Jump to content

Seilkunst - Fesseln/Entfesseln/ungelernt


Recommended Posts

Hallo Forum,

ich bin gerade auf einige Unklarheiten bei Seilkunst gestoßen - mal schauen, ob das nur meine Unklarheiten sind oder solche des Regelwerks.

  1. Kann man sich mit Seilkunst ungelernt auch Entfesseln? Eigentlich spricht nichts dagegen, aber ich bin mir unsicher, ob alle besonderen Fähigkeiten einer Fertigkeit ungelernt so angewendet werden können
  2. Ich dachte immer, Seilkunst kann auch zum Fesseln verwendet werden - jetzt fand ich dazu aber nichts in der Beschreibung der Fähigkeit...
  3. Wenn Seilkunst zum Fesseln eingesetzt werden kann, verläuft dann das Entfesseln als Wettbewerb gegen das Fesseln? (also Fesseln als EW und Entfesseln als WW?)

Mit freundlichen Grüßen,

Patrick

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Patrick:

Hallo Forum,

ich bin gerade auf einige Unklarheiten bei Seilkunst gestoßen - mal schauen, ob das nur meine Unklarheiten sind oder solche des Regelwerks.

  1. Kann man sich mit Seilkunst ungelernt auch Entfesseln? Eigentlich spricht nichts dagegen, aber ich bin mir unsicher, ob alle besonderen Fähigkeiten einer Fertigkeit ungelernt so angewendet werden können
  2. Ich dachte immer, Seilkunst kann auch zum Fesseln verwendet werden - jetzt fand ich dazu aber nichts in der Beschreibung der Fähigkeit...
  3. Wenn Seilkunst zum Fesseln eingesetzt werden kann, verläuft dann das Entfesseln als Wettbewerb gegen das Fesseln? (also Fesseln als EW und Entfesseln als WW?)

Mit freundlichen Grüßen,

Patrick

Tja, also ich bin nicht der Regelguru. Meine persönlich Meinung zu 1  natürlich kann man mit Seilkunst entfesseln. Zitat

Zudem kann der Abenteurer Seilkunst einsetzen, um sich ohne fremde Hilfe von Fesseln zu befreien. Er bewegt sich so lange in der Fesselung, bis die Stricke sich gelockert haben. Nach 10 min kann er sich dann befreien, wenn ihm ein EW:Seilkunst glückt. Misslingt der Wurf, sitzen die Fesseln zu fest. Bei einem kritischen Erfolg halbiert sich die Zeit, bis der Abenteurer sich seiner Fesseln entledigt hat. Bei einem kritischen Fehler bleibt er nicht nur gefangen, sondern er verletzt sich bei seinen Bemühungen und verliert dadurch 1W6 AP und 1 LP

/Zitat Ende

zu 2 Mit Seilkunst kann man Fesseln. (Seite 126 Kodex) 

zu 3 Keine Ahnung - so kann man das auf jeden Fall spielen. In der Regel würde ich das so spielen, dass ich einfach die 20 bei Seilkunst erreichen muss um aus der Fesselung frei zu kommen. Natürlich kann man das auch mit einem Duell regeln - wäre mir in den meisten Situationen zuviel Aufwand als SL - kann man aber natürlich so regeln.

Azu (gibt seinen Senf zu) bi

Edited by AzubiMagie
  • Thanks 1
Link to comment
vor 6 Minuten schrieb AzubiMagie:

Tja, also ich bin nicht der Regelguru. Meine persönlich Meinung zu 1  natürlich kann man mit Seilkunst entfesseln. Zitat

Zudem kann der Abenteurer Seilkunst einsetzen, um sich ohne fremde Hilfe von Fesseln zu befreien. Er bewegt sich so lange in der Fesselung, bis die Stricke sich gelockert haben. Nach 10 min kann er sich dann befreien, wenn ihm ein EW:Seilkunst glückt. Misslingt der Wurf, sitzen die Fesseln zu fest. Bei einem kritischen Erfolg halbiert sich die Zeit, bis der Abenteurer sich seiner Fesseln entledigt hat. Bei einem kritischen Fehler bleibt er nicht nur gefangen, sondern er verletzt sich bei seinen Bemühungen und verliert dadurch 1W6 AP und 1 LP

/Zitat Ende

zu 2 Mit Seilkunst kann man Fesseln. (Seite 126 Kodex) 

zu 3 Keine Ahnung - so kann man das auf jeden Fall spielen. In der Regel würde ich das so spielen, dass ich einfach die 20 bei Seilkunst erreichen muss um aus der Fesselung frei zu kommen. Natürlich kann man das auch mit einem Duell regeln - wäre mir in den meisten Situationen zuviel Aufwand als SL - kann man aber natürlich so regeln.

Azu (gibt seinen Senf zu) bi

Vielen Dank, das hilft mir schon mal weiter. Allerdings finde ich die Stelle mit dem Fesseln nicht - ich hab mir die Beschreibung zu Seilkunst auf der entsprechenden Seite jetzt zweimal durchgelesen, kann aber nur den Teil zur Entfesselung finden.

Link to comment
vor 6 Minuten schrieb Patrick:

Vielen Dank, das hilft mir schon mal weiter. Allerdings finde ich die Stelle mit dem Fesseln nicht - ich hab mir die Beschreibung zu Seilkunst auf der entsprechenden Seite jetzt zweimal durchgelesen, kann aber nur den Teil zur Entfesselung finden.

Absolut richtig - da gibt's keinen Text zu. Aber - womit willst du sonst fesseln als denn mit Seilkunst? Index - Der Kodex - Fesseln - Seite 126

Azu (gut, das ist kein Beweis aber ich habe das bisher immer so gespielt - Seilkunst = Fesseln) bi

Link to comment

Zum Fesseln ist gar keine Fertigkeit notwendig, jeder kann erfolgreich ein Seil so um eine Person schlingen, dass diese in ihrer Bewegung eingeschränkt ist. Die Zuverlässigkeit einer solchen Fessel ist dann aber fraglich, sie kann sich unter Belastung lösen.

Seilkunst ermöglicht Knoten, die bestimmten Anforderungen genügen, also Zugkraft aushalten usw. Solchen Fesseln zu entkommen, ist dann möglicherweise auch schwieriger.

Einen Wettbewerb würde ich allerdings nicht veranstalten, der Seilkünstler knüpft ja keinen besseren Knoten, je höher der Wurf ist. Soll die Qualität eines Knotens einfließen, müsste das vor der Fesselung angesagt werden, der SL kann dann nach Knotengüte Zuschläge oder Abzüge auf die EW verteilen.

Edited by Prados Karwan
Link to comment
vor 10 Stunden schrieb AzubiMagie:

Absolut richtig - da gibt's keinen Text zu. Aber - womit willst du sonst fesseln als denn mit Seilkunst? Index - Der Kodex - Fesseln - Seite 126

Azu (gut, das ist kein Beweis aber ich habe das bisher immer so gespielt - Seilkunst = Fesseln) bi

 

vor 3 Stunden schrieb daaavid:

Es ist ja beschrieben, dass man diverse Knoten zum fixieren beherrscht. Es wird ja nicht ausgeschlossen diese auch an Lebewesen anzubringen. 

 

vor einer Stunde schrieb Prados Karwan:

Zum Fesseln ist gar keine Fertigkeit notwendig, jeder kann erfolgreich ein Seil so um eine Person schlingen, dass diese in ihrer Bewegung eingeschränkt ist. Die Zuverlässigkeit einer solchen Fessel ist dann aber fraglich, sie kann sich unter Belastung lösen.

So hab ich das auch immer gespielt. 

vor einer Stunde schrieb Prados Karwan:

Zum Fesseln ist gar keine Fertigkeit notwendig, jeder kann erfolgreich ein Seil so um eine Person schlingen, dass diese in ihrer Bewegung eingeschränkt ist. Die Zuverlässigkeit einer solchen Fessel ist dann aber fraglich, sie kann sich unter Belastung lösen.

Seilkunst ermöglicht Knoten, die bestimmten Anforderungen genügen, also Zugkraft aushalten usw. Solchen Fesseln zu entkommen, ist dann möglicherweise auch schwieriger.

Einen Wettbewerb würde ich allerdings nicht veranstalten, der Seilkünstler knüpft ja keinen besseren Knoten, je höher der Wurf ist. Soll die Qualität eines Knotens einfließen, müsste das vor der Fesselung angesagt werden, der SL kann dann nach Knotengüte Zuschläge oder Abzüge auf die EW verteilen.

Ja, das ergibt Sinn. 
 

Viele Dank an alle! 

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Prados Karwan:

Einen Wettbewerb würde ich allerdings nicht veranstalten, der Seilkünstler knüpft ja keinen besseren Knoten, je höher der Wurf ist.

Knoten ist nicht gleich Knoten, natürlich kann ein Knoten in unterschiedlicher Qualität geknüpft werden. Man schaue sich nur Krawattenknoten an, da gibt es Welten zwischen. Und die müssen noch nicht mal was aushalten. Ich finde eigentlich, dass sich Seilkunst perfekt eignet um mit EW und WW zu arbeiten.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Mogadil:

Ich bin mir sicher, dass ich einen Knoten zum Fesseln so hinbekomme, dass ich keine Chance habe den zu öffnen, wenn mir den selben jemand anlegen würde. Also "einfach" EW:WW halte ich für sehr unrealistisch. Selbst, wenn der WW +8 bekommt.

Auf eine Entfesselung darf man sowieso würfeln. Nach Prados Auslegung ist es doch sogar noch einfacher.

Link to comment
vor 6 Minuten schrieb Mogadil:

Ich bin mir sicher, dass ich einen Knoten zum Fesseln so hinbekomme, dass ich keine Chance habe den zu öffnen, wenn mir den selben jemand anlegen würde. Also "einfach" EW:WW halte ich für sehr unrealistisch. Selbst, wenn der WW +8 bekommt.

Natürlich kann man jemanden solange mit einem Seil umwickeln, dass er sich nicht mehr wehren kann. Man kann aber auch jemanden versehentlich so fesseln, dass er nach 30 Minuten gefesselt sein seine Hände nie wieder nutzen kann. Und gerade bei jemandem, der sich eventuell beim gefesselt werden sogar wehrt vertut sich jemand leicht wenn er glaubt, dass ein Seil fest verschnürt ist. Jemanden Fesseln ist doch keine triviale Fertigkeit. Ich würde da immer drauf würfeln lassen.

Link to comment
vor 33 Minuten schrieb daaavid:

Knoten ist nicht gleich Knoten, natürlich kann ein Knoten in unterschiedlicher Qualität geknüpft werden. Man schaue sich nur Krawattenknoten an, da gibt es Welten zwischen. Und die müssen noch nicht mal was aushalten. Ich finde eigentlich, dass sich Seilkunst perfekt eignet um mit EW und WW zu arbeiten.

Ja, ich stimme dir zu. Meine Aussage sollte bedeuten, dass die Güte eines Knotens nicht nach dem Erfolgswurf anhand des erreichten Erfolgswertes bemessen werden sollte, sondern bereits vor dem Verknoten festgelegt werden müsste und dann entsprechend der gewünschten Knotengüte Abzüge oder Zuschläge verteilt werden.

Edited by Prados Karwan
  • Like 1
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Prados Karwan:

Ja, ich stimme dir zu. Meine Aussage sollte bedeuten, dass die Güte eines Knoten nicht nach dem Erfolgswurf anhand des erreichten Erfolgswertes bemessen werden sollte, sondern bereits vor dem Verknoten festgelegt werden müsste und dann entsprechend der gewünschten Knotengüte Abzüge oder Zuschläge verteilt werden.

Das klingt eigentlich auch gut, wäre aber recht untypisch für Midgard.

Und was passiert, wenn ich einen Knoten mit sehr hoher Güte ansage und ihn dann mit Erfolgswert 19 nicht schaffe? Ist die Qualität dann niedriger oder habe ich gar keinen Knoten hinbekommen?

Bekommt der Gefesselte dann Abzüge auf seinen Befreiungsversuch entsprechend der Qualität meiner Fesselung in gleicher Höhe?

Link to comment
vor 11 Minuten schrieb daaavid:

Das klingt eigentlich auch gut, wäre aber recht untypisch für Midgard.

Und was passiert, wenn ich einen Knoten mit sehr hoher Güte ansage und ihn dann mit Erfolgswert 19 nicht schaffe? Ist die Qualität dann niedriger oder habe ich gar keinen Knoten hinbekommen?

Bekommt der Gefesselte dann Abzüge auf seinen Befreiungsversuch entsprechend der Qualität meiner Fesselung in gleicher Höhe?

Bis auf beim kritischen Fehler sollte eine normale Fesselung, wie sie auch ohne Seilkunst von jedem vollbracht werden kann, drinnen sein. Ansonsten muss man das, was man angesagt hat, auch erreichen, sonst gibts gar keinen Abzug auf den Befreiunsgversuch.

So würde ich das regeln, wenn man nicht auf ein ganz normales EW/WW zurückgreifen will.

Edited by Patrick
Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Patrick:

Bis auf beim kritischen Fehler sollte eine normale Fesselung, wie sie auch ohne Seilkunst von jedem vollbracht werden kann, drinnen sein. Ansonsten muss man das, was man angesagt hat, auch erreichen, sonst gibts gar keinen Abzug auf den Befreiunsgversuch.

So würde ich das regeln, wenn man nicht auf ein ganz normales EW/WW zurückgreifen will.

Am Ende ist der Unterschied, ob ich mir einen Bonus erkaufe, in dem ich freiwillig meinen Wurf erschwere oder ob ich mit EW/WW arbeite marginal. Ersteres wäre aber sehr untypisch für Midgard, zweiteres die Regel.

Link to comment

Ich fände das reizvoll. Entweder ich geh' ins Risiko und sage an: ich will toll fesseln. -4 auf meinen EW.
Schaffe ich trotzdem Summe 20, habe ich eine Fesselung hingelegt, die dem Experten eindrucksvoll auffällt, und wer den losmachen will, muss einen WW mit -6 ablegen. 
Schaffe ich die Summe 20 nicht, habe ich's verdaddelt und der andere kann sich einfach lösen, muss nicht mal würfeln. 

Oder ich sage, solange ich bloß irgendeinen Brezelknoten hingekriegt habe, ist gut, keine WMs. 
Schaffe ich die Summe 20, reicht ein gelungener WW. 
Schaffe ich sie nicht, s.o. 

Es wäre aber gut, wenn man dieses "Risiko ansagen" insgesamt systematisiert. Das sollte nicht nur für Seilkunst möglich sein, sondern für alles, wo man auf einen WW zusteuert. 

Link to comment
vor 9 Stunden schrieb Ma Kai:

Ich fände das reizvoll. Entweder ich geh' ins Risiko und sage an: ich will toll fesseln. -4 auf meinen EW.
Schaffe ich trotzdem Summe 20, habe ich eine Fesselung hingelegt, die dem Experten eindrucksvoll auffällt, und wer den losmachen will, muss einen WW mit -6 ablegen. 
Schaffe ich die Summe 20 nicht, habe ich's verdaddelt und der andere kann sich einfach lösen, muss nicht mal würfeln. 

Oder ich sage, solange ich bloß irgendeinen Brezelknoten hingekriegt habe, ist gut, keine WMs. 
Schaffe ich die Summe 20, reicht ein gelungener WW. 
Schaffe ich sie nicht, s.o. 

Es wäre aber gut, wenn man dieses "Risiko ansagen" insgesamt systematisiert. Das sollte nicht nur für Seilkunst möglich sein, sondern für alles, wo man auf einen WW zusteuert. 

Damit würdest Du Seilkunst(Fesseln) noch mehr entwerten. Denn bisher muss ja zumindest ein einfacher EW:Seilkunst gewürfelt werden, um sich zu befreien. Bei deiner Methode schießt man sich selbst ins Knie, wenn man versucht es ordentlich zu machen, statt irgendwie ein Seil zu wickeln und 'nen Doppellknoten drüber zu legen.

Link to comment

Also ich bin mir sicher auch ohne Seilkunst jemanden fesseln zu können. Das würde nach der Lesart ja gar nicht gehen.

 

Realistisch könnte das meiner Meinung nach so sein:

- Wenn jemand (ohne Seilkunst) jemanden fesselt, dann hat derjenige mit erfolgreicher Seilkunst die Chance sich zu lösen.

- Wenn jemand mit nicht erfolgreicher Seilkunst jemanden fesselt, dann hat derjenige mit erfolgreicher Seilkunst die Chance sich zu lösen.

- Wenn jemand mit erfolgreicher Seilkunst jemanden fesselt, dann hat derjenige nur noch mit kritisch erfolgreicher Seilkunst die Chance sind zu lösen.

 

Macht man normale vergleichende Würfe, dann besteht (wenn beide Seilkunst gleich gut können) eine Chance von weniger als 50%, dass die Fesselung hält. Das halte ich für Unsinn, wenn der Fesselnde weiß, was er da tut.

  • Like 3
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...