Jump to content
Sign in to follow this  
Nikomedes

Literaturzitate raten

Recommended Posts

Hey!

 

Nachdem die Filmzitateraterei so beliebt ist (und mir nebenbei gerade zu schwer wird), hab ich mir gedacht wir könnten auch ein paar Literaturzitate raten. Dabei soll vom Comic bis zum Libretto jedes geschriebene Wort verwendet werden dürfen.

 

lg

N.

Share this post


Link to post

gleich ein etwas längeres, weil es sonst keinen Sinn macht

 

Wenn alle unsere Augen geschlossen sind, wenn sogar die Geister gegangen, was wird übrigbleiben von unserer geliebten Welt? Unserer zerstörten, entehrten und geliebten Welt?

Aber in der Zwischenzeit, in dieser so kostbaren Zwischenzeit, gibt es sie. [...]Gerettet vielleicht, durch diesen einen kurzen Moment. Durch ein Ereignis, von dem man nie genau wissen wird, wo und wie es stattgefunden hat. Durch diesen letzten Kern von Unbestimmtheit im Herzen der Dinge.

Share this post


Link to post

Die Richtung stimmt? Der Autor vielleicht?

Versuchen wir es mit "Der Richter und sein Henker". Könnte aus einem Dialog zwischen Kommisar Bärlach und seinem Gegenspieler Gastmann sein.

Es ist allerdings schon lange her, das ich diesen wunderbaren Roman gelesen habe.

 

 

Überings eine Klasse Idee, Nikomedes. Mein Leser- und Buchhändlerherz freut sich. Danke.

Share this post


Link to post

Der "letzte Kern der Unbestimmtheit im Herzen der Dinge" klingt, wenn es um Physiker geht, nach Heisenberg. Ich habe vor einigen Jahren mal etwas über ein Theaterstück in diese Richtung gelesen, das Theaterstück selbst aber nicht. Hm, hm, hm. Sind die Überlegungen richtig?

 

Grüße

Prados

Edited by Prados Karwan
Hmpf, falsch zitiert. Böse, böse, nun aber korrigiert.

Share this post


Link to post

Überings eine Klasse Idee, Nikomedes. Mein Leser- und Buchhändlerherz freut sich. Danke.

 

Hab mich eigentlich gewundert, dass wir so etwas nicht schon längst hatten. Aber dass uns Blaues Feuer gleich mit so einem Knaller kommt... (und ich dachte Filmzitate sind schwer) ;)

 

Die Richtung stimmt also? Dann probier ich es mal mit "Das Leben des Galilei".

Share this post


Link to post

Überings eine Klasse Idee, Nikomedes. Mein Leser- und Buchhändlerherz freut sich. Danke.

 

Hab mich eigentlich gewundert, dass wir so etwas nicht schon längst hatten. Aber dass uns Blaues Feuer gleich mit so einem Knaller kommt... (und ich dachte Filmzitate sind schwer) ;)

 

Die Richtung stimmt also? Dann probier ich es mal mit "Das Leben des Galilei".

Da es wesentlich mehr Bücher gibt als Filme, ist es natürlich schwieriger. Ich habe BFs Zitat mal gegoogelt und weiß es jetzt, aber auch, dass ich mein Lebtag nicht darauf gekommen wäre. :dunno: Filme sind da eingeschränkter, schon auch wegen weniger Text. Man müsste hier vielleicht einschränken, ob Drama/Theaterstück, Roman (welche Richtung: Fantasy, SF, Krimi, ...), usw. Sonst wird es zu schwierig. Okay, oder man nimmt Allerweltszitate wie das von Obelix. ;)

Share this post


Link to post

Es ist, soweit habt ihr Recht, ein Theaterstück und es geht um Physik(er)

 

Ich denke, Prados hat das Richtige, auch wenn der Titel noch fehlt.

 

@Bro: da hast Du zwar recht, aber deswegen würde ich das Spiel noch nicht gleich wieder aufgeben. Mal schauen, wie lange wir durchhalten. Das rantasten an die Lösung macht ja auch Spass.

Share this post


Link to post
Es ist, soweit habt ihr Recht, ein Theaterstück und es geht um Physik(er)

 

Ich denke, Prados hat das Richtige, auch wenn der Titel noch fehlt.

 

@Bro: da hast Du zwar recht, aber deswegen würde ich das Spiel noch nicht gleich wieder aufgeben. Mal schauen, wie lange wir durchhalten. Das rantasten an die Lösung macht ja auch Spass.

Ich sagte ja auch nichts von "aufgeben", aber vielleicht "eingrenzen", so dass der Strang nocht endet wie einst der "Das ganze Leben ist ein Quiz"-Strang, in dem ich zwar nicht viel verstanden habe bei den wissenschaftlichen Sachen, der aber dennoch nett zu lesen war. Dennoch ist er jetzt tot.

Share this post


Link to post

Mit dem Hinweis, dass ich möglicherweise das Richtige hätte, habe ich dann auch mal Google befragt und mich dann auch wieder erinnert: "Kopenhagen" von Michael Frayn.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

Ich kenne das Zitat schlichtweg nicht :dunno:

 

Ich habe mal gegooglet, und bin auch auf eine Wikipedia-Seite gestoßen, die zu dem (mir bislang unbekannten) Werk gehören könnte. Aber googlen gilt ja nicht.

Edited by Sulvahir

Share this post


Link to post
Ich stelle eine Koinzidenz zwischen dem Autor und diesem Strang fest: Beide sind tot.

 

...und wessen Schuld ist das? ;)

 

Ernsthaft, ein bischen einfachere Zitate würde dem Strang vielleicht schon zu Leben verhelfen. Ich mein es muss nicht Obelix sein, aber dein Zitat hast du doch wohl auch nicht so einfach auswendig gewusst, oder? Es ist blöd zu sagen, nimm ein einfacheres Zitat, nur weil ich es nicht weiß, aber ich denke du verstehst, dass ich nicht darauf hinaus will.

Share this post


Link to post

ich hab leider auch überhaupt keine Ahnung, nicht mal eine Richtung, in die ich anfangen könnte zu raten. Ich bin mir nur sicher, daß ich das Buch nicht kenne. :?:

Share this post


Link to post

Ich habe meinen Zitatvorschlag wieder gelöscht und beende mein Zutun zu diesem Strang.

 

Grüße

Prados

Edited by Prados Karwan

Share this post


Link to post

Ups, klar. Ich habe nur gelöscht, weil es meiner Meinung nach tatsächlich nur wenig sinnvoll ist, aus dem schier unerschöpflichen Vorrat an Literatur etwas rauszusuchen, das die anderen dann raten können. Es gibt zu viel Literatur.

 

Das Zitat stammt aus "Die unsichtbaren Städte" von Italo Calvino. Ein ausgesprochen lesenswerter Autor. In Italien sind seine Werke wohl schon Allgemeinwissen, jedenfalls gibt es sogar eine Donald Duck-Geschichte vom italienischen Zeichenstudio Disneys, die in einem Lustigen Taschenbuch veröffentlicht wurde und die auf dem Roman "Der geteilte Visconte" von Calvino basiert.

 

Mein Favorit von Calvino ist allerdings "Das Schloss, darin sich Schicksale kreuzen": Ein Schloss, in dem sich viele Besucher einfinden, die allerdings feststellen, dass sie innerhalb des Gemäuers nicht mehr reden können, und sich daher ihre jeweiligen Erlebnisse mithilfe von Tarockkarten erzählen.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
...

 

Das Zitat stammt aus "Die unsichtbaren Städte" von Italo Calvino. Ein ausgesprochen lesenswerter Autor. ...

Mist, da hätte ich drauf kommen können. Der wurde im Studium oft zitiert. Ist schon ein Klassiker, den ich hätte lesen sollen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Haedor
      Heho! 
      Ich wollte fragen ob es zu einem Midgard Roman eine Hörbuchfassung gibt?
      Danke und LG
    • By Serdo
      Moderation :
       
      Dieser Beitrag wurde aus einer laufenen Diskussion zur Midgard-Kampftaktiken ausgeliedert.
       
      EinMODskaldir
       
      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
       
      Viele sehr gute Literaturtipps hat midgardholic bei seinem Eingangsbeitrag schon angeführt.
       
      Hier ein paar weiterführende Tipps, für all diejenigen, die sich in die Thematik ein bisserl einlesen wollen:
       
       

      Sunzi ist der Klassiker für Strategen. Sein Werk ist Pflichtlektüre an chinesischen Schulen: Die Kunst des Krieges

      Miyamoto Musashi ist der Klassiker für Schwertkampf. Sein Buch der fünf Ringe gibt es bei Amazon für 9,90 €. Dieses Buch kann mit etwas Transferleistung sehr gut auch allgemein auf Taktik und Strategie hin interpretiert werden.
      Auch von Clausewitz darf in einer Strategie-Literaturliste nicht fehlen. Sein Buch vom Kriege gibt es bei Amazon für 6,95 €. Er ist von historischem Interesse (Ära napoleonische Kriege, preussische Kriegsführung) und bringt für Kleinkampfgruppentaktik wie hier in Midgard recht wenig.
      Wer sich für die Einbettung des Krieges in einen politischen Zusammenhang interessiert, ist mit Il Principe von Niccolò Machiavelli gut beraten.
      Mao Tse Tung hingegen hat ein sehr gutes Buch über Guerillakriegführung On Guerilla Warfare geschrieben. Kostet bei Amazon 5,99 €.
      Es gibt von Che Guevara ein Buch zur Guerilla Warfare für 9,30 €. Habe ich leider noch nicht gelesen. Kann ich nicht beurteilen, wird aber in einschlägigen Literaturlisten empfohlen.
      Werwolf - Winke für Jagdeinheiten gibt für 9,80 € einen Einblick in den Kleinkrieg (Angriff, Verteidigung, Überfall, Hinterhalt, Tarnen, Täuschen etc.). Es ist zwar für modernen Guerillakampf geschrieben, kann aber leicht für magisch unterstützte Kommandoeinheiten (aka Abenteurergruppe) umgemünzt werden.
      Geheimtipp: the last hundred yards kostet bei Amazon unglaubliche 113,25 €. Ich habe meine Ausgabe von einem Amerikaner für so um die 20 € vor ein paar Jahren bekommen. Absolut reichhaltiges Wissen. Wurde für Unteroffiziere geschrieben, die wissen müssen, was im unmittelbaren Gefecht relevant ist.

      Viel Spaß beim Schmökern!
       
      Recherchetipp:
      Die verlinkten Amazon-Angebote beziehen sich hauptsächlich auf Ausgaben, die ich selbst besitze. Da all diese Werke schon viele Jahre im Handel sind, gibt es je Werk viele verschiedene Ausgaben. Allein die Kunst des Krieges gibt es in 28 unterschiedlichen Ausgaben! Manche davon mit psychologischen, politischen oder soziologischen Erläuterungen und Querverweisen, bei manchen auch nur die reinen Primärtexte. Hier empfiehlt es sich, den jeweiligen Titel separat zu recherchieren (bevor man wie ich sich drei Ausgaben von Sun Tsus Kunst des Krieges zulegt, bis man die für einen Passende gefunden hat )...
    • By drachentor
      Hallo,
       
      gem. FAQ werde die Hefte der Negasphäre oder die Action-Serie empfohlen um in das Perryversum einzusteigen. Ich habe als blutiger Anfänger das Hörbuch zu Heft 1 und jetzt 2400-'Zielzeit' angefangen und verstehe nicht viel. Die Vorgeschichte versuche ich mir durch Lektüre von perrypedia und NATHAN anzulesen. Ein ständiges Problem ist, dass in Zielzeit über Technologien gesprochen wird deren Wirkungsweise mir unklar ist. Gibt es irgendwo so eine Art Technik-Handbuch oder Tipps wie das leichter fallen kann, das Perryversum zu verstehen ?.
    • By Wulfhere
      Im Herbst startet ein neuer TB Zyklus, der sich mit Andromeda nach dem Abzug von TRAITOR beschäftigt.
×
×
  • Create New...