Jump to content

Rochnal McLachlan

Mitglieder
  • Content Count

    271
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Rochnal McLachlan

  1. Du nennst mich Forumsleiche, nur weil ich knapp zwei Jahre hier gar nichts mehr geschrieben habe :-).

    Gruß,

    Rochnal

  2. Hi Henni, im Arkanum gibt es zwei Stellen, an denen über Thaumagrale gesprochen wird. Einmal weiter vorne und dann bei der Zauberwerkstatt. Ich weiß nicht mehr an welcher Stelle, aber dort stand: Ein Thaumagral kann auch ein Magierstab sein, fungiert dann aber als (+0/+0)*-Waffe während Magierstab und -Stecken ja eine magische (+0/+1)* bekommen. Wenn ich heut Abend dazu komm, such ich's nochmal heraus. An den beiden Stellen standen übrigens auch verschiedene Aussagen bezüglich des Kampfablaufs. Einmal zaubert man erst und greift in der nächsten Runde an, und einmal passiert beides in derselben Runde. Ich zitier das auch nochmal, wenn ich's finde. Vielleicht kannst Du ja selbst noch mal nachsehen. LG, Rochnal p.s.: Fände Klarheit zu diesem Issue echt gut! :-)
  3. a) jupp, der Zauber wird B b) richtig, Angriff -4 wäre ja noch interessanter, aber ok, gibt es natürlich nicht nur zu 3. würdest Du es jetzt wie wir machen, oder bekommt er jedes Mal die 3W6+SchB, wenn sein WW: Res mißlingt, so wie es in der Frage stand? LG, Rochnal p.s.: Danke für den Wehrlos-aber-nicht-erschöpft-Tipp!
  4. Hi Leute, hab ein bißchen im Forum rumgelesen und kapiert, dass ich wehrlos bin, wenn ich mit meinem Thamagral Schmerzen zaubern möchte. Hab auch verstanden, dass ich den Zauber zunächst in der Runde anwende und dann noch angreifen darf, egal ob ich getroffen werde oder nicht. Es bleiben 3 Fragen: 1. Ich gelte zwar als wehrlos, aber Schaden stört meine Konzentration des Zaubers ja auch nicht und 9 sec. bleiben mir ja noch: Darf ich also noch ggf. WW: Abwehr würfeln? (wahrscheinlich nicht oder?) 2. Bekomme ich die -4, weil ich wehrlos bin, auch auf den EW: Zaubern? (macht eigentlich keinen Sinn oder?) 3. Da eine leichte Berührung reicht und der Gegner keinen WW: Abwehr machen darf, bekommt er, so ich treffe, mit meinem Magierstecken 1W6 AP Schaden (weil der ja als Thaumagral keine magische +1 bekommt, richtig?) und dann noch die 2W6, die Schmerzen mit dem Fluxverstärker macht, also insgesamt 3W6? Wir haben uns überlegt, dass ich entweder die +4 für leichte Berührung und kein WW: Abwehr des Gegners bekomme, dafür aber auch nur die 2W6 vom Zauber mache, oder dass ich sie nicht bekomme, der Gegner abwehren kann, aber auf jeden Fall sowohl die 1W6+SchB AP durch den Treffer als auch die 2W6 vom Zauber bekommt. Was meint Ihr dazu? LG, Rochnal
  5. Alles klar, das ist dann für Euch nur eines von vielen Völkern, ja?! Ich mein bei den Albai findet man ja auch besondere Eigenschaften der Toquaniabstammigen: i.d.R. höheres Zt und viel höherer Lebenserwartung.An so was dacht ich z.B.. Bye Rochnal
  6. Aber Stadt-Gnomen?? Also wirklich! Ist das nicht geradezu obszön? Rochnal
  7. Tja dafür hab ich wieder einen herben Verlust zu beklagen. Es war einmal ein ehrenhafter Skalde, namens Hagen Björnsson, in Eschar. Er lief mit einem skrupellosen Söldner einem noch skrupelloseren, geradezu über alles rücksichtslosen und machtbesessenen, Magier und als einzigem Lichtblick in der Finsternis mit einer waelischen Heilerin in eine Pyramide. Dort wurde ein gewisses Mondschwert vermutet, welches es zu bergen galt. Immer wieder rief er: "nicht anfassen!" und "warte!" und schließlich "Wir werden hier nichts stehlen, lass die Toten in Frieden ruhn!" Naja den Söldner beeindruckte das nicht besonders, da er dem Skalden in einem evtl. Kampf haushoch überlegen war. Mehrere Aufrufe und eine Handgreiflichkeit später, war er schier verzweifelt. Als dann noch eine gewisse Mumie ihren letzten Atemzug ihm in Form eines absolut furchtbaren Lachens entgegenschrie, war der an furchtbaren inneren Verletzungen leidende Hagen am Ende. Und als es das Schicksal wollte, dass er mehrere Stunden mit dem inzwischen gelähmten Söldner allein verbringen konnte, bediente er sich seiner letzten Waffe, um dem aufkeimenden Wahnsinn Luft zu machen, seine Stimme. Viele Stunden und furchtbare psychopathisch drohende Monologe dem Söldner gegenüber, kamen die anderen zurück. Die Lähmung löste sich langsam und es wurde das Schwert letztlich gefunden. Als es darum ging, alles nach draußen zu schaffen, ließ der Söldner den sich wieder beruhigt habenden Skalden einfach unten. Sollte er doch dort schmoren und von den beiden anderen geborgen werden. Naja die wollten ihn, der einen schwer verletzten Arm hatte, aber nicht hoch helfen, bis Hagen oben wäre. Nach erfolglosen Verhandlungen schleppte sich der Söldner das Seil selbst hoch und brach zusammen. Als Hagen schließlich am Seil hing und fast den oberen Rand des Schachtes erreicht hatte, tauchte zwischen dem Magier und der Heilerin ein Assadschwert auf, welches das Seil durchtrennte. Hagen viel, betete ein letztes Stoßgebet zu Vidar, doch Vidar hörte nicht. Und Hagen starb, zerschmettert und war in jeder Hinsicht ein gebrochener Mann. Nun ja wer das Schwert führte, ist wohl schwer zu erraten. Ein inzwischen geistesgestörter Söldner! Euer Rochnal, alias Hagen Björnsson
  8. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Robs @ Aug. 08 2002,12:39)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Was wirft man einem ertrinkenden Zwerg zu? Seine Frau und Kinder.<span id='postcolor'> *gröhl* DER ist wirklich gut!! hihi Rochnal Für alle die nicht erst auf den Link wollen: Den find ich Klasse: An Elf, a Human and a Dwarf walk into the tavern and each orders a Beer. When the three Beers arrive a fly lands in each one. The Elf pushes the Beer away distainfully, wanting nothing to do with it. The Human flicks out the fly and finishes the Beer in one gulp. The Dwarf gingerly picks out the fly by its wings, gently holds it over his glass and screams "SPIT IT OUT YE BASTARD, SPIT IT OUT!!
  9. Danke, das sind die Infos, die ich bisher auch hab. Hat mein SL also richtig nachgelesen. Ich dank Dir Odysseus! ;-) "Vertraue nie Deinem Meister!" ;-) ups Wer noch mehr Infos hat immer her damit. Nur bitte kein Top-secret SL-Wissen!!! Rochnal
  10. Das einzige Mal, dass ich Drachenblut gesehen habe in meiner immerhin beinahe 8-jährigen Midgard-Zeit, war als SL. Ich war immer Fan von bombastischen Megaspecial-effects besetzten Abenteuern, die einem echt das Blut in den Adern gefrieren lassen. Ich liebe das. Naja und das kam dann so, dass die Gruppe auf ne Insel unter dem westwind in ner Höhle ein Drachennest fanden. Mutti war wohl grad weg. Naja und da lag nun ein Drachenei und das Kücken kam grad raus. Da hat der Erik Islaifson keine Gnade gekannt und sich in den furchtbaren Kampf gestürzt, und nach dem grausamen Gemetzel das obligatorische Bad genommen. Naja immerhin TR(oder LR?) hab ich ihm gegeben. War nicht weiter schlimm für die Kampagne, weil ich sag ne zweite LR drüber schützt nicht zusätzlich. Da braucht man schon KR um auf 3 RS zu kommen. Außerdem find ich die Idee mit dem: andere Drachen sehen und riechen das echt brilliant!! Das sollte genau so laufen! Schließlich war Sturmschwinge auch echt sauer als ich da mit ner Drachenrobe(oder so ähnlich hieß meine LR) ankam. Euer Rochnal
  11. Ich hab mir für unsere Mokatam-Kampagne überlegt, nen meketisch-stämmigen Ermittler zu spielen, und wüsst gern ob jemand was zu Einschränkungen und Besonderheiten dieses Volkes, die bei der Charaktererschaffung wichtig wären zu sagen hat! Danke Rochnal alias Salah al Shalif
  12. Da offensichtlich auh vor schmutzigen Witzen nicht halt gemacht wird, geb ich auch noch mal ne Spruch dazu: "Elfen sind enger, dafür können sie länger!" Rochnal alias Ferodan, Opfer dieses Spruches!
  13. Liebe Mit-Midgardianer, kürzlich wollte ich mir mal einen neuen Charakter nach M4 erstellen. Ich hatte es auf den Gnom als Rasse abgesehen. Da fällt mir doch ins Auge, der kann nen Assassinen mimen!!! Gibt's denn sowas?? Mit Meucheln etc.! Das kann ich mir noch nicht mal bei nem Berggnom vorstellen geschweige denn bei den Vettern der Elfen im Wald! Was haltet Ihr davon? Ist da ein Fehler unterlaufen oder ist die neue Definition eines Assassinen so weich, dass das keinen Konflikt mehr darstellt? Bzw, kennt jemand ein sinnvolles Konzept für so einen Charakter? Gibt es auch gnomische Assassinen-Gilden?? Bye, Euer ratloser Rochnal
  14. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Dreamweaver @ Juli. 22 2002,15:59)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Wir spielen eben ein kleines elitäres System, das nie in einer Liga mit DSA spielen kann was Bekanntheit ect., weil es an finanziellem Rückhalt fehlt. Fast So wie mit VHS und Beta, aber immerhin lebt Midgard noch. Eine große Attraktivität von DSA ist eben, das es so viele Abenteuer und Kulturbeschreibungen gibt, da solltre Midgard mal nachlegen. Ob die neuen Regeln nun gut oder schlecht sind - in jedem Fall sind sie anders. Mal abgesehen von einigen Bucks sind sie gut, aber warum in alles in der Welt brauche ich 350 Seiten um eine Geschichte zu erzählen? Bitte erzählt mir jetzt nichts von wegen Realismus. Ich spiele nun mal nicht wegen der Regeln, sondern weil ich eine Geschichte erzählen will gemeinsam mit den anderen Charakteren. Dreamweaver<span id='postcolor'> Tja also ich finde gerade da ist es toll dass sich Midgard so von DSA abhebt. WEIL es eben nicht jedem SL die Welt bis ins kleinste Detail vorschreibt, sondern so unglaublich viel Spileraum lässt. Das ist die größte Schwäche von DSA. Gut für Einsteiger aber sehr hinderlich für kreative Fortgeschrittene und erst recht Profis. Midgard lässt da unbegrenzte Möglichkeiten DSA engt da schnell sehr stark ein, und man kann tatsächlich nur noch die vorgeschriebenen Abenteuer spielen, gerade wenn es um Kampagnen geht. Dafür lieb ich halt Midgard , als Meister alle Freiheiten und nicht ständig Spiler die sich in allen Landen besser auskennen als der SL, weil alles irgendwo steht! Rochnal
  15. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Professore @ Juli. 20 2002,13:22)</td></tr><tr><td id="QUOTE"> Du willst es also, wie bei DSA, den Spielern erleichtern, die geheimen Stellen zu finden...? Das berühmte "im Roman die letzten 10 Seiten lesen". <span id='postcolor'> ...Hmmm :> Also, ich hab eigentlich immer Vertrauen zu meinen Spielern gehabt und weiß, daß unser SL das auch zu uns haben konnte. Wir wären nie wirklich auf die Idee gekommen, uns den Spaß an nem Abenteuer dadurch zu versauen, daß wir uns vorher schon das Meistergeheimwissen reinpfeiffen. Wo bleibt denn da die Überraschung?! Wir spielen ja nicht um zu gewinnen, sondern weil es Spaß macht nen Charakter auszuspielen und weil es toll ist Abenteuern auf die Schliche zu kommen Geheimnisse zu lüften etc. also statt wie beim Krimi Zuschauer zu sein hier mitten dabei zu sein. Aber das denke ich ist ne andere Diskussion, die es bestimmt auch schon irgendwo gibt. Für diese art zu spielen wäre jedenfalls eine Trennung von Midgardallgemeinwissen, was jeder (zivilisierte ;-))Charakter hat(so zum Beispiel die Landeshintergründe, wenn man von da kommt etc.), Midgard-Geheimwissen(was nur oder so gut wie nur Meistercharaktere haben) und dem Plotrelevanten wünschenswert und fehlt mir wie gesagt besonders im Arkanum bei Midgard. BYe Rochnal p.s.: Ich hoffe Du kannst deinen Spielern auch so sehr vertrauen, ansonsten sollen die halt DSA spielen
  16. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Kazander @ Juli. 11 2002,15:10)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Allerdings könnte man den Abenteuerband in einen Hintergrundteil und einen Abenteuerteil unterteilen.<span id='postcolor'> Das ist doch mal ne gute Idee, dann hab ich auch endlich meine Meister-Spieler Trennung vom Wissensstand, die ich natürlich deswegen haben möchte, weil halt eben doch viele Spieler a) Spieler- und Charakterwissen nicht trennen können, oder b) ihr Spieler-Wissen über Midgard intime erfahren wollen! Viel Spaß beim kommentieren Rochnal
  17. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Hornack Lingess @ Juli. 09 2002,12:19)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Daher mein Tipp an Maddock und Rochnal: Nicht gleich verdammen, nochmal lesen und selbst mal nen Charakter erschaffen, dann merkt ihr, dass das Verbesserungen sind.<span id='postcolor'> Ist schon geschehen, aber zu Zwergen etc. also den Metarassen muß man schon ziemlich verstreut suchen wenn ich mich recht erinnere, das war im Buch der Begegnugen alles an einem latz und das war gut so! Naja aber immer wieder heißt es ja: Inhaltsverzeichnis, und das ist zwar hölle viel blättern kommt aber imm er zum Ziel, weil wirklich viel Orte und Stichworte aufgeführt sind! Rochnal
  18. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Triton Schaumherz @ Juli. 09 2002,11:33)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Man ist gezwungen, sich die Abenteuer zu kaufen, wenn man Weltwissen erwerben will - auch wenn einem die Abenteuer gar nicht gefallen, oder man lieber selbsterdachte Abenteuer spielt. Triton<span id='postcolor'> Schlimmer noch find ich, dass die Spieler so wenn man denn die Abenteuer spielen möchte, das Wissen immer gleich ultar heiß serviert bekommen. Ich hätte mir wie schon an anderer Stelle rwähnt halt ein Storyteller-Secrets gewünscht, das Abenteuer und regelwerke deutlich von ultra-rarem Meisterwissen trennt! Rochnal
  19. Tja auch wir haben so nen Kalender und zwar inzwischen in fast allen Gruppen. Die Spieler führen bei uns teilweise(also mindestens einer pro Runde) auch so ne Art Tagebuch und da stehen dann eh die Daten drin. Ich persönlich finde das spätestens seit unserer Alba Chronik als Syre Rochnal McLachlan ne Super Idee, weil man geburtstage und religiöse Feste des Landes als zeitliche Landmarken hat und so das Spiel auch ein bißchen planbarer für die Spieler wird. Zumindest bekommen sie so noch eine Wahl mehr, was sie als nächstes unternehmen möchten. Außerdem muß man dann nicht immer überlegen, was ham wir grad für ne JAhreszeit, wie is das Wetter etc. Die Zeit vergeht aber nicht 1:1 denn an einem Spielabend vergehen mal Stunden mal Monate Intime. (Lernen und Reisen wurde ja schon angeführt) Grad jetzt wo ich als Celian der Magier ein festes langfristiges Ziel vor Augen habe, nämlich meine AKADEMIE der Zauberei, macht so ein Kalender und Jahre vergehen lassen ja auch echt Sinn! BYe Rochnal, Celian und die anderen...
  20. Im übrigen macht es ziemlich viel Spaß, beim einen High-End NPC die Hande zu falten beim nächste ein Dreieck zu spannen der dritte hat sie verschränkt der vierte stets den Kopf gesenkt und die Augen nach oben gerichtet, der fünfte lächelt immer und hat ne ausschweifende Gestik... Viel haben auch eine bestimmte Art die SC's zu begrüßen oder bringen oft einen bestimmten Spruch. Leider ist es schwierig jedem NPC ein eigenes GEsicht zu geben man hat ja schließlich selbst nur eins und keine Schauspieler-Schule besucht. Im Notfall kann man sich jedoch eines alten Trickes von Adolf H. bedienen, der vor seinen Reden immer vorm Spiegel seine Gesten eingeübt haben soll. Soviel dazu von mir. Ich hoffe meine Spieler wissen meine Bemühungen zu schätzen und würde mir wünschen sie mehr intime zu erleben, damit auch ich mal den Spaß des gespielten Gegenübers genießen kann. BYe Rochnal, bzw. was von ihm übrig blieb!
  21. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (mystic.x @ Juli. 02 2002,10:36)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Moin Ok, das war etwas überspitzt formuliert mit dem Würfelspiel. WM fürs Vortragen/Vorspielen oder auch fürs Beschreiben, wie man z.B. die Falle baut, sind ok. Und der mit seiner Intelligenz herausgeforderte Charakter ist auch lustiger, wenn er einfältige Bemerkungen macht. Nur, wo zieht man die Grenze? Es muss auch ohne gehen, denn ansonsten würde ich LARP spielen oder eine Fantasy-Theater-Truppe aufmachen. Und was macht man denn beim Zaubern? Es wird doch keiner die auswendig gelernten Spruchformeln aufsagen wollen, wie damals beim ersten DSA? (Weiss nicht, ob das mit dem Auswendiglernen stimmt, hatte mir damals einer erzählt.)<span id='postcolor'> Moin moin, ich finde die Idee, für verbale Zauber sich eine Spruchformel auszudenken und die immer wieder bei der Anwendung zu zitieren ziemlich gut. Wenn dann der Spieler-Magier noch seine Arme in Beschwörungsgeste hebt find ich das toll. Klar spiel ich auch Larp und da ist sowas Gesetz, aber ich finde es bereichert auch das Pen-und-Paper-Spiel ungemein, da man sich die Situationen immer viel besser vorstellen kann! Und das finde ich außerdem auch noch mutig, wer seine Chars auch im normal RS soo ausspielt! Rochnal
  22. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (HarryB @ Juni. 09 2002,09:31)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Folgenden Tipp hatte A'X'X im GroFaFo zum Thema Atmosphäre gegeben. Ich denke, in diesem Zusammenhang paßt der Tipp auch ganz gut: </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">hörspiele sind ein gutes "anschauungs"-material. oder du liest eine passage aus deinem lieblingsbuch dir selbst mehrmals laut vor, aber jedesmal in anderer weise: 1. total neutral - wie ein nachrichtensprecher 2. mit betonungen - wie einer der eben geschichten vorliest 3. gespielt - wie ein geschichtenerzähler, der seinen zuhörern eine geschichte regelrecht vorspielt! experimentiere ein bissel damit, das macht fun und schult deine stimme <span id='postcolor'> und </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">ach ja, wenn du das ganze dann auch noch aufnimmst und dir dann jedesmal nochmal vorspielst hast du guten lerneffekt, da man beim vorlesen sich selbst ja anders warnimmt, als wenn man seiner eigenen stimme zuhört, wenn diese aus der konserve kommt 8) <span id='postcolor'><span id='postcolor'> Danke für den Tipp, ob ich das zeitlich hinkrieg weiß ich nich aber die Idee is echt gut! BYe Rochnal
  23. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Maddock @ Juli. 10 2002,14:40)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Danke Kazzirah. Als SL werde ich deine Vorschläge sicherlich gut gebrauchen können. Gute Jagd. Maddock.<span id='postcolor'> FUCK!!!
  24. Da Elfen ja normal nicht altern sondern nur durch grausame Erlebnisse Schmerz Leid Folter etc.pp. ist es doch fast schon zwingend logisch, daß der Elf seinem Ende ein gutes Stück näher kommt, WEIL dieses relativ unangenehem Erlebnis als Opfer von B.d.T. genau das bei ihm Hervorrufen sollte. Meine Frage ist da eher: müsste er a) nicht vielleicht gleich sterben oder b) Nur noch das Ziel der Rache haben, bzw. das Verhindern dass der Magier/Sch´warzalb etc. damit noch mehr anrichtet oder noch eher c) selbst zum Schwarzalben werden?? Bei nem Schwarzalben als Opfer hab ich natürlich keine Ahnung, weil ich nicht weiß, was deren Lebensbeendigungsbedingungen sind! Ok also viel Spaß beim kommentieren Celian alias Rochnal
×
×
  • Create New...