Jump to content
Sign in to follow this  
Fjörgynn

Besonderheiten Rawindras

Recommended Posts

Da ich leider nicht im Besitz eines QBs von Rawindra bin, meine Gruppe aber dennoch gerne mal dorthin schicken würde, würden mich einige Besonderheiten Rawindras interresieren wie z.B. Tabus o.ä.

Danke im voraus, Fjörgynn

Share this post


Link to post

Hallo Fjörgynn,

Da es sich bei Rawindra um eine Anlehnung an Indien handelt, kannst du da auch selbst kreativ sein. Das Kastensystem als solches dürfte eine richtig fette Besonderheit sein. Da du als Ausländer sogar noch weniger zählst als die niedrigste Kaste, kann ein Aufenthalt dort sogar sehr unschön sein.

Wenn du dir noch die anderen Themen hier im Rawindrastrang durchliest, dürftest du aber auch so noch ziemlich viele Anregungen finden.

 

viele Grüsse

Gindelmer

Share this post


Link to post

Hallo Fjörgynn!

 

Die erste Anlaufstelle Deiner Gruppe sollte die relativ weltoffene Hafenstadt Jagdischpur sein. Sie stellt Rawindras Tor zur westlichen Welt und somit den idealen Einstieg für Abenteurer fremder Länder in die exotische rawindische Kultur dar; hier begegnet man den Fremden gegenüber noch viel toleranter als im Inland.

 

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

Share this post


Link to post

Normalerweise sind Ausländer kastenlos, aber da dies den Rawindi gerade in den offeneren Städten zuviele Nachteile verschaffen würde, werden pragmatische Lösungen verwendet. Krieger können durchaus als Katria (Kriegerkaste), Zauberer als Brahmanen (Priesterkaste) behandelt werden. Dazu sollten sich aber alle bemühen, die rawindischen Sitten einzuhalten.

 

Waffen werden in der stadt nicht getragen, auch Katria beschränken sich auf prunkvolle Dolche.

 

Das Indien vor der Kolonialzeit (oder gerade zu Beginn) ist kulturell gut als Vorlage verwendbar.

 

Solwac

 

P.S. Könnte dem Strangtitel noch ein 'n' spendiert werden?

Share this post


Link to post

Da gabs doch diese Geschichte mit dem Wasser, oder? Kastenlose dürfen doch nicht das Wasser aus dem Brunnen selbst nehmen, da es verunreinigt wird oder so.

Share this post


Link to post

Nach dem Tod ihres Ehemannes werden Frauen dazu gedrängt, sich zu verbrennen. Wiederheirat ist nicht gestattet. Die meisten Frauen können dann nur noch auf den Tod warten.

Share this post


Link to post

 

Das Indien vor der Kolonialzeit (oder gerade zu Beginn) ist kulturell gut als Vorlage verwendbar.

Was wäre das Mughaläquivalent?

 

die Rajputs haben wir da aber wirklich.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...