Jump to content
Sign in to follow this  
Chichén

SüdCon 2019: Die freien Drucker live - Das Zarracudas Finale

Recommended Posts

Die Ankündigung für unser großes Zaracudas-Finale ist veröffentlicht.

Es ist für drei Gruppen mit je 5-6 Spielern konzipiert. 
Fragen können gerne hier gestellt werden.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Das Abenteuer von JUL für Donnerstag & Freitag auf dem Con ist als Ankündigung online. :colgate:

Es spielt auch ingame zeitlich kurz vor dem am Freitagabend stattfindenden Finale. 

Edited by Bruder Buck

Share this post


Link to post

Hier berichten verschiedene Korrespondenten für die freien Drucker live von Burg Krem

 

570448425_BurgMcKrem.thumb.jpg.89af2eac6edb71f7684ad6952ea63799.jpg

 

(Organisatorisches zur Erklärung: Dies ist der Live Ticker zum Freitagabend-Event auf dem SüdCon 2019. Ingame findet auf der Burg Krem in Alba eine Hochzeit statt. Der Bräutigam kommt aus Vigales und heiratet, ganz traditionell, auf dem Stammsitz seiner zukünftigen Frau. Die Ereignisse finden ein paar Tage vor der Hochzeit statt, bis am Con-Freitag am Vorabend der Hochzeit das Abenteuer beginnt)

Edited by Bruder Buck
Erklärung eingefügt
  • Like 4

Share this post


Link to post

Burgherrin Niolin NiKrem ist am Verzweifeln, die Burgküche hat Probleme mit den Speisewünschen der verschiedenen hochstehenden Gäste und die 2 Wagenladungen mit fremdländischen Köstlichkeiten sind auch noch nicht eingetroffen.

Edited by DiRi
  • Haha 5

Share this post


Link to post

Langsam erwacht Burg McKrem, die Küche bereitet das erste Morgenmahl für frühe Gäste, auf den Burgturm übt ein Pfeifer seine Lieder.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Neben dem Exerzierplatz vor der Burg werden Zelte errichtet da einige Gäste eine größere Entourage mitgebracht haben.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Bestimmt sind es nur die Aufschneidergeschichten einiger Saufbolde, die sich wenigstens über haltlose Geschichten etwas Aufmerksamkeit erheischen wollen. So sollen aus dem Süden kommend in den Morgenstunden zwei, ja zwei, Drachen schnurgerade in Richtung einer Waldung unweit von Burg Krem geflogen sein. Was das einmal bloß bedeuten mag... Hoffentlich steht die Hochzeit zwischen einer Maid des Nordens und einem Mannsbild des Südens nicht unter einem schlechten Stern. Mögen uns die Götter gnädig sein...

Edited by DiRi
  • Like 1

Share this post


Link to post

Wie eine nicht unbedingt kleine Indiskretion wohl zu Tage gebracht hat, wollte der  Bräutigam vor einem Tag beinahe überhastet abreisen. Man konnte ihn aber gerade noch beruhigen, nachdem ihm glaubhaft versichert wurde, zukünftig seinen schönen lidralischen Namen Crestobal tunlichst nicht nur richtig zu schreiben, sondern gefälligst auch noch ein seinem Stand entsprechendes 'Don' voranzustellen.

Don Mattul soll sich über die ganzen Vorgänge sehr amüsiert gezeigt und es auf die Nervosität des Bräutigams vor dem großen Tage geschoben haben, bis er selbst bemerken durfte, seinen Namen 'Matul' geschrieben vorzufinden - mit hochrotem Kopf, wie uns vertraulich zugetragen wurde, verließ er darauf dem Raum, um sich auf die Suche nach dem vermaledeiten Burgschreiber zu Krem zu machen. Das Schicksal des Burgschreibers soll einstweilen noch unbekannt sein...

Wir werden über diesen Skandal am Hofe weiter berichten.

Edited by DiRi
  • Haha 3

Share this post


Link to post

Knapp drei Tagesreisen nördlich von Corrinis stehen auf der anderen Seite des Exerzierplatzes der Burg zu Krem stehen, gerade auch für das albische Auge, interessant aussehende Zelte. Danach gefragt erklärt der Burgherr, Brautvater und Gastgeber Thaen Louis MacKrem auf unsere Nachfrage, die scharidischen Gäste bevorzugten ihre "mit allem Komfort" ausgestatteten Zelte statt der zugigen Burg.

Edited by DiRi

Share this post


Link to post

weitere Gäste sind angekommen wie an den Bannern zu erkennen ist

 

post-3196-14292253359561.thumb.jpg.d23ab4679d5cc5ce11328429d1cdd94a.jpg

Edited by jul
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Wie uns gerade durch eine freundlichen Bardin, wohlmöglich aus Amarija in Elhaddar, deren Name besser ungenannt bleiben sollte, herangetragen wurde, ist im Weiler nahe der Burg Krem ein Leiche gefunden worden. Dabei soll es sich wohl um einen jungen Schreiber von der Burg handeln, wie uns die Bardin mit einem Lächeln versichern konnte.

  • Sad 3

Share this post


Link to post

Des Mittags traf der alte Druide Rodric MacKrem in der Burg ein. Es muss wohl Probleme mit dem alten Steinkreis im Wald geben; Bedienste tuschelten, dort habe sogar die Erde gebebt und aus der Ferne war fremdartige rhythmische Trommeln zu höre. was alles nicht sehr seltsam sein soll, sondern seltsam ist.

Edited by DiRi

Share this post


Link to post
Am 22.11.2019 um 20:27 schrieb DiRi:

Das Ende ist nahe...

 

...und kam dann doch nicht. Unsere Berichterstatter waren leider durch widrige Umstände, die die Boten-Magie unterbunden haben, an weiterer aktueller Berichterstattung gehindert. Aber wir erwarten weitere Berichte nun nach der Hochzeit, wenn die diversen Gäste heimgekehrt sein werden und sicher von den Feierlichkeiten erzählen wollen. 

Wie uns, den freien Druckern, schon zu Ohren kam, gab es dann doch noch große Verwicklungen im Vorfeld der Hochzeit. Unerwarteter weise drehten sich die Ereignisse, mal wieder, um die Insel Zaracudas im fernen Süden. Das hatte bei einer Hochzeit im hohen Norden wohl niemand vermuten können. Offenbar wurden die Unstimmigkeiten aber noch vor der Trauung geklärt und so konnte der Admiral und die Albai wie geplant den Bund der Ehe eingehen. 

Share this post


Link to post
On 11/22/2019 at 8:27 PM, DiRi said:

Das Ende ist nahe...

Ei dickes ende,... in form eines Dämonen-Riesenmaulfisches,...

IMG_20191123_153107.jpg

  • Thanks 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post
vor 47 Minuten schrieb Irwisch:

Ei dickes ende,... in form eines Dämonen-Riesenmaulfisches,...

IMG_20191123_153107.jpg

Das war wirklich, wirklich, wirklich gruselig!!!

Die Tinteninkontinenz ist beim Ausmaße dieses Mauls wohl gut zu verstehen, oder?

  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Maeve ver Te:

Das war wirklich, wirklich, wirklich gruselig!!!

Die Tinteninkontinenz ist beim Ausmaße dieses Mauls wohl gut zu verstehen, oder?

Es sieht aber aus, als ob Calamaria, der Octognom, von einer riesigen Schiffsschraube angetrieben wird. Stell zur Richtigstellung doch mal das knuffige Farbbild von ihr ein. :inlove: Wer sowas frisst, bekommt doch furchtbar Sodbrennen, weil sie so süß ist.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden schrieb Bro:

Es sieht aber aus, als ob Calamaria, der Octognom, von einer riesigen Schiffsschraube angetrieben wird. Stell zur Richtigstellung doch mal das knuffige Farbbild von ihr ein. :inlove: Wer sowas frisst, bekommt doch furchtbar Sodbrennen, weil sie so süß ist.

 

Riasta_Octognome.jpeg

  • Like 1
  • Thanks 4

Share this post


Link to post

Die Diplomatenrunde hatte eine Kristallkugel zur Verfügung. Wir waren alle sehr überrascht, als wir dieses Bild durch die Kugel gesehen haben...

  • Haha 5

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Kar'gos:

Die Diplomatenrunde hatte eine Kristallkugel zur Verfügung. Wir waren alle sehr überrascht, als wir dieses Bild durch die Kugel gesehen haben...

Der Prinzessin ist eben nichts zu teuer...

Share this post


Link to post

Wie uns, aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zugetragen wurde, entstand dieser Ausspruch in der Nacht der Entscheidung auf Zarracudas. 

Don Mattul, Vogt von Maritimar: "Ich habe das damals angefangen und ich werde es heute Nacht beenden!"

Edited by Bruder Buck
  • Like 1

Share this post


Link to post

Endlich Frieden in der Zaracudas-Frage?
Unsere Hoheit, Prinzessin Barbelica, hat unterschrieben! Doch es gab einen dramatischen Abgang nach zähen Verhandlungen.

Die gesamten Verhandlungen haben sich als ziemlich wendungsreich erwiesen. Wie uns wohlmeinende Quellen haben zukommen lassen, wurden sie zum Ende von einer der Chefunterhändlerin, es dürfte sich dabei wohl um die wieder verjüngte hochehrenwerte Erzmaga Donja Maria Arpach, Hofverzauberin zu Dargirna und Mitglied des Kronrates von Vigales gehandelt haben, mit den denkwürdigen Worten kommentiert, "ich muss hier 'mal weg...".

Danach ist sie, als wirklich langjährige Dienerin unseres Fürstentum, in Begleitung der ebenfalls im Kronrat ansässigen Mitglieder Don Cosi Vantute, Don Lucal Avelange Marinel und nicht zu letzt auch von Stadtvogt Don Mattul in das Duganat Lanitia abgereist. Dort soll sie, wie bereits die Spatzen bis in unser beschauliches Vigales hinein von den Dächern pfeifen, nach sage und schreibe nur drei Tagen Aufenthalt in der Lagunenstadt Lanitia im Zuge zahlreicher Irrungen und Wirrungen, die uns leider wohl niemals im Detail offenbart werden, zur Maga Priris locales, also zur obersten Zauberin des gesamten Duganats Lanitias, immerhin ein Land im sonnigen Serenea mit etwa 300.000 Einwohnern, mit schier unglaublichen 13:1 Stimmen gewählt worden sein.

Sie ist damit fortan nach diesem gewaltigen Karrieresprung zugleich eine Sitzende im Hohen Rat des Konvents zu Tura als oberste Leitung des gesamten Covendo Mageo de Cevereges Lidrales geworden! 

Edited by DiRi

Share this post


Link to post
On 11/24/2019 at 11:20 PM, Bro said:

Es sieht aber aus, als ob Calamaria, der Octognom, von einer riesigen Schiffsschraube angetrieben wird. Stell zur Richtigstellung doch mal das knuffige Farbbild von ihr ein. :inlove: Wer sowas frisst, bekommt doch furchtbar Sodbrennen, weil sie so süß ist.

Das Sodbrennen dürfte bei den Dämonenfischen das eher kleinere Problem sein, Kopfschmerzen haben die jedenfalls alle,...

  • Haha 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...