Jump to content

Cheesus

Mitglieder
  • Posts

    55
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Persönliches

  • Interessen
    Pen-and-Paper, Musik
  • Beruf
    Zukünftiger arbeitsloser Taxifahrer

Recent Profile Visitors

698 profile views
  1. ich habe mal für mehr gestimmt. nicht weil ich ein DnD-artiges Midgard möchte mit ständigem Toren etc., sondern weil viel unausgegelichen ist, manche Zauber sich doppeln und gut zusammengefasst werden können. Zb. Heranholen, Macht über Unbelebtes -> zu einem "telekinese Zauber" Stufe 5 oder so. Man muss nciht für jede Kleinigkeit einen Zauber neu lernen sondern kann noch kreativer werden. Kreativität ist mMn der beste und wichtigste Punkt im midgardschen Magiesystem. Die ganzen Meisterschaften sind meines Erachtens viiiel zu schwach für eine Meisterschaft. Kampfzauber sollten veränderbar, bzw. levelbar werden. Als Magier lerne ich auf Grad 5/6 Feuerlanze und beherrsche, neben Donnerkeil, den stärksten Fernkampfzauber für den Rest des Spiels. Hier fehlt mir die aktive Steigerung und das Erleben des Stärkerwerdens. Mein Zaubern steigt per Grad und ich kann nichts zutun. Als Kämpfer habe ich das "Erfolgserlebnis" meine Werte steigern zu können und neue Waffen zu finden. Als Magier würde ich mir wünschen einen Zauber auf Grad 1 lernen zu können und ihn dann zu steigern. Bspw. ich lerne für 300ep Feuerlanze 1w6 und investiere im laufe der Zeit weitere ep, die etwas geringer sind als das lernen neuer Zauber um ihn zu steigern und schlussendlich einen starken Zauber zu haben. Auch finde ich das die elementare Vielfalt steigen könnte oder anpassbar sein sollte.
  2. Wie Mugga sagt, "Die Straße zur Hölle" ist vergriffen und wird auch nicht mehr nachkommen wie es im Moment scheint. Ich hatte extra nachgefragt. Es wird noch im Shop gelistet, damit die Handout heruntergeladen werden können. (Die Treppe zum Himmel, hab ich hinzugefügt, da wir als Sammler gerne ganze Reihen haben und vlt. möchte der/die ein oder andere lieber beides gemeinsam los werden, als einzeln.)
  3. Hallo zusammen, ich suche das Abenteuer "Die Straße zur Hölle". Wenn der Preis akzeptabel ist würde ich auch das Folgeabenteuer "Die Treppe zum Himmel" nehmen, falls es jemand unbedingt los werden will (das gib es aktuell neu bei Branwensbasar für 14€) Gerne hier kommentieren oder mir per PN schreiben. Beste Grüße, Cheesus
  4. Auch von mir vielen lieben dank für den netten Midgard Tag. es hat sehr viel Spaß gemacht:)
  5. Einen festen Termin, beispielsweise immer Mittwoch, finde ich ganz gut und auch das verbindliche gefällt mir. Ob wöchentlich bei mir klappt weiß ich noch nicht, aber zwei wöchentlich (im gegengesetzen Rhytmus zu meiner anderen Spielrunde) fände ich super. Dann gerne auch unter der Woche.
  6. Hey:) ich hätte Interesse mitzumachen. Welchen Rhytmus für die Spielsitzungen planst du? Oder ist es eher ein wir vereinbaren Termine und schauen wann jeder kann und kein Zeitdruck in x Wochen fertig zu werden? Ich kann mich mit beidem anfreunden, würde dann entsprechend Charaktere wählen, die ich in der Zwischenzeit nicht spiele. Charaktere hab ich: Ermittler Grad 9 / Schamanin Grad 12 (Präferenz) Mit den anderen beiden hab ich vor kurzem erst gespielt, beide kennen meine Schamanin:D
  7. Bei mir wären die Sitzungen bei denen wir so um 11 anfangen bis nachts (1-3Uhr spielen). Besonders in erinnerung bleiben mir da zwei Con-Runden die beide rund 16 Stunden dauerten. In Corona und Online schrumpfen die meisten Runden doch leider auch 4 Stunden herab
  8. Hallo Brauche auch ein leeres Blatt habe kein Premium. als token nehm ich einen Zwerg:D Oder ich geb meinem Blatt das Bild und das kann als Token verwendet werden
  9. Hallo, ich würde mich gerne mit Bodrim Goldstein (ZK GR. 16) teilnehmen. Er kommt ursprünglich aus dem Pengannion Gebirge (Dvarnaut) und ist Sohn eines einfachen Händlers. Bodrim hingegen hat sich aus dem Gebirge gewagt und vertitt nun seine eigene Handelgesellschaft in Thame. Zudem ist er Handelsbeauftragter des Herzogtums Tura. Als ehemaliger Weinhändler kennt er sich mit "Verkostungen" gut aus und ist dem Kneipenspiel nicht abgeneigt. Den albischen Zwergen kann er das ein oder andere Spiel wie Durak oder Fingerstechen bestimmt noch beibringen:D Zur Technik: Kamera und Discord habe ich. Internet funktioniert normalerweise auch. Bodrim habe ich als Klon in der Vault auf Roll 20. Falls du Premium hast kann ich ihn importieren und anpassen. ansonsten bau ich ihn halt neu. Grüße, Cheesus
  10. Ich muss mich entschuldigen, ich hab die Daten einer anderen Spielrunde verwechselt. Wir spielen Sonntag und nicht Samstag also bin ich hier leider raus.
  11. Ich melde mal Interesse an. Lässt es sich denn an einem Tag durchspielen? Im höheren Gradbereich habe ich meinem Magier Gr.24 und meinen Zwergen Zäuberkrämer Grad 19, der allerdings nur wenns sein muss auf Booten unterwegs ist. Ansonsten müsste ich klonen
  12. Falls du es wieder anbieten solltest, würde ich Bodrim Goldstein (zk Gr.19) ins Feld führen. Er sollte mal wieder nach Moravod zurück kehren und beim Gasthaus zur pfeifenden sau vorbeischauen. Er könnte der guten Frau auch einen netten moravischen Mentor empfehlen: Hrundh
  13. Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen:) Ich habe bewusste keine regelfrage gestellt, da sich diese mit der Passage aus dem Mysterium klären lässt. Mir ging es um Erfahrungen anderer Spiel(leit)enden. Zur Verwendung von WaLoKa: Hier scheint es eine recht breite Übereinkunft zu geben, dass es nur bei Zaubern eingesetzt werden darf, die zuvor gewirkt werden und dann eine gewisse Zeit halten (Graue Hand, Sturmhand etc.) Hier gab es auch den Einwand, dass eine Berührung nicht einem Schlag gleicht. Ich verstehe WaLoKa so, dass die Person lernt mit seinen Händen zu kämpfen, sprich auch die Stärke des Schlages und die Art der Berührung zu kontrollieren. Ein Judokämpfer schlägt auch nicht immer mit seiner vollen Kraft zu, sondern lernt diese gezielt einzusetzen. Zum Angriff mit 10sek: Hier wurden verschiedenste Optionen aufgezeigt. Geht man streng nach den Regeln würde man zuerst zaubern (ist in der Zeit wehrlos) und danach mit +8 (+4+4) angriefen. Der Treffer gelingt bei 20 und der Gegner muss resistieren Jinlos schlug vor erst anzugreifen (mit raufen/waloka oder +8) und dann zu zaubern. auch hier resitiert der Angegriffene gegen den Zauberwert und nicht gegen das Berühren. Vorteil: man spart sich die AP, bei einem Fehlschlag Für mich die realistische Vorstellung. Beim Zaubervorgang wird die Magiefreigesetzt und auf dass Ziel übertragen. das läuft in einem zusammenhängenden Prozess. Sonst wäre es wie sturmhand wo die Hand aufgeladen wird und dann jemand berührt werden muss. (Das ist rein meine subjektive Interpretation der Funktionsweise von Magie auf Midgard) Zuletzt: Das Charakterkonzept ist noch nicht 100% ausgereift, sondern in der Überlegung. Da Berührungszauber (in Kombination mit schleichen/Schattenverstärken etc.) eine Rolle spielen sollen, war mir wichtig vorher zu klären wie man das spielen kann. Auch bin ich mir bewusst, dass B-Zauber sehr mächtig sein KÖNNEN, wenn sie ihr volles Potential entfalten. Zum Gradbereich: Wir spielen irgendwo zwischen 5 und 20 meistens. Da sind es eher die Kämpfer, die den Kampf beherrschen. Zauberer können je nach Auslegung auch sehr stark sein (man denke an den Schmananen mit Schlachtenwahnsinn und Rüstung der Rechtschaffenden). Magier hingegen hielten sich bisher eher im Hintergrund und greifen mit Fernkampf an. Das Konzept möchte ich ein wenig ändern und versuchen Kämpfe schnell und effektiv zu beenden, bzw. auch mal mit dem Magier in den Nahkampf (Zauberschmiede, Bärenwut etc hilft da ja) alles weitere zum Konzept führt hier zu weit und kann in einem anderen Strang geklärt werden
  14. Sturmhand ist hier die einzige Ausnahme, wie schon angemerkt wurde. Hier ist es möglich in den nächsten Runden anzugreifen (Wobei auch wieder nur mit +8, was auf hohen Graden wenig ist. Gleichzeit wende ich zwei Runden auf, wo ich auch jede Runde einen Donnerkeil zaubern könnte) Die meisten B-Zauber haben eine Zd von 10sec und müssen in der gleichen Runde zum Angreifen benutzt werden. Das mag jetzt erstmal stark nach Powerplay klingen, wenn hier potentieller Schaden gegeneinander abgewägt wird. Es geht mir darüber hinaus auch um den sinnvollen Einsatz. Spielsituationen in den Berührungszauber vlt. ihr Anwendungsrecht bekommen. Beispiel: Einer aus unserer Gruppe wurde von einen Skorpion vergiftet. Da niemand über entsprechende Behandlungsmöglichkeiten verfügt, haben wir ihn vereist, um die Zirkulation des Giftes im Blut zu stoppen.
×
×
  • Create New...