Jump to content
OliK

M5 - Regeltext Linienwanderung und Druidensichel

Recommended Posts

Falsch, Watson. Ich bin da ganz leidenschaftslos. Mich interessieren letztlich weder Druiden noch Sicheln.

Ich kenne nur die Masche wieder, die dazu führte, dass man nur noch offizielle Regelantworten auf Anfrage bekommt.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 13 Minuten schrieb Bro:

Aaaaaaah! Wie ist denn das mit dem Hüterspeer des Waldhüters? Der ist ja auch ein Druide. :panic:

 

Genauso wie mit der Druidensichel. [MYST 142, Absatz "Thaumagral"]

Da der Waldhüter aber tendenziell mehr Metall verwendet als der reine Druide, ist für ihn die Linienwanderung wahrscheinlich sowieso eher suboptimal.

Liebe Grüße
Saidon

Share this post


Link to post

@Eleazar: Was mich betrifft, irrst du dich. Aber bevor mir hier wieder etwas unzutreffendes unterstellt wird, ziehe ich mich lieber wieder aus dem Strang zurück.

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 18 Stunden schrieb Galaphil:

Die Regellogik mag zwar schlüssig sein, die Spielweltlogik leidet für mein Gefühl allerdings zu sehr darunter. Es wäre zwar nett zu erfahren, warum es so geregelt wurde, allerdings glaube ich nicht, dass es dazu je eine Antwort geben wird.

Steht doch oben. Einige Nachteile der Sichel sind weggefallen, also fallen auch Vorteile weg.

Wer als konvertierte Figur bereits eine Sichel hatte, kann die mMn. gerne zu einer Steinsichel uminterpretieren. Wer sich unter M5 als Dweomerzauberer ein Thaumagral holt, muss damit leben, dass er sich zwischen Linienwanderung ohne Thaumagral-Handaxt oder Linienwanderung mit Thaumagral-Stab entscheiden muss. Der Tiermeister mit Schwert oder der Hexer mit Dolch hat das gleiche Problem. Das ist nun mal ein Zauber, der nicht für alle geeignet ist. Ganz einfach. :dunno:

Dass man seine Sichel deshalb dauerhaft verliert, ist mäßig wahrscheinlich - schließlich sind ja die Kameraden dabei, die ja ohnehin nicht mitwandern können (wenn man nicht gerade eine komplette Runde aus Dweomerzauberern spielt).

Share this post


Link to post

Es gibt noch eine Powergamerlösung die meines Erachtens regelkonform ist.

Linienwanderung&Liniensicht sind Gedankenzauber.

Beide sind auch in der Tiergestalt wirkbar. D.h. der Druide verwandelt sich mitsamt der Sichel in seine Tiergestalt, wirkt dann Liniensicht, um die Linie zu sehen und geht dann mit Linienwanderung durch. Auf der anderen Seite verwandelt er sich zurück und hat seine Sichel mit dabei.

Edited by Kar'gos
  • Thanks 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Kar'gos:

Es gibt noch eine Powergamerlösung die meines Erachtens regelkonform ist.

Linienwanderung&Liniensicht sind Gedankenzauber.

Beide sind auch in der Tiergestalt wirkbar. D.h. der Druide verwandelt sich mitsamt der Sichel in seine Tiergestalt, wirkt dann Liniensicht, um die Linie zu sehen und geht dann mit Linienwanderung durch. Auf der anderen Seite verwandelt er sich zurück und hat seine Sichel mit dabei.

Beim Zauber "Tiergestalt" steht nichts von verwandelter Ausrüstung, ich gehe nicht davon aus dass diese einfach so verschwindet und danach auf magische Weise wieder erscheint. Oder meinst Du einen anderen Zauber?

EDIT:

Ups, nach Durchlesen von Arkanum S. 14 revidiere ich meine Ansicht.

Edited by Knispik
Korrektur der Aussage

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Kar'gos:

Es gibt noch eine Powergamerlösung die meines Erachtens regelkonform ist.

Linienwanderung&Liniensicht sind Gedankenzauber.

Beide sind auch in der Tiergestalt wirkbar. D.h. der Druide verwandelt sich mitsamt der Sichel in seine Tiergestalt, wirkt dann Liniensicht, um die Linie zu sehen und geht dann mit Linienwanderung durch. Auf der anderen Seite verwandelt er sich zurück und hat seine Sichel mit dabei.

Das ist eine interessante Anmerkung. Existiert eigentllch die Passage aus dem M4-Bestiarium über des Gestaltwandlers Kleider [BEST4 350] noch, dass sich Kleidung und Ausrüstung mitverwandelt? Die Beispiele aus [ARK 14] sind jedenfalls alle keine Verwandlungszauber im engeren Sinne (Versteinern und Vereisen ändern ja nicht wirklich die Körperform), aber das kann natürlich auch Zufall sein.

In jedem Fall ist die metallische Ausrüstung aber nicht verschwunden, sondern Teil des neuen Körpers, der entstofflicht wird, um die Linienwanderung durchzuführen. In dem Moment könnten die metallischen Gegenstände also immer noch zu Boden fallen und zurück bleiben [ARK 156].

Sollte es andersherum möglich sein, das Metallverbot der Linienwanderung so zu umgehen, müsste das logischerweise auch für den Krieger/Hexer-Kampfzauberer in Vollrüstung und mit Bihänder gelten. Das erscheint mir irgendwie unschön, aber meine Befindlichkeit ist natürlich kein Kriterium für eine Regelfrage.

Liebe Grüße
Saidon

Share this post


Link to post
vor 46 Minuten schrieb Saidon:

Das ist eine interessante Anmerkung. Existiert eigentllch die Passage aus dem M4-Bestiarium über des Gestaltwandlers Kleider [BEST4 350] noch, dass sich Kleidung und Ausrüstung mitverwandelt? Die Beispiele aus [ARK 14] sind jedenfalls alle keine Verwandlungszauber im engeren Sinne (Versteinern und Vereisen ändern ja nicht wirklich die Körperform), aber das kann natürlich auch Zufall sein.

In jedem Fall ist die metallische Ausrüstung aber nicht verschwunden, sondern Teil des neuen Körpers, der entstofflicht wird, um die Linienwanderung durchzuführen. In dem Moment könnten die metallischen Gegenstände also immer noch zu Boden fallen und zurück bleiben [ARK 156].

Sollte es andersherum möglich sein, das Metallverbot der Linienwanderung so zu umgehen, müsste das logischerweise auch für den Krieger/Hexer-Kampfzauberer in Vollrüstung und mit Bihänder gelten. Das erscheint mir irgendwie unschön, aber meine Befindlichkeit ist natürlich kein Kriterium für eine Regelfrage.

Liebe Grüße
Saidon

Es geht auf Seite 14 ja um den Wirkungsbereich "Person" also Wesen oder Zauberer. Tiergestalt hat den Wirkungsbereich "Zauberer", ich gehe davon aus, dass sich also die Sichel mitverwandelt und Teil des neuen Körpers wird.

Auf Seite 156 steht im Prinzip, dass der Körper des Zauberers durch Linienwanderung entstofflicht wird. Von der Ausrüstung wird das metallische Zeug zurückgelassen.

Die Sichel ist in dem Moment Teil des Tiergestaltkörpers und wird deswegen mitgenommen. Nur bei der Ausrüstung (also alles was nicht "Körper" ist), wird geprüft, ob es metallisch ist oder nicht.

 

 

 

Share this post


Link to post

Gab es nicht auch eine M5-Tiergestaltdiskussion - bspw. weil

bei Unsichtbarkeit die Ausrüstung -im Gegensatz zu Tiergestalt- explizit miterwähnt wird

?

 

Off-topic & da ohne Regelwerkzugriff die nächsten tage!!

Also bitte einfach wieder löschen

-falls ich falsch liege sowieso

- aber auch wenn ich so Tiergestalt"aushebler" "negieren" konnte

Share this post


Link to post
vor 10 Minuten schrieb Kar'gos:

Es geht auf Seite 14 ja um den Wirkungsbereich "Person" also Wesen oder Zauberer. Tiergestalt hat den Wirkungsbereich "Zauberer", ich gehe davon aus, dass sich also die Sichel mitverwandelt und Teil des neuen Körpers wird.

Auf Seite 156 steht im Prinzip, dass der Körper des Zauberers durch Linienwanderung entstofflicht wird. Von der Ausrüstung wird das metallische Zeug zurückgelassen.

Die Sichel ist in dem Moment Teil des Tiergestaltkörpers und wird deswegen mitgenommen. Nur bei der Ausrüstung (also alles was nicht "Körper" ist), wird geprüft, ob es metallisch ist oder nicht.

Wahrscheinlich wird die Sichel mitverwandelt. Bis das M4-Bestiarium erschien, war ich immer davon ausgegangen, dass sich Kleidung und Ausrüstung nicht mitverwandeln (und meine auch, dass das irgendwann mal explizit so in den Regeln stand). Also ist das anscheinend nicht eindeutig und genau solche Fälle sollen ja in [ARK 14] geklärt werden. Diese Auslegung führt aber offensichlich zu weiteren Fragen.

Denn offensichtlich "weiß" die Magie ja, was (ursprünglicher) Körper des Zauberers und was (metallische) Ausrüstung ist, sonst würde die Rückverwandlung schwierig. Und damit kann sie natürlich auch beim Entstofflichen entscheiden, dass das metallische Zeugs draußen bleibt.

Mit deiner Auslegung könnte man übrigens auch das Risiko umgehen, magische Gegenstände beim Versetzen zu verlieren, und sich wahrscheinlich noch weitere Vorteile verschaffen. Ich frage mich, ob das wirklich so im Sinne des (Regel-) Erfinders sein kann.

Liebe Grüße
Saidon

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Yon Attan
      Hallo alle miteinander,
      ich habe eine Frage zu Zaubersiegeln. Im MYS steht auf S.13, dass auf einem menschlichen Körper maximal 5 Siegel platziert werden können: je eines auf Kopf, Armen, Beinen, Brust und Rücken. Dies gilt auch dann, wenn die magische Zeichnung "kleiner" als 50x50 cm ist.
      Die tatsächlichen "Auftragsstellen" hinten ab S.55 unterscheiden sich davon jedoch. Teilweise steht dort z.B. Kopf, teilweise Stirn, teilweise Nase und teilweise Augen. Auch gibt es neben "Armen" auch noch die "Hand" und neben "Beinen" auch noch die "Fußsohlen" als mögliche Auftragungsorte. 
      Wie ist das regeltechnisch zu verstehen? Können derartige Siegel doch kumulativ aufgebracht werden? Also z.B. "Sehen in Dunkelheit" + "Zwiesprache"? Oder "Stärke" + "Heranholen"?
      Falls nein: Wofür steht diese Angabe dann überhaupt im MYS, wenn am Ende doch (z.B.) der ganze Kopf bzw. der ganze Arm "blockiert" wird? Dann hätte man ja der Einfachheit halber auch schlicht "Kopf" oder "Arm" schreiben können...
      Mfg  Yon
       
    • By Yon Attan
      Hallo alle miteinander,
      für den Zauber Seidenauge (MYS S. 60) braucht es ein Stück Seide. Da dieses bei der Vorbereitung des Spruches in zwei Hälften getrennt werden muss, verstehe ich das so, dass man jedes Mal ein neues Stück Seide braucht. Die Frage ist: Wieviel kostet diese Seide? Habe ich im Mysterium dazu etwas überlesen? Oder sind die Kosten für die Seide in den Kosten für die Zaubertusche enthalten?
      Mfg  Yon
    • By Läufer
      Hallo!
      Was ist der Prozess "Formen" und was ist im der unterschied zum Prozess "Verändern"  - gibt es da in den Regeln eine klare Aussage? Bzw. hat sich jemand eine plausible Unterscheidung gemacht?
      (Weil: Zauberschmiede ist 'Formen', die Klingenrune dagegen 'Verändern' - beide geben aber einer Waffe temporär einen magischen Angriffsbonus.)
      Vielen Dank für euere Hinweise und zu den Sternen
      Läufer
       
    • By Panther
      Hallo,
       
      kurze Frage, kann ein ZAU mit Erscheinungen andere Personen samt ihrer Ausrüstungen für die Wirkungsdauer unsichtbar werden lassen, solange er sich darauf konzentriert?
       
      Panther
       
       
    • By Panther
      Also ich sehe das so, dass für Erkennen der Aura KEIN Sichtkontakt zu irgendeinem Ziel bestehen muss. Der Z zaubert es einfach, hat seinen Kegel und kriegt dann die Auren-Antwort. Dann weiss er aber immer noch nicht, wo sich diese Auren-Quelle denn nun im 30m Kegel befinden könnte.
      Weiter geht der Kegel für mich auch durch NICHT-METALL-Wände durch. Eine 31cm dicke Steinwand hält den Kegel nicht auf. Ein finsterer Untoter hinter der Steinwand wird trotzdem gespürt.
      Seht Ihr das auch so?
×
×
  • Create New...