Jump to content
Sign in to follow this  
Breston

Herr des Blutes

Recommended Posts

Ich hab mal die Frage, welche Information nun richtig ist und was nicht.

 

Laut Bestarium S.327 gibt es Sieben Herren: Begabung, Glauben, Magie, Seele, Sünde, Träume, Zeit und ihre Kinder.

 

Im alten "Im Land des Mondjaguars" ist noch von folgenden Herren die Rede (S.36): Blut, Seele, Glauben, Zauber, Können, Raum, Zeit und ihren Kindern.

 

ImVergleich zeigt sich, das:

Begabung - Können

Glauben - Glauben

Magie - Zauber

Seele - Seele

Zeit - Zeit

 

Sünde und Träume sind neu, während Raum und Blut wegfallen.

 

Der Herr des Raumes hatte keine Kinder, ist aber ehemals für den Malstrom im Pfortenarchipel verantwortlich gemacht worden.

Blut fällt weg, obwohl es von ihm mehrere Kinder gab, welche über Midgard verstreut waren.

 

Soweit, so gut, damit könnte man problemlos leben.

Jetzt tauchen in neueren Regelwerken jedoch immer wieder verweise auf den Herren des Blutes auf und das ist doch irgendwo ziemlich ärgerlich.

 

Laut Myrkgard S.135 ist der Herr des Blutes einer der drei Herrscher des Triumvirates, welches über Nahuatlan herrscht und auch im neuen Meister der Sphären ist auf Seite S.287 wieder die rede vom Herrn des Blutes.

 

Ich weiß nicht, was die Intention war ihn bei der Revision von M3 auf M4 zu streichen, aber exestiert er nun oder exestiert er nicht? Die verwirrenden und unterschiedlichen Regeltextangaben sind jedenfalls ärgerlich, denn eines ist eigentlich klar. Es gab und gibt nur sieben Herren die von Camasotz erschaffen wurden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Der Herr des Raumes hatte keine Kinder, ist aber ehemals für den Malstrom im Pfortenarchipel verantwortlich gemacht worden.

Das ist interessant, wo hast du das gefunden? Informationen über das Pfortenarchipel sind ja wirklich sehr rar und weit verstreut.

Share this post


Link to post
Der Herr des Raumes hatte keine Kinder, ist aber ehemals für den Malstrom im Pfortenarchipel verantwortlich gemacht worden.

Das ist interessant, wo hast du das gefunden? Informationen über das Pfortenarchipel sind ja wirklich sehr rar und weit verstreut.

 

Im Land des Mondjaguars S.36, rechte Spalte, 2ter Absatz.

Share this post


Link to post

Ohne tiefgreifendes Hintergrundwissen wage ich mal folgende Spekulation:

 

Als man das Bestarium erstellt hat, hat man die Vampire unterteilt in Geschöpfe Lyakons oder Geschöpfe Camasotzs.

Der Herr des Blutes hatte dieselben Eigenschaften und Bereiche wie der Dämon Lyakon.

Weil man Lyakon als Dämon beibehalten wollte ist der Herr des Blutes rausgefallen.

Die erste und (meines Wissens nach einzige) Quelle für die Sieben nach M4 ist das Bestarium, welches 2003 erschienen ist.

Die Quelle für den Herrn des Blutes im Meister der Sphären ist 1zu1 aus dem Myrkgardquellenbuch kopiert.

Das Myrkgardquellenbuch ist etwa zeitgleich mit dem Bestarium als Fanprojekt erschienen, die sich wahrscheinlich nicht mit den Machern des Bestariums abgesprochen haben.

Also ist die Quelle in MdS nach M3 gestaltet worden.

 

Der Herr des Blutes in M4 ist demnach Lyakon und hätte nichts mit Camasotz und seinem Gesocks zu tun.

 

Hinter dem Mahlstrom im Pfortenarchipel steckt laut dem KantaiPan-Quellenbuch übrigens der Blaue Herr, eine der Urmächte, aber da bin ich mir nicht sicher.

Share this post


Link to post

Damit währe allenfalls die Erklärung für den Herren des Blutes im Myrkgard RW.

Bei der Zusammenstellung vom Meister der Spähren hätte so ein Fehler auffallen sollen.... oder es ist halt doch beabsichtigt.

Share this post


Link to post

Hi!

 

Die Angaben aus MdS entstammen der Sphäre und gründen sich auf das Nahuatlan QB. Wie auch die Sachen zu Myrkgard sind diese Konzepte alle vor dem Bestiarium entwickelt worden (und diese Ungenauigkeit hat sich insofern in MdS eingeschmuggelt).

 

Das Konzept zu den Vampiren im Bestiarium revidiert das Konzept der Camasotz Vampire aus dem Nahuatlan QB und damit in diesem Punkt auch die Ausarbeitungen für Myrkgard, Sphäre und den Anhang von MdS, der 1:1 aus der Sphäre entnommen wurde.

 

Der Herr des Blutes hat sich insofern in ein Logikwölkchen aufgelöst, dieser pöse Pursche, während der Herr des Raumes von den mysteriösen Schicksalsmächten auf die Ausdehnung eines mathematischen Punktes reduziert wurde...

 

Ciao,

Dirk

Share this post


Link to post
Im Land des Mondjaguars S.36, rechte Spalte, 2ter Absatz.

Vielen Dank.

 

Hinter dem Mahlstrom im Pfortenarchipel steckt laut dem KantaiPan-Quellenbuch übrigens der Blaue Herr, eine der Urmächte, aber da bin ich mir nicht sicher.

Kannst du dich noch erinnern, wo das im KTP QB stand? Das würde mich wirklich interessieren.

Share this post


Link to post
Hinter dem Mahlstrom im Pfortenarchipel steckt laut dem KantaiPan-Quellenbuch übrigens der Blaue Herr, eine der Urmächte, aber da bin ich mir nicht sicher.

Kannst du dich noch erinnern, wo das im KTP QB stand? Das würde mich wirklich interessieren.

 

Dummerweise kann ich mich nicht mehr daran erinnern wo das stand.

Aber laut Midgard-Wiki war der blaue Herr der Anarch und daher sowieso nicht auf Midgard selber gefangen.

Der schwarze Herr, der von Tegaren und Kanthais als Meeresgott verehrt wird kann es auch nicht sein, der soll im Westen in der Sednasee begraben liegen.

 

Da war ich wohl etwas vorschnell. :uhoh:

Share this post


Link to post
[..] während der Herr des Raumes von den mysteriösen Schicksalsmächten auf die Ausdehnung eines mathematischen Punktes reduziert wurde...

 

Hallo DiRi,

 

was meinst du denn damit? :confused:

 

Grüße,

Kosch

Share this post


Link to post
[..] während der Herr des Raumes von den mysteriösen Schicksalsmächten auf die Ausdehnung eines mathematischen Punktes reduziert wurde...

 

Hallo DiRi,

 

was meinst du denn damit? :confused:

 

Grüße,

Kosch

 

Vermutlich meint er, das seine Existenz negiert wurde...

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Dirk meint Die Schwarze Sphäre - diesem Abenteuer wurde die Beschreibung Myrkgards für MdS übernommen. Dabei wurde die Erwähnung des Herrn des Blutes eben übersehen, denn diese Beschreibung gehörte nicht zum Manuskript des MdS, sondern wurde erst kurz vor Veröffentlichung angefügt. Das Myrkgard-Quellenbuch basiert auf dieser Beschreibung, mit der es zusammen mit dem Nahuatlan-QB das Schicksal teilt, vom Bestiarium revidiert worden zu sein.

 

Die Geschichte der Vampir-Mythologie auf Midgard ist etwas verworren. Das Nahuatlan-QB setzte sich jedenfalls in einen Widerspruch zu den bereits vorhandenen Vampiren, welche erst nachträglich zu dämonischen Vampiren Lyakons erklärt wurden, und das wohl einzig und allein weil Lyakon ganz nebenbei als "Vampir-Dämon" bezeichnet wurde. Der Herr des Blutes wurde damit natürlich in der Tat überflüssig, sonst hätte man auch blutsaugende göttliche Vampire gehabt.

 

Der Herr des Raumes entfiel schlicht, weil Peter Kathe für diese Form des Vampirismus keinen Regelmechanismus finden konnte. Also mussten für Blut und Raum bei den sieben Herren zwei neue Bereiche her, und diese wurden schließlich Sünden und Träume. An den Sünden bin ich nicht ganz unschuldig ...

 

Unschuldige Grüße

GH

 

 

Hi!

 

Die Angaben aus MdS entstammen der Sphäre und gründen sich auf das Nahuatlan QB. Wie auch die Sachen zu Myrkgard sind diese Konzepte alle vor dem Bestiarium entwickelt worden (und diese Ungenauigkeit hat sich insofern in MdS eingeschmuggelt).

 

Das Konzept zu den Vampiren im Bestiarium revidiert das Konzept der Camasotz Vampire aus dem Nahuatlan QB und damit in diesem Punkt auch die Ausarbeitungen für Myrkgard, Sphäre und den Anhang von MdS, der 1:1 aus der Sphäre entnommen wurde.

 

Der Herr des Blutes hat sich insofern in ein Logikwölkchen aufgelöst, dieser pöse Pursche, während der Herr des Raumes von den mysteriösen Schicksalsmächten auf die Ausdehnung eines mathematischen Punktes reduziert wurde...

 

Ciao,

Dirk

Share this post


Link to post
Der Herr des Raumes hatte keine Kinder, ist aber ehemals für den Malstrom im Pfortenarchipel verantwortlich gemacht worden.

Das ist interessant, wo hast du das gefunden? Informationen über das Pfortenarchipel sind ja wirklich sehr rar und weit verstreut.

 

Im Land des Mondjaguars S.36, rechte Spalte, 2ter Absatz.

Ich habe die Stelle am Wochenende rausgesucht. Für mich geht aus dem Text nur hervor, dass sich der Herr des Raumes in den Malstrom geworfen hat, nicht dass er diesen auch erschuf.

Verschwunden ist verschwunden, laut GH hat es ihn nie gegeben und er ist als Logikwölckchen verpufft. Es bleibt uns das Rätsel, wie der Strudel entstanden ist. War das nun während des Kriegs der Magier oder schon früher während eines der Kataklysmen?

Share this post


Link to post
Der Herr des Raumes entfiel schlicht, weil Peter Kathe für diese Form des Vampirismus keinen Regelmechanismus finden konnte.

 

Ja, das ist das Kreuz, wenn man alles in Regeln packen will ...

  • Like 1

Share this post


Link to post

Wenn dennoch blutsaugende Camasotz-Vampire in einer Kampangnie gewünscht/notwendig sind, könnte man sie immer noch von den Statthaltern ableiten - Moraxiquetl benutzt zwar Sa rauben und hat eine vampirische Aura ähnlich der der Vucubfürsten, aber das muss ja nicht zwangsläufig für seine Nachkommen oder die Nachkommen seiner Brüder gelten...

 

Schöne Grüße,

Mordraig

 

P.S.

[spoiler=Quelle Moraxiquetl]Das Abenteuer Die Haut des Bruders

 

Edited by Mordraig

Share this post


Link to post
Der Herr des Raumes hatte keine Kinder, ist aber ehemals für den Malstrom im Pfortenarchipel verantwortlich gemacht worden.

Das ist interessant, wo hast du das gefunden? Informationen über das Pfortenarchipel sind ja wirklich sehr rar und weit verstreut.

 

Im Land des Mondjaguars S.36, rechte Spalte, 2ter Absatz.

Ich habe die Stelle am Wochenende rausgesucht. Für mich geht aus dem Text nur hervor, dass sich der Herr des Raumes in den Malstrom geworfen hat, nicht dass er diesen auch erschuf.

Verschwunden ist verschwunden, laut GH hat es ihn nie gegeben und er ist als Logikwölckchen verpufft. Es bleibt uns das Rätsel, wie der Strudel entstanden ist. War das nun während des Kriegs der Magier oder schon früher während eines der Kataklysmen?

 

Hierzu hilft vielleicht ein Posting von DiRi:

http://midgard-forum.de/forum/showpost.php?p=1437777&postcount=8

 

  • Den Strudel Pforte zur Hölle gibt es im angegebenen Zeitraum nicht. Er ist eine Folge des Kriegs der Magier (1540-1600nL). Der Pfortenarchipel ist eine ruhige, beschauliche Gegend - letztlich eine kleinere Ausgabe der valianischen Inseln. Zur gefährlichen Gegend entwickelt er sich erst nach dem Krieg der Magier. Um 1270nL ist er noch nicht einmal ein Piratennest, sondern ein recht dicht bevölkerter Teil des Imperiums.

 

LG,

Kosch

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...