Jump to content
Sign in to follow this  
Patrick

M5 - Regeltext Gewandtheitsverlust bei Rüstungstragen

Recommended Posts

Hallo,

mal eine Frage zum Thema Rüstungstragen. Ab KR verliert man Abwehrboni und ab PR Gewandtheit. Wenn man nun 40 Punkte Gewandtheit verliert (Tragen von PR) und hat bspw. eine GW von 50, dann würde man in den negativen Bereich beim Abwehrbonus fallen. Wirkt sich dieser Abwehrverlust aus (auch wenn der Abwehrbonus ja eigentlich schon in der Spalte "Verlust von persönlichen Boni" behandelt wird) oder bezieht sich das nur auf die Kampfreihenfolge?

Mit freundlichen Grüßen,

Patrick

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Das wird nicht 100 % eindeutig im Text geklärt.

Zu M4-Zeiten gab es die Frage schon mal.

Die Teil-Frage, ob man bestimmte Fertigkeiten trotzdem noch einsetzen kann, kannst Du unter M5 vergessen.

Edited by dabba
  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Nur als Zusatz-Hinweis bzgl. einer Auslegung:

Diverse Fertigkeiten -bspw. Akrobatik, Balancieren, Schwimmen- listen explizit Malus (-4) für PR/VR (&somit erst Recht RR) auf.

Wenn man Gw nur für die Kampfreihenfolge reduziert, schwächt es diesen Malus natürlich ziemlich ab (bei sehr hoher Gw bzw. niedriger, die dann ggf. nicht in weiteren Malus rutscht).

Edited by seamus

Share this post


Link to post

  

Am 29.6.2007 um 14:59 schrieb Prados Karwan:

Es wird lediglich und ausschließlich ein positiver Bonus verringert, ansonsten hat das Tragen einer Rüstung keine weiteren Auswirkungen in diesem Bereich. Ein normaler Kämpfer mit AbB0 erhält keine weiteren Abzüge, ein tollpatschiger Kämpfer mit AbB-2 bleibt bei diesem niedrigem Wert.

 

Grüße

Prados

 

  • Thanks 5

Share this post


Link to post

Das mag vielleicht/sicherlich noch seine Berechtigung haben, genauso weiter unten PW:Gw, aber eine offizielle Regelantwort ist das ganze M4!-Thema ja nu nicht.

 

Ich finde es unschön bei Tag "m5 regeltext" einfach komnentarlos einen einem passenden Einzelbeitrag aus dem entsprechenden m4-Thema zu zitieren. Mit Blick nach unten: Das bezieht sich auf Drachenmanns Beitrag, du listest M4 ja auf und zig Stunden nachdem ich was beitrug, motz ich nicht plötzlich rum @dabba

Edited by seamus
Blick nach unten

Share this post


Link to post
5 hours ago, dabba said:

Das wird nicht 100 % eindeutig im Text geklärt.

Mehr kann ich dazu nicht sagen. Wenn Du eine offizielle Auslegung möchtest, frag unter der bekannten Adresse.

Ich habe die M4-Diskussion verlinkt, weil die Regel unter M4 identisch war.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb seamus:

Das mag vielleicht/sicherlich noch seine Berechtigung haben, genauso weiter unten PW:Gw, aber eine offizielle Regelantwort ist das ganze M4!-Thema ja nu nicht.

@Patrick hat ja auch keine offizielle Regelantwort angefragt, sondern eine Regelfrage an das Forum gestellt.
Dazu hat @dabba die ähnliche Diskussion verlinkt, und ja, die ist schon was älter.
Wie aber Dabba schreibt, hat sich der Regeltext von M4 zu M5 in dieser Hinsicht nicht verändert.
Deshalb passt das Zitat auch hier, ich wollte Patrick einfach die Mühe ersparen und gleichzeitig die immer noch gültige Aussage Prados' hierhinziehen.
Denn imho beantwortet diese Aussage Patricks eigentliche Frage erschöpfend.
Und kommentiert habe ich Prados' Zitat aus zwei Gründen nicht:
1. halte ich es für ersichtlich, dass es aus Dabbas verlinktem Thread stammt,
2. wäre mein Kommentar gewesen: " @Prados Karwan Danke für die klare Info." Das habe ich mir 13 Jahre, nachdem er seinen Post verfasst hat, einfach mal gespart.

Aber generell fände ich ein kommentarloses Zitat genauso irritierend und auch unhöflich wie du in diesem Fall, @seamus
Beim nächsten Mal schreibe ich wenigstens eine kurze Erklärung dazu, die frisst ja schließlich kein Brot.
:männlicherhändedruc

Edited by Drachenmann
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Patrick:

Hallo,

mal eine Frage zum Thema Rüstungstragen. Ab KR verliert man Abwehrboni und ab PR Gewandtheit. Wenn man nun 40 Punkte Gewandtheit verliert (Tragen von PR) und hat bspw. eine GW von 50, dann würde man in den negativen Bereich beim Abwehrbonus fallen. Wirkt sich dieser Abwehrverlust aus (auch wenn der Abwehrbonus ja eigentlich schon in der Spalte "Verlust von persönlichen Boni" behandelt wird) oder bezieht sich das nur auf die Kampfreihenfolge?

Mit freundlichen Grüßen,

Patrick

Ich denke, dass du der Regelantwort von Prados in dem Link vertrauen kannst.

Das geht auch aus der Argumentationsweise der Regeltexte hervor. Der Gw-Abzug wird als Nachteil der Rüstung auf S. 73 ausdrücklich genannt, aaaaber gleichzeitig wird noch mal ausdrücklich erwähnt, dass man Teile seines Abwehrbonusses oder gleich den ganzen verliert.

1.) In den Midgardregeln gilt der Grundsatz, dass man wegen der gleichen Sache nicht zweimal bestraft werden kann: Eine Vollrüstung bewirkt die Streichung des ganzen Abwehrbonusses. Warum? Weil man in seiner Beweglichkeit eingeschränkt ist. Dann kann man das wegen der gesunkenen Gewandtheit nicht ein zweites Mal abziehen.

2.) Sollte sich der Abzug der Gewandtheit allgemein auf die Abwehr (und gewisse Fertigkeiten) auswirken, dann hätte man in den Regeln einen tollen, eleganten Mechanismus, den man überall nutzen könnte: Ich reduziere die GW wegen der Rüstung und wende den Wert auf den Abwehrbonus und die Leiteigenschaft Gw an. Das hat bei PR-RR bei Gw genau den gleichen Effekt bei Entziehung der Boni auf Abwehr. Für die Kettenrüstung müsstest du nur einen Gw-Abzug von -15 eintragen und du hättest die Boni auf gleiche Weise entzogen. Und du hättest für einige Schwergerüstete außerdem auch das Abrutschen in negative Abwehr- oder Gw-Leiteigenschaftsboni. Eine ziemlich elegante Lösung, die aber genau so nicht gewählt wurde.

3.) Im Kodex wird sich viel Mühe gegeben, die Nachteile der verschiedenen Rüstungstypen sehr gezielt darzustellen: Beim Reiten oder Reiterkampf gibt es keinen Abzug für Rüstungen. Ist ja auch kein Wunder: Gerade der stolze Ritter soll nicht wackelig auf seinem Pferd anreiten und sich beim Pflügen durchs Kampfgeschehen aufs Maul legen . Bei Balancieren* und Akrobatik* schon, bei Geländelauf nicht. Beim Schleichen kann ich mit Kampf in VR die höheren Nachteile für eine PR oder VR ausgleichen, den geringeren einer KR aber nicht. Dieses ganze wohl überlegte Instrumentarium würdest du massiv verschieben, wenn du darüber noch mal die Soße eines allgemeinen Gw-Abzuges gießen würdest.

*Mit Kampf in VR kann man den Nachteil wieder ausgleichen.

4.) Midgardhistorisch ist der Abzug der Gw der alte Abzug auf den Reaktionswert, der für die Reihenfolge im Kampf, aber weder für die Abwehr noch für andere Fertigkeiten eine Auswirkung hatte.

 

Deshalb bleibt übrig, dass bei Midgard die Nachteile einer Rüstung nicht über allgemeine, übergeordnete Regeln, sondern sehr speziell und detailliert geregelt werden. Der Abzug an Gw hat zwei Funktionen: Er regelt die Reihenfolge im Kampf und wird auf möglich PW:Gw angerechnet. Auswirkungen auf die Abwehr werden in der Tabelle auf Seite 73 geregelt. Auswirkungen auf einzelne Fertigkeiten stehen im jeweiligen Text der Fertigkeit oder bei der Fertigkeit Kampf in VR.

  • Thanks 4

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Yon Attan
      Hallo alle miteinander,
      ich habe eine kurze Verständnisfrage:
      Ist es richtig, dass man in M5 Scharfschießen nur noch für eine Waffenfertigkeit lernen muss und es innerhalb dieser Waffenfertigkeiten für alle Waffentypen nutzen kann?
      Nach M4 musste man Scharfschießen nämlich für Kurzbogen und Langbogen noch gesondert lernen.
      Nach M5 (Kodex S.135) umfasst eine Waffenfertigkeit den Umgang mit einer Reihe ähnlicher Waffenarten. Da man Scharfschießen (Kodex S.122) für eine Waffenfertigkeit und nicht für einen Waffentyp lernt, verstehe ich das so, dass man jetzt nur noch Scharfschießen (Bögen) lernen muss und dann sowohl für Langbögen, Kurzbögen, Kompositbögen und normale Bögen die Fertigkeit Scharfschießen nutzen kann.
      Ist das so richtig?
      Mfg  Yon
    • By Hiram ben Tyros
      In der Hitliste unbewusst ignorierter Regeln hat @dabba gepostet
      Ich sehe das anders
      Um zu vermeiden, dass im falschen Strang eine Disukssion ausbricht eröffne ich dieses Thema.
    • By Le Frique
      Der Waldläufer eines Spielers aus einer meiner Gruppen mit Hauptwaffe Langschwert und angeborenem Berserkergang hat die Klasse zum Waldhüter gewechselt, da dies zu seinem hohen Zaubertalent und dem Wunsch dies weiter auszuspielen im Kampagnenverlauf optimal passte. Der Waldläufer war bis Grad 9 mit einem erbeutetem magischen Langschwert gesegnet und hat dieses als Hauptwaffe ohne Spezialisierung hoch gelernt, jetzt aber in der Gruppe verschenkt.
      Im nächsten Nahkampf hat er nun seine neue Hauptwaffe, den Kampfstab durch einen kritischen Fehler verloren & wurde zudem noch blutend verwundet. Im Berserkergang wollte er sich die nächst mögliche Waffe schnappen und mit einem gegnerischen Langschwert weiter kämpfen.
      Mein Einwand mit Bezug auf den Druidenanteil im Waldhüter und der daraus resultierenden Waffenbeschränkung wurde mit dem Argument gekontert, der Berserkergang lasse den Waldhüter das bewusste Denken aussetzen und er sich daher greift, was gerade passt. Auch die regeltechnische Angabe, dass der Berserker seine Freunde angreift, wenn alle Feinde weg sind würde darauf hindeuten.
      Einfach so, wollte ich dies allerdings nicht zugestehen & habe dafür eine Willenskraftprobe verlangt. Diese wurde wiederum unerwarteter Weise bestanden (ehemals Sb 26) & ich konnte argumentieren, dass sein Unterbewusstsein dem willenlosen Trieb stand gehalten habe.
      Die aufkeimende regeltechnische Diskussion haben wir vertagt und konnten dann auch keine abschließende Lösung finden. Regeltechnisch habe ich nichts im Kodex oder Arkanum finden können, was in dieser Situation weiterhilft. Daher hier meine Frage an die Gemeinschaft:
       
      Kann ein Druide oder Kampfzauberer mit Druidenanteil im Berserkergang eine sonst nicht zulässige metallene Waffe einsetzen?
       
    • By Rufus1347
      Hallo,
      ich habe mal eine Frage zur Beschreibung der Garotte (QB Rawindra: Seite 84).
      Kann ich die Garotte auch im Kampf einsetzen? In der Beschreibung steht "Ergibt der EW:Angriff mit der Garotte ein Gesamtergebnis von 28, verliert das Opfer so schnell das Bewusstsein, dass es lautlos ausgeschaltet wird."  Bei einem ahnungslosen Opfer würfele ich doch den EW für Erdrosseln dann EW:Meucheln und dann EW+4: Erdrosseln, also würde der Text von der Garotte für diesen Fall keinen Sinn ergeben !?!
      Ich bin verwirrt. Irgendwie verstehe ich das Zusammenspiel nicht und benötige Aufklärung. 😶
      Gruß
    • By thomasjunk
      Hallo liebe Midgardspieler, 
      ich habe mir vor kurzem Midgard 5 zugelegt und bin gerade dabei mich einzulesen. Nebenbei bin ich auch neu hier und hoffe, die Frage im richtigen Subforum resp. mit korrektem Prefix gestellt zu haben. 
      Es geht um eine Verständnisfrage bezüglich des Angriffsbonus. 
      Wenn ich die generelle Mechanik korrekt verstehe, ist ein Angriffsbonus nichts anderes als eine Sonderform des generellen Fertigkeitsbonus. Wenn ich in einer Eigenschaft herausragend gut bin - sagen wir St 96 - habe, erhalte ich einen Bonus auf eine entsprechende Fertigkeit von +2.
      Da ich ein angehender Kämpfer bin, möchte ich gerne eine Handaxt führen.
      Handaxt ist eine Einhandschlagwaffe.
      Leitattribut wäre St.
      Als Novize habe ich mir für 4LE Einhandschlagwaffen+5 geleistet.
      Da rechne ich dann den Fertigkeitsbonus +2 (da St von 96) drauf und wäre dann bei +7.
      Und wenn ich dann zum Angriff übergehe, kommt der Angriffsbonus (bsp. Gs 81 = +1) noch oben drauf?
      Wenn ich mich dann noch auf die Waffenart spezialisiere kommen nochmal +2 on Top?
      Also mein Angriff ergäbe sich dann wie folgt:
      EW:Angriff +5 (wegen Waffenfertigkeit) + Fertigkeitsbonus von 2(?) + Angriffsbonus von 1 + Spezialisierung von +2?
      Also mache ich effektiv einen EW:Angriff +10?
       
×
×
  • Create New...