Jump to content

Der Steinerne Gast


Recommended Posts

Hallo!

 

Ich möchte hier zu einer Diskussion über das Abenteuer "Der Steinerne Gast" von Gerd Hupperich, erschienen 1997 in der Gildenbrief-Ausgabe 42, anregen.

 

Ich habe das Abenteuer als Spieler erlebt und wenige Tage darauf gelesen. Als Spieler hat es mir gefallen, war es doch von seiner Handlung her etwas untypisch und auf seine charmante Art romantisch-humorvoll konzipiert. Allerdings blieben mir sowohl als Spieler wie auch als späterer Leser einige Hintergründe im Unklaren, da diese in dem dicht gedrängten Abenteuer meines Erachtens etwas vernachlässigt wurden, vermutlich aus Platzgründen.

 

Was habt Ihr so für Erfahrungen mit diesem Abenteuer gemacht?

Link to comment

Hi,

 

das Abenteuer ist von seiner Handlung und den Ideen her sehr interessant und gefiel mir gut, als ich es las. Jedoch ist der Versuch es zu leiten fehlgeschlagen, da die Hintergrundinformationen (Vorgeschichte, etc.) durch die Handlung nur schwer bis gar nicht vermittelbar waren. Von daher halte ich dieses Abenteuer für unausgereift. In jedem Fall  muss man als SL eine Menge Aufwand (zusätzliche Szenen entwickeln, Handouts konzipieren und den Spielern zugänglich machen z.B. Briefe, etc.) hineinstecken bis es flot spielbar ist, was die Handlung eigentlich verlangt. Eine weitere Möglichkeit wäre eine Überarbeitung durch den Autor oder die Vereinfachung der Vorgeschichte, was aber auch wieder Arbeit für den SL bedeuten würde.

 

Grüße

 

fabiana

Link to comment

Hallo Fabiana Vago!

 

Ich kann mich Deinen Ausführungen voll und ganz anschließen, genau so habe ich es auch empfunden.

 

Kannst Du mir vielleicht folgende Frage beantworten: Wer hat den Titulargrafen Abogeo di Taploma getötet und warum?

 

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

Link to comment
Zitat[/b] (Fimolas @ 05 Mai 2004,17:19)]Kannst Du mir vielleicht folgende Frage beantworten: Wer hat den Titulargrafen Abogeo di Taploma getötet und warum?

Hi!

 

Ich wars nicht!  biggrin.gif

 

Also, ich habe das Abenteuer nur ganz schwach im Hinterkopf, aber bei mir war nur ein Auftauchen der Statue ein Problem, welches ich zeitlich nicht richtig abgestimmt habe, bzw die Fußspuren zeigten am falschen Ort zur falschen Zeit in die falsche Richtung.

 

Aber ich glaube, das war die Statue, aber ich muss nachlesen.

Alles Gute

Rico

Link to comment

Hallo!

 

Ich zitiere aus dem Abenteuer, Seite 20:

"Der Titulargraf macht nicht die kleinste Bewegung, denn der Tod hat ihn ereilt. In seiner rechten Hand, die zur Faust geballt auf der Lehne liegt, liegt ein abgebrochener Finger aus Stein. Die Hände des Golems sind aber unversehrt..."

und

"Bei dem Transport soll von einer ihrer [der Steinstatue] Hände ein Finger abhanden gekommen sein, die Träger aber behaupten, der Finger habe schon vorher gefehlt."

 

Soll dies ein Hinweis auf einen unbekannten Täter sein, welcher den Titulargraf ermordet hat und nun die Tat dem Golem anlasten will? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man wirklich davon ausgeht, dass dieser alte und gebrechliche Mann einem Steingolem den Finger abbrach, bevor er ohne erkennbare Todesursache aus dem Leben schied. Oder starb er gar eines natürlichen Todes, wobei sich dann die Frage stellt, woher der Finger in der Faust stammt?

Link to comment

Weder Platz- noch Zeitgründe haben die Form des Abenteuers bestimmt. Eine Überarbeitung oder Vereinfachung ist daher nicht nötig, weil das Abenteuer so ist, wie es sein sollte. Und verwelkte Blumen kann man sowieso nicht mehr auffrischen.

 

Grüße

GH

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...