Jump to content

Schwarzalben/Dunkelelfen


Recommended Posts

'Anhängen' ist dann vielleicht nicht sauber ausgedrückt. Sie sind druidischen Glaubens (bzw. sie haben druidisches Weltbild, falls jemand auf die Idee kommt, dass das eher eine Philosophie und weniger Glauben ist). Ok soweit.

 

Ist ihnen Crom-Cruach dabei bewusst? Und wie sieht es mit Kromkruachadh aus?

 

Bei den Schwarzalben kann man ja ganz konkret fragen: verseuchen sie die Lebensenergie absichtlich mit Magan? Wissen sie um die Konsequenzen?

 

(Anmerkung: es ist klar, dass es nicht die Schwarzalben gibt und Gruppierungen und Individuen in dieser Hinsicht unterschiedlich denken, fühlen, glauben können. Aber vielleicht kann man aussagen treffen, wie es bei der Mehrheit der Schwarzalben aussieht).

Link to comment

Ich würde es so erklären: Ein Anhänger der sich im Sinne des druidischen Glaubens auf Midgard idealtypisch verhält, wird sein Verhalten so ausrichten, dass er sich in das bestehende Ganze bestmöglich einfügt. Ein Beispiel hierfür mögen die Gärten der Elfen in den Wäldern Albas sein, die von den meisten Menschen als solche gar nicht erkannt werden. Unterliegt man dem Crom-cruach passier m. E. nun folgendes: Derjenige, ob nun Druide oder Elf, sieht sich nicht mehr als untergeordnete Einheit, also einem Teil des Ganzen, sonder als etwas Herausgehobenes, über dem Ganzen stehendes. Von nun an verfolgt er nicht mehr Ziele, die dem Ganzen nützen, sondern eigennützigen Ziele. Er ordnet sich z. B. nicht mehr der Natur unter, sondern versuch sich diese Untertan zu machen; oder der Dorfdruide verfolgt nicht mehr Ziele zum Wohle des Dorfes oder seines Druidenkreises, sondern eigene Ziele usw. Der „Versuchung“ Crom-cruach ist ein Druide oder Elf natürlich permanent ausgesetzt. Zum Schwarzalb oder zum Droch-Druiden wird er aber erst, wenn eine Schwelle überschritten ist und sein Handeln vom Einfluss der Crom-cruach bestimmt wird.

Link to comment
  • 13 years later...
  • 6 months later...

Hi,

bin neu im Forum und habe mir gedacht, bevor ich hier gleich einen neuen Thread erstelle, reaktiviere ich lieber erstmal einen alten, der vom Thema her zu meinen Fragen passt. 😉

1) Laut "Die Welt", Kap. "Die Schwarzalben", S. 259 und "Dunkle Mächte", Kap. "Geburt eines Abenteurers", S.26 sind Elfen und Schwarzalben "ein und dasselbe Volk". Dass dem so ist, ist "ein gut gehütetes und außer ihnen selbst nur noch einigen Waldgnomen bekanntes Geheimnis". Kann ich also davon aussgehen, dass

  • Menschen nur in gaanz seltenen Fällen Kenntnis davon haben, beispielsweise Gelehrte an den Universitäten und Magierakademien in Parduna, Candranor, usw.
  • Wenn jemand solche Vermutungen laut ausspricht bzw. aussprechen würde, etablierte Kräfte aus Klerus und Wissenschaft dies als Spinnerei, wenn nicht gar Ketzerei abtun würden, weil es nicht zu den gängigen Lehrmeinungen passt?

Warum interessiert mich das - ich schreibe gerade an einem Abenteuer, bei dem eine Halb-Schwarzalbin als NPC mit dabei ist, die mit ihrer Herkunft hadert und immer an neuen Informationen zu ihrer Spezies interessiert ist/wäre. Ob es Halbelfen/-schwarzalben übehaupt gibt und welche regeltechnischen Eigenschaften diese ggf. haben, wurde hier im Forum ja bereits an anderer Stelle ausgiebig diskutiert. Ich folge hier mal den Leuten, die die Ansicht vertreten, dass es sie gibt, dass deren Lebenserwartung um den Faktor 5-10 höher ist als die von Menschen und dass Halbschwarzalben als Halbelfen geboren werden. (Die oben angesprochen NPF hat rein zufällig schwarze Haare, weil sie die Haarfarbe von ihrer menschlichen Mutter geerbt hat).

In diesem Zusammenhang noch zwei weitere Fragen:

2) Wie man sich Elfen optisch vorzustellen hat, wird ja in "Die Welt" auf S. 246/247 beschrieben, Schwarzalben auf S. 259. Mir ist dabei aber nicht ganz klar geworden, wie stark sie sich optisch von gutaussehenden, schlanken Menschen unterscheiden würden, wenn man sich das altbekannte Erkennungsmerkmal der spitzen Ohren mal wegdenkt. Noch weniger ist mir klar, wieviel von diesen evtl. vorhandenen Unterschieden dann bei Mischlingen (Halbelfen/-schwarzalben) noch übrig ist. Kann man sich diese dann letztlich wie gutaussehende, eher zierliche Menschen mit leicht, mittel oder stark angespitzten Ohren vorstellen? Würden sie in einer Menschen-Stadt als "Halb-Menschen" auffallen, wenn sie die spitzen Ohren geschickt verbergen würden (Illusionsmagie, Fertigkeiten wie Verkleiden, ...)? Midgard hat ja meines Wissens keine festen Regeln für Halbelfen, nur für Elfenmenschen und da ist nichts in dieser Richtung festgelegt (oder ich hab's überlesen). Abgesehen davon: Bei jedem Mischling können die elfischen Anteile ja auch unterschiedlich stark "durchschlagen". 😉 (Meine persönliche Meinung: Abgesehen von den angespitzten Ohren unterscheiden sie sich kaum und fallen nur dann auf, wenn jemand genau hinschaut oder sie ihre Ohren "offen" tragen.)

3) Wie funktioniert eigentlich der Alterungsprozess bei Halbelfen/-schwarzalben? Mal angenommen die Lebenserwartung ist 5-10 Mal höher als bei Menschen: Geht der ganze Alterungsprozess dann um diesen Faktor langsamer? Dann wären sie mit ca. 50-100 Jahren immer noch Kinder, macht das Sinn? Und das Greisenalter würde sich ebenfalls über einen seehr langen Zeitraum hinziehen ... Ich hätte das jetzt so gehandhabt, dass Kindheit und Jugend bei den Halbelfen etwa doppelt so lange dauern wie beim Mensch (zum Thema Halbelfen im Alter habe ich noch keine Meinung). Wenn man in "Die Welt" auf S. 247 nachliest, wie das bei Elfen funktioniert, findet man die Aussage "Hat ein Elf erst einmal mit etwa 150 Jahren das Erwachsenenalter erreicht, ändert sich sein Aussehen ohne besondere Ereignisse nicht mehr. Der Körper bleibt stets straff, die Gesichtszüge sind faltenfrei. Auf Sterbliche wirkt er dann ungefähr wie ein Mensch im Alter zwischen 25 und 35 Jahren." Dafür, dass die Lebensspanne der Elfen unbegrenzt ist, sind 150 Jahre bis zum Erwachsenenalter gar nicht mal soo lange, finde ich.

Macht das für Euch Sinn, was ich mir da zusammengereimt habe, oder geht das an den Regeln vorbei? Ich kenne halt auch nicht alle Regelbücher, Quellenbände, Abenteuer, Zeitschriften und sonstige Quelle, in denen mal jemand etwas dazu geschrieben/festgelegt haben könnte. 😉

Schönen Abend noch!

Der Gumby

Link to comment

Reine Schwarzalben werden direkt erkannt werden..

Ob nun von jedem sei mal dahingestellt aber sie unterscheiden sich doch stärker von Elfen.... Nicht vom Körperbau aber vom Aussehen wie Haare ... 

M4 Bestiarium beschreibt da einiges... Müsste da nochmal reinschauen daheim.

  • Thanks 1
Link to comment

zu 1.) Warum ist die Verwandtschaft von Elfen und Schwarzalben nicht allgemein bekannt? Weil der Gedanke sowohl den Elfen als auch den Schwarzalben absolut zuwider ist. Ich denke, selbst der Gedanke daran ist Tabu und wird von vielen eigentlich wissenden Spitzohren sogar verdrängt werden. Es ist eine Erkenntnis, die so abstoßend ist, dass sie einen an den Rand des Wahnsinns bringt. (Bisschen übertrieben)

Menschliche Gelehrte werden davon praktisch gar nichts wissen. Sonst wäre es nämlich bald kein Geheimnis mehr.

Dann könnte noch reinspielen: Wir gehen ja gedanklich von der Evolution aus. Deswegen bedeutet große Ähnlichkeit für uns immer, dass wahrscheinlich auch eine Verwandtschaft vorliegt. Wenn man den Gedanken an die Evolution mal streicht, dann sind Elfen und Schwarzalben nicht ähnlich, sondern gegensätzlich. Dass beide eine gemeinsame Wurzel haben könnten, ist absurd.

2.) Ich denke ja, dass das elfische oder menschliche Erbe nicht jeweils zur Hälfte durchschlagen muss: Es wird Halbelfen geben, die sehr menschlich sind. Andere werden sehr elfisch sein. Eine Mütze oder ein Stirnband dürfte fast schon reichen, um einen 100%igen Elf als schmächtigen, aber durchaus normalen Menschen durchgehen zu lassen.

3.) Ich denke, dass Halbelfen zu Anfang deutlich langsamer altern als Menschen und dann später Alterserscheinungen zeigen und dann auch länger richtig alt aussehen. Die meiste Zeit ihres Lebens werden sie auch so ungefähr 30 Jahre alt aussehen. Elfen altern nicht linear, Halbelfen dann auch nicht.

Für mich ergeben deine Überlegungen durchaus einen Sinn.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 14 Stunden schrieb Muahdib:

Reine Schwarzalben werden direkt erkannt werden..

Ob nun von jedem sei mal dahingestellt aber sie unterscheiden sich doch stärker von Elfen.... Nicht vom Körperbau aber vom Aussehen wie Haare ... 

M4 Bestiarium beschreibt da einiges... Müsste da nochmal reinschauen daheim.

Sehr blasse Haut halt und eine Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht. Aber bei einem Halbschwarzalben? Die schwarzen Haare können überall herkommen und helle Haut haben viele vornehme Leute.

  • Thanks 1
Link to comment

Zitate aus dem M4 Bestarium

 

"Schwarzalben werden als Elfen geboren werden durch Sklaven großgezogen welche wenig Grund haben ihnen Zuneigung entgegenzubringen"

Kinder von Menschenfrauen und Schwarzalben entwickeln sich zumeist körperlich wie normale Halbwelfen ... -> Halbelfen sind im Cuanscadan Buch beschrieben

 

ansonsten

https://www.midgard-wiki.de/index.php/Schwarzalb

die Links da drunter

https://www.drosi.de/md/md54_11.htm

 

Wenn man sagt das Elfen zu Schwarzalben werden wenn ihr Herz verzehrt wird .. dann kann man auch annehmen das es auch ab und an Zwischenstufen dabei gibt also jemand der doch etwas Liebe erfährt und damit ein Wanderer zwischen den Welten wird...

Am Ende alle Schwarzalb Vorstellungen steht dann meist Drizzt do Urden.

  • Thanks 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...