorn' erstellen möchte, brauche ich als Vorkenntnis den Zauber 'Zauberschlaf' (MYS Tabelle 6d., S. 132) Im letzten Absatz des Abschnitts 'Lernen für die Zauberwerkstatt' auf Seite 120 steht "Welche Vorkenntnisse - egal ob Zauberspruch, Wundertat, Dweomerzauber, Runenstab oder Zaubersiegel - dafür nötig sind, findet man in der jeweils letzten Spalte der Tabelle 6a bis 6d." Da ein Thaumaturg den ZAUBER 'Zauberschlaf' nicht lernen kann, sondern nur das ARTEFAKT 'Schutzrune/Großes Siegel Zauberschlaf', gehe ich davon aus, dass ein Thaumaturg kein Artefakt Schlafdorn herstellen kann. Oder meint ihr, dass man dem Umweg über das andere Artefakt machen könnte? P.S.: Das gleiche wäre mit 'Verdorren' und 'Stab des Verdorrens'.
  7. Ein Zauberer wirkt einen "k"-Zauber, z.B. Fesselbann. Das Ziel des Zaubers wird fortbewegt (z.B. der Gefesselte von dessen Kameraden gepackt und fort geschleppt). (a) das Ziel verläßt dabei die Reichweite (b) das Ziel ist für den Zauberer nicht mehr sichtbar Besteht der Zauber fort? Wenn nicht, merkt das der Zauberer, so daß er zumindest seine Konzentration nicht mehr aufrecht erhalten wird? M.E. bleibt der Zauber bestehen, solange der Zauberer sich konzentriert, und er merkt es, wenn der Zauber (z.B. Fesselbann durch Kraftakt) beendet wird.
  8. Beim Runenstab "Dämonenblitz" steht nichts zum Erfolgswert. Ist das in diesem Fall der Zauber-EW des Thaumaturgen?
  9. Ich habe kürzlich den Ring des Lebens zum ersten Mal verwendet, bin mir jetzt jedoch nicht mehr sicher, ob ich ihn richtig eingesetzt habe. Ich hatte mir da tatsächlich einen Ring vorgestellt, von daher die Annahme, man könnte mehrere hintereinander zaubern. Mittlerweile bin ich eher der Meinung, da der Zauber analog zu den Hauchzaubern aufgebaut ist, dass er sich zwar ringförmig 3m pro Runde (bis hin zu 18m, d.h. 1 min Wirkungsdauer) ausbreitet, aber wie z.B. Todeshauch im Wirkungsbereich bestehen bleibt, weshalb ein zweiter Ring innerhalb der Wirkungsdauer keinen weiteren Schadet anrichtet, der Bereich um den Zauberer ist ja bereits mit Lebensenergie ausgefüllt. Wie ist es denn tatsächlich gemeint? a) Ein Ring, der den kompletten Wirkunsgbereich ausfüllt => mehrere Ringe im Wirkungsbereich richten daher nicht mehr Schaden an b) Ein Ring, der sich vom Zauberer wegbewegt => Zaubert der Zauberer im WB mehrere Ringe hintereinander, richtet jeder für sich einzeln Schaden an es grüßt die Hexe
  10. Guten Abend, in meiner Gruppe kam vor kurzem die Diskussion auf ob Kraftraub als eine "Diebstahl" zu sehen ist und die dementsprechenden 2W6-AP-Schaden den Zaubernden gutgeschrieben werden sollten. Einer der Zauberer ist der Meinung, dass dies der Fall ist, da Raub ja eine Gewaltsame Aneignung von Etwas ist und das würde ja Hier der Fall sein. Dementsprechend ist es Raub im Sinne von Rauben oder nur ein verbesserter Kraft entziehen? Danke
  11. Im Regeltext steht: Der Thaumaturg muss Siegel sehen oder Berühren um sie auszulösen. Versetzen malt man auf Fußsohlen. 1) reicht es das bemalte Wesen zu sehen oder muss konkret das Siegel gesehen werden? 2) sind Schuhsohlen gleich Fußsohlen? 3) wie soll das in der Praxis funktionieren, das der Thaumaturg jeder Person erst die Schuhe ausziehen muss um die zu versetzten....?
  12. Hallo zusammen. Gestern kam uns die Frage auf, ob man jemanden in Marmorhaut beschleunigen kann. In der Marmorhaut steht nichts explizites dazu da. Bei beschleunigen wird von Metallrüstung gesprochen. Bei der Marmorhaut gelten die weiteren Einschränkungen von Eisenhaut. Welche genau das nun sind die für beide gelten habe ich nicht ganz verstanden. Da wir uns nicht einig waren und Argumente für beide Seiten gefunden haben wollte ich das mal zur Diskussion stellen, vielleicht haben wir auch was übersehen. Gruß R.
  13. Hallo, eine Frage; Ich zaubere Flammende Hand und stecke die Hand samt der dadrin gehaltenen Flamme in einem Wassereimer und ziehe sie danach wieder raus! Was passiert: EDIT nach Solwac a) Die Flamme geht aus b) Die Flamme ist noch da (gemeint: bleibt auch unter Wasser an und damit auch beim wieder rausziehen) c) =" a) und b) " Die Flamme verlischt, beim rausziehen geht sie wieder an d) noch was anderes? INFO: Es ist ein Umgebungsmagiezauber...
  14. Binden des Vertrauten ist ein zweigeteilter Spruch. Teil 1: Ein Wirbeltier mit Gewicht bis 10kg und Intelligent ab t31 wird mit einem einmonatigen Ritual zum Vertrauten gemacht. Dauer: permanent. Teil 2: Man kann durch die Augen des Vertrauten sehen und so auch 'um die Ecke' zaubern. Dieser Teil wird im letzten Abschnitt der Zauberbeschreibung vollständig beschrieben, und hier steht nichts mehr von Gewichtsbeschränkungen. Es gibt auch nicht mehr die Beschränkung, dass es sich bei dem Tier, das man zum Vertrauten machen will, um ein stattliches Exemplar (und damit implizit um ein ausgewachsenes Exemplar) handeln muss. Kann man somit auch größere Tiere zum Vertrauten haben, sofern man sie als Jungtier (Gewicht bis 10kg) an sich gebunden hat? Ich denke da an Hunde, die meist mehr als 10kg wiegen, aber weit verbreitete und höchst unverdächtige Begleiter von Menschen sind.
  15. Moin, ich suche Textstellen, die besagen, welche Abzüge ein Wunderwirker bekommt, wenn er ausserhalb von Midgard versucht mit Hilfe seines Gottes zu zaubern. Folgende Stellen kenne ich: MYRK, S. 10 (zwischen -2 und -6) NAH, S. 174 (-8) Gibt es weitere? Grüße BF
  16. Hallo, In meiner Gruppe haben sich die Zauberer entschlossen, in Thaumagrale zu investieren. Der Hexer hat sich in seinen Magierstab Zaubermacht, Wunderlicht und Dämonenschwert geholt. Die Priesterin in ihr Glaubenssymbol von Vana Zaubermacht, Wunderlicht und Göttlicher Blitz. Dann kam die Überlegung auf, wenn wir wieder reich sind, können wir uns ja ein zweites Thaumagral anfertigen lassen. Nun steht im MYS S. 105, dass ein Thaumagral ein "einzigartiger magischer Gegenstand" sei. Ist das so zu lesen, dass es nur einen pro Person geben kann? Grüße
  17. Moin zusammen. Aufgrund eines anderen Themas, in dem es um sinnvolle Zauber geht, um damit Nahkampf zu vermeiden oder aufzulösen, wurde Bardenmagie, speziell das Lied des Fesselns genannt. Geht es bei Bardenmagie um den Wirkungsbereich des Liedes oder darum, ob ein potentielles Opfer die Musik überhaupt hören kann? Das stimmt so nicht. Arkanum S. 163 "Bardenlieder verzaubern [..] alle Wesen innerhalb des Wirkungsbereichs, die sich nicht sorgfältig die Ohren verstopft haben oder taub sind." Es kommt also gerade nicht darauf an, dass das Opfer die Musik bewusst (zwischen vielen anderen Geräuschen) wahrnimmt. Mfg Yon Ich sehe da jetzt keinen Widerspruch zu meiner These, dass die Musik gehört werden muss - wie sonst sollten Leute, die sich die Ohren verstopfen oder taub sind nicht von der Bardenmagie betroffen werden? Dann wäre es aber auch logisch, dass es im Ermessen des SL liegt, ob Personen in Ausnahmesituationen wie etwa einer Schlacht/einem Kampf/einer Wirtshausschlägerei überhaupt etwas davon mitbekommt und so ggf. von der Bardenmagie gar nicht erst betroffen ist. Der Punkt mit bewusst oder unbewusst leuchtet mir auch nicht wirklich ein - auch jemand, der sich die Ohren verstopft, hört immer noch ETWAS, wenn auch viel leiser - das dürfte dann also auch nicht vor Bardenmagie schützen. mfg
  18. Es gibt Möglichkeiten, durch Metall "zaubertauglich" zu sehen - durch Bleiglas, zwischen den Maschen eines dichten Drahtgeflechts oder durch einen Vertrauten auf der anderen Seite einer Metallwand etwa. Kann man dann quasi durch Metall hindurch zaubern? Flächige Zauber werden durch Metall abgeschirmt (ARK5 S. 14), Käfig aus dichten Eisenstäben verhindert alle Zauber (S. 19), Erkennen von Leben geht nicht durch Metall (S. 78), Lauschen dto (S. 95), Mitfühlen dto (S. 102), Reise der Seele dto (S. 105), Sehen von Verborgenem wird durch Metallwände explizit blockiert (ARK5 S. 113, Geflechte sind hier aus offensichtlichem Grund nicht relevant), Torwandeln macht Metallbeschläge nicht durchlässig (ARK5 S. 119), Zauberauge wandert nicht durch Metall (ARK5 S. 130), Zwiesprache (kein Flächenzauber) wird durch Metall und Metallgitter blockiert (S. 134), Auren sind durch Metall nicht zu sehen (Kegel; S. 139), Lauschen und Beobachten geht nicht durch Metall oder Metallgeflecht (S. 196). Andere Unverträglichkeiten von Metall und Zauberei: Beschleunigen geht nicht mit Metallrüstung (S. 68), Blendwerk geht nicht auf Metall (S. 70), Eisenhaut dto (S. 74), Zauberschlüssel knackt keine Metallschlösser (S. 132). Ich hatte bisher immer gedacht, durch Metall hindurch ginge gar nicht, vor allem aufgrund der Stelle mit dem Käfig S. 19. Stimmt das so? Daß es an so vielen Stellen separat explizit erwähnt wird, macht mich etwas mißtrauisch...
  19. Hallo, ich lasse mich in einen Bär verwandeln. Ich habe waffenlosen Kampf recht gut gelernt. Nun treffe ich in Bären-Gestalt meinen Gegner zweimal. Darf ich dann sofort einen EW:Raufen würfeln, um den Gegner in ein Handgemende zu verwickeln? Das ist ja in der Beschreibung für den Bären, aber kann ich das in Bärengestalt dann auch? Ist es eine körperliche Eigenschaft des Bären oder eine geistige Fertigkeit des Bären?
  20. Hallo Midgardfüchse! Ich wollte für meinen Hexenjäger einen Hexenhammer herstellen, finde aber dazu keine Angaben über die Kosten des Erschaffens, des Aufprägens von Sprüchen und welche Sprüche er überhaupt zur Verfügung hat! Orientiere ich mich da komplett am Ordenskrieger oder gibt es irgendwo versteckt eigene Werte und Regeln dazu? Fände es merkwürdig, wenn ein ungläubiger Hj sich nur mit Gold und GG ein Thaumagral erschaffen könnte. Alles was ich zum Thaumagral des Hexenjägers fand, waren der Hexenhammer oder der Hexenfänger. Beste Grüße S.
  21. Hi Wird beim Zauber "Baum" die am Körper getragene Kleidung mitverwandelt? Der Zauber hat als Wirkungsbereich "Zauberer". Hierzu heißt es auf S.14 des Arkanums, dass von einem derartigen Zauber automatisch die Gegenstände betroffen sind, die der Verzauberte beim Inkrafttreten des Zaubers an seinem Körper trägt. Dazu gehören die Kleidung, aber auch der Dolch im Gürtel und der Rucksack samt Inhalt auf dem Rücken. Auch kleinere Gegenstände die in den Händen gehalten werden, sind von einem derartigen Zauber umfasst, nicht jedoch größere Objekte oder Dinge die weiter als 1 Meter vom Zauberer weg sind. Abweichend von dieser allgemeinen Regelung heißt es beim Zauber Baum in der Spruchbeschreibung jedoch, dass der Zauberer zwar sich - nicht aber seine Ausrüstung - verwandelt. Es stellt sich also die Frage, was genau mit "Ausrüstung" im Sinne der Spruchbeschreibung gemeint ist. Grundsätzlich ist festzuhalten, dass es nach m.W. keine offizielle Definition von "Ausrüstung" gibt. Das Wort wird jedoch ein paar Mal im Arkanum erwähnt: Auflösung: Das Opfer wird zusammen mit seiner Ausrüstung vernichtet. > Hier ist ziemlich sicher die Kleidung miterfasst Feuerlauf: Kleidung und andere brennbare Ausrüstung behalten ihre normale Feuerempfindlichkeit. > Hier wird Kleidung ausdrücklich als "brennbare Ausrüstung" bezeichnet Macht über die Sinne: Das Trugbild beschränkt sich auf den Raum, der von den getragenen Dingen (Kleidung, Ausrüstung) eingenommen wird. > Hier stehen Kleidung und Ausrüstung gleichwertig nebeneinander. Schrumpfen: Kleidung und Ausrüstung des Opfers werden nicht mit verkleinert. > Hier stehen Kleidung und Ausrüstung gleichwertig nebeneinander. Unsichtbarkeit: Der Zauber wirkt auf die direkt am Leib getragene oder in der Hand gehaltene Ausrüstung. > Hier wird die am Körper getragene Kleidung als Ausrüstung bezeichnet. Linienwanderung: Der Körper des Zauberers wird zusammen mit seiner Kleidung und nichtmetallischen Ausrüstung verzaubert. > Hier stehen Kleidung und Ausrüstung wieder gleichwertig nebeneinander (wobei sich mir hier die Frage stellt, ob der Zauber auf metallische Kleidung (z.B. Gürtelschnallen) wirkt? Wenn Kleidung nicht Teil der Ausrüstung ist, bezieht sich die Einschränkung "nichtmetallisch" ja gerade nicht auf die Kleidung ) Kleiner Stein der Lüfte: Diese Zusatzlast entspricht etwa 2 Menschen mit voller Ausrüstung. > Hier wird Kleidung wohl als Teil der Ausrüstung verstanden. Man sitzt ja nicht nackt auf dem Teppich - Das selbe gilt für den Großen Stein der Lüfte. Wirklich ergiebig ist das Arkanum also nicht in Hinblick auf die Frage, ob Kleidung beim Zauber Baum nicht als Ausrüstung zählt und daher mitverwandelt wird. Wie versteht ihr den Regeltext? Gibt es noch andere Ansatzpunkte zur Klärung dieser Frage? Ein praktischer Punkt der schonmal aufgeworfen wurde: Wenn beim Zauber Baum "Kleidung" mitverwandelt wird, stellt sich möglicherweise die Frage, was alles noch Kleidung ist und was schon als Ausrüstung zählt. Was ist mit den Zaubermaterialien die der Druide sich als Schmuck an die Ohren hängt? Wie sieht es mit den Lederriemen aus, die auch im Faustkampf genutzt werden können? Mfg Yon PS: Die Frage wurde vor M5 schonmal im Thread "Baum" aufgeworfen.
  22. Mysterium Seite 124 benennt "Magischer Kreis des Wiederstehens" oder "kleiner magischer Kreis" oder "Göttlicher Schutz vor Magie" als Vorkenntnisse für die Talisman und Glücksbringerherstellung. Alle diese Zauber existieren nicht als Siegel. Somit können Thaumaturgen niemals die Herstellung erlernen?
  23. Schutzamulette und Artefakte sind nicht personengebunden und können in der Regel von jedem verwendet werden. Nur wenige Artefakte sind in ihrer Anwendung auf bestimmte Charakterklassen beschränkt. Talismane und Glücksbringer werden bei der Herstellung an den zukünftigen Träger gebunden und funktionieren nur für diesen. Wir wissen also wie man es macht. Kann man regelkonform höhere Artefakte schaffen, die an eine Person gebunden sind, oder z.B. an eine Blutlinie, also die Nachkommen einer bestimmten Person? Kann man regelkonform Artefakte schaffen, die nur für den rechtmäßigen Besitzer funktionieren und für die ein aufwändiges Übergaberitual existiert damit das Artefakt den Besitzer wechseln kann? Ich denke da z.B. an eine feierliche, ritualisierte Übergabe eines Familienschwertes von Vater an den Sohn oder ähnliches.
  24. Hallo! Folgende Situation: Baithmer wirkt Frostball auf Karlon, Karlon wirkt in der gleichen Runde Blitze schleudern auf Baithmer. Beide EW:Zaubern gelingen. Damit wirken beide Zauber gleichzeitig am Rundenende - richtig? Das bedeutet jeder kann seinen eigenen Zauber zu Ende bringen. Damit stellt sich die Regelfrage: Sind Baithmer und Karlon gegenüber dem Zauber des jeweils anderen wehrlos? Vielen Dank Zu den Sternen Läufer
  25. Nach der Tabelle MYS S.63 kostet Versetzen als Zaubersiegel 2 AP und hat WB 1 Ws. Das würde bedeuten, dass mit dem Zaubersiegel nur 1 Ws versetzt werden kann. Im Text MYS S.61 zum Zauber Versetzen steht aber, dass jede versetzte Spielfigur 10% ihrer AP verliert. Mit dem normalen Zauberspruch kann man bis zu 6 Ws versetzen. Mit dem Zaubersiegel-Versetzen offenbar nur 1 Ws. Ist das so richtig und gewollt? Das wäre gegenüber M4 eine erhebliche Verschlechterung des Zaubersiegels. Nach M4 konnte man mit dem Zaubersiegel noch genauso viele Wesen versetzen wie mit dem Zauberspruch. Außerdem frage ich mich, wie der Thaumaturg die auf den Fußsohlen aufgetragenen Zaubersiegel sehen will, um den Zauber auszulösen. Bei sich selbst kein Problem (er berührt ja das Zaubersiegel), aber bei anderen Wesen? Müssen die ihm dann ihre Fußsohlen zeigen? Es ist auch ausdrücklich von Fußsohlen (Mehrzahl also beide Füße) die Rede. Wie versteht ihr diese Regel? Kann hier tatsächlich nur noch 1 Ws mit einem Versetzen-Zaubersiegel versetzt werden? Gruß Shadow
×