Jump to content

Recommended Posts

Am 30.11.2015 um 13:45 schrieb Solwac:

Wenn ein Wesen keine Konzentration zur Aufrechterhaltung der Unsichtbarkeit braucht, dann ist der EW:Schleichen natürlich kein Problem.

Wie beurteilt ihr die Situation, wenn z. B. ein Naturgeist oder ein anderes Wesen mit angeborenen Zauberfähigkeiten, unter der Wirkung von Unsichtbarkeit einen Angriff ausführt. Wird das Wesen in der Folge sichtbar oder nicht? Die Notwendigkeit zur Konzentration fällt ja weg. (siehe BEST, S. 17).

Link to comment
vor 40 Minuten schrieb Fabian:

Wie beurteilt ihr die Situation, wenn z. B. ein Naturgeist oder ein anderes Wesen mit angeborenen Zauberfähigkeiten, unter der Wirkung von Unsichtbarkeit einen Angriff ausführt. Wird das Wesen in der Folge sichtbar oder nicht? Die Notwendigkeit zur Konzentration fällt ja weg. (siehe BEST, S. 17).

Ein erstes, glücklicherweise lösbares Problem bei der Antwort besteht darin, dass die Aussagen auf Seite 17 des Bestiariums aus M4 übernommen wurden und für M5 in letzter Konsequenz zumindest irreführend sind. So ist es in M5 erlaubt, einen WW:Abwehr zu würfeln, auch wenn man sich auf die die Aufrechterhaltung eines Zaubers konzentriert. Das war in M4 noch anders.

Die Antwort findet sich also nicht im Bestiarium, sondern im Arkanum auf Seite 13. Alle Einschränkungen, die sich durch die Konzentration zur Aufrechterhaltung eines Zaubers ergeben, fallen weg. Das bedeutet, dass neue Handlungen begonnen und auch Angriffe durchgeführt werden dürfen. Der Naturgeist bleibt also unsichtbar.

  • Like 1
  • Thanks 5
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...