Jump to content

Camlach

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    96
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Camlach

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 10.12.1966

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Im Grenzgebiet Erainn/Clanthon
  1. Ja - allerdings wird gegen schwergerüstet maximal 3 vom Schaden bei Lang-, Kompositbögen und schweren Armbrüsten abgezogen... - auch bei PR, VR, RR
  2. Je Kleiner dir Truppe ist desto weniger spezialisiert wird sie sein - Wenn du in der 3-er/4-er Gruppe jemanden explizit für nur eine Aufgabe vossiehst ist das in der Regel so, als ob du einen Mann/Frau weniger hast. GERADE in "kleinen" Gruppen macht (in Kampfsituationen) aber ein Fernkämpfer eher Sinn als ein Zauberer. Weil: Ein Fernkämpfer ist gerüstet (zumindest leicht) - und kann im "Zweifelsfall" relativ gut in den Nahkampf eingreifen (Zumindest mit +5 - bei Erststuflern - Krieger haben ja drei Spezialwaffen) - Er ist zudem nicht "wehrlos". Das ist ein Vorteil geenüber dem normalen Zauberer, der im Normalfall weniger gut im Nahkampf dasteht und beim Zaubern wehrlos ist. In Kleinen Gruppen ist es auch schwieriger den/die Zauberer zu "decken" - 4-er Gruppe - 1 zauberer + Leibwächter = 2 Angreifer, bei zwei Zauberern ...!!!! Hat man allerdings statt dem 2. Zauberer einen fernkämpfer, so kann dieser gleichzeitig die "leibwächerrolle" spielen.
  3. Ich glaube du wirst nicht ignoriert , Ich für meinen Teil denke du hast recht...,
  4. Sollte man nicht die beiden Corrinis Publikationen getrennt anführen ?
  5. Wahrscheinlich zu spät: Aber mal angenommen wir schauen NICHT nach der "Tochter" (also machen KEINE Reise in der Zeit) Es bleiben 3 Optionen: 1. Paradox (schlecht, sehr schlecht) 2. Sie hat gelogen (problemlos) 3. Jemand anderes hat nach ihr gesehen - also VOR der RidZ würde ich die Tochter so richtig ausquetschen - Was/wen genau hat sie wahrgenommen , Wo? Wie? Wann? - die ganze W-Fragen-Palette - Phantombild (ode rist der Reisende nur ein Schemen und kein wahrnehmbares ABBILD des Zeitreisenden?) - Das könnte Einblick in die handelnden Personen geben. Wenn die Tochter Zauberkundig ist, ihr Vater Mutter auch? War der Ratsherr Zauberer? - Wenn NICHT, kann er einen Zeitreisenden überhaupt wahrnehmen?
  6. Liebe Leute - ich habe in einem Laden in Wien diese alten M3 "Raritäten (?)" gefunden - zum Teil anscheinend noch eingeschweisst (NICHT Perlen...) - Ich hoffe ich habe mir die Namen richtig gemerkt... Preise habe ich noch keine! Wenn ihr interesse habt, würde ich die euch besorgen (Was wärt ihr bereit dafür auszugeben?) - Alternativ kaufe ich sie und tausche es gengen andere Dinge - da ist noch so viel von M3-M4 was mir fehlt Für Wiener (und Umgebung) - ist im (neuen) Damage Unlimited - selber Ort nur verkleinertes Geschäft - anscheinend haben die ein riesiges Lager und füllen die Regale erst dann wenn sie genug verkauft haben - ich habe also Motivation, dass ihr die LEERKAUFT
  7. Fernkampf in Midgard - Powerlevel

    Aus Spieler und Spielleitersicht. Seit ihr der Meinung der Fernkampf in Midgard ist zu "schwach", "gerade richtig" oder "zu stark"? Begründungen für eure Wahl nicht notwendig aber willkommen...
  8. RPG-Läden die die Welt braucht!

    Mal ein Kleiner Update für Wien Die Spielerei hat leider seit einigen (vielen Jahren geschlossen) - neuer Besitzer und so... Allerdings gibt es jetzt in der Otto Bauer Gasse den PLANET HARRY PLANET HARRY Hinterbuchinger KG Otto-Bauer-Gasse 19/1 A-1060 Wien AUSTRIA E-Mail: office@planetharry.at Tel.: +43 / (0)1 / 595 55 50 Fax: +43 / (0)1 / 596 37 51 ÖFFNUNGZEITEN: Montag: geschlossen Dienstag: 11:00-19:00 Mittwoch: 11:00-19:00 Donnerstag: 11:00-19:00 Freitag: 11:00-19:00 Samstag: 11:00-16:00 Kleiner, aber feiner Laden. Was er nicht hat, das kann er besorgen, was er nicht besorgen kann, Tja dann viel Glück ... Freundlich, nett Informativ, Smalltalk auch nicht abgeneigt - Preise mehr als nur OK Damage-unlimited gibts immer noch Mariahilfer Str. 23-25 1060 Wien Mariahilf Öffnungszeiten Mo. 11:00 - 19:00 Di. 11:00 - 19:00 Mi. 11:00 - 19:00 Do. 11:00 - 19:00 Jetzt geöffnet Fr. 11:00 - 19:00 Sa. 10:00 - 18:00 So. Geschlossen Mit etwas Glück kriegst du dort Raritäten (bei Neuen Sachen is Planet Harry meiner Meinung nach besser) Auch freundlich und kompetent... Sonstiges ist mir in Wien nicht bekannt - bitte um Ergänzung, wenn ich nen Laden nicht kenne
  9. ICh dachte die Tochter ist nur Familienmitglied und nicht Tochter von Ehefrau und totem ratherren (dann wärs ja auch ein "beim Ersten (und letzten) mal passiert)
  10. Danke mit den Infos zu Candranor 1 Mille - tja entspricht damit dem antiken Rom in der späten Kaiserzeit - eigentlich logisch - aber ist das Imperium nicht zusammengebrochen -erscheint mir zu hoch - na ja muss halt aufs Quellenbuch warten 6 magiergilden - nice trotdem bei 1%-2% Zauberer (jetzt mal meine Annahme - sonst wär es ja wirklich eine high MAgic world und so hab ich MEIN Midgard/Magira nicht gesehen... 10.-20.000magieanwender - wieviel sind da wirklich hochgradich - anscheinend genug - akzeptiert... Wegen der Lösbarkeit - eigentlich hab ich erwartet, dass eine größere Community mehr Perspektiven hat als eine Gruppe (3-6?) - Andererseits SO viele waren auch nicht wirklich aktiv hier - und ich zähle mich selber nicht zu den "aktiven" Stein/Zauberöl OK das macht sinn - trotzdem das Steinöl brennt zwar aber für eine (initial) Explosion müsste es schon fein verteilt sein - also gehe ich von einem anderen ZÜNDEr aus...
  11. Gute Rechnung - ich würde die Chanchen auf einen instant "kill" sogar noch etwas erhöhen - selbst wenn man das anvisierte Ziel NICHT trifft, hat man es trotzdem (schwer) getroffen und mit relativ wenigen LP bzw hohem Schadenswurf trotzdem auch als nichtspezialist eine hohe Chance das Tier mit wenigstens einem zweiten/dritten Schuss zu erledigen. Auch bei der angesprochenen Schlacht bei Azincourt/Agincourt mal eine kleine Betrachtung 5000 Bogenschützen? - mit 24--48 Pfeilen (1-2 Köcher) - alle 10 sek ein Pfeil = 240-480 Sekunden bis Munition aufgebraucht (=3-6 Minuten!) - gehen wir von nicht konstantem Beschuss aus - etwa eine Halbe Stunde Feuer... 120.000-240.000 Pfeile insgesant - das sind 15 Pfeile für jeden französischen Getöteten (8000) (wobei nicht jeder getötete durch einen Pfeil getötet wurde) Welche "Trefferchance" sollen wir einem Englischen Bogenschützen geben? nemen wir an es sind alle 1. Stufe (die sind trainiert, also kaum 0-Stufler) und haben Langbogen als Spezialwaffe also +7 = 40% Trefferchance - nehmen wir an bei einem Pfeilhagel reduziert sich die Trefferchance (aber andererseits ein misserfolg bei so einer (dicht" gepackten Angriffswelle wie damals üblich?) - Trotzdem 20% (ich rechne mit 20% Trefferchance weiter) =24.000 - 48.000 Treffer Ein Bodkin Pfeil (spezialpfeil gegen Rüstungen) nehmen wir +2 auf Schaden für den Pfeil also (1W6+1 +2 - Langbogen (?)) - Schaden = 4-9 oder bei Berücksichtigung eine Plattenrütung -4 = 0-5 pro Pfeil / VR -5 -1-4 also im Schnitt 2,5/1,6 Schaden Das ergibt total 38.400-120.000 Schadenspunkte... Also zwischen 4,8-15 Schadenspunkte pro getöteten Franzosen. - gehen wir davon aus, dass die Abwehr im Schnitt mit +14 (ohne Schild - laut Beschreibung wahrscheinlich) betrug, sollten 25% der Treffer schwer sein (1,2-3 LP im Schnitt) Dazu kommen aber noch, dass von den Pfeilen 5% kritisch sein sollten = 6.000-12.000 Kritische (abzüglich 300-600 kritische Abwehren...) Das alles ist mit Langbogen +7 - mit jeder Stufe über 1 erhöht sich das noch - jedes +1 gibt +5% Trefferchance +2,5% im Pfeilhagel = 3000-6000 Treffer mehr! (keine zusätzlichen kritischen) Geht man weiter davon aus, dass auch viele im Nahkampf getötet wurden bzw. verwundete nicht durch den Pfeil, sondern auch durch die Bogenschützen bzw. Nahkämpfer - in den Toten sind auch Gefangene enthalten die getötet wurden. Manche wurden auch am Boden liegend getötet weil das Pferd getroffen wurde (höhere Trefferchance wegen Größe ?? - nicht berücksichtigt - allerdings war die Masse der Franzosen sowieso zu Fuß)). Bogenschützen hinter Pfählen was es zumindest der angreifenden Kavallerie nicht leichter macht... Wie viele der Verluste bei den leichter gerüsteten Französischen Armbrustschützen bzw. Bogenschützen und anderer Infanterie waren erschliest sich mir nicht) Viele Faktoren sind einzubeziehen, aber alleine die Zahl der nicht abgewehrten kritischen Treffer (mind. 5.400) sollte die Verluste der Franzosen plausibel erscheinen lassen und das bei grundsätzlicher Verwendung der bestehenden Midgard Statistiken (Ich weiss nicht welcher Pfeil bei den Midgard Langbogen unterstellt wird - der Bodkin, der Bei Agincourt verwendet wurde was speziell gegen Rüstungen mit schwererer Spitze - daher unterstelle ich schwereren Schaden - bei wahrscheinlich kürzerer Flugbahn) FAZIT - Fernkampf bei Midgard ist NICHT underpowered
  12. Na Ja, das ist dir gelungen - ehrlich gesagt in anbetracht des versammelten Ermittlerpotentials erscheint mir das Ergebnis ziemlich "mager" - im Rahmen einer Spielrunde dürfte da sogar noch WENIGER herauskommen (und ehrlich gesagt mir kommt es sowieso vor als hätten wir nichts Konkretes). MIR scheint es so zu sein als machst du es einer potentiellen Spielrunde zu schwer... Wenn magische Suchversuche (und ich glaube die verwendeten Sprüche sollten eigentlich "mehr" bringen, da sie durchaus "passend sind") nichts (viel) bringen, dann ist eine mittlere Gruppe durchaus auch gemischter ZUsammensetzung ziemlich aufgeschmissen... (OK hier testest du die Extreme ab und in einem potentiellen Abenteuer gäbe es möglicherweise zusätzliche Hilfestellungen = Hinweise oder den einen oder anderen Geistesblitz - hoffentlich) ZUr Frage Magie und Candranor Einerseits sollte eine "Magierstadt (?) doch recht viele Ressourcen haben - sowohl was Schutzzauber als auch was "Suchzauber" anbelangt. Hier würde ich mir folgende Fragen stellen: 1. Welche Auswirkungen haben die existierenden permanenten Zauber in den Strukturen -und welche Auswirkungen haben die ganzen passiven und aktiven Sprüche/Geegenstände der Bevölkerung. Ich würde hier ganz einfach eine "Interferenzwirkung" der gesättigten "Magiewolke" annehmen, sodass Informationszauber drastisch eingeschränkt werden (also die reichweite eingeschränkt wird. Was im offenen land bzw z.B. in Corrinis also 1 KM reichweite hätte, hat hier nur 100 m (und ähnliches) Was darüber hinausgeht "verschwimmt" im Hintergrundrauschen - Immer angenommen das hier ist eine Stadt mit hoher "Magiekonzentration". 2. Welche Resourcen stehen wirklich zur Verfügung - auch bei uns sind Polizeieinheiten chronisch unter besetzt und -finanziert. Hast du grob zusammengerechnet was es kostet all diese Sprüche zu wirken - wirklich Hochgradige Magier würden ja nicht für die Polizei bzw. den Rat arbeiten - ersten wären sie teuer (sind ja hochqualifiziert) und würden möglicherweise sogar eher freischaffend arbeiten - also nicht (kurzfristig und/oder billig) zur Verfügung stehen. Also kurz gesagt, was ist das magische "Budget" für den Fall, und wie schnell ist es verfügbar. Wie hoch ist z.B die Zahl der bekannten zauberer die entsprechendes können wirklich hilfreich sein ( nicht JEDER Zauberere entsprechener Stufe lernt auch hier nutzbringendes?) und auf wieviel von diesen sind auch bereit zu helfen (weil sie angestellt sind, oder weil sie ein persönliches oder finanzielles Interesse haben. Perönlich würde ich es so sehen: candranor hat wieviel Einwohner? - sagen wir 100.000 90% sind "normale Bürger" also 0-stufler Bleiben 10.000 - wie viele davon sind zauberer? Normalerweise sind in meinen Spielwelten die "Zauberer" eher selten - sagen wir 1% der Bevölkerung - oder 10% der Gestuften - Candranor ist ne (magische) Weltstadt: also verdoppeln wir die Zahl mal: 2.000 zauberer - Stadt - also gehen wir davon aus, dass die Hälfte der Zauberer göttlicher Natur ist - die andere "magisch" - bleiben wir mal bei ersterer Hälfte - 1000 - sagen wir 10% sind von der Klasse her "nutzlos". Weitere 10% sind offiziell nicht bekannt, weil sie sozusagen im Untergrund sind ("Angestellte" div krimineller Gilden, Mitglieder subversiver Zirkel etc) Bleiben 800: davon hat die Hälfte einfach trotz geeigneter Stufe nicht die geeigneten Sprüche/-> 400 Dann muss man die noch auf die verschiedenen Stufen verteilen: - persönlich verwende ich den Schlüssel, dass jede höhere stufe nur Halb so viele Personen hat: 1. Stufe 200 - 2. Stufe 100 - 3. Stufe 50 usw usw... Da schrumpft das potential schnell - etwas besser sieht es aus wenn man von den 2000 ausgeht: 1. - 1000 2. 500 3. 250 4. 125 5. 62 6. 31 7. 15 8. 7 9. 3 10. 1 11+ der Rest... andere Möglichkeit mit etwas "höherer Verteilung" (rd. 1/3) 1. 700 (rd. 2/3) 2. 400. 3. 300 4.200 5. 150. ... usw. usf. trotzdem SO viele hochstufige bzw. geeignete bzw bereite Zauberer sollten auch in Candranor nicht vorhanden sein Natürlich kann man die Zahl der Magier erhöhen (Candranor mehr einwohne, höherer zaubereranteil...) - aber irgendwann wird es "unlogisch" - Zudem je mehr Zauberer vorhanden desto mehr "Interferenzen" und desto mehr magische Möglichkeiten für die "Gegner" 3. Informationsmagie aus "höheren/tieferen" Spähren - also hier Frage ich mich zuerst, welches Interesse hat der GOTT/Dämon/Elementarmeister davon Auskunft zu geben... Also hier ist der Informationsgeben kein Computer den ich einschalte und der mir (bei geeigneter Suchanfrage) - auch ein Informationsgeber hat Interessen - er mag zwar die benötigte Information haben (oder auch nicht) - aber interessiert es ihn überhaupt: Culsu - der Vogel ist tot - jetzt gehört er mir - Wer ihn umgebracht hat - mir egal, findet es selber heraus...= keine (verwertbare Antwort) - ICh weiss hier gehe ich von dem geschriebenen Wort der Regeln ab, aber ich denke nicht unbedingt vom "Sinn". Hier regiert der Spielleiter - was willst du herausgeben - und warum hat der Spieler(Frager) Erfolg - hat der Gott interesse am Geschehen, oder ist der Frager so ein glühender Gläubiger, dass er Antwort/Hilfe verdient? Ehlich gesagt - Informationsmagie alleine sollte nie ein Rätsel lösen (sonst spiele ich lieber Trivial Pursuit oder 10 Fragen (auch möglich)), sondern ein Geplantes Stilmittel - also es sollte vorhergeplant sein was für Antworten es gibt und wieweit sie in der Sache führen (wenn der SL glaubt solche Mechanismen kommen ins spiel) Wenn nicht, dann steht es dem SL durchaus frei KEINE INFOS zu geben (Spielfreude über - sklavische - Regeltreue. 4. Trotzdem - für die "Spielfreude" sollte der SL den Spielern eine gewisse Chance lassen das Rätsel zu lösen - Hier ist das anscheinen nicht der Fall (bisher) - Oder waren wir zu blöd? TROTZDEM möchte ich gern wissen was genau HIER passiert ist. - Spannende Geschichte @UNICUM
  13. Nur so ne Frage : Sieht der Seekönig aus wie Peter Ustinov? - ich frage ja nur wegen dem Lautenspiel
  14. Verlernen von Punkten: wie macht Ihr das?

    Also früher haben wir die Lernzeiten (meist) eingehalten - es erschien uns unlogisch von Abenteuer zu Abenteuer zu "hetzen" Teils gab es den "Lehrmeister" sogar als "Bonus" vom Arbeitgeber (also nur GFP ohne Gold aufwenden zu müssen) Wenn ich beim "lernen" auf den "geldanteil" verzichten sollte, würde ich auch die "beute" der Spieler entsprechend reduzieren - immerhin ist "lernen" Teil des "Ausgewogenen" Spilesystems. Die "Stehzeit" an sich war nie ein Problem - die Spieler teilen mit was sie lernen wollen, der SL sagt was geht (Also Landeskunde Kantaipan ist in Fuardain etwas schwieriger/ebenso Überleben: Schnee /gibts das überhaupt noch/ in Eschar etwas schwierig :D) die Spileer sagen an wie lange sie brauchen und die Gruppe setzt ein Limit (also wenn der Krieger 3 Wochen und der Magier 3 monate lernen will so müssen die Spieler einen Kompromiss finden - ev kann ja der Krieger für zwei Monate in der Stadtwache Jobben (und dabei vielleicht sogar ne gratisfähigkeit aufschnappen - also nur EP kosten)
  15. Der Rat - oder Die ratsmietglieder? Wenn letzteres - welche ? Wenn die nicht von "meiner" fraktion sind - das wären tolle Sündenböcke
×