Jump to content

Läufer

Mitglieder
  • Posts

    1,378
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Läufer

  1. Genau, ich war fünf- oder sechsmal dabei. Zu den Sternen, Läufer
  2. @Fimolas, @Sarandira: Ich hatte eine Gruppe ohne gemeinsamen Hintergrund - für zwei der vier Mitspieler war es das erste Mal dass sie überhaupt Midgard gespielt haben. Ich hab folgende Geschichte gemacht: Die SpF wollen nach Reginsvid (ist plausibel - das ist eine echte Stadt, da kann man auf Handelsware/Aufgaben/Wissen hoffen). Und da sie unterwegs sind und das gleiche Ziel haben, reisen sie zusammen. Dort, wo die Straße nach Reginsvid abbiegt, treffen die einen schlecht gelaunten Zwerg, der ihnen glaubhaft mitteilt, dass die Straße nach Reginsvid unpassierbar ist und sie aber als Fußgänger die Umgehung (zeigt auf den Weg nach Wulfglen) nutzen können. Was die SpF tun, erst am späten Nachmittag ihren Fehler bemerken und dann zwangsläufig die Nacht im Alehaus verbringen. (Und ja, der Zwerg hätte trotz seiner schlechten Laune und trotz seiner schlechten Meinung vom Menschenvolk die Menschen nicht in die Irre geschickt, und eine normale Abenteurergruppe wäre auch misstrauisch gewesen, aber die Zwergengötter haben die Situation sanft so beeinflusst, dass Gurik die benötigte HIlfe bekam.) Das Abenteuer selbst ist sehr schön und unbedingt empfehlenswert, auch mit Neulingen. Anmerkungen von mir: Es lohnt sich, sich mit dem Dorf Wulfglen zu beschäftigen - die Leute so beschrieben, dass man sie sich gut vorstellen und als SL auch gut individuell ausspielen kann. (Und hätte ich mir vorher eine Liste der Leute gemacht wäre das noch besser gekommen) Die SpF sind an Wilfryds Geschichte komplett vorbeigelaufen - das macht aber nichts. Gibt es die Umgebungskarte eigentlich auch ohne eingezeichnete Lichtung und Holzfällerhütte? Dann hätte ich die einfach den Spielern vorlegen können statt meiner hingeworfenen Skizze. Eine Beschreibung der Panzergeißel wäre im Abenteuer praktisch gewesen - da hab ich mir im Abenteuer schnell was Halbplausibles zusammengesponnen, weil ich nicht noch mal nach dem Bestiarium/Zwergenquellenbuch laufen wollte. Das Bergsteigen ist sehr cool. Ein besonderer Vorzug des Abenteuers ist auch, dass man nach hinten raus die Dauer recht gut beeinflussen kann. Alle Ereignisse nach dem Klamm kann der SL entweder ausspielen (dann ist es sehr schön), oder durch kurze Erzählung abhandeln (dann ist es zwar nicht ganz so schön, ist aber nicht so schlimm wie z.B. ein weggelassener Bosskampf.) Und ich bin hin und weg, wie sich das Lied im Abenteuer wiederfindet. Zu den Sternen Läufer
  3. Für den 'Groove' würde ich mir noch mal das Hörbuch "Merle und die Fließende Königin" von Kai Meyer ausleihen und da die langen Passagen anhören, die in Venedig spielen.
  4. Mit dem ist man immer am Rundenende dran. Aber immerhin zählt er als magische Waffe
  5. Wir wollen das Abenteuer am Sonntag spielen und damit die nun fertiggestellte wandgroße Midgardkarte meiner Tochter einweihen. Und ich habe keine Idee, warum die Abenteurer in Wulfglen sind. Das Dorf ist unbedeutend, liegt am Ende einer längeren Sackgasse und es wird ihnen auch kein äußerer Grund gegeben, gezielt dorthin zu gehen. Hat da jemand eine Idee gehabt? (Und wenn jemand eine Skizze des Gebirgswegs hat, wäre das natürlich auch sehr nett.) Zu den Sternen Läufer
  6. Im Gegensatz zu den Schlusswaffen, deren Einsatz zuverlässig jeden Kampf beenden.
  7. So, eben den Schatz des Mihrs fertiggelesen - sehr schön, sehr empfehlenswert, insbesondere sehr midgardig. Einziger Haken: 78 Seiten - wo sind die übrigen 400, die diese Charaktere (und ich als Leser) verdient hätten? Zu den Sternen Läufer
  8. So, Odercon 22 ist erledigt, und ich durfte auch zeitweise dran teilnehmen. Vielen Dank an Orga, Besucher und Mühle. Und kann bitte ein freundlicher Mod diesen Strang abpinnen und schließen und dafür den Odercon 23-Strang anpinnen? Vielen Dank und zu den Sternen Läufer
  9. Hallo! Nachdem die Jugendherberge Bremsdorfer Mühle sich als sehr guter Spielort erwiesen hat, haben wir dort gleich für kommendes Jahr reserviert - der Odercon 2023 findet also statt, und er wird in der Bremsdorfer Mühle stattfinden. Genaueres unter www.odercon.de (demnächst - @Heidenheim - updatest du bitte?) Die Einladungen sollen im Dezember versendet werden - wer im vorletzten Jahr eine hatte, wird auch dieses Jahr eine kriegen. Wer darüber hinaus eine möchte, bitte unter orga-at-odercon.de melden. Zu den Sternen Läufer P.S.: In diesem Strang schreibt nur die Orga
  10. Es kommt noch eine Infomail - der Plan wäre gewesen Gestern. Aber heute ganz bestimmt
  11. Rike hat mich gebeten, ihr Abenteuer einzustellen: Name: August der Starke Zeit: Samstag 10:00 bis zum Abendbrot System: Midgard 1880 Bedingung für Abenteurer: Deutschkenntnisse sind sehr hilfreich - das Abenteuer spielt in und um Frankfurt (Oder) Vorweihnachtszeit an der Oder – die Stadt ist hell erleuchtet durch den Schein der Gaslaternen, es ist so kalt, dass der Schneefall der Monatsmitte immer noch in den Straßen liegt und die Stadt überzuckert und weihnachtlich erscheinen lässt. Ihr seid der Einladung eures alten Bekannten, Hauptwachtmeister Georg Wolczek, gefolgt und genießt nun in seinem Wohnzimmer seinen Weihnachtspunsch, den er wie jedes Jahr nach dem Geheimrezept seines Großvaters aus Riga zubereitet. „Gestern hatten wir eine seltsame Anzeige. Bei Oberstudienrat Magendreher ist eingebrochen worden. Und es ist nichts gestohlen worden. Nach dem Adventsgottesdienst fand er die Wohnung durchwühlt, aber es fehlte nichts. Nicht einmal das wertvolle Chronometer aus Grünberg hat der Dieb mitgehen lassen. Schließlich fiel seiner Frau auf, dass die Statuette von August dem Starken fehlt. Eine einfache Gipsstatue, noch nicht einmal besonders hübsch. Und wisst ihr, was das verrückteste ist: Heute, direkt vor meinem Feierabend, höre ich mit, dass dem Bahnhofsvorsteher Plietschling genau so eine Statue aus seinem Amtszimmer gestohlen wurde.“ Mitspieler 1. 2. 3. 4. - wird vor Ort vergeben 5. - wird vor Ort vergeben
  12. Sandobar, zweites Abenteuer (Rückgewinnen der Karte in diesem Gasthaus). Wir haben zwei Nordlandbarbaren in der Gruppe, die beide Berserkergang haben und das auch leben. Beiden (und auch den dazugehörigen Spielern) war langweilt, da es einfach keinen schönen Kampf gab. Einem wurde ein Dolch gestohlen. Sie sind zu Ali hin, haben ihm mächtig zugesetzt und seinen Beteuerungen so gar nicht geglaubt, dass er das nicht war. Letztendlich sind sie hochkant aus dem Gasthaus rausgeflogen, haben in der Stadt weiter randeliert und die Nacht in der Zelle der Stadtwache fortgesetzt. Währenddessen wurde mit dem Dolch des Barbaren ein Mord ausgeführt, und zwar von Ali in dessen allen unbekannten Meuchelmörderidentität. Also hatten die Barbaren sich a) ein perfektes Alibi verschafft und b) genau den richtigen Riecher - wir hätten nur auf sie hören müssen.
  13. Ich werd auch was anbieten, muss aber noch sehen wann. Was hättet Ihr denn gerne? Metzeln? Feen in Aktion? Turnier von Palabrion?
  14. Es gab schon PN, aber trotzdem auch hier: Bahnhof wäre Grunow, und von da würden wir abholen. Ab und zu hält auch der Bus an der Haltestelle Bremsdorfer Mühle.
  15. Hallo liebe Stefanie, wir haben in Bremsdorf gleich auf Basis Ist-Stand ca. 40 angesagt und haben dafür + Option für ca. 10 weitere gebucht. Insofern wird der Con auf jeden Fall stattfinden. Unterbringung ist ein Bettenhaus (ca. 30 Leute in überwiegend 4- und einigen wenigen 2-Bettzimmern) ganz für uns, das Haus daneben fungiert als Überlauf, und die Spielräume sind im Wesentlichen im Haupthaus, insbesondere haben wir mit dem Mühlenkeller einen schönen 4-Räumigen Gewölbekeller (OK ein Anfang-20.Jahrhundert-Gewölbe, kein Mittelaltergewölbe, aber ziemlich schick) Zu den Sternen Läufer
  16. Genau, es gibt Cons, da nimmt dieOrga erst am dritten Tag ihre Arbeit auf
  17. Stimmt, daran hatte ich noch gar nicht gedacht - ich frage mal / schaue mal
  18. Spielt doch im Orgaraum, da steht doch ein Tisch
  19. Unauffällig auf einen NLC-Termin außerhalb der Herbstferien hinagitieren ...
×
×
  • Create New...