Jump to content

Doppelklasse Barde - Thaumaturg


Recommended Posts

Mahlzeit :wave:

Ich habe mich mal hingestezt und die Klassen Barde und Thaumaturg zusammengewürfelt. Laut MYS S.136 ist die Kombination erstmal zulässig. Aber vielleicht fällt euch ja ein Fehler oder auch ein bedarf zur Anpassung auf. Folgendes kam dabei heraus:

Lerneinheiten:
Alltag: 2
Sozial: 2
Waffen: 8
Wissen: 5
Zauberlieder: 2
Salze/Siegel/Runenstäbe: 4

Typische Fertigkeiten: Musizieren+12, Landeskunde+8, Schreiben+12 oder Zauberkunde+8, Schreiben+12
Typischer Zauber: Bannen von Zauberwerk

Lernkosten:
Alltag: 20
Freiland: 30
Halbwelt: 30
Kampf: 40
Körper: 30
Sozial: 20
Unterwelt: 40
Waffen: 30
Wissen: 30
Lieder: 45
Salze: 45
Siegel: 45
Stäbe: 45
Zauberrunen: 105
Erhaltung: 45
Zaubermittel: 45
Zauberschutz: 45
Zauberblätter: 45
Vigilsignien: 45
Artefakte: 45

AP-Bonus: +1
Resistenzbonus Geist/Körper +2
Stand: +20
Keine Eine Spezialwaffe

Elfen und Halblinge dürfen Barde werden, Gonme und Zwerge Thaumaturg. Nach der Aussage im MYS S. 138 (Punkt 2) steht ein Ba-Th also allen offen.
EDIT: Nach dem Einwand der Mindeststärke scheiden Halblinge und Gnome aus.
Wobei ICH die Intention hatte eine Klasse für die moravischen Schmiedemeister zu suchen, da die Schmiedemeister zwar als Thaumaturgen beschrieben werden, aber auch Schmiedegesänge praktizieren. Elfen könnte ich mir da noch vorstellen, Zwerge und Gnome ggf. auch, aber ehrlich gesagt keine Halblinge. Wie seht ihr das?

Edited by Octavius Valesius
Link to comment

Hallo Octavius,

mich wundert die Angabe "Keine Spezialwaffe". Nach meinem Verständnis ist der Ba/Th Kampfzauberer. Das Mysterium spricht davon, dass Kampfzauberer eine Waffenspezialisierung haben (MYS 139, Punkt 10).

 

Was nichtmenschliche Abenteurer angeht:

In meiner Spielrunde wäre ein moravischer Schmiedermeisterlehrling/-geselle/-meister SC immer ein Mensch. Ein Elf nur unter Voraussetzungen, die entweder den Elf schwächen oder bevorzugt den anderen Spielern einen ähnlichen Startvorteil gewährt.

Das Moravod-QB spricht von einem Elfen, der Lehrling bei der aktuellen Goldschmiedemeisterin ist (S. 89). Von daher muss es möglich sein. Ein Elfischer Lehrlingsanwärter hätte aufgrund der Vorgaben aus Kodex und den Lehrlingsvoraussetzungen aus dem Moravod-QB ohne zu würfeln folgende Mindestwerte: St81 Gs96 Gw81 Ko51 In51 Zt81 Au81. Wenn man das mit dem Standardelfen vergleicht, der seine ohnehin guten Gene schon mit höheren Lernkosten bezahlt, dann ist er als Schmiedemeister nochmal deutlich mehr bevorzugt.

Gnome und Halblinge erfüllen nicht die Stärkevoraussetzung von 81.

Bleibt ein dickes Fragezeichen hinter dem Zwerg. Die Regelung im Mysterium würde ich hier nicht heranziehen, da sie möglicherweise anders aussehen würden, gäbe es den Schmiedemeister in M5 als Klasse. Oder es gäbe für den Schmiedemeister eine Einschränkung. Sie werden jedenfalls im Moravod QB gleich im ersten Satz mit dem schamanistischen Glauben verknüpft. Das wäre für mich somit Hauptvoraussetzung. Es beißt sich dann aber mit meinem Bild, was den Glauben bei Zwergen angeht. Meine Tendenz ist daher: keine zwergischen Schmiedemeister. Frage mich aber bitte nicht, ob ich mir einen Elfen vorstellen kann, der vom druidischen Glauben abweicht 😅

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb ElessarReload:

mich wundert die Angabe "Keine Spezialwaffe". Nach meinem Verständnis ist der Ba/Th Kampfzauberer. Das Mysterium spricht davon, dass Kampfzauberer eine Waffenspezialisierung haben (MYS 139, Punkt 10).

Klassicher Verleser, das "auch" bei "auch wenn Krieger dabei ist" überlesen. :blush: Ich dachte die kriegen nur eine, wenn ein Krieger dabei ist ^^

vor 1 Stunde schrieb ElessarReload:

Gnome und Halblinge erfüllen nicht die Stärkevoraussetzung von 81.

Guter Einwand. :)

vor 2 Stunden schrieb ElessarReload:

Bleibt ein dickes Fragezeichen hinter dem Zwerg. Die Regelung im Mysterium würde ich hier nicht heranziehen, da sie möglicherweise anders aussehen würden, gäbe es den Schmiedemeister in M5 als Klasse. Oder es gäbe für den Schmiedemeister eine Einschränkung. Sie werden jedenfalls im Moravod QB gleich im ersten Satz mit dem schamanistischen Glauben verknüpft. Das wäre für mich somit Hauptvoraussetzung. Es beißt sich dann aber mit meinem Bild, was den Glauben bei Zwergen angeht. Meine Tendenz ist daher: keine zwergischen Schmiedemeister. Frage mich aber bitte nicht, ob ich mir einen Elfen vorstellen kann, der vom druidischen Glauben abweicht 😅

Der Ganze Komplex des Schamanismus wird zwar als Schwerpunkt erwähnt, aber eben auch der Elf als Lehrling. Und auch ich gehe nicht davon aus, dass dieser dem Druidentum nicht abgeschworen hat. Also scheint es da Optionen zu geben. Wie das in altvorderer Zeit, vor dem Verschwinden des Karmodin und damit auch dem Schwinden der Schmiedemeister aussah....Keine Ahnung. Andererseits Elfen gelten als Meister des Filigranen, da kann ich mir einen elfischen Goldschmied (wie beschrieben) durchaus vorstellen, einen Zwerg würde ich eher beim Gemmen- oder Eisenschmied.

vor 2 Stunden schrieb ElessarReload:

folgende Mindestwerte: St81

Bei DIESEM Wert im Speziellen habe ich ein Problem: das Klischee des starken Schmiedes. Schmiede machen meist immer die selben Bewegungsabläufe und Kraft ist da eher weniger erforderlich. Jedenfalls, wenn man einem Youtube-Video über Schmiede glauben darf, dass ich mal gesehen habe. Und auch die Schmiede bei "Forged in Fire" sind eher selten solche "Brocken" wie sie das Klischee vorsieht. Aber ja, dieser Wert steht im QB. ^^

Link to comment
vor 50 Minuten schrieb Octavius Valesius:

Klassicher Verleser, das "auch" bei "auch wenn Krieger dabei ist" überlesen. :blush: Ich dachte die kriegen nur eine, wenn ein Krieger dabei ist ^^

 

 

Ich habe letzte Woche einen Kampfzauberer gebastelt und mich an eben dieser Stelle auch lange verlesen. Ich vermute wir sind nicht die einzigen 🙂

 

 

Zitat

Bei DIESEM Wert im Speziellen habe ich ein Problem: das Klischee des starken Schmiedes. Schmiede machen meist immer die selben Bewegungsabläufe und Kraft ist da eher weniger erforderlich. Jedenfalls, wenn man einem Youtube-Video über Schmiede glauben darf, dass ich mal gesehen habe. Und auch die Schmiede bei "Forged in Fire" sind eher selten solche "Brocken" wie sie das Klischee vorsieht. Aber ja, dieser Wert steht im QB. ^^

Da bin ich definitiv nicht bewandert genug, um beurteilen zu können, wie der magische Schmiedeprozess in einer mittelalterlich geprägten Fantasywelt abläuft und ob sich das maßgeblich von heutigen Schmiedetechniken unterscheidet. Aber gespielt wird, was Spaß macht! Das Absenken der Stärkeanforderung sehe ich als unproblematisch. Ich habe schon schlimmeres mit den Originalregeln gemacht :after:

 

  • Haha 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...