Jump to content

Talabin

Mitglieder
  • Posts

    40
  • Joined

About Talabin

Clubber
  • Birthday 01/17/1976

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Scheibenwelt

Persönliches

  • Interessen
    Fantasy und Science Fiction in Film und Literatur; Meeresbiologie, Tauchen & Schnorcheln; Laufen (früher Marathon, heute eher Trimm-Dich-Pfad ;-)), Natur erleben, Gartenarbeit, Sprachen (Französisch, Spanisch, Englisch), Mathematik -> Ordnung & Chaos, Dynamik & Fraktale. Vieles auf halber Flamme, seit wir doppelt berufstätige Eltern sind ...
  • Beruf
    Mathematiker
  • Biografie
    Midgard-sozialisiert Ende der 80er in Würzburg, dann etwa 12 Jahre SL mit eigenen Kampagnen in fester Gruppe. Anschliessend lange berufs- und umzugsbedingte Pause, seit 2017 Personal Campaign Manager für unsere fantasy-begeisterte grosse Tochter und sehr fasziniert von allem, was sich bei Midgard während meiner Auszeit so etwickelt hat. Langzeitprojekt: Studium der Midgard-Gesamtausgabe ;-).

Recent Profile Visitors

446 profile views
  1. Hallo @Eleazar naja, man kann die Kobra ja auch jetzt schon mit einer Feuerlanze neutralisieren, dadurch wird sie auch nicht spannender 😉 Aber im Ernst, sobald etwas höhergradige Zauberer im Spiel sind verlieren ja viele Gegnergruppen ihren Reiz. Durch Zähmen oder Macht über die belebte Natur würde sich das Problem ebenfalls erübrigen. Die grösste Gefahr geht von giftigen Tieren allerdings ja dann aus, wenn diese überraschend angreifen - und da hilft dann auch ein solcher Zauber nicht und es kann wie zuvor nur im Nachhinein durch Bannen von Gift gerettet werden. Regelt man das Ganze über einen neuen Zauber, dann gibt es ja zudem über Zauberdauer, Lernkosten usw noch etliche Parameter, über die man die Mächtigkeit steuern kann. Aber im Endeffekt ist man eh im Bereich von Hausregeln, ob man die Möglichkeit wirklich braucht und ob sie zum eigenen Spielstil passt wird sicher jeder anders entscheiden ... BG, Talabin
  2. Hallo Gindelmer, mit Hausregeln kann man das natürlich als Variante so spielen, um die Handlungsmöglichkeiten mit dem Zauber etwas zu erweitern. Persönlich finde ich die Idee ganz gut. "Offiziell" wird es wohl nicht so gemeint sein. Neben der Beschreibung zu Bannen von Gift würde ich das auch aus der Existenz des zusätzlichen Zaubers Entgiften ableiten, mit dem man Gegenstände, Getränke und Speisen entgiften kann. Wäre Bannen von Gift flexibler anwendbar, dann würde ja die Notwendigkeit für einen eigenen Zauber Entgiften komplett wegfallen. In der Beschreibung von Entgiften ist explizit erwähnt, dass der Zauber nicht auf Lebewesen anwendbar ist - das scheint also etwas komplizierter zu sein. Denkbar wäre es, einen eigenen Zauber zu entwerfen, bzw. eine zweite Stufe von Entgiften (mit entsprechend höheren Lernkosten), mit dem so etwas möglich ist. Besten Gruss, Talabin
  3. Und "Ruf der Ferne" ist auch schon erhältlich - hatte ich da die Ankündigung einfach übersehen? In jedem Fall eine nette Überraschung!
  4. Hallo Ulf alias Professore, erstmal ganz herzlichen Dank für die Intiative - es ist toll, dass nach all den Jahren die Caedwyn-Bände nochmal erhältlich werden und Du der Midgard-Gemeinde nochmal einen solchen Dienst erweist, obwohl Dich der eigene Weg schon lange in ganz andere Richtungen geführt hat. Nur um wegen der Preise auch nochmal eine andere Meinung kundzutun: Wenn man überlegt, dass alte Exemplare auf Ebay für über 200 weggingen, dann ist das Angebot in meinen Augen absolut fair und eine tolle Chance, überhaupt nochmal an sehr seltene und hochwertiges Midgard-Publikationen zu kommen. Offengestanden würde ich die pdf's auch von den Bänden kaufen, die ich im Regal stehen habe, nur um auch eine elektronische Version zu bekommen. Und wenn ich die Wahl habe zwischen stundenlangem Einscannen und dem Kauf-pdf, dann ist mir letzteres dafür hundertmal lieber. Ich hoffe, Du kannst Dir Deine Motivation auch für die all anderen Bände noch erhalten. Herzliche Grüße, Talabin
  5. Hallo Serdo, im Abenteuer Der Stab der drei Jahreszeiten wird die Stadt kurz als Zwischenstation erwähnt, dort ist auch eine Karte der weiteren Umgebung enthalten (ca. 200x400km), aber eigentlich keine Infos zur Stadt selber. Im Abenteuerband Das Rubinelexir spielt der letzte Abschnitt (Episode 5: Die Winterkinder) ebenfalls in der Umgebung Estragels (ein Sumpfgebiet nahe der Küste). Auch hier ist eine Umgebungskarte enthalten (Massstab ähnlich), aber Details zur Stadt sind wieder sehr rar (der Name des Marktvogtes wird mal erwähnt). Abgesehen davon bezweifle ich leider, dass es in irgendwelchen offiziellen Midgard-Publikationen nähere Angaben zu der Stadt oder gar einen Stadtplan gibt. Vielleicht gibt es ja eine passende Stadtbeschreibung aus einem anderem Spielsystem. Falls Du da fündig wirst oder selbst etwas ausarbeitest wäre ich sehr interessiert ... Besten Gruss, Talabin
  6. @Bruder Buck Das ist wirklich genial, ich drücke die Daumen, dass es zustande komme! Sicherlich im Namen vieler einen herzlichen Dank für das Engagement (bitte auch an Ulf weiterleiten). Besten Gruss, Talabin
  7. Vielen Dank an alle! 🙂 Und herzlichen Dank auch an die anderen Vorgeschlagenen @Bruder Buck, @Orlando Gardiner und @Kurna für die nicht weniger spannenden und interessanten Beiträge! Beste Grüße, Talabin
  8. @Abd al Rahman Klar, aus der Sicht gebe ich Dir natürlich recht - es ist nicht so, dass CC alleine alle Probleme löst. Insbesondere liegt die Verantwortung dafür, dass die entsprecheden Werke auch bedenkenlos genutzt und geteilt werden können, erstmal bei den jeweiligen Autorinnen und Autoren. Die Werke müssen halt erstmal ordentlich gekennzeichnet. Bei Texten ist das mit dem üblichen Copyright-Vermerk ja keine Problem, für graphische Werke stellt CC sogar extra Logos zur Verfügung die man neben die Signatur setzen kann. Wenn das nicht erfüllt ist, dann wird es tatsächlich schwierig. Mir ging es in erster Linie darum klarzustellen, dass die CC Lizenzen prinzipiell eine gute Sache und bei richtiger Anwendung auch nicht kompliziert sind, es müssen sich halt nur alle Seiten kurz über die Bedingungen informieren und das Ganze richtig nutzen. Dafür, dass Du als Forumsbetreiber im Zweifelsfall immer auf der sicheren Seite bleiben willst, sollte ja eh jeder volles Verständnis haben. Besten Gruss, Talabin
  9. Naja, so kompliziert ist das nicht wirklich. Prinzipiell erlaubt eine CC-Lizenz die bedingungslose Kopie, Weitergabe, Veränderung oder Kombination der veröffentlichen Werke. Einschränkende Optionen gibt es im wesentlichen vier Stück: * BY - Urheber muss bei der Weiterverbreitung/Veröffentlichung des ursprünglichen oder veränderten Werkes genannte werden * SA - Auf dem Werk basierende Veröffentlichungen müssen unter die gleiche Lizenz gestellt werden. * NC - Keine kommerzielle Nutzung. * ND - keine Veränderung des Werkes. Zudem ist das ganze nach menschlichem Ermessen absolut wasserdicht - erstellt von Profis und seit Jahren auf Wikipedia und in weiten Bereichen der Wissenschaft genutzt, ohne dass grosse Probleme bekannt wären. Transparent ist es auch: https://creativecommons.org/licenses/ Für den Rollenspielbereich wäre CC-BY-SA eigentlich eine ideale Lizenz, das würde all die leidigen Urheberrechtsprobleme beheben. Leider ist der Open-Source-Gedanke wohl in der RPG-Gemeinschaft noch nicht so verbreitet ... aber was nicht ist, kann ja noch werden 🙂. Besten Gruss, Talabin PS: @Moderatoren: Es war zwar hier gerade zum Thema, passt vielleicht aber sogar besser in einen Urheberrechtsstrang - daher bitte je nach Belieben verschieben.
  10. Wahrscheinlich meist Du Orc-Spuren aus dem GB 49. Dort tritt ein Halbork namens Lacon als Gegenspieler der AT und Scherge Saron Neragals auf. Im GB 50 wird nochmal eine ausführlichere Charakterbeschreibung nachgeliefert.
  11. Hier nochmal der Link zum vollständigen Video auf Twitch https://www.twitch.tv/videos/1061030367?t=00h22m02s Wurde oben bereits gepostet, irgendwo zwischen Seite 3-6, kann man mittlerweile aber leicht übersehen ...
  12. Naja, es müssen ja nur einige der bereits aktiven (oder zukünftigen) Autoren vorziehen, zumindest manche Projekte noch in der alten Welt zu machen. Die Frage ist dann halt, ob es dafür noch Kanäle gibt. Es wäre eben schade, wenn in der Richtung dann alles versandet ...
  13. Und dann wären da noch die zum teil schon angesprochenen Fragen, was mit dem Forum, Moam und vor allem auch dem DDD-Verlag wird, die bisher ja unheimlich viel positives beigetragen haben. Wenn die Lizenzpolitik da restriktiver wird, wäre das tatsächlich etwas das Sorge bereiten könnte (sollte).
  14. @Prados Karwan, @DiRi Was wird denn mit der alten Welt geschehen? Spricht etwas dagegen, beide Welten parallel zu fahren und auch für die alte Welt weiter Material herauszubringen? Ich persönlich halte die bisherige Spielwelt in keinster Weise für auserzählt oder zu dicht beschrieben, eher umgekehrt. Natürlich lassen sich nicht mehr alle hoch aufgehängten Ideen integrieren, aber es gibt doch noch beliebig viel Platz für Neues, und umgekehrt ist gerade das mittlerweile bestehende Grundgerüst auch ziemlich inspirierend. Es wäre meiner Meinung nach sehr schade, wenn da jetzt plötzlich alle Entwicklungen abgebrochen würden ... Das wäre tatsächlich eine sehr konkretes Bedenken, dass vielleicht auch andere teilen (?).
×
×
  • Create New...