Jump to content
Kio

M5 - Meinung Schicksalsgunst und Glückspunkte

Empfohlene Beiträge

48 minutes ago, Panther said:

Gnome bekommen mehr Glückspunkte? Was für eine interessante Hausregel....

 

Wird gerne überlesen, hauptsächlich von nicht-Gnomen.

Gnome sind imda :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, hatte es auch überlesen. Als mein Spieler bei der ersten Spielrunde gemeint hat, er bekomme aber einen GP extra, habe ich gesagt wie er auf diese Idee kommen würde :D. Allerdings hatte er recht. Im Kodex steht es klar drin...

Um nochmal auf die eigentliche Frage im Strang zurückzukommen. Ich denke, dass beide Spielweise total viel Sinn machen. Allerdings leite ich doch relativ hart und bereite meine Abenteuer meist so vor, dass ich mit einem knappen Sieg für die Spieler rechne. Allerdings sorgt dann schon etwas Würfelpech oder eine kleine Fehlentscheidung dafür, dass es oft richtig, richtig gefährlich wird für das Leben der Spieler. Daher finde ich es angenehm, dass sie sich mit GP, SG und selten auch GG aus sowas retten können :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK, sorry, Ist mMn auch OK, wenn die kleinen mal einen Vorteil bekommen bei LP-3 am Start!

Allgemein sollte man sich in der Gruppe eben einig sein, bei GG, SG und GP zusammenspielen und wirken (können).

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Läufer
      Hallo!
      In den Regeln wird zu Verhören im Wesentlichen die hochnotpeinliche  Befragung als Befragung zum Herauskitzeln von eigentlich zu verheimlichender Informationen beschrieben - genau die kommt aber ziemlich selten vor, entsprechend wurde auf Verhören nur selten geworfen, und entsprechend fand ich diese Fertigkeit ein wenig überflüssig.
      Aber eigentlich ist Verhören ja mehr, nämlich das kompetente Befragen - und damit habe ich auch meinen Frieden mit dieser Fertigkeit gemacht und halte sie jetzt für sinnvoll:
      Jedes Mal, wenn eine SpF jemanden zwecks Informationsbeschaffung befragt, werfe ich verdeckt einen EW: Verhören. Wenn der gelingt, dann hat die SpF alle zu dem Zeitpunkt sinnvollen Fragen gestellt und kann sich auch später an die Antworten erinnern, selbst, wenn der Spieler Fragen nicht gestellt oder Antworten vergessen hat.
      (Beispiel: Die SpF besuchen den NSC in seinem Handwerksbetrieb. Wenn der EW: Verhören gelingt, haben sie selbstverständlich auch die grundlegenden Informationen seines Betriebes erfragt und bekommen auch unaufgefordert mitgeteilt, dass seit vorgestern ein Knecht vermisst wird und der NSC sehr besorgt über dessen Wohlergehen ist. Und sollte später im Spiel ein vermisster Knecht eine Rolle spielen, dann sagt der SL den SpF unaufgefordert, dass ja der Handwerker erzählt hat, dass ihm ein Knecht fehlt.)
      Ich würde mich über weitere 'Anwendungsbeispiele' freuen.
      Zu den Sternen
      Läuer
    • Von AzubiMagie
      Meinungs- und Abstimmungsstrang zu der Regelfrage Erste Hilfe - Stoppuhr versus zweite Hilfe
      Mich würde interessieren, wie ihr das handhabt oder wie ihr das handhaben wollt.
      Azu (der Neugierige) bi
    • Von Läufer
      Hallo!
       
      Nun ist es ja so, dass man bei vielen Glücksspiele (Poker, Kniffel, Meiern) durch schlaues Spiel seine Gewinnchancen erhöhen kann, auch wenn man 100% Regelkonform spielt.
       
      Gibt es dazu bewährte Hausregeln?
       
      Ansonsten wäre meine Idee für das ehrlich spielen: Jeder Spielteilnehmer macht einen EW: Glücksspiel, und bei Erfolg verschiebt er die Gewinnchance 'etwas' zu seinen Gunsten. Und dieses 'etwas' sind 5-20% je nach Spiel.
       
      Passt das?
       
      zu den Sternen
      Läufer
    • Von Einskaldir
      Ich zitiere mich (und Solwac) mal aus einem anderen Strang:
       
       
       
       
      Ich habe diesen Strang extra als "Meinungsstrang" aufgemacht. Denn eine Regel kann ich nicht erkennen.
       
      Also was möchte ich mit euch besprechen?
       
      Geht es euch auch so, dass euch die neue Viruelnztabelle ratlos zurücklässt? Ich sehe in ihr keiner Hilfe für mich in der EInordnung neuer Gifte bzw von Giften, die nicht in der Tabelle stehen.
      Wenn weder der Schaden noch die Zeit bis zum Einsetzen der Wirkung für die Viruelnz eine Rolle spielen, was ist dann entscheidend?
       
    • Von Yon Attan
      Hallo ihr Lieben,
       
      nach M5 ersetzt ja Landeskunde Sagenkunde. Nach wie vor wird Landeskunde für jedes Land bzw. jede Kultur einzeln gelernt. Das geht aus dem Beschreibungs-Text im Kodex (Der Abenteurer kennt sich mit den Sitten [..] eines Landes [..] aus) und explizit aus der Konvertierungsanleitung hervor, in der es heißt, dass der Charakter "Landeskunde für das entsprechende Land" kann.
       
      So wie ich die Regeln verstehe, kann ich jetzt auch für eine Information die Landeskunden verschiedener Länder heranziehen.
       
      Das macht das Ganze sehr interessant, zumindest wenn man davon ausgeht, dass man jetzt unterschiedliche Informationen aus verschiedenen Kulturkreisen zu der selben Fragestellung erhalten kann.
       
      Beispiel: Der Spieler möchte Informationen über Drachen und hat drei verschiedene Landeskunden, alle Würfe gelingen
      Landeskunde: Alba - Informationen über typische Feuer-Drachen Vesternesses
      Landeskunde: Waeland - weniger Informationen über Feuerdrachen, dafür Informationen über Schneedrachen
      Landeskunde: KanThaiPan - Informationen über KanThaiPanische Long (auch wenn dieser kein Drache im eigentlichen Sinne ist)
       
      Nun meine Frage(n):
      Versteht ihr die Regeln nach M5 genauso?
      Wie werdet ihr mit allgemeinen Auskünften bei Charakteren mit vielen Landeskunde-Fertigkeiten verfahren: Für jede Landeskunde die Informationen bieten könnte einzeln würfeln lassen oder analog zu Heilkunde und Erste Hilfe für jeden gelungen Landeskunde-Wurf der "Unterstützer-Kulturen" einen Bonus auf den Wurf für die einschlägigste Landeskunde gewähren?
       
      Mfg Yon
×