Jump to content

(Liegengebliebene) Schauplatzideen


Recommended Posts

Hallo,

 

da mir immerwieder mal Ideen für kleine Schauplätze und Schauplatzbestandteile ungewöhnlicher Art kommen, die sich schön für Abenteuer eignen könnten, ich selbst aber weder Dauerspielleiter bin noch die Zeit habe, derartiges Zeug größer auszuarbeiten, habe ich mir gedacht, das Forum braucht noch einen Sammelplatz für etwas derartiges.

 

Das Ziel wäre es ein schönes Sammelsurium an sonderbaren Plätzen zu haben, aus dem der geneigte SL sich etwas zusammenbauen oder darum ein Abenteuer stricken kann und wobei ihm möglichst viel freie Entfaltungsmöglichkeit geboten wird... ganz im Sinne der aktuellen Kreativitätsoffensive.

 

 

Hier ein paar Beispiele:

 

Das Richterhaus

 

Eine Villa auf dem Land in Valian, deren Bewohner Generationen lang Richter waren und die nun zum Schauplatz eines Mordes wird (während die Abenteurer warum auch immer anwesend sind).

Da die wahrheitssuchenden Persönlichkeiten der vorherigen Bewohner stark auf das Gebäude abgefärbt haben, weigert es sich, ganz nach dem "Edgar Wallace - Prinzip" die Anwesenden zu entlassen bis (je nach Charakter der vorherigen Bewohner)

 

- der Mörder entlarvt ist

- es ein eindeutiges Ergebnis der Abstimmung über den Täter gibt (d.h. alle gegen einen = abgewandeltes "Die zwölf Geschworenen" - Prinzip)

- oder nur der Mörder übrig bleibt, was natürlich die spannendste Variante ist, die sich sogar mit der "Die zwölf Geschworenen" - Variante Vereinbahren lässt.

 

Der Rentnerteich - Variante 1 (Hab ich neulich im Radio von gehört. Real existent. Heißt wirklich so.)

 

Ein Teich, in welchen gebrauchte Blutegel für ihren Lebensabend kommen. Bei dem ein oder anderen Magier gibt es sowas sicher hinter dem Haus.

 

oder:

 

Der Rentnerteich - Variante 2

 

Wer die wirklich unglaublich witzige Jim Henson - Puppenserie "Die Dinos" kennt, erinnert sich vielleicht noch daran, dass dort alte Dinos "eingesumpft" (sprich im Moor versenkt) werden.

 

Das Versenken in Teich/Moor kann auf Midgard natürlich

 

- ebenso Kulturbestandteil sein, wie bei den Reptilien (man denke an die armen Exil-Sritras, die sich einen Hauch ihrer Heimatkultur erhalten möchten)

- oder aber das Werk eines kranken Mörders sein, der seine Opfer auf diese Weise beseitigt (... oder vielleicht sogar lebend in Variante 1 schwimmen lässt).

 

 

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine und macht entweder Abenteuer daraus, habt Ideen für besondere Charaktere, die ihr einer Abenteurerrolle anvertraut oder postet hier fleißig ähnliche Kuriositäten.

 

MfG

lendenir

  • Like 6
Link to comment
Eine Schatzinsel ... irgendwie und irgendwo abseits

 

Von weitem ist nur eine von bewaldeten Klippen umschlossene Insel zu sehen... keine Stelle um mit irgendeinem Boot anzulegen. Für ein großes Boot ist das Wasser allerdings auch viel zu flach, um näher heranzufahren, um zu sehen, dass die Insel überlappend hufeisenförmig ist, mit nur einer kleinen Bucht, durch die man ins Innere desselben fahren kann, wo zwei weitere Inseln auf einen warten.

Eine davon ist groß, eine klein. Auf der kleinen befinden sich lediglich ein paar Bäume (... und ein verstecktes Vorratsloch wie für Jack Sparrow gemacht. Rum etc ... und ein offensichtlich Gefangener, der mittlerweile verrückt geworden ist und nur unszusammenhängendes Zeug stammelt in Neu-Vallinga).

Auch die größere zeigt auf den ersten Blick nichts besonderes. Weiter im Inneren jedoch stehen drei Häuser im lidralischen Stil. In einem wohnt eine alte Frau, etwas verwirrt und ohne Zunge, im anderen zwei Bulugi mit einem Kleinkind, welche lidralisch nur auf +4 "sprechen" und im dritten Haus befinden sich sehr kostbare Möbel lidralischer, scharidischer, chryseischer und valianischer Machart.

Ansonsten gibt es gut angelegte Gärten und Ziegen.

 

mehr? Zauberschiffe, Band 3, S.419ff

 

Mehr Schauplätze? Ja, bitte von euch ...

Link to comment

Eben fand ich auf meiner Festplatte noch einen Sketch den ich mal in Sketch Up erstellt hatte. Leider hat es zu mehr nicht gereicht. Ich stelle mir darunter vielleicht ein Zollhaus o.ä. vor. Durch den Torbogen führt eine Straße. Das Tor ist mit Gittern verschließbar (leider in diesem Stadium der Zeichnung nicht zu erkennen).

 

Das Gebäude steht idealerweise dort, wo man es nicht "umgehen" kann. Also am besten rechts und links davon Felsen. Als ich es erstellte, sollten die Abenteurer dort übernachten (müssen). Whatever. Vielleicht macht ja jemand was daraus.

 

>> Link zu dem Sketch <<

 

Gruß

Frank

Link to comment
Eben fand ich auf meiner Festplatte noch einen Sketch den ich mal in Sketch Up erstellt hatte. Leider hat es zu mehr nicht gereicht. Ich stelle mir darunter vielleicht ein Zollhaus o.ä. vor. Durch den Torbogen führt eine Straße. Das Tor ist mit Gittern verschließbar (leider in diesem Stadium der Zeichnung nicht zu erkennen).

 

Das Gebäude steht idealerweise dort, wo man es nicht "umgehen" kann. Also am besten rechts und links davon Felsen. Als ich es erstellte, sollten die Abenteurer dort übernachten (müssen). Whatever. Vielleicht macht ja jemand was daraus.

 

>> Link zu dem Sketch <<

 

Gruß

Frank

Nicht schlecht... Ich würde es aber eher als Torhaus in einer Stadt benutzen.

Link to comment

Als Torhaus in einer Stadt kann ich´s mir auch gut vorstellen. Als freistehendes Gebäude fällt mir eine Begründung schwer weshalb so weit in die Höhe gebaut wird. Normalerweise würde ich außerhalb von Städten Gebäude erwarten, die bestenfalls ein Obergeschoss haben. Einzige Idee: Einsame Zollstation an einem abgelegenen Gebirgspaß, die etwa eine Tagesreise vom nächsten möglichen Rastpunkt entfernt ist. Das erscheint mir aber etwas weit hergeholt.

 

Trotzdem schöne Zeichnung, die sich vielleicht mal verwenden läßt. Hast Du denn auch noch was zur Inneneinrichtung, bzw. den Grundrissen ausgearbeitet oder nur diese Zeichnung?

 

:hiram:

Link to comment

@Paddy: Es handelt sich offensichtlich um ein spätmittelalterliches Torhaus einer Stadt. Links und rechts schließen vermutlich direkt die Stadtmauern an. Lediglich die Wendeltreppe ist ungewöhnlich, man würde sie eher im Innern vermuten. Alternativ fände ich eine geradläufige Außentreppe (mit 2-3 Läufen) passender.

 

Herzliche Grüße,

Triton

Edited by Triton Schaumherz
Link to comment

Ich weiß nicht ob es im Sinne dieses Stranges ist einzelne Ideen zu diskutieren. Darunter könnte sich das ein oder andere verlieren. Aber nun gut. Auslagern kann man immer noch.

 

Ich habe leider nicht mehr als das. Das Bild hatte eine Vorlage die dem hier gezeigten fast 1:1 entsprach. Allerdings war es 2D und sehr klein, so dass ich Details selbst ergänzt habe. Ich weiß aber weder, was es ursprünglich war noch wo es steht.

 

Ich persönlich hätte das jetzt an irgendeinen Gebirgspass gesetzt ohne mir weitergehende Gedanken dazu gemacht zu haben. Verwendet es nach eigenem Gutdünken.

 

Gruß

Frank

Link to comment
  • 1 year later...

Hallo Leute,

 

ich hab für ein Abenteuer gerade ein Torrätsel konstruiert und würde es gern mit euch teilen (natürlich nicht mit meiner Gruppe ;) )

 

Die Wächter des Tores

Die Abenteurer stehen vor einem Tor Dvarnauts, aber sie erlangen keinen Einlass, kein Zwerg ist zu sehen. Jedoch kann mittels der richtigen Lösung eines Rätsels eine Pforte geöffnet werden.

 

Links neben dem Tor stehen zwei steinerne Statuen von Zwergengöttern: eine von Torkin (Heiliges Metall: (Sternen-)Silber, die Statue hat passenderweise einen silbrigen Glanz), eine von Lishadi (Heiliges Metall: Gold, die Statue ist tatsächlich goldüberzogen). Rechts vom Tor steht eine dritte Statue, welche einen Drachen (Gold und Silber, hier ist abwechselnd mit den beiden Metallen gearbeitet worden) darstellt. Vor jeder der drei Statuen steht eine Schale mit öliger, undurchsichtiger Flüssigkeit.

 

An einer Pforte im Tor ist eine Inschrift (in Dvarska) einlassen (die nur aufleuchtet, wenn Fackellicht darauffällt): Zolle den Mächtigen Tribut und werfe ein Goldstück als Wegezoll in die dafür vorgesehene Schale. Wisse aber: der Schein trügt! Keiner der Hüter bewacht das ihm zugehörige Gefäß. Es ist dir erlaubt, aus einem der Gefäße eine Münze herauszunehmen - es werden sich in einer Schale Gold- in einer Silber- und in einer Gold- und Silbermünzen finden -, um zu erkennen, in welches Gefäß der Zoll zu entrichten ist. Möge Mahals Weisheit dich erleuchten.

 

Wenn jemand eine Goldmünze in die richtige Schale wirft, wird ihm die Pforte im Tor geöffnet werden, wirft er es jedoch die falsche Schale, werden aus Schießscharten über dem Tor Spieße abgefeuert (wie schwere Armbrust+10) und die drei Statuen greifen die vor dem Tor befindlichen Personen an. Gleiches geschied, wenn aus mehr als einer Schale eine Münze entfernt wird.

 

Sollte jemand in mehr als eine der Schalen hineingreifen oder in eine Schale mehrmals trifft ihn mit Zaubern+20 ein Zauber, der wie Pestklaue wirkt.

 

Was haltet ihr davon? Und: kommt ihr auf die Lösung?

 

Viele Grüße,

Kosch

Edited by KoschKosch
habe mal noch etwas hervorgehoben...
Link to comment

Auch wenn in diesem Strang eigentlich nicht über die Schauplätze diskutiert werden soll, poste ich zumindest mal die Lösung:

 

 

Ziemlich eindeutig dürfte sein, dass man die Goldmünze in die zu Lishadi gehörende Schale geworfen werden muss. Wer diese Schale hat, ist natürlich die Frage.

Wir haben also drei Statuen G(Gold), S(Silber), GS(GoldSilber).

Und drei Schüsseln in denen sich g (Gold), s (Silber) bzw. gs (Gold und Silber) verbirgt.

Da keine der drei Statuen die ihr zugehörige Schüssel hat, können de Schüsseln also nur so verteilt sein:

 

Staue:__________ G | S | GS

hat Schüssel:____ gs | g | s

___oder:________ s | gs | g

 

Ich muss also beim Drachen (GS) nachsehen. Finde ich eine silberne Münze, so werfe ich die Goldmünze bei Torkin (S) hinein. Finde ich eine Goldmünze habe ich die richtige Schale schon gefunden und lege meinen Wegzoll also dazu.

 

 

Hübsches Rätsel.

 

Grüße,

Arenimo

 

Edit/Nachtrag: Als Dieb aus der Umgebung würde ich übrigens so hie und da vorbei schlendern, mir (wie um das Rätsel zu lösen) eine der Münzen aus den Schüsseln nehmen und dann weiterziehen. :D

 

Moderiert von Tellur:

Spoiler gesetzt

 

 

Ein Service des freundlichen Forumteams. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Edited by Tellur
Spoiler
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Zeno
      Hallo Leute,
      hier sollen PDF-Dateien von Kriminalromanen zur Verfügung stehen, die grob auf dem zeitlichen Hintergrund von M1880 spielen oder sonstwie als Quellen-Material für Abenteuer zu gebrauchen sind. Eine Bedingung ist, dass Autorin/Autor 1945 oder früher gestorben ist (wegen des Copyrights), eine andere, dass es nichts ist, das eh vieltausendfach im Buchhandel u.s.w. zu haben ist. Sherlock Holmes fällt also aus, jedenfalls die Originale.
      Ebenfalls hier nicht anbieten werde ich die ausgezeichneten deutschsprachigen Erzählungen um den österreichischen Detektiv Dagbert Trostler, denn dessen Abenteuer kann man sich kostenlos vom Shop auf der M1880-Seite herunterladen, was ich hiermit wärmstens und nachdrücklich allen Interessenten empfehle.
    • By Abd al Rahman
      Hallo alle zusammen,
       
      nachdem der Kurzgeschichtenwettbewerb so erfolgreich abgeschlossen wurde, ist es Zeit für einen neuen Wettbewerb.
       
      Ihr erinnert Euch doch sicherlich noch an den Zeichen- und Fotowettbewerb, der Anfang des Jahres abgeschlossen wurde. Die dort eingereichten Bilder sind die Grundlage für diesen neuen Wettbewerb.
       
      Also, um was geht es?
       
      Es gilt, zu einem der damals eingeschickten Bilder (also nicht nur den Siegern) eine Schauplatzbeschreibung, ein Abenteuer, einen NSC usw. zu erstellen. Was Ihr macht ist Euch freigestellt. Eure Einsendungen müssen nur einen Bezug zu einem der eingereichten Bilder haben.
       
      Zu gewinnen gibt es diesmal wieder Exemplare, der von Larry Elmore handsignierten Ausgabe des Corrinis Quellenbandes.
       
      Ihr könnt beliebig viele Beschreibungen einreichen.
       
      Hier der Link zu den beiden Bildkategorien:
       
      Fotowettbewerb
      Zeichenwettbewerb
       
      Einsendeschluß ist diesmal der 31.1.2009.
       
      Eure Werke schickt bitte an: hj (at) midgard-forum.de
       
       
       
      Teilnehmen kann jedes Forumsmitglied.
       
      Viel Spass
      hj
    • By Serdo
      Hallo zusammen,
       
      hier möchte ich gerne ein paar Sachen (Fakten, Bilder, Bücher, Beschreibungen) zum Fechten um 1880 sammeln. Natürlich sind auch viele Informationen interessant, die nicht exakt in die 1880er Jahre zu datieren sind. So ist beispielsweise das Grundlagenbuch zum Säbelfechten von Christmann von 1838 spannend, da sich die Handhabung des Säbels in diesem Jahrhundert nicht drastisch geändert hat (das war erst im olympischen Fechten mit dem Übergang von der Second-Auslage zur Sixt-Auslage).
       
      Frauen haben um diese Zeit auch gefochten. Hier ist ein Bild von 1885.
       
      Duellregeln und wie man sich in Duellen (moralisch fragwürdig) eine Pause verschafft, habe ich schon in diesem Strang angesprochen.
       
      Einen größeren Bogen (19. Jhd) schlägt "Das europäische Umfeld der Deutschen Hiebfechtkunst". Ich finde es trotzdem spannend, auch wenn hier weit ausgeholt wird.
    • By Schwerttänzer
      Ist ein Kirghlaird das Oberhaupt eines der verschiedenen Zweige der aalbischen Priesterschaft?
       
      Also der Ylathor, Xian etc Priesterschaft
       
      oder eher das Gegenstück zu Kardinälen- Erzbischöfen?
       
      Also die anghöhrern Bischöfe, Äbte usw
    • By Landabaran
      Im Zuge der Idee zu einem "GB-Sonderheft Barden, Skalden und Dichter" soll dieser Thread zur Sammlung aller Quellen dienen, in denen etwas über diese Klassen stehen.
       
      Bitte gebt hier alle Stellen an, die in den offiziellen Regelwerken, Quellenbüchern, Gildenbriefen und Abenteuern etwas über Barden, Lieder etc. berichten. Bitte hier keine Stellungnahmen oder Beurteilungen von anderen Postings!
×
×
  • Create New...