Jump to content
Sign in to follow this  
Kli of Dragon's Den

Hafenstadt in Moravod

Recommended Posts

Hallo !

 

Ich suche eine kleine Hafenstadt südlich von Geltin,

die es mir ermöglicht, eine Abenteuergruppe von Alba

nach Moravod zu bekommen und sie dann von Süden

her an den Ausgangspunkt von "40 Fässer Pfeifenkraut"

heranzuführen.

 

Gibt es da was "offizielles" oder etwas anderes, mit dem

ich kollidieren bzw. was ich nutzen könnte ?

 

Außer den Kartenausschnitten aus "Weißer Wolf und

Seelenfresser" und "Smaskrifter" habe ich selber nichts

kartographisches zu Moravod ...

 

Beste Grüße

             Kli

Share this post


Link to post

Hi!

 

Ich mache ja sehr ungern Werbung für mich selbst, aber da gibt es das kleine Dörfchen Parinov, was Du in diversen DDD Magazinen findest.

 

Es liegt circa 7 Tagesreisen südlich von Geltin, ist eine kleine Hafenstadt mit circa 400-450 Einwohnern, völlig bedeutungslos im Konzert der Großen. Es hat allerdings einen (hochsee)tüchtigen Hafen, ein paar Schmuggler, diverse interessante Leute, eine teilweise verfallene Burg, einen zu netten Wirt und im Augenblick wird der Schamane mit der heiligen Eibe ausgearbeitet und auch die Burg incl. Magier im Turm und Stadtwache sind in der Mache.

 

Da das Städtchen in den DDD erschienen ist, ist es nicht "offiziell" im richtigen Sinn, aber so wie ich das sehe, wird es ab und zu sehr gerne benützt. Außerdem wird noch weiteres Material in den DDD veröffentlicht werden, das steht schon fest.

 

Wenn Du es genau wissen willst, schaue ich gerne mal in den alten Ausgaben nach, in welcher DDD jeweils ein Artikel steht. Du kannst aber auch gerne "droll" hier im Forum anfragen, der ist schließlich der "Macher" von DDD.

 

Ich hoffe, ich konnte Dir weiter helfen!

 

Viele Grüße

Wiszang

Share this post


Link to post

Hallo Wiszang !

 

Das nenne ich schnelle Hilfe ! Super.

 

Da die DDD-Homepage ja nicht mehr und die

Spielosophie-Homepage noch nicht (so weit) ist,

werde ich in den guten "Droll" direkt anfunken, da

ja nach der Info zu den Ausgaben sofort die Fragen

folgen:

Wo ?

Wie ?

Wie teuer ?

 

Und die kann mir der "Droll" wahrscheinlich am besten

beantworten, damit ich nicht bis zur "Spiel 2003"

warten muß!

 

Vielen Dank !

                Kli

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Kli of Dragon's Den @ Jan. 23 2003,11:02)]Ich suche eine kleine Hafenstadt südlich von Geltin,

die es mir ermöglicht, eine Abenteuergruppe von Alba

nach Moravod zu bekommen und sie dann von Süden

her an den Ausgangspunkt von "40 Fässer Pfeifenkraut"

heranzuführen.

Hallo Kli !

 

Würde mich mal interessieren, wie Du deine Leute nach Todchawa (so hieß das Dorf doch glaube ich) bringen willst, weil ich mal vor demselben Problem stand. Todchawa liegt ja östlich von Geltin auf halbem Wege nach Uchana. Ich hatte keine Ahnung, wie ich sie von der Küstenstadt (in meinem Fall Geltin) dorthin bringen sollte, nur damit sie dann wieder zurück nach Geltin reisen. [so ein abgelegenes Dorf als Ausgangspunkt ist IMO ein Schwachpunkt dieses Abenteuers]

 

Naja, ich habe sie dann halt mittels eines magischen Spiegels in die Nähe von Todchawa versetzt, wo sie dann "zufällig" auf Begor Balodin und seine Karawane gestoßen sind.

 

Parinov ist übrigens eine nette Stadt. Meine Gruppe war auch dort, allerdings erst *nach* dem Pfeifenkrautabenteuer.

 

 

Herzliche Grüße,

Triton

 

PS: Ich mach auch nicht gern Werbung in eigener Sache, aber vielleicht interessieren dich in dem Zusammenhang die Erlebnisse unseres gedächtnislosen Hexers Belegar in Parinov. Nachzulesen hier.

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Triton Schaumherz @ Jan. 23 2003,12:24)]Hallo Kli !

 

Würde mich mal interessieren, wie Du deine Leute nach Todchawa (so hieß das Dorf doch glaube ich) bringen willst, weil ich mal vor demselben Problem stand. Todchawa liegt ja östlich von Geltin auf halbem Wege nach Uchana. Ich hatte keine Ahnung, wie ich sie von der Küstenstadt (in meinem Fall Geltin) dorthin bringen sollte, nur damit sie dann wieder zurück nach Geltin reisen. [so ein abgelegenes Dorf als Ausgangspunkt ist IMO ein Schwachpunkt dieses Abenteuers]

 

Herzliche Grüße,

Triton

Die Frage hab ich dir eben beantwortet, allerdings in folgendem Thread: 40 Fässer Pfeifenkraut

 

------

Parinov als Ausgangspostition für das Abenteuer ist ok. Aber ich sehe bisher keinen rechten Grund, warum ein Schiff aus Alba nicht Geltin, sondern Parinov anlaufen sollte.

Hornack

Share this post


Link to post

Hi!

 

Also Gründe gibts genug:

Personenbeförderung?

Schmuggel?

Handelspartner?

 

Aber es stimmt im Großen und Ganzen: Parinov ist keine bekannte Hafenstadt, eher ein Geheimtip....

Viele Grüße

Wiszang

Share this post


Link to post

zu der Frage: Wieso nach Parinov ?

 

Ich gehe derzeit davon aus, dass die Gruppe nach Geltin

möchte und vermutlich auch das richtige Schiff erwischt.

Unterwegs geht dann etwas schief (Überfall, Sturm, etc.),

was dazu führt, dass sie nicht in Geltin landen sondern in

diesem kleinen Hafenstädtchen weiter im Süden (z.B. Parinov).

 

Sie wollen immer noch nach Geltin und machen sich

auf den Weg, der über Todchawa führen wird. Für diese

Etappe hatte ich dann so was wie "Orcspuren" (GB 49)

eingeplant, was dazu führt, dass man sich in Todchawa

einem größeren Treck, nämlich dem von Begor Balodin,

anschließt und so in "40 Fässer Pfeifenkraut" hineinschlittert.

 

Was mir nun noch fehlt ist ein Auftrag, der sie überhaupt von

Alba nach Geltin aufbrechen läßt und der wichtig genug ist,

um nach der mißlungenen Seefahrt zu Lande nach Geltin

aufzubrechen. Das klingt für mich nach einer Kuriergeschichte,

aber ich weiß über Geltin und wer dort auf Nachricht aus

Alba warten könnte rein gar nichts ...

 

In diesem Sinne

                   Kli

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Kli of Dragon's Den @ Jan. 23 2003,13:58)]Was mir nun noch fehlt ist ein Auftrag, der sie überhaupt von

Alba nach Geltin aufbrechen läßt und der wichtig genug ist,

um nach der mißlungenen Seefahrt zu Lande nach Geltin

aufzubrechen. Das klingt für mich nach einer Kuriergeschichte,

aber ich weiß über Geltin und wer dort auf Nachricht aus

Alba warten könnte rein gar nichts ...

Unsere albische Magierin ist in Geltin neu zur Gruppe gestoßen, nachdem sie dort irgendwas erledigt hatte. Sie hatte wohl auch irgendeine Art Kurierauftrag, der sie von Thame in die moravische Hauptstadt geführt hat. Leider hat sie sich gegenüber der Gruppe beharrlich ausgeschwiegen, worum es dabei ging... smile.gif

 

Triton

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Kli of Dragon's Den @ Jan. 23 2003,13:58)]Sie wollen immer noch nach Geltin und machen sich

auf den Weg, der über Todchawa führen wird. Für diese

Etappe hatte ich dann so was wie "Orcspuren" (GB 49)

eingeplant, was dazu führt, dass man sich in Todchawa

einem größeren Treck, nämlich dem von Begor Balodin,

anschließt und so in "40 Fässer Pfeifenkraut" hineinschlittert.

Wenn sie in Geltin einen Auftrag auszuführen haben, dann aber von Parinov aus den Riesenumweg über Todchawa machen, sollte es kein Kurierauftrag sein, jedenfalls kein eiliger. Eventuell kommt auf dem direkten Weg nach Geltin etwas dazwischen, was sie nach Todchawa *zwingt*.

 

Triton

Share this post


Link to post

@ Triton

 

Ich kenne ja bislang nur die Karten aus den besagten

Moravod-Abenteuer (die ich jetzt hier auch nicht greifbar

habe und daher nicht sehen kann, ob der Fluß, an dessen

Mündung Parinov liegt, darin eingezeichnet ist) und habe

daher keine rechte Vorstellung, wo Parinov im Bezug auf

Geltin und Todchawa liegt.

 

Wenn der Weg über Todchawa einen Riesenumweg be-

deuten würde, liegt Todchawa ...

a)  südlich von Parinov

b)  zu weit (= ... km) im Landesinnern

oder gibt es eine Küstenstraße, die Parinov und Geltin

miteinander verbindet und logischerweise dann kürzer

wäre ?

 

Es bliebe ja immer noch die Chance, dieses Todchawa

umzubenennen bzw. ein wenig zu verschieben, damit

es "in die Landschaft" paßt.

 

Gibt es eigentlich irgendwo eine Moravod-Karte, die

über die Ausschnitte in den Abenteuern hinausgeht ?

 

In Sachen Kurierauftrag und Geltin:

Leben dort versprengte Albai ?

Zur Not könnte man ja dort einen adligen Albai im Exil

ansiedeln, der von einem Verwandten Informationen,

ein Familienerbstück oder sonst was bekommen soll.

 

Beste Grüße

             Kli

Share this post


Link to post

@Kli:

Weil Parinov keine offizielle Stadt ist, ist in offiziellen Karten weder Parinov noch der Fluß an dem es liegt eingezeichnet.

 

Wie Wiszang gesagt hat, liegt Parinov etwa 7 Tagesreisen südlich von Geltin an der Küste. Das ist schon fast an der Grenze zur tegarischen Steppe, meine ich.

 

b) trifft zu. Todchawa liegt m.W. östlich von Geltin, vielleicht auch etwas südöstlich (Karte-nicht-im-Kopf-hab). Ja, und Parinov und Geltin sind durch eine Straße verbunden, die mehr oder weniger die Küste entlang führt.

 

Entscheidend für das Pfeifenkrautabenteuer ist, daß der Weg der Karawane durch den Karmodin führt, und dessen Lage wird in offiziellen Abenteuern sehr genau beschrieben. Als Moravod-Karte kenne ich nur die aus den offiziellen Abenteuern, wo die Schauplätze eingezeichnet sind. Mehr gibt's da leider nicht. Im DDD gab es zu Parinov eine (inoffizielle) Karte, die die Lage relativ Geltin veranschaulicht hat.

 

Zu Geltin: Die Stadt hat "offiziell" ein Ausländerviertel, das sogenannte "Chryseierviertel" (wird auch in 40-Fässer erwähnt, glaube ich). Das heißt so, weil dort hauptsächlich chryseische Händler ihre Niederlassungen haben. Dort gibt es aber auch sicher ein paar versprengte Albai.

 

 

Herzliche Grüße,

Triton

Share this post


Link to post

@ Triton

 

Das klingt doch gut.

 

Dann werden wir die Küstenstraße temporär aus dem

Schwerkarrenverkehr ziehen (Unwetterschäden, Räuber,

Orks, Gerüchte über ein Waelinger-Bande, die sich als

Strandräuber betätigt und die Küstenstraße unter

Kontrolle zu haben scheint, etc.) ... - und schon wird

das Angebot eines Händlers, die Gruppe anzuheuern und

den "etwas" weiteren Weg durchs Landesinnere zu nehmen

interessanter.

 

Allerdings sollte der Kurierauftrag wirklich nicht zeitkritisch

sein, denn dann würden sich echte Helden natürlich auf den

viel gefährlicheren Weg die Küstenstraße hoch machen.

 

Ach, das kriegen wir schon hin. Freue mich jedenfalls

schon auf das Material zu Parinov von den Drollen ...

 

Tschö

      Kli

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Triton Schaumherz @ Jan. 23 2003,18:26)]Entscheidend für das Pfeifenkrautabenteuer ist, daß der Weg der Karawane durch den Karmodin führt, und dessen Lage wird in offiziellen Abenteuern sehr genau beschrieben.

Herzliche Grüße,

Triton

In welchem denn? Ich kann mich nämlich leider nicht an eine Karte des Karmodin erinnern.

Hornack

Share this post


Link to post

Hi!

 

Ja, bei uns auch. Ich fürchte, wenn wir die beiden Karmodine aus der "Haut des Bruders" und des "Weisßen Wolfes" vergleichen sind die nicht wirklich deckungsgleich... Ist aber nicht weiter trgisch, Menschen können die genauen Grenzen (gibt es die überhaupt) sowieso nicht wissen.

 

Noch kurz zu Parinov: In den DDD gibts eine inoffizielle Karte, das kleine Flüsschen ist die Jenissei (auch nicht offiziell). Parinov liegt sieben Tagesreisen zu Fuß südlich von Geltin und ist durch die "große Küstenstraße" (haha) mit Geltin verbunden. Die Straße geht noch weiter nach Süden und so eine Woche bis 10 Tage später dürfte man dann in der tegarischen Steppe sein.

 

Nur so als Anmerkung: Warum nimmst Du Parinov nicht als Ausgangspunkt vom Abenteuer, dann ist der Halbling mit seinem Wagenzug eben dort stecken geblieben oder mußte eben wegen Räubern einen Umweg machen. Ziel der Reise ist Warogast und nicht Geltin und schon klappt es. Dann ist die Nachricht eben für einen albischen Gelehrten in Warogast. Es gibt nämlich eine Straße (besserer Feldweg, aber für Ochsenkarren befahrbar) von Parinov nach Warogast. Wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, geht die Straße am Rand des Karmodin vorbei...

 

Viele Grüße

Wiszang

 

PS Informationen zu Parinov gibts auch im Strang Parinov, dort beantworte ich gerne auch weitere Fragen zum Städtchen!

Share this post


Link to post

@ Wiszang !

 

Das mit Warogast klingt gut und die Sache mit einem

Gelehrten mag auch besser sein, dann verheddere ich

mich nicht sofort in der albischen Innenpolitik.

 

Und der Kurierauftrag könnte entweder nur eine Informa-

tion sein (Erbschaft, Berufung an ein passendes Kolleg,

etc.) oder auch in der Übergabe eines Erbstückes

(Buch, Siegelring der Familie, Kette, etc.) bestehen, in

jedem Fall nichts zeitkritisches.

 

Jau, so machen wir weiter,

vorausgesetzt ich bekomme die Gruppe heil durch den

"Nebel des Hasses" ...

 

Beste Grüße

               Kli

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Wiszang @ Jan. 24 2003,11:31)]Nur so als Anmerkung: Warum nimmst Du Parinov nicht als Ausgangspunkt vom Abenteuer, dann ist der Halbling mit seinem Wagenzug eben dort stecken geblieben oder mußte eben wegen Räubern einen Umweg machen. Ziel der Reise ist Warogast und nicht Geltin und schon klappt es.

Wenn ihr jetzt noch klärt, warum ein Halblingshändler Pfeifenkraut von Parinov nach Warogast transportiert, dann klappt es wirklich. In 40-Fässer ist das Kraut für den Export  bestimmt.

 

Triton

Share this post


Link to post

Hi!

 

Einfache Antwort: Weils dort jemand bestellt hat?

 

Du lieber Himmel, man braucht sich doch nicht immer so sklavisch an die Vorgaben der Abenteuer halten. Im Prinzip ist es eine Reise von A nach B, die man mit etwas Konkurrenz würzt. Ob der Halblingsfreund Kraut aus dem Halfdahl dabei hat, also in dem Fall ein Import eines exportierendem Halbling vorliegt oder nicht, wer weiß das von den Spielern schon? Wenn es einer weiß, dann würde ich ihm unterstellen, mindestens mal den Klappentext gelesen zu haben. Abgesehen mal davon ist es für das Abenteuer völlig egal was wie wohin transportiert wird, Hauptsache die Jungs kommen am Rand des Karmodin in dem Dorf "Unwichtig 17" vorbei.

 

Oder wie siehst Du das?

Alles Gute

Wiszang

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Wiszang @ Jan. 27 2003,13:33)][...]

Abgesehen mal davon ist es für das Abenteuer völlig egal was wie wohin transportiert wird, Hauptsache die Jungs kommen am Rand des Karmodin in dem Dorf "Unwichtig 17" vorbei.

 

Oder wie siehst Du das?

Alles Gute

Wiszang

Ist das die Area 51 von Midgard? wink.gif

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Lemeriel @ Jan. 27 2003,14:17)]
Zitat[/b] (Wiszang @ Jan. 27 2003,13:33)][...]

Abgesehen mal davon ist es für das Abenteuer völlig egal was wie wohin transportiert wird, Hauptsache die Jungs kommen am Rand des Karmodin in dem Dorf "Unwichtig 17" vorbei.

 

Oder wie siehst Du das?

Alles Gute

Wiszang

Ist das die Area 51 von Midgard? wink.gif

Sektor:DRAUSSEN!

 

Detritus

Share this post


Link to post

Hi!

 

Wie? Was? Wo? Ein Ufo? Bei Midgard?

Okay, stimmt! So ein Abenteuer kann schon ein UFO sein, Ein Unmöglich-Frustrierendes-Objekt.

Grins.

Viele Grüße

Wiszang

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...