Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Sirana

Siranas 29. Geburtstag

Recommended Posts

[Am Abend des 12. Tages der zweiten Trideade im Kranichmond sitzt Sirana reichlich betrübt beim Abendessen und knabbert nur sehr mäkelig an dem wie immer vorzüglichen Essen, dass Eika und Meira zubereitet haben.]

 

[Als Meira fragt ob es nicht schmeckt, seufzt Sirana einmal tief.]

Morgen werde ich 29 Jahre alt. Normalerweise würde ich mich mit ein paar Freunden in einer Kneipe in Corrinis treffen. Wir würden uns sinnlos besaufen, tanzen, singen und das komplette Mobiliar der Kneipe bei einer zünftigen Schlägerei zertrümmern.

 

[sie zuckt mit einer Schulter und vertieft sich wieder in die Betrachtung des Stückchen Brot, das vor ihr auf dem Teller liegt.]

Share this post


Link to post

[ich blicke Sirana an]

 

Du hast Geburtstag? Ich müsste dieser Tage 40 oder 41 werden. So genau kann ich das nicht sagen. Achja, zusammen mit meinen alten Freunden zu sitzen wäre schön.

 

[Wehmütig blicke ich in meinen Wein]

 

Abd al Rahman

Share this post


Link to post

[barina:] Nun blast doch nicht so viel Trübsal. Sicher, unsere Lage ist nicht die Tollste, aber immerhin sind wir inzwischen doch ein Freundeskreis.

 

[Meira:] Ja, genau, lasst uns doch heute abend noch ein wenig feiern!

 

[Erik:] Äh, ja. Alles Gute zum Geburtstag!

 

[Er steht auf und gratuliert mit einer gewaltigen Umarmung. Die anderen schließen sich an.]

Share this post


Link to post

[ich drehe und wende mich in Eriks Umarmung und ziehe dabei die Nase hoch.]

 

Morgen! Morgen habe ich Geburtstag!

 

[Murmel ich in seine breite Brust an die er mich drückt.]

Share this post


Link to post

[barina:] Willst du lieber reinfeiern oder morgen abend eine Sause erleben?

 

[Meira:] Sagst du uns dein Lieblingsessen?

 

[Erik:] Hä?

Share this post


Link to post

[Willbur:] Ach komm, lasst uns ein wenig reinfeiern. Ich hole mal schnell meinen Met.

 

[Er verschwindet zur Tür hinaus und kommt gleich darauf mit zweien seiner wohlgehüteten Metschläuche.]

Share this post


Link to post

[zu Barina] Wenn ihr schon mal beim Gratulieren seid können wir auch rein feiern.

 

[zu Meira] Ich glaube da könnte es ein kleines Problem geben. Ich esse für mein Leben gerne schwarze Nudeln, aber wo sollen wir hier Tintenfisch herkriegen? Aber eigentlich schmeckt mir alles gut, was ihr beide kocht.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

[von draußen hört ihr Berlewan immer noch Holz hacken ... und das macht er schon den ganzen Tag ... und er war noch überhaupt nicht in der Bibliothek ... und hat auch noch heute mit keinem gesprochen ... gefrühstückt hat er auch nicht ... beim Mittag war er auch nicht da ... und wieder fährt die Axt in einen Holzblock hinein und so geht es fort und fort ...]

Share this post


Link to post

[bei Siranas Eröffnung, daß sie morgen Geburtstag hat war Hiram wie alle anderen Aufgestanden um zu gratulieren. Nachdem nun bschlossen wurde sofort eine Feier zu organisieren fällt ihm auf, daß Berlewan gar nicht mit am Tisch sitzt. Hiram geht hinaus zum Holz hackenden Berlewan.]

 

Hallo, willst Du nicht reinkommen? Sirana hat uns gerade gesagt, daß sie Morgen Geburtstag hat und wir haben beschlossen reinzufeiern. Das Holz läuft Dir nicht weg, das kannst Du Morgen immer noch zerkleinern...

Share this post


Link to post

Ja Super! Eine Geburtstagsparty ist genau das, was wir jetzt brauchen!  cheesy.gif

 

Abd al Raman, wie wäre es mit Kuchen und Wein?  notify.gif

 

[Marek steht auf und drückt Sirana an sich, nachdem Erik sie endlich aus seinem 'Würgegriff' entlassen hat]

Share this post


Link to post

[Akeem bleibt weiter in seiner Ecke sitzen. Treffen ihn jedoch die Blicke Siranas, prostet er ihr mit einem Lächeln zu.

 

Nach Mitternacht erhebt er sich, geht zu Ihr rüber, drückt Ihr die Hand und sagt:] Auf daß Du Deinen nächsten Jahrestag außerhalb dieser Mauern feiern kannst.

 

[so, wie Akeem das sagt, klingt das fast wie ein Versprechen.]

Share this post


Link to post

[ich begebe mich zu den üblichen Behältern und zaubere Kuchen und Wein für alle]

 

So, dafür wurde gesorgt. Sirana, wie schafsst Du es eigentlich Dich an Deinen Geburtstag zu erinnern? Ich habe keine Ahnung wie alt ich genau bin. Ist das wichtig?

 

Abd al Rahman

Share this post


Link to post

An meinen Geburstag erinnere ich mich, weil mir meine Mutter an diesem Tag immer ein kleines Geschenk gemacht hat, als sie noch gelebt hat.

Lebenswichtig ist das bestimmt nicht, aber es ist eine Gelegenheit zu Feiern.

Share this post


Link to post

[Adalbero bleibt wie in letzter Zeit den Abend über ziemlich ruhig, aber er geht nicht so früh wie sonst zu Bett. Kurz nach Mitternacht geht Adalbero zu Sirana, schüttelt erst Ihre Hand und umarmt sie anschließend]

 

[Adalbero:] Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Sirana! Und alles Gute fürs neue Lebensjahr!

 

[Adalbero feiert noch ca. eine halbe Stunde mit und verschwindet dann unbemerkt auf sein Zimmer]

Share this post


Link to post

[zu Abd] In den Küstenstaaten behält man sein Leben lang den Namen, den man bei der Geburt erhält. Zumindest den Vornamen. Als Frau wechselt noch der Familienname, wenn man einen Mann heiratet.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Bei uns behalten die meisten Menschen auch ihre Namen. Manchmal jedoch bekommt man einen neuen Namen verliehen. Abd al Rahman ist ein so verliehener Ehrentitel. In Neu Valinga bedeutet er soviel wie Anbeter/Verehrer/Diener des/der Göttlichen. Als mir Kebechet diesen Namen gegeben hat war das der bedeutenste Tag meines Lebens.

 

Abd al Rahman

Share this post


Link to post

[sirana bedankt sich freundlich bei allen, die ihr gratulieren. So richtig Stimmung will aber nicht aufkommen. Immer mal wieder kann man sie dabei erwischen, wie sie gedankenverloren in ihren Met starrt.]

 

 

 

 

Share this post


Link to post

[berlewan wurde schließlich doch vom Holzhacken weggezerrt, ist aber den ganzen Abend über missmutig und erstaunlich ruhig, trotzdem vergisst er es nicht, Sirana zu Umarmen und zum Geburtstag zu gratulieren. Irgendwie wirkt Berlewan auf euch aber den ganze Zeit über etwas seltsam. Sein Blick ist zumeist auf den Tisch gesenkt und schauen nicht wie üblich rege in die Umgebung. Auffällig ist auch, dass er überhaupt nicht seinen Becher anrührt und ziemlich geistesabwesend in seinem Essen rumstochert.]

Share this post


Link to post

[Nach Mitternacht bricht eine heitere Feier über Haven herein. Wiederum fließt Bier, Met, Uisge und Wein in Strömen und Eika spielt auf ihrer Laute auf. Alle gratulieren Sirana und sind eigentlich recht fröhlich.]

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...