Jump to content
LordHypnos

[Idee] BattleTracker / BattleCompanion

Empfohlene Beiträge

Hallo Bewohner Midgards!

Eins vorab: Falls das hier das falsche Unterforum ist, dann tut es mir leid, aber ich fand, hier passt es am besten rein :3

 

Während der letzten Spielerunde kam es bei uns (wieder mal) im Kampf zu kleineren bis größeren Komplikationen. das lag zum einen daran, dass der Großteil der Gruppe die Regel "Erst bewegen, dann handeln" noch nicht verinnerlicht hat und eine neue Runde gleich mit Würfeln in der Hand und dem Satz "ich schwinge meinen zweihänder..." beginnt. Zum anderen kam auch der Spielleiter immer wieder mit der Reihenfolge durcheinander, vor allem nach Bewegungen, und so zog sich alles in die Länge und sorgte (mal wieder) für Frust.

Das bisher probateste Mittel dagegen waren die Initiative-Karten, aber auch hier ist nach einer Bewegung erstmal viel Sortiererei nötig, und dann passieren immer noch Fehler, und und und.

Gestern kam mir die Idee, die ganze Rechnerei und Sortiererei auszulagern, und zwar am besten in eine handliche, schmucke App. Das Problem: Ich kenne mich mit Programmieren nicht mal im Mindesten aus, habe auch nicht die Zeit, mir irgendetwas anzulesen (ich glaube, da ist der Zug bei mir auch schon abgefahren), und obwohl wir bei uns in Würzburg das "StartHub" haben, dass genau für einen solchen Zweck gegründet wurde, kostet die Entwicklung einer App um die 1000€ - die Leute wollen ja auch von etwas leben und müssen irgendwie Geld verdienen. Für eine App, wie ich sie mir vorstelle, und die am besten für alle Midgard-Spieler kostenlos zur Verfügung stehen sollte (wie MOAM), und ganz besonders für meinen schmalen Studenten-Geldbeutel ist das doch etwas sehr viel Geld :)

 

Deshalb meine Frage: Kennt sich jemand mit der Entwicklung von Apps aus, hat Lust auf ein solches Unterfangen und zufälligerweise zu viel Zeit? ;)

 

Der Thread steht dür Antworten ebenso wie für eine Diskussion zur Verfügung :)

 

LG Hypnos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was willst du darin denn abbilden? 

 

Ich mein, beschreibe doch bitte mal in deinen Worten, wie du diese App benutzen würdest, wenn es sie gäbe. Beschreibe den Ablauf eines Kampfes in deiner Gruppe mit Nutzung der App. 

 

Viele Grüße, 

Kosch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, ja, natürlich :D

 

Also in erster Linie soll sie dem Spielleiter helfen.

Über ein erstes Menü kann er schon im Vorfeld verschiedene Konflikte vorbereiten (z.B. "Konflikt 1 - Riesenratten" o.ä.).

Wählt man einen Konflikt aus, dann beginnt der Kampf - die erste Runde beginnt mit der Bewegungsphase. Die Konfliktparteien werden angezeigt, und der SL kann auswählen, wer sich wie weit bewegt hat (also ~1m, <B/2, >B/2). Dann drückt man auf "Fertig".

Im Folgenden sortiert die App die einzelnen Figuren nach ihrer aktuellen Gw, und man hat wieder verschiedene Optionen: man kann, wenn die Figur ihre Aktion gemacht hat, sie einfach "abhaken" und sie verschwindet von der Liste, oder man drückt auf "Warten", dann wird die Figur am Ende der Liste wieder eingefügt. An dieser Stelle könnte auch noch soetwas wie ein "Zauber Timer" eingebaut werden. Sind alle Figuren abgehakt, erscheint die Schaltfläche "Nächste Runde", ein Gong ertönt und es geht wieder bei der Übersicht der Kanfliktparteien los.

 

Das wären die groben Züge, wie ich mir das vorstelle. Der Spielleiter hat den Kopf frei und braucht nicht rechnen oder sortieren, es gibt keinen unnötig großen Schreibaufwand. Es soll also wirklich nur eine sich selbstständig organisierende Liste sein, und kein Kampfsimulator, der das Würfeln übernimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du in etwa die gleiche Idee gehabt, wie ich auch.

 

Programmieren ist zwar nicht das Problem bei mir, für Tablets habe ich das allerdings auch nicht gemacht.

Ich habe zwar angefangen mich da etwas reinzudenken, aber letztenendes fehlt auch einfach die Zeit.

Ich finde die Idee auf jeden Fall unterstützenswert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fänd ich total sinnvoll als MOAM supplement. Da hat man ja eh schon seine Gruppe eingepflegt und könnte die direkt auswählen/übernehmen. Wenn man dann noch Monster dafür "freischalten/kaufen" könnte, am Besten nach Region (Landschaftsform: Wald, Steppe, etc.) oder Land (Alba, Valian, etc.) oder einzeln, das wär cool.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und natürlich muss man eigene Gegner einpflegen können. Beim Einpflegen undbedingt  sollte dann unbedingt eine Kopieroption dabei sein, so dass ich die Ratte erst mal 10x kopiere bevor ich dann einzelne zu schwächlichen, stärkeren und natürlich der Mama-Ratzi mache.

Oder ich gebe an, wie die LP und AP auszuwürfeln sind (also XW6+Y) und wie viele ich davon brauche und schwupps, habe ich das Wolfsrudel. Klar, für "offizielle" Gegner bei MOAM natürlich einfach per kauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die App soll NICHT sämtliche Charakterdaten, LP, AP, Angriffsserte o.ä. enthalten und auch nicht das Würfeln übernehmen. Ich denke, je weniger Schnickschnack desto besser. Der einzige Wert, den man eingibt, sollte die Gewandtheit sein, womit das Kopieren von Kreaturen auch keine große Sache sein sollte, müsste man es erst mal manuell machen.

 

Zu MOAM: Natürlich ließe sich das ganze auch mit MOAM verknüpfen, ich hatte aber ehe eine schnuckelige App im Sinn, auf dem smartphone ist MOAM ja noch etwas unschön zu bedienen, und Tablet oder Netbook benutzt bei uns niemand.

bearbeitet von LordHypnos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bis jemand sowas gebastelt hat, würde ich das einfach manuell handhaben ;-)

 

Warum lässt du deine Spieler nicht seine GW als % vor sich hinlegen und erinnerst sie bei >B/2 diesen zu halbieren (& für deinen Part kannst du doch analog verfahren -ggf. gruppiert nach Tierart oder ähnliches)?

Damit es etwas auffälliger ist, kannst du auch jedem Spieler Spielkarten für den Zehnerwert in die Hand drücken.

Dann zählst du in 10er Schritten runter.

 

Spätestens nach dem 2. eher chaotisch verlaufenden Kampfgetümmel hätte ich mir diese Mühe gemacht -wir sind allerdings max. 3 Spieler und somit meistens nicht mehr als 6 Gegner(parteien), da klappt das auch alles sehr gut per ollen Papiernotizen.

 

edit:

Spielkarten ergänzt

bearbeitet von seamus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind 5 Spieler und ab nächster Woche sogar 7, da wird es dann manchmal doch etwas unübersichtlich.

Ist das mit den Karten nicht überflüssig, weil die Gewandheit ja auf den Charakterbögen steht? Oder meinst du, dass man die sich quasi "an die Stirn pappt", sodass alle die jederzeit sehen können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK das sind viele Spieler, da wäre an die Stirn pappen ne super Idee

 

Auf ihren Bogen scheinen sie ja nicht zu achten, aber auf so ne größere Spielkarte vlt. dann doch bzw. ggf. fällt dir das ins Auge?

Ich habe Initiativkarten dahingehend verstanden, dass da die "Handlungs"-Reihenfolge drauf steht (also Nr. 1-x) und ihr die dann immer an euch "durchsortiert". Wenn jetzt also jeder Spieler für sich seine Zehnerstelle "vorhält" und du diese runterzählst spart man sich halt dieses Sortieren. Falls ich das falsch verrstanden habe, vergiss den Vorschlag, dann macht das keinen Sinn -ausser mit der Stirn vlt. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde so eine App auch definitiv fürs Smartphone wollen! Nur Tablet oder PC reicht mir da nicht. Solche Riesengeräte nehm ich nicht mit in die Rollenspielsitzung. 

 

LG, 

Kosch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach doch einfach für jeden Char/Nsc einen Zettel, bei dem auf der Vorderseite die volle Gw und auf der Rückseite die halbe Gw steht. Je nachdem wieviel sich das jeweilige Wesen bewegt hat, wird der Zettel dann entweder auf die Vorder- oder Rückseite gedreht.

Dafür eine App zu entwickeln kommt mir vor wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Für Moam wäre das sicherlich ein interessantes Tool, auch wenn ich Moam nicht nutze.

 

Mfg        Yon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind 5 Spieler und ab nächster Woche sogar 7, da wird es dann manchmal doch etwas unübersichtlich.

Ist das mit den Karten nicht überflüssig, weil die Gewandheit ja auf den Charakterbögen steht? Oder meinst du, dass man die sich quasi "an die Stirn pappt", sodass alle die jederzeit sehen können?

 

 

Hallo,

 

Du könntest auf die schnelle folgendes probieren. Diese Vorschläge haben bei uns Wunder bewirkt.

 

1. Die Spieler sollten sich gemäß Ihrer GW ringsum (bei uns im Uhrzeigersinnn) den Tisch setzen.

2. Verwende zum Anzeigen einer neuen Runde einen Gong (ich verwende mein Weinglas und gonge bei Rundenstart mit dem Bleistift dagegen mit den Worten "neue Runde - Bewegung")

3. Dann spreche den ersten Spieler an, ob er sich bewegen will, bis alle an der Reihe waren. (Jep natürlich die Initiative des Gegners beachten )

4. Dann lasse ich die Spieler der Reihenfolge nach ihre Handlung ansagen und wenn diese sofort passiert auch handeln (10 Sekundenzauber werden dann erst am Schluss abgewickelt). An den entsprechenden GW-Stellen sind zwischendurch die Gegner dran.

 

Wenn Du diese Regeln beherzigst, dann wirst Du sehen, dass sich selbst hippelige 10 Jährige damit gut unter Kontrolle halten lassen.

 

Grüße

 

Merl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn ich das richtig sehe, geht es hier um eine potentielle App mit der man Kampfszenarien unterstützen könnte und nicht um manuelle Alternativen (die es sicherlich gibt). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo draco,

 

darum meine Formulierung "auf die schnelle". Ein App zu entwickeln dauert halt ...

 

By the way:

Ich hatte mir so was mal in Excel gebaut. Meiner Erfahrung damit war, dass es zu lange dauert, die Werte einzugeben. Als Spielleiter war ich ständig mit dem Laptop beschäftigt. Das behindert den Spielfluss. Bei einer App wird das nicht anders sein (es sei denn sie ist sprachgesteuert). Da ist der Kopf und der Bleistift einfach schneller ...

 

... aber vielleicht gibt es dazu andere Erfahrungen ...

 

Grüße

 

Merl

bearbeitet von Merl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine App wie ich sie mir vorstelle, bräuchte relativ wenig Aufmerksamkeit. Das Ziel sollte ja auch sein den Mechanismen möglichst wenig Zeit widmen zu müssen um sich mehr auf's Spielen konzentrieren zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meinst du sowas?

 

Alle sehen auf ihren Sp-Geräten die Battlemap (felxibler Maßstab, da schon mal mit Blitze schleudern und Annährung bis 500m entstehen.

 

Dann geben alle in ihre App ein, was sie tun:

 

Zum Beginn Initiative klären

 

a) bewege mich dahin

b) will dies oder das tun (Einfach eingebbar, wie Sachen bewegen, angreifen, fernkämpfen, zaubern (verb, material, geste. ..... wie lange)....

c) Gerätschaften der Spieler können mit bewegt werden (Karren, Pferd, Truhe, ...)

d) Licht einfluss evtl auch.

 

Wenn das alle gemacht haben, kommt das auf das Tablet in der mitte des Spieltisch und der SL dröselt die Sachen dann "Realisitsch auf"

 

Dann sehen alle auf der Battlemap in der Mitte und auf ihren Apps, wie sie sich bewegen und wann sie mit Würfeln und handeln dran sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach doch einfach für jeden Char/Nsc einen Zettel, bei dem auf der Vorderseite die volle Gw und auf der Rückseite die halbe Gw steht. Je nachdem wieviel sich das jeweilige Wesen bewegt hat, wird der Zettel dann entweder auf die Vorder- oder Rückseite gedreht.

Dafür eine App zu entwickeln kommt mir vor wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Für Moam wäre das sicherlich ein interessantes Tool, auch wenn ich Moam nicht nutze.

 

Mfg        Yon

 

DAS ist eine Superidee! Danke dafür! Werd ich mal bei meiner Gruppe so machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meinst du sowas?

 

Alle sehen auf ihren Sp-Geräten die Battlemap (felxibler Maßstab, da schon mal mit Blitze schleudern und Annährung bis 500m entstehen.

 

Dann geben alle in ihre App ein, was sie tun:

 

Zum Beginn Initiative klären

 

a) bewege mich dahin

b) will dies oder das tun (Einfach eingebbar, wie Sachen bewegen, angreifen, fernkämpfen, zaubern (verb, material, geste. ..... wie lange)....

c) Gerätschaften der Spieler können mit bewegt werden (Karren, Pferd, Truhe, ...)

d) Licht einfluss evtl auch.

 

Wenn das alle gemacht haben, kommt das auf das Tablet in der mitte des Spieltisch und der SL dröselt die Sachen dann "Realisitsch auf"

 

Dann sehen alle auf der Battlemap in der Mitte und auf ihren Apps, wie sie sich bewegen und wann sie mit Würfeln und handeln dran sind.

 

Nein, sowas:

 

Oh, ja, natürlich :D

 

Also in erster Linie soll sie dem Spielleiter helfen.

Über ein erstes Menü kann er schon im Vorfeld verschiedene Konflikte vorbereiten (z.B. "Konflikt 1 - Riesenratten" o.ä.).

Wählt man einen Konflikt aus, dann beginnt der Kampf - die erste Runde beginnt mit der Bewegungsphase. Die Konfliktparteien werden angezeigt, und der SL kann auswählen, wer sich wie weit bewegt hat (also ~1m, <B/2, >B/2). Dann drückt man auf "Fertig".

Im Folgenden sortiert die App die einzelnen Figuren nach ihrer aktuellen Gw, und man hat wieder verschiedene Optionen: man kann, wenn die Figur ihre Aktion gemacht hat, sie einfach "abhaken" und sie verschwindet von der Liste, oder man drückt auf "Warten", dann wird die Figur am Ende der Liste wieder eingefügt. An dieser Stelle könnte auch noch soetwas wie ein "Zauber Timer" eingebaut werden. Sind alle Figuren abgehakt, erscheint die Schaltfläche "Nächste Runde", ein Gong ertönt und es geht wieder bei der Übersicht der Kanfliktparteien los.

 

Das wären die groben Züge, wie ich mir das vorstelle. Der Spielleiter hat den Kopf frei und braucht nicht rechnen oder sortieren, es gibt keinen unnötig großen Schreibaufwand. Es soll also wirklich nur eine sich selbstständig organisierende Liste sein, und kein Kampfsimulator, der das Würfeln übernimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

meinst du sowas?

 

Alle sehen auf ihren Sp-Geräten die Battlemap (felxibler Maßstab, da schon mal mit Blitze schleudern und Annährung bis 500m entstehen.

 

Dann geben alle in ihre App ein, was sie tun:

 

Zum Beginn Initiative klären

 

a) bewege mich dahin

b) will dies oder das tun (Einfach eingebbar, wie Sachen bewegen, angreifen, fernkämpfen, zaubern (verb, material, geste. ..... wie lange)....

c) Gerätschaften der Spieler können mit bewegt werden (Karren, Pferd, Truhe, ...)

d) Licht einfluss evtl auch.

 

Wenn das alle gemacht haben, kommt das auf das Tablet in der mitte des Spieltisch und der SL dröselt die Sachen dann "Realisitsch auf"

 

Dann sehen alle auf der Battlemap in der Mitte und auf ihren Apps, wie sie sich bewegen und wann sie mit Würfeln und handeln dran sind.

 

Nein, sowas:

 

Oh, ja, natürlich :D

 

Also in erster Linie soll sie dem Spielleiter helfen.

Über ein erstes Menü kann er schon im Vorfeld verschiedene Konflikte vorbereiten (z.B. "Konflikt 1 - Riesenratten" o.ä.).

Wählt man einen Konflikt aus, dann beginnt der Kampf - die erste Runde beginnt mit der Bewegungsphase. Die Konfliktparteien werden angezeigt, und der SL kann auswählen, wer sich wie weit bewegt hat (also ~1m, <B/2, >B/2). Dann drückt man auf "Fertig".

Im Folgenden sortiert die App die einzelnen Figuren nach ihrer aktuellen Gw, und man hat wieder verschiedene Optionen: man kann, wenn die Figur ihre Aktion gemacht hat, sie einfach "abhaken" und sie verschwindet von der Liste, oder man drückt auf "Warten", dann wird die Figur am Ende der Liste wieder eingefügt. An dieser Stelle könnte auch noch soetwas wie ein "Zauber Timer" eingebaut werden. Sind alle Figuren abgehakt, erscheint die Schaltfläche "Nächste Runde", ein Gong ertönt und es geht wieder bei der Übersicht der Kanfliktparteien los.

 

Das wären die groben Züge, wie ich mir das vorstelle. Der Spielleiter hat den Kopf frei und braucht nicht rechnen oder sortieren, es gibt keinen unnötig großen Schreibaufwand. Es soll also wirklich nur eine sich selbstständig organisierende Liste sein, und kein Kampfsimulator, der das Würfeln übernimmt.

 

 

Das ist es, nur dass noch einfacher... nur eine SL App...

 

Die Locations können dann schon voreingeben werden und dann bewegt der SL die Figuren.... da werden sie geholfen..

 

Aber alles in allem ist es mit einem einfachen bleistift und einem DINA4-Zettel wohl schneller. Und gegen die offline-Variante muss sich jedes Online-Tool im Vergleich testen lassen.

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du brauchst da keine Figuren bewegen.

Du hast eine Liste an Kämpfenden und die arbeitest du der Reihe nach ab. Du musst nur angeben, wer sich wie weit bewegt hat. Das sind ein oder 2 Tipps per Figur. Sollte sie sich nicht bewegt haben keiner.

Und dran ist immer der Oberste in der Liste.

Eine neue Runde kann akkustisch signalisiert werden.

 

Online ist da übrigens gar nix.

bearbeitet von draco2111

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×