Jump to content
Sign in to follow this  
Abd al Rahman

Ein Ausklang nach getaner Arbeit

Recommended Posts

Die Tür zur Taverne geht auf und eine kleine KanThai betritt die Gaststube. Ihr folgt ein reich gekleideter Scharide und setzt sich an einen der freien Tische.

 

"MaiLing, einen kräftigen Tee bitte. Heiß und süß!".

 

Während er auf seinen Tee wartet, wirft der Scharide einen Blick in die Runde.

 

"Was ein Tagt!" murmelt er, bevor die kleine KanThai endlich den Tee vor ihm absetzt.

Share this post


Link to post

Nochmals öffnet sich die Tür, eine groß gewachsene, breite Gestallt betritt die Gaststube. Der Mann medjisischer Abstammung trägt Bärenfelle über einer einfachen Lederrüstung. Sein Blick wandert durch den Raum und bleibt kurz bei dem Schariden und der KanThai hängen, das Gesicht ist durch dicke Narben entstellt.

 

Er zuckt kurz mit den Schultern, sucht sich einen freien Tisch, stellt sein Schlachtbeil ab und setzt sich behäbig auf den Stuhl.

 

"Ein Bier und eine große Schlachtplatte!" schallt seine dunkle Stimme richtung Wirt.

Share this post


Link to post

Wieder öffnet sich die Tür, diesmal wirbelt einen zierliche junge Frau mit wilden schwarzen Locken herein. Sie trägt küstenstaatliche Kleidung mit Rapier und Parierdolch an ihrer Seite. Ihr folgt ein seltsames amorpes Etwas, das vor Abd auf den Tisch spingt und dort die Form einer kleinen Katze annimmt. Lyssa nimmt das Blobkätzchen vom Tisch und drückt Abd al Rhaman einen Kuss auf die Wange.

"Was für einen anstrengender Tag!" Sie getikuliert nach dem Wirt und lässt sich auf den nächsten stuhl fallen, "Wenn du am Arbeiten bist, ist immer die ganze Familie am rotiern , Paps." meint sie zu Abd.

Edited by Wolfsschwester

Share this post


Link to post

Der Scharide krault das seltsame Kätzchen hinter den Ohren, bis endlich der Wirt mit einer großen Platte mit Leckereiern kommt. "Hallo Lyssa" lächerlt er, "Ich werde langsam zu alt zum arbeiten. Ich sollte etwas kürzer treten. MaiLing meint auch ich solle kürzer treten und mich mehr entspannen."

 

MaiLing nickt dazu bekräftigend mit dem Kopf.

Share this post


Link to post

Kaum zu hören bewegt sich ein Halbling durch die Gaststube, am Tresen vorbei in Richtung Küche. Nur ein paar Augenblicke später hastet er wieder zurück, gefolgt von der Köchin, die ihn mit erhobenem Nudelholz lautstark beschimpft: "Was fällt Dir ein, hier so einfach in meine Küche zu spazieren? Wenn Du das nochmal probierst, dann setzt es aber eine Tracht Prügel!"

 

Vollkommen sprachlos geht der Halbling langsam rückwärts an einen Tisch und murmelt nur leise: "Was könnt Ihr denn heute empfehlen?" Dabei schielt er vorsichtig zum Nachbartisch, wo eine große Platte verführerisch duftet.

Share this post


Link to post

Für einen alten Mann sieht der Scharide sehr jung aus. Er blickt von seiner Platte mit Essen auf und nickt MaiLing zu,

"Das sieht sehr lecker aus. Schneid es mir bitte in Mundgerechte Stücke." er macht eine kurze Pause, danach fährt er streng fort, "Und schau, dass ich diesmal auch etwas bekomme!.".

 

Im Gegensatz zu seinem strengen Tonfall zeigt sein Gesicht einen eher amüsierten Ausdruck. Die KanThai errötet leicht und tut was ihr Herr ihr befiehlt. Ab und zu wandert ein Happen in ihren Mund.

 

Abd al Rahman

Share this post


Link to post

Die grosse Gestallt im Bärenfell entdeckt denn Blick des Halblings. "Sie dich vor kleiner Mann, man nimmt kein Essen von Gartan, zumindest nicht ungefragt!" grollt es aus seiner Kehle, dabei läuft ihm das Fett aus seinen Mundwinkeln ueber das Kinn.

 

"Aber ich bin schon lange ohne Gesellschaft gereist, setz dich zu mir wenn du etwas zu erzählen hast." und er deutet mir seinen riesen Pranken auf einen Stuhl an seinem Tisch.

Share this post


Link to post

Der Blick des Halblings löst sich kurz von der Schlachtplatte, wandert zum Gesicht des großen Mannes und dann rüber zu dem exotischen Pärchen. Kennt er da einen von?

 

Zum großen Mann gewandt: Habt Dank für das Angebot, aber ich glaube, ich kenne die zwei dort. Mit diesen Worten steuert er auf den anderen Tisch zu...

Share this post


Link to post

Lysssa kehrt mit zwei Bechern Wein und einer weiteren Platte voll Leckereien zu ihrem Tisch zurück. Erstaunt nimmt sie den Halbling war, nach kurzem Zögern lächelt sie und stellt ihre Platte vor ihm ab.

" Seit gegrüßt Reisender, hier kostet einige Spezialiäten der Region, mein verehrter alter Vater läd Euch dazu ein." Lyssas Lächeln ist sehr spitzbübisch.

Edited by Wolfsschwester

Share this post


Link to post

Ein Lächeln huscht über das Gesicht des Halblings und er stellt sich vor Lyssa und Abd hin und verbeugt sich:

 

Seid gegrüßt, es ist einige Zeit her, dass wir uns in Chryseia getroffen haben. Ist der Fischmarkt immer noch so gefährlich für kleine Kinder und ihre Haustiere? Ich bin Clemens Zinnbecher und habe damals Eure Gastfreundschaft geniessen dürfen. Darf ich mich zu Euch setzen?

Share this post


Link to post

Eine Frau, Mitte 20, mit langen rotbraunen Haaren, in Lederhose, Schnürhemd und Jacke kommt herein und setzt sich.

 

Hallo Abd, kriegt eine arbeitende Frau hier einen Krug ehrlichen Rotwein?

Share this post


Link to post

Ein Scharide, hoch gewachsen, kräftig, in einer langen dunkelgrünen Robe und mit einem Heilerstab in der Hand betritt die Taverne.

 

So, jetzt erst mal einen guten, lidralischen Rum!

Share this post


Link to post

Abd al Rahman fängt an über das ganze Gesicht zu strahlen als er die beiden Neuankömmlinge sieht, "Hallo Sirana! Hallo Akeem!" ruft er erfreut und springt auf um seine alten Kammeraden zu begrüßen. "Wie ist es Euch denn ergangen? Wir haben uns ja ewig nicht mehr gesehen!".

Dann wendet er sich Sirana zu, "Aber natürlich! Setz Dich hin! Sei mein Gast!".

Share this post


Link to post

Och, ich weiß jetzt, wie es ist 80 zu sein, habe das aber zum Glück schnell hinter mir gelassen. Und selbst?

 

Sirana setzt sich und nimmt einen ordentlichen Schluck Wein.

Share this post


Link to post

Ein beleibter Mann in einer einfachen Kutte kommt die Tür herein, setzt sich an einen freien Tisch, schaut nach der Bedienung und ruft mit sonorem Bass:

 

Einmal rohen Fisch mit Reis, nach Art der KanThai, bitte. :essen:

 

Grüße

 

Bruder Buck

Share this post


Link to post

Ein Schaf betritt die Taverne.

"Puh, was für ein langer Tag heute!" "Einmal frisches Quellwasser und frisches grünes Gras, bitte!" :D

Mit einem Seufzer macht es sich in einer Ecke bequem.

Share this post


Link to post
Ein Schaf betritt die Taverne.

"Puh, was für ein langer Tag heute!" "Einmal frisches Quellwasser und frisches grünes Gras, bitte!" :D

Mit einem Seufzer macht es sich in einer Ecke bequem.

Ein sprechendes Schaf! :crosseye:

 

Wahrlich eine zauberhafte Welt hier. :colgate:

Share this post


Link to post
Ein Schaf betritt die Taverne.

"Puh, was für ein langer Tag heute!" "Einmal frisches Quellwasser und frisches grünes Gras, bitte!" :D

Mit einem Seufzer macht es sich in einer Ecke bequem.

 

Lyssa spürt die Blicke aller Anwesenden auf sich ruhen " He, damit hab ich aber echt nichts zu tun, " ruft sie "glaub ich" setzt sie leise dazu.

Share this post


Link to post
Ein Schaf betritt die Taverne.

"Puh, was für ein langer Tag heute!" "Einmal frisches Quellwasser und frisches grünes Gras, bitte!" :D

Mit einem Seufzer macht es sich in einer Ecke bequem.

 

Lyssa spürt die Blicke aller Anwesenden auf sich ruhen " He, damit hab ich aber echt nichts zu tun, " ruft sie "glaub ich" setzt sie leise dazu.

 

"Stimmt", sagt das Schaf, "wir hatten noch nicht das Vergnügen und ich bin aus freien Stücken hier. Bekomme ich endlich meine Bestellung?" :lookaround:

Share this post


Link to post

Abd al Rahman räkelt sich gemütlich auf seiner Eckbank. "MaiLing, bring mir doch bitte noch etwas von dem leckeren Wein. Er wendet sich der halbvollen Taverne zu und murmelt, "Seltame Dinge gehen hier vor, seltsame Dinge.". Er winkt zu MailLing hinüber, die gerade den Wein ordert, "Bring gleich was für die anderen Gäste mit!".

Share this post


Link to post

Seit "Dem Tal " habe ich noch nicht wieder so viel erlebt. Auf jeden Fall lange nicht so viel wie Sirana. Aber ich denke, dass mich irgendwann der Karmodin wieder rufen wird.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...