Chillur

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    194
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Chillur

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Sag ich nicht

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Mathias
  • Wohnort
    Mannheim
  • Beruf
    Datenverarbeitungsverschwurbelmagier
  1. Mein Breuberg ist voll verplant, ich werde nur dieses Abenteuer leiten. Mal sehen wie es auf den nächsten Cons aussieht.
  2. Zufallsgenerator Einwurf-schluss: Sonntag 25.06. 12 Uhr...
  3. OK... ich werde wohl tatsächlich einen Zufallsgenerator dafür anwerfen...
  4. Leute, ihr seid der Wahnsinn... 4 Plätze "technisch" gesehen frei und 6 melden sich Was mach ich nur... Eure Namen in einen Zufallsgenerator werfen und die ersten Zwei die "da raus kommen" eintragen? "Hölp!"...
  5. Spielleiter: Mathias aka Chillur Anzahl der Spieler: bis zu 5 Grade der Figuren: 11-18 nach M5 (ggf. Anpassung/Änderung nach Absprache.) Ich möchte die Figuren vom Grad und den Fähigkeiten her, so nahe wie möglich aneinander haben. Voraussichtlicher Beginn: Sonntag Abreisetag ab ca. 09:30 Uhr Voraussichtliche Dauer: Sonntag bis ca.15 Uhr (jene, die mich kennen, wissen, dass es meist zu einer Punktlandung reicht.) Leitung / Was ihr wissen müsst: Ich leite nach M5 -> Zauber wirken nach M5! Herausforderungen sind ausgelegt nach M5. Ich behalte mir vor ggf. Equipment / mag. Artefakte oder mag. Waffen für das Abenteuer zu streichen. Es wird in einem Raum gespielt und nicht "draussen im Hof". Art des Abenteuers: Überland, Detektiv, Erforschung, Suche, Kampf, Spaß Voraussetzung / Bedingung: Man sollte die Landessprache beherrschen. Die Spieler sollten sich von ihrer generellen Gesinnung eher der "hellen Seite der Macht" zugewand fühlen. Beschreibung: Der Ort der Handlung: Erainn - etwas östlich von Indairné Die Abenteurer befinden sich in einem Gasthaus wenige Wegstunden östlich von Indairné in Erainn. Gerade rechtzeitig für ein Mittagsmahl angekommen, setzt ihr euch und bestellt ein Mittagsmahl. Kurz darauf betritt eine junge Dame das Gasthaus. Sie hat einen bedrückten und erschöpften Gesichtsausdruck und sieht so aus, als wäre Sie in aller Eile ohne Pausen gereist. Staub hängt ihr in den Kleidern, die Haare sehr unordentlich und ihr Bauch knurrt laut, als Sie sich der Gastwirtin nähert. "Mein armes Kind! Setzt euch, esst etwas!" drängt die Gastwirtin und nur zögernd setzt sich die junge Dame. "Was ist euch denn widerfahren, dass ihr so ausseht?" fragt die Gastwirtin! Nach behutsamen Drängen erzählt die junge Dame ihre Geschichte: "Ich komme aus dem Dorf Doire a'Atharrachadh. Unser Dorf ist weithin bekannt für seine heißen Bäder, die aus den heissen Quellen gespeist werden. Ein Bad bei uns erquickt den müden Reisenden besser als jedes Badehaus. Jeder kennt die heilenden Quellen!" Die Wirtin nickt zustimmend und bedeutet ihr weiter zu erzählen:"Aber irgendetwas stimmt mit den heißen Quellen nicht. In einigen Becken wird das Wasser viel zu Heiß und an anderer Stelle verfärbt sich das Wasser. Gäste haben sich schon verletzt. Ich will nach Indairné eilen, um mutige Recken anzuheuern, die sich ins Gebirge wagen. Sie sollen meinen Vater finden, der mit zwei Gehilfen auszog, um die Ursache für unsere Probleme mit den Quellen zu finden. Ich mache mir solche Sorgen..." mit den letzten stockenden Worten fliessen ihr Tränen von der Wange hinab und die Gastwirtin tröstet die junge Dame. Der Blick der Gastwirtin schweift im Gastraum herum und dann fällt ihr Blick auf euch anwesende Abenteurer... Mitspieler: 1. Thufir Hawatt 2. frei 3. frei 4. -wird auf dem Con vergeben- 5. -wird auf dem Con vergeben- ---
  6. 2017

    Wie sieht es mit Schamanen aus? Zählen die für Dich auch als Diener der Götter? Dann wird es ganz definitiv mein kleiner Heiler. Ich darf vorstellen Khilin "RosThundar" Sturmdonner, Berggnom und Heiler... (Grad 8 - M4 Figur)
  7. 2017

    Oha, einige davon kenne ich... Ich könnte meinen Gnomenheiler auspacken, den kennt @Thufir Hawatt bestimmt noch nicht und es würde uns das "ach ja, Diener der Götter werden keinen Spaß haben und so, aber Heilen wäre ja voll toll... also irgendwie....." von unserem lieben SL "in angriff" nehmen ;-)
  8. 2017

    Alles klar, dann wird es vermutlich einer der beiden Zwerge. Mal sehen, welcher meiner Figuren noch passen könnte. Ich bin gespannt.
  9. 2017

    Hallo Kessegorn, ich würde auch gerne bei dem Abenteuer mit dabei sein. Einen passenden Charakter wird sich sicher finden lassen. Auf Anhieb mit passendem Grad hätte ich einen erainnischen Fian (der sich auch in der Wildnis auskennen würde), einen zwergischen Händler, der sicher bei Verhandlungen helfen kann oder meinen zwergischen Krieger, der bei anders gearteten Verhandlungen helfen könnte. Würde mich freuen, wenn noch Platz in der Gruppe ist.
  10. -Angemeldet -Überwiesen -Urlaub eingereicht -Urlaub genehmigt bekommen Warte Auf Bestätigung... Würde sagen: Oh yeah! Der Lockruf des Cons war erfolgreich. Nun schleichen wir uns langsam im Kalender an....
  11. oha... ähm @Mogadil, du kannst da gerne den Zauberererer drin stehen lassen, ich werde meinen Magus da hinein setzen. Ich habe keinen Priester, ich sprach lediglich davon, dass ich und mein Char es gut fänden eine möglichst breite Palette an Auswahlmöglichkeiten dabei zu haben.
  12. @Mogadil, vielen lieben Dank fürs anbieten! Ich fände einen Priester Beschützer, gar nicht so verkehrt, gerade um unsere "Magiebandbreite" zu erhöhen...
  13. Ich kann Trekkies mit einer Oculus Rift oder einer HTC Vive nur "Star Trek Bridge Crew" ans Herz legen. Ein echt tolles VR Spiel für jene, die ein entsprechendes Headset und Equipment haben. Ich habe es für die PS4, kann aber via "Cross-Play" auch mit PC Spielern gemeinsam die Brücke bevölkern und spielen. Man spielt hier die Brückencrew eines Star Trek Raumschiffes und muss zusammen arbeiten, also kooperativ und kommunikativ spielen, um die Missionen zu meistern. Ja der Spielumfang könnte etwas größer sein. 5 Storymissionen sind wenig, jedoch gibt es einen "Endlos-Modus", bei dem eigene Missionen quasi zufallsgeneriert erstellt werden und man diese dann gemeinsam spielen kann. Natürlich darf eine Kobayashi Maru Herausforderung auch nicht fehlen. Als schwierigen Modus kann man auch auf der Brücke der Original 1966-1969 U.S.S. Enterprise spielen, was den Herausforderungsgrad stark erhöht. Das Spiel lässt sich mit Move, Oculus Touch Controllern oder auch mit einem klassischen GameController steuern. Bisher habe ich sehr viel Spaß und kann es nur weiter empfehlen.
  14. Ich kann Trekkies mit einer Oculus Rift oder einer HTC Vive nur "Star Trek Bridge Crew" ans Herz legen. Ein echt tolles VR Spiel für jene, die ein entsprechendes Headset und Equipment haben. Ich habe es für die PS4, kann aber via "Cross-Play" auch mit PC Spielern gemeinsam die Brücke bevölkern und spielen. Man spielt hier die Brückencrew eines Star Trek Raumschiffes und muss zusammen arbeiten, also kooperativ und kommunikativ spielen, um die Missionen zu meistern. Ja der Spielumfang könnte etwas größer sein. 5 Storymissionen sind wenig, jedoch gibt es einen "Endlos-Modus", bei dem eigene Missionen quasi zufallsgeneriert erstellt werden und man diese dann gemeinsam spielen kann. Natürlich darf eine Kobayashi Maru Herausforderung auch nicht fehlen. Als schwierigen Modus kann man auch auf der Brücke der Original 1966-1969 U.S.S. Enterprise spielen, was den Herausforderungsgrad stark erhöht. Das Spiel lässt sich mit Move, Oculus Touch Controllern oder auch mit einem klassischen GameController steuern. Bisher habe ich sehr viel Spaß und kann es nur weiter empfehlen.
  15. Ich habe den Beitrag hier immer wieder mal mitgelesen und sehe schon, dass es wirklich viele Unterschiedliche Meinungen zum Umgang mit Alkohol auf Cons gibt. In meiner Wahrnehmung, ich gehe seit 2012 auf Midgard Cons, hatte ich bisher lediglich zwei Mal das Gefühl, dass Spieler an meinem Tisch lieber etwas weniger hätten trinken sollen. Damit meine ich, es wurde mir unangenehm und störte auch am Tisch. Glücklicherweise waren wir fast am Ende des Abenteuers. Deutlich öfter bemerkte ich, wie sich Spieler/Spielerinnen in ihrem Verhalten leicht verändern, nach dem Trinken, ohne jedoch, dass es wirklich stört oder unangenehm wird. Ich finde es auch extrem schwierig das Thema an einem Tisch anzusprechen. Wenn ich z. B. dem Mitspieler, der Mitspielerin sagen würde:"Ich finde Alkohol an meinem Abenteuertisch nicht gut", so erwarte ich eine Antwort wie z. B. "Das geht Dich ja wohl nichts an." oder "Ich weis schon selbst wann und wieviel mir gut tut." und eher unwahrscheinlich ist dann die Antwort wie z. b.:"Ach, die Flasche/das Glas ist für später, ich will nur nicht öfter laufen..."... Absolut niemals würde ich eine Antwort erwarten wie z. B. "Ach, wenn es stört, dann bring ich es weg." Warum sollte je ein Mensch so antworten, würde ich doch sein, nennen wir es Recht, auf körperliche Selbstbestimmung beeinflussen... Also in diesem Falle Alkohol zu trinken, wann er oder sie es möchte. Alkohol enthemmt und hat Auswirkungen darauf, wie ein Mensch sich verhält. Natürlich ist die Wirkung stets unterschiedlich, wie alle Menschen unterschiedlich sind. Wer mich kennt, weiss, dass ich extrem wenig Alkohol trinke. Meist lehne ich ab. Wenn mich das Getränk tatsächlich neugierig macht, z. B. ein Whisky, dann, und das ist selten genug, dann probiere ich "ein wenig". (Meist ein wirklich kleines Glas) Jeder mag selbst für sich entscheiden, ob er trinken möchte oder nicht. Jedoch, selbst bei scheinbar geringen Mengen, kann ich bei einigen eine Verhaltensänderung ausmachen, wie er oder sie auf andere reagiert. Alkohol hat also einen Einfluss am Tisch und ganz gleich wie gering oder stark dieser ist, es gefällt mir nicht. Für mich selbst habe ich vor langer Zeit entschieden, dass Alkohol trinken, so für mich selbst, nicht in Frage kommt. Ich möchte nicht Alkohol trinken um mich zu "enthemmen" oder gar ein i-tüpfelchen meiner Kontrolle über mich selbst aufzugeben. Nochmal, jeder mag für sich selbst entscheiden, wie er mit Alkohol umgeht oder welch andere Substanzen er zu sich nimmt. Ich trinke ja auch Kaffee und erwarte dass das Koffein seinen Job macht ;-) Ich persönlich könnte problemlos ganz ohne Alkohol auf Cons auskommen. --- Betrachte ich nun meine ganze Con-Erfahrung seit 2012, so muss ich sagen, dass Alkoholkonsum kein wirklich stark wahrnehmbares Problem für mich darstellt. Die Con-Gänger, männlein wie weiblein, scheinen im Großen und Ganzen ihren Alkoholkonsum im Griff zu haben, so dass alkoholbedingte "Störungen" auf einem Con wirklich auf einem Minimum sind. Deutlich mehr auf Cons stören mich andere Dinge, z. B. dass einige wenige "gute Feen" hinterher aufräumen für diverse Con-Schlamperlinos und hinterher gesagt wird "ach ist ja alles schön aufgeräumt"... Wäre mal Nett ein großes Danke an jene guten Aufräum-Feen (egal ob männlich oder weiblich) zu sagen und es wäre vielleicht nicht verkehrt der Con-Orga mal als "Fee" mitzuteilen, wie oft und wo man ständig hinterher aufgeräumt hat, damit mal ggf. die eine oder andere Gruppe darauf angesprochen werden kann, wie Sie einen Spielraum hinterlässt oder wie viele Flaschen (Nein nicht nur Alkohol, sondern auch Andere) so herum stehen. Ich hätte noch weitere Beispiele, aber die gehören nun nicht in diesen Strang.