Jump to content

Hausregel Gunst der Götter - Mykene


Recommended Posts

Um einen alten Gedanken von Triton aufzugreifen.

 

Was sind Taten die den Olympiern gefallen ?

 

Was sind Taten die von Ihnen geächtet werden.

 

Ich will eine Art Punktesystem entwickeln, die daß Interesse des jeweiligen Gottes an einem Charakter aufzeigt.

 

Was mir so einfällt.

 

Opfergabe für einen bestimmten Gott + aber - von dessen Konkurrenten

 

Opfergabe für den Olymp +

 

Heldentat zu Ehren des Gottes begehen ++

 

Dabei scheitern ---

 

Priester / Diener des Gottes töten --

 

Heiligtum eines Gottes plündern ---

Link to comment

Positive Handlung

 

Trankopfer

Ein Kalb opfern

Großes Opfer

Teile des Mahls opfern

Eine Jungfrau opfern

Eine Schlacht widmen

Einen Zweikampf widmen

Einen Schrein errichten

Einen Tempel errichten

Ein Schiff weihen

Eine Stadt errichten / weihen

Getreide verbrennen

Einen Gast gut behandeln

Einen Fremden gut behandeln

Einen Bettler gut behandeln

Gästen reiche Geschenke geben

Einem Feind Gnade erweisen

Einen Priester respektvoll behnadeln

Einen Befehlshaber oder König respektvoll behandeln

Einem Priester gehorchen

Einen Priester beschützen

Die heiligen Tage eines Gottes achten

Die Feinde eines Gottes angreifen

Die einem Gott geweihten Tiere und Pflanzen achten

Link to comment

Negative Handlungen

 

Einen Gast beleidigen

Einen Bettler beleidigen

Einen Gastgeber beleidigen

Einen Priester beleidigen

Den Priester des eigenen Gottes beleidigen

Einen Priester töten

Eien Gast töten

Einen fremden grundlos töten

Einen Bettler grundlos töten

Das Wort brechen

Ein Trankopfer an alle Götter richten aber einen vergessen

Ein anderes Opfer alle nGöttern weihen aber einen vergessen

SIch selbst als Gott betrachten

Behaupten besser wie ein Gott zu sein

Behaupten in einer bestimmten Handlung besser als ein Gott zu sein

Einen Bettler wegzuschicken

Die Toten nicht zu ehren

Einen ABkömmling der Götter zu töten

Mord

Mord an einem König

Diebstahl

Diebstahl in einem Tempel

Einen Tempel verwüsten

Lügen

Desertation

Die rituelle Reinigung vor einem Opfer vergessen

Link to comment

Habe ich was vergessen ??

 

Die Idee ist daß ganze mit einem Punktesystem zu unterlegen und eine Art Reputation einzuführen, die es theoretisch ermöglicht bestimmte Handlungen auszulösen (Gott greift z.G. des Anrufenden ein)

 

Wie findet ihr den Ansatz, was kann man anders gestalten und wie.

Link to comment
  • 2 months later...

Die Idee wäre nun eine Skala von +100 bis ./. 100 pro Gott einzuführen.

 

Innerhalb dieser Grenzen gibt es in 10er ?? Schritten jeweils Optionen für die SL wie diese auf Handlungen der SpF alus Sicht des Gottes regieren können / sollten.

 

Gleichzeitig wird beim Erreichen eines gewissen Punktestandes automatisch der Punktestand gegenüber einem anderen Gott angepasst. Lieblinge des Zeus sind ja in den Sagen oft sehr unbeliebt bei Hera etc.

 

Wie ist diese Idee ??

Link to comment

Gunst der Götter

 

Die SpF und NspF gewinnen durch ihre Handlungen einen Ruf gegenüber den Göttern. Dies wird durch einen Wert von + 100 bis ./.100 je Gottheit angegeben und hat direkten Einfluß auf mögliche Aktionen der Götter.

 

Status gegenüber den Göttern

 

bis ./.100

bis ./.80

bis ./.60

bis ./.40

bis ./.20

bis 20

bis 40

bis 60

bis 80

bis 90

bis 100

 

Positive Handlung

 

  • Teile des Mahls opfern + 1 Punkt alle 6 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Trankopfer + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Getreide opfern + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Ein Kalb opfern + 2 Punkte alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Großes Opfer + 4 Punkte
  • Einen Zweikampf widmen + 1 Punkt
  • Eine Schlacht widmen + 3 Punkte als Anführer
  • Einen Schrein errichten + 3 Punkte
  • Einen Tempel errichten + 5 Punkte
  • Ein Schiff weihen + 3 Punkte
  • Eine Stadt errichten / weihen + 8 Punkte
  • Einen Bettler gut behandeln + 1 Punkt alle 6 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Fremden gut behandeln + 1 Punkt alle 6 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Gast gut behandeln + 1 Punkt alle 4 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Priester respektvoll behandeln + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Befehlshaber oder König respektvoll behandeln + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Gästen reiche Geschenke geben + 1 Punkt
  • Einem besiegten Feind Gnade erweisen + 3 Punkte
  • Einem Priester gehorchen + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Priester beschützen + 2 Punkte
  • Die heiligen Tage eines Gottes achten + 1 Punkt alle 2 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Die Feinde eines Gottes angreifen + 3 Punkt
  • Die einen Gott geweihten Tiere und Pflanzen achten + 1 Punkt alle 6 Monate bei regelmäßiger Beachtung

 

 

 

Negative Handlungen

 

  • Einen Bettler wegzuschicken ./. 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Missachtung.
  • Einen Bettler beleidigen ./.1 Punkt
  • Einen Gast beleidigen ./.2 Punkt
  • Einen Gastgeber beleidigen ./.2 Punkt
  • Einen Priester beleidigen ./.1 Punkt
  • Den Priester des eigenen Gottes beleidigen ./.2 Punkt
  • Die rituelle Reinigung vor einem Opfer vergessen ./.1 Punkt jedes Monat bei regelmäßiger Mißachtung
  • Ein Trankopfer an alle Götter richten aber Einen vergessen ./.1 Punkt
  • Ein anderes Opfer allen Göttern weihen aber Einen vergessen ./.1 Punkt
  • Lügen ./.1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßigen Vergehen
  • Diebstahl ./.1 Punkt
  • Die Toten nicht zu ehren ./.1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Missachtung
  • Desertation ./.1 Punkt
  • Einen Schwur brechen ./.2 Punkt
  • Diebstahl in einem Tempel ./. 3 Punkte bei dem spezifischen Gott ./. 1 Punkt bei allen anderen Göttern
  • Einen Tempel verwüsten ./.4 Punkte bei dem spezifischen Gott ./. 2 Punkt bei allen anderen Göttern
  • Einen Fremden grundlos töten ./.1 Punkt
  • Einen Bettler grundlos töten ./.1 Punkt
  • Einen Priester töten ./.2 Punkt
  • Einen Gast töten ./.2 Punkt
  • Behaupten in einer bestimmten Handlung besser als ein Gott zu sein ./.2 Punkt jede Woche wo die Behauptung besteht
  • Behaupten besser wie ein Gott zu sein ./.3 Punkt jede Woche wo die Behauptung besteht
  • Sich selbst als Gott betrachten ./.6 Punkt
  • Mord ./. 3 Punkt
  • Mord an einem König ./. 4 Punkt
  • Einen Abkömmling des Gottes zu töten ./. 10 Punkte bei dem spezifischen Gott

 

 

Handlungen von Abkömmlingen der Götter

 

positive Handlungen haben die gleiche Wirkung wie bei Normalsterblichen

Negative Handlungen haben die doppelte Wirkung wie bei Normalsterblichen

Link to comment

Du führst hier so eine Art Monolog, ich wusste nicht ob er selbstgewünscht war oder durch bedauerliche Inaktivität aller anderen Forumsteilnehmer entstand.

Hier also noch meine Kritikpunkte zur Anregung:

-wenn ich deine Arbeit lese, erscheint es mir als ob die Helden die Götter bestellen könnten: 'He, du da oben, ich habe nun 3 Schweine, 2 Amphoren Wein und meine letzte Kriegsbeute in dich investiert, dabei deinen Tempel nicht selbst ausgeplündert (aber weisst du meine Kollegen sind so tempramentvoll...) und innerhalb der letzten Jahre bestimmt hin und wieder regelmässig an dich gebetet, also mach mal, bitte und wenns geht ein bischen plötzlich'

Ich denke nicht, dass das von dir so geplant ist, tönt aber so, überspitzt formuliert.

-Die Helden die du erschaffen lässt sind viel zu sehr Gutmenschen, denke ich. Nimm Odysseus, Paris oder Agamemnon. Keiner von ihnen hätte nach deinen Regeln Chancen auf göttlichen Beistand (den sie aber bestimmt haben sollten, oder?)

-Mir fehlt die Differenzierung der Götter, dieser wird seine Helden anders aussuchen als jener. Eine Göttin der Liebe wird sich für einen Krieg wahrscheinlich auch dann nicht besonders interessieren wenn wie im Beispiel sich Helena von Paris nur zu gerne entführen liess. Entsprechend wird der Kriegsgott wohl sehr sauer wenn sein Held vom einen Tag auf den anderen seine Tätigkeit zugunsten einer Kariere als Minnesänger aufgibt, weil er sich die Gunst einer Frau sichern will (die er ebensogut auch einfach mit blanker Waffe erobern und entführen könnte) Zeitverschwendung das ganze!

Verstehst du wie ich meine?

-mir fehlt dabei noch, dass die Götter manchmal sehr launisch sind (vielleicht haben sie auch mal einen schlechten Tag) und die Menschen auch einfach nur als Spielzeuge ihrer Intriegen benutzen.

-Es fehlen die Antihelden, besser gesagt, die Helden der bösen Gegenspieler der Götter.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Link to comment

Oh eine Unterbechung meines Monologs :D

 

Nun die Katalogbestellung ist nicht vorgesehen, sondern eine möglicherweise positive Beachtung der SpF durch entsprechende Götter. Da diese Götter in einer noch zu klärenden Form allerdings aktiv handelnde NspF sind zeigt es mehr ihre grundsätzliche Bewertung der jeweiligen SpF und deren Handlungen.

 

Ich habe mich dabei an den Sagen und einigen Rollenspieln vor diesem Hintergrund orientiert und es ist ja nun wirklich ungesund einen Bettler nicht zu achten. Es könnte ja ein lange verschollener König sein.

 

Die DIfferenzierung wäre der wohl wichtigste Punkt, da es momentan ein Versuch einer allgemeinen Betrachtung ist. Welche spezifischen Handlungen erfreuen einen Gott.welche wird sie ablehnen. Man sollte hierbei bei dem Dutzend Götter bleiben, die auch in den Sagen handeln.

 

Zeus jüngster Sohn des Kronos und der Rheia, Oberster der Götter, Göttervater, König des Olymps, Himmelsgott und Beherrscher der Naturgewalten (Blitz und Donner, Wetter allgemein) - Adler; Blitzbündel, Zepter

Hera , seine Gattin und Schwester, Königin des Olymps, Beschützerin der Frauen, der Ehe und Familie - Pfau; Zepter, Diadem, Schleier

Poseidon , sein Bruder, Gott des Meeres, der Erdbeben und Pferde - Fisch, Delphin; Dreizack

Demeter, seine Schwester, Göttin der Erde, des Ackerbaus und der Sitten (Getreide und Fruchtbarkeit) - Goldener Ährenkranz, Fackel, Korb mit Pfirsichen oder Blumen.

Hermes , sein Sohn von Maia, der geflügelte Götterbote, beschützte Handel, Verkehr, Wanderer, Boten, Diebe - Flügelkappe, Flügelschuhe

Athene , seine Tochter von Metis, die Göttin der Weisheit, Schutzherrin der Helden, der Städte, des Ackerbaus, der Künste und Wissenschaften, des Handwerks und des (strategischen) Krieges und des Friedens - Eule; Ölbaum, Helm, Speer

Ares , sein Sohn von Hera, Gott des Krieges und der rohen Gewalt - Schwert, Schild, Helm

Aphrodite , seine (Adoptiv-) Tochter (von Dione), Gemahlin des Hephaistos, Göttin der Schönheit und der Liebe - Schwan, Gans, Taube; Muschel, Gürtel, Spiegel

Apollon , sein Sohn von Leto, der „schöne“ Gott der Musik, der Sonne und des Lichts [zusammen mit Helios] und der Weissagung - Bogen, Köcher, Kithara

Artemis, seine Tochter von Leto, Zwillingsschwester von Apollon, Göttin der Jagd, der wilden Natur und des Mondes [zusammen mit Selene] - Hirschkuh; Mondsichel, Bogen, Köcher

Hephaistos , sein Sohn von Hera, der „klumpfüßige“ Gott des Feuers und der Schmiedekunst (Schmiede) - Schmiedehammer bzw. -zange

Hestia , seine älteste Schwester, Göttin des Herdfeuers und der Familieneintracht

Hades Gott der Unterwelt, Bruder des Zeus

 

Über Hestia mag man wohl so auf Anhieb am meisten disskutieren können ob sie sinnvoll ist. Welche Handlungen passen zu wem ??

 

Was auch noch fehlt sond wie du richtig bemerkt hast die Feindschaften und Gemeinheiten zwischen den einzelnen Göttern. Ein Liebling des EInen steht ganz oben auf der schwarzen Liste des Anderen.

 

Die Launenhaftigkeit wäre sehr wichtig, ich sehe diese Einbringung aber mehr beim Spielleiter.

Link to comment

Ich denke für diese Fragen brauchst du einfach eine gut recherchierte Sammlung (alt) griechischer Sagen und Legenden. Ich kenne mich da zu wenig aus, leider.

Typische Konkurenten dürften wahrscheinlich sein:

Zeus- Poseidon (wer ist der Chef?)

Hera- Athene(? Irgendwie versagt hier die Erinnerung)- Aphrodite (wer ist die Schönste/ Begehrenswerteste?)

Athene- Ares (Strategie oder einfach Haudrauf)

Hera ist wahrscheinlich zurecht eifersüchtig auf alles was weiblich jung und hübsch ist, entsprechend haben auch untreue Ehemänner bei ihr wenig Chancen.

Apollon findet Ares wahrscheinlich einfach barbarisch (und dieser umgekehrt Apollon verweichlicht)

und so weiter.

Ein Blick bei Wikipedia ergibt, dass Aphrodite obwohl mit Hephaistos verheiratet war unter anderem ein Verhältniss mit Ares hatte, womit ein nicht sehr freundschaftliches Verhältniss erklährt wäre, das warscheinlich noch gefestigt wurde, als Hephaistos beide inflagranti erwischte und und versuchte sie bei den Kollegen blos zu stellen (Ares dürfte eher nachtragend sein), auch wenn diese das ganze eher lustig fanden und Hephaistos der Sage nach auslachten (weil er es nicht schaffte seine Frau...). Das ganze dürfte bei Hera gewisse Sympathien ausgelöst haben, da sie diese Situation aus eigener Erfahrung nur zu gut kennt. Andererseits dürfte Hera die Geschichte mit dem goldenen Thron noch nicht wirklich vergessen haben, genausowenig wie Hepahsistos ihr verziehen hat, dass sie ihn nach der Geburt vom Olymp schleuderte, was der Anlass für diesen erwähnten Thron war...

Da nun natürlich der Feind meines Feindes ein Freund ist, führt das überspitzt formuliert zu einer hübschen Situation von jeder gegen jeden (und sich selbst)

Ich denke zu sehr sollte man die Alianzen nicht in Stein respektive Regeln meisseln, da dies zu sehr in ein undurchdringliches Gleichungssystem ohne eindeutige Lösung führt. Ich denke es reicht ein paar der deutlicheren Rivalitäten wie oben angedeutet zu erwähnen und den Rest dem SL zu überlassen.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Link to comment

Zeus, Oberster der Götter, Göttervater, König des Olymps, Himmelsgott und Beherrscher der Naturgewalten

 

Hera , seine Gattin und Schwester, Königin des Olymps, Beschützerin der Frauen, der Ehe und Familie

 

Poseidon , sein Bruder, Gott des Meeres, der Erdbeben und Pferde

 

Demeter, seine Schwester, Göttin der Erde, des Ackerbaus und der Sitten (Getreide und Fruchtbarkeit)

 

Hermes , sein Sohn von Maia, der geflügelte Götterbote, beschützte Handel, Verkehr, Wanderer, Boten, Diebe -

 

Athene , seine Tochter von Metis, die Göttin der Weisheit, Schutzherrin der Helden, der Städte, des Ackerbaus, der Künste und Wissenschaften, des Handwerks und des (strategischen) Krieges und des Friedens

 

Ares , sein Sohn von Hera, Gott des Krieges und der rohen Gewalt -

 

Aphrodite , seine (Adoptiv-) Tochter (von Dione), Gemahlin des Hephaistos, Göttin der Schönheit und der Liebe -

 

Apollon , sein Sohn von Leto, der „schöne“ Gott der Musik, der Sonne und des Lichts [zusammen mit Helios] und der Weissagung -

 

Artemis, seine Tochter von Leto, Zwillingsschwester von Apollon, Göttin der Jagd, der wilden Natur und des Mondes

 

Hephaistos , sein Sohn von Hera, der „klumpfüßige“ Gott des Feuers und der Schmiedekunst (Schmiede)

 

Hestia , seine älteste Schwester, Göttin des Herdfeuers und der Familieneintracht

 

Hades Gott der Unterwelt, Bruder des Zeus

Link to comment

Sorry war ein paar Tage beschäftigt. Bisher habe ich mehr oder weniger allgemein gültige Punkte angeschnitten, die den Wohlwollen der Götter bringen sollten. Machen wir es doch etwas spezifischer. Welche Handlungen fehlen noch für bestimmte Götter. Ich denke z.B. die Widmung eines Kampfes oder einer Schlacht interessiert Aphrodite wohl kaum. Für Ares ist es aber ein Thema.

 

Welche Handlungen sind nur für spezifische Götter von Interesse.

 

Positive Handlung

 

  • Teile des Mahls opfern + 1 Punkt alle 6 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Trankopfer + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Getreide opfern + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Ein Kalb opfern + 2 Punkte alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Großes Opfer + 4 Punkte
  • Einen Zweikampf widmen + 1 Punkt
  • Eine Schlacht widmen + 3 Punkte als Anführer
  • Einen Schrein errichten + 3 Punkte
  • Einen Tempel errichten + 5 Punkte
  • Ein Schiff weihen + 3 Punkte
  • Eine Stadt errichten / weihen + 8 Punkte
  • Einen Bettler gut behandeln + 1 Punkt alle 6 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Fremden gut behandeln + 1 Punkt alle 6 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Gast gut behandeln + 1 Punkt alle 4 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Priester respektvoll behandeln + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Befehlshaber oder König respektvoll behandeln + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Gästen reiche Geschenke geben + 1 Punkt
  • Einem besiegten Feind Gnade erweisen + 3 Punkte
  • Einem Priester gehorchen + 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Einen Priester beschützen + 2 Punkte
  • Die heiligen Tage eines Gottes achten + 1 Punkt alle 2 Monate bei regelmäßiger Beachtung
  • Die Feinde eines Gottes angreifen + 3 Punkt
  • Die einen Gott geweihten Tiere und Pflanzen achten + 1 Punkt alle 6 Monate bei regelmäßiger Beachtung

 

 

 

Negative Handlungen

 

  • Einen Bettler wegzuschicken ./. 1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Missachtung.
  • Einen Bettler beleidigen ./.1 Punkt
  • Einen Gast beleidigen ./.2 Punkt
  • Einen Gastgeber beleidigen ./.2 Punkt
  • Einen Priester beleidigen ./.1 Punkt
  • Den Priester des eigenen Gottes beleidigen ./.2 Punkt
  • Die rituelle Reinigung vor einem Opfer vergessen ./.1 Punkt jedes Monat bei regelmäßiger Mißachtung
  • Ein Trankopfer an alle Götter richten aber Einen vergessen ./.1 Punkt
  • Ein anderes Opfer allen Göttern weihen aber Einen vergessen ./.1 Punkt
  • Lügen ./.1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßigen Vergehen
  • Diebstahl ./.1 Punkt
  • Die Toten nicht zu ehren ./.1 Punkt alle 3 Monate bei regelmäßiger Missachtung
  • Desertation ./.1 Punkt
  • Einen Schwur brechen ./.2 Punkt
  • Diebstahl in einem Tempel ./. 3 Punkte bei dem spezifischen Gott ./. 1 Punkt bei allen anderen Göttern
  • Einen Tempel verwüsten ./.4 Punkte bei dem spezifischen Gott ./. 2 Punkt bei allen anderen Göttern
  • Einen Fremden grundlos töten ./.1 Punkt
  • Einen Bettler grundlos töten ./.1 Punkt
  • Einen Priester töten ./.2 Punkt
  • Einen Gast töten ./.2 Punkt
  • Behaupten in einer bestimmten Handlung besser als ein Gott zu sein ./.2 Punkt jede Woche wo die Behauptung besteht
  • Behaupten besser wie ein Gott zu sein ./.3 Punkt jede Woche wo die Behauptung besteht
  • Sich selbst als Gott betrachten ./.6 Punkt
  • Mord ./. 3 Punkt
  • Mord an einem König ./. 4 Punkt
  • Einen Abkömmling des Gottes zu töten ./. 10 Punkte bei dem spezifischen Gott

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...